Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Militärbezogene Familiengeschichtsforschung
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 03.04.2018, 14:01
Benutzerbild von Opa98
Opa98 Opa98 ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 26.04.2017
Ort: Märkisch-Oderland
Beiträge: 439
Standard Landwehr-Infanterie-Regiment Nr. 4 Rekruten Depot 1916

Hallo liebe Militärforscher,

folgendes Problem habe ich.

Mein UrUrgroßvater Gustav Otto Schurig wurde am 14. Februar 1873 in Neidenburg (Ostpreußen) geboren. Bei der Hochzeit seines Sohnes am 11.11.1923 steht in der Eheurkunde "Vater verstorben in Königsberg/Preußen". In den Verlustlisten Ausgabe 1077, Seite 13717, Liste Preußen 596 vom 2. August 1916 steht in der Verlustliste

"Schurig, Otto - Neidenburg - + infolge Krankheit" als Angehöriger des Landwehr-Infanterie-Regiments Nr. 4 (Rek.Dep.).

Nach meinen Nachforschungen waren in Königsberg das III und IV Bataillon stationiert.

Hier im Forum wurde mir mitgeteilt, dass er in Königsberg nicht verzeichnet ist. Im KB seines letzten Wohnortes ist er auch nicht verzeichnet, auch nicht im dortigen Standesamt.

Kann mir jemand beim weiteren Vorgehen helfen. Hat jemand Tipps, Erfahrungen mit den selben Problemen? Kann ich das Datum der Liste als Sterbedatum übernehmen?


Herzliche Grüße und vielen Dank
Alex
__________________
~Die Familie ist das Vaterland des Herzens~
Guiseppe Mazzini
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 03.04.2018, 14:33
Moselaaner Moselaaner ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 06.03.2013
Beiträge: 353
Standard

Hallo Alex,
das Datum der Verlustliste ist nicht das Sterbedatum.
Aus meiner Sicht war Gustav Otto Schurig zum Zeitpunkt seines Todes landsturmpflichtig und ein Angehöriger des Rekruten-Depots des LIR 4 in Königsberg. Rekruten-Depots waren für die Grundausbildung von Soldaten zuständig, die bis dahin noch nicht ausgebildet waren. Nach abgeschlossener Ausbildung ging es dann in ein Ersatz-Bataillon bzw. direkt in ein Bataillon des Regiments.

Gruß
Moselaaner
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 03.04.2018, 14:35
Benutzerbild von Opa98
Opa98 Opa98 ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 26.04.2017
Ort: Märkisch-Oderland
Beiträge: 439
Standard

Hallo und danke für deine Antwort. Hast du eine Idee an wen ich mich da wenden könnte?

LG
Alex
__________________
~Die Familie ist das Vaterland des Herzens~
Guiseppe Mazzini
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 03.04.2018, 15:17
Gerrit Gerrit ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 11.11.2016
Ort: Berlin
Beiträge: 323
Standard

Hallo,

je nach Umständen, Bearbeitungs- und Postlaufzeiten hinken die Verlustlisten ein bis drei Monate (es gibt krasse Ausreißer nach oben) dem Ereignis hinterher. Bei "Tod in Folge Krankheit" ist sicher eher ein kürzerer Zeitraum anzunehmen.

Ohne jetzt die Details Deiner Forschungen und der Antworten zu kennen, würde ich sagen, dass die Sterbeurkunde doch in Königsberg liegen müsste. Da würde ich nachfragen.

Wurde eine Ausfertigung im Sterbefall nicht auch an den Geburtsort - Neidenburg/Nidzica - geschickt? Achtung: gefährliches Halbwissen!

Bei ancestry habe ich ihn auf Anhieb nicht gefunden.

Viel Erfolg

Gerrit
__________________
Immer auf der Suche nach...
Hellfaier/Hellfeier aus Altewalde, Cosel, Ostrosnitz, Schelitz
Adamczyk aus Ostrosnitz, Slawikau
Lokocz aus Ostrosnitz
Barucha aus Ostrosnitz
Chwalek
/Chwallek aus Ostrosnitz, Leobschütz
Kastin/Castien/Kastien aus Hamm, Steinhagen
Kolotzey/Kolodzeyaus Freudenthal/Westpr.
Gnoss aus Ostpreußen, Wolhynien und Westfalen
Spademan aus Torgau, Graditz, Berlin
Schepp aus Berlin, Ratzebuhr
Hitschfeld aus Wünschelburg, Ober Rathen
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 03.04.2018, 16:34
Benutzerbild von Opa98
Opa98 Opa98 ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 26.04.2017
Ort: Märkisch-Oderland
Beiträge: 439
Standard

Die Standesamtsunterlagen von Neidenburg aus der Zeit sind meines Wissens nach nicht online. Ob es möglich ist, dass die Armee eigene KB oder PST-Unterlagen hatte?

Liebe Grüße
Alex
__________________
~Die Familie ist das Vaterland des Herzens~
Guiseppe Mazzini
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 03.04.2018, 18:31
sewe sewe ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 14.12.2016
Beiträge: 108
Standard

Schau doch mal hier durch

http://namensindex.vffow.de/bestand.php?aid=42&id=893

das sind die Standesamtunterlagen von Neidenburg.

unter der 42/893/0/-/144 und ff. sind die Sterbeurkunden von 1915-1917 zu finden bzw etwas weiter oben noch 1914.

@Gerrit, also eigentlich sollte das so sein das die Nachricht über den Tod an den Geburtsort geschickt wurde. habe auch so ein Beispiel wo im ev. KB von thorn vermerkt ist das der verstorbene in Königsberg starb.

Gruß Sebastian
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 03.04.2018, 19:58
Benutzerbild von Opa98
Opa98 Opa98 ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 26.04.2017
Ort: Märkisch-Oderland
Beiträge: 439
Standard

Herzlichen Dank für den Hinweis, die Unterlagen waren mir nicht bekannt.

Liebe Grüße
Alex
__________________
~Die Familie ist das Vaterland des Herzens~
Guiseppe Mazzini
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 03.04.2018, 20:50
Benutzerbild von Opa98
Opa98 Opa98 ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 26.04.2017
Ort: Märkisch-Oderland
Beiträge: 439
Standard

In den Standesamtsunterlagen von Neidenburg 1916-1917 ist er nicht verzeichnet.

LG
Alex
__________________
~Die Familie ist das Vaterland des Herzens~
Guiseppe Mazzini
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 03.04.2018, 21:53
sewe sewe ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 14.12.2016
Beiträge: 108
Standard

Evtl. würde ich noch für den infrage kommenden Zeitraum die KB von Neidenburg durchsehen. Vielleicht wurde er ja in Neidenburg beerdigt und dann könnte das da drin stehen und müsste nicht unbedingt in StA vermerkt worden sein (reine Vermutung).
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 03.04.2018, 22:40
Benutzerbild von Opa98
Opa98 Opa98 ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 26.04.2017
Ort: Märkisch-Oderland
Beiträge: 439
Standard

Danke für den Tipp das werde ich auch mal versuchen. Es gibt keinen mehr den ich fragen kann der noch lebt. Meine Oma ist schon 84 und sagt immer nur das ihn niemand von ihren Geschwistern kennengelernt hat und darüber nie gesprochen wurde.

Liebe Grüße und Dank für all eure Bemühungen
Alex
__________________
~Die Familie ist das Vaterland des Herzens~
Guiseppe Mazzini
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 01:46 Uhr.