#11  
Alt 01.05.2013, 10:37
Lenz Lenz ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 08.07.2007
Beiträge: 421
Standard

Otto v. Dernbach war verheiratet mit Maria Eleonore Charlotte Gräfin v. Hatzfeld-Gleichen. Die Ehe blieb kinderlos. Otto v. Dernbach war damit der Letzte der Herren und Grafen v. Dernbach.

Gruß Lenz
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 27.12.2019, 09:25
Joern67 Joern67 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 27.12.2019
Beiträge: 1
Standard Dernbach

Zitat:
Zitat von Lenz Beitrag anzeigen
Nach meinem Wissenstand sind die "Herren und Grafen v. Dernbach" im Jahre 1697 mit dem Grafen "Otto v. Dernbach" ausgestorben.

Deshalb dürfte der Fragesteller wohl keine Nachkomme derer v. Dernbach sein.

Gruß Lenz


Hallo Lenz,
das mag sein, das diese Linie ausgestorben ist. Jedoch kann ich dir sagen das ich auch ein Nachkomme derer von Dernbach bin. Meine Großmutter ist eine geborene Dernbach. Ihr Großvater erzählte, das diese Familienlinie vom Adelsgeschlecht abstammen. Jedoch wurde damals der Titel „derer von Dernbach „ abgelegt. Somit tauchen alle Nachkommen nicht mehr im Adelsverzeichnis auf.
Viele Grüße, Joern
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 27.12.2019, 12:27
Benutzerbild von Duppauer
Duppauer Duppauer ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.03.2014
Beiträge: 409
Standard

Hallo Joern,

abgesehen davon ob Du oder der Thememstarter "Sunny001" genealogisch von dem Adelsgeschlecht von Dernbach abstammt, was über Ahnenforschung belegt werden muß, gebe ich Dir Recht das dieses Geschlecht weiter besteht.

Die gräfliche Linien mögen zwar erloschen sein, aber das Genealohische Handbuch des Adels (GHdA) führt in seinem Adelslexikon, Herausgabe 1974, Bd. 2, Seite 458 noch dieses Geschlecht an.
Zum GHdA -Adelslexikon- ist zu sagen das dieses alle noch lebende (blühende) Adelsfamilien anführt, die in das GHdA aufgenommen wurden, oder eine Aufnahme beantragt haben. Bei weiten wurden aber nicht alle Adelsfamilien im GHdA erfasst!
Also muß zum Herausgabejahr 1974, diese adelige Familie noch existiert haben.
In einem Z.B. Freiherrlichen Zweig, oder einen Zweig des einfachen Adels, bleibt dahingestellt.

Jedenfalls gibt das Adelslexikon folgende Quellen zum Geschlecht "von Dernbach" an.
Gothaisches Genealogisches Taschenbuch (GGT) der Freiherrlichen Häuser 1856 (St=Stammreihe) !857, Ergänzungen bis 1941,
GGT G=gräfliche Häuser 1868 (Anhang)

Du hast geschrieben, das Deine Großmutter von Ihrem Großvater erfahren hat das der Zweig Deiner Familie diesen Adel abgelegt hat. Aber Hörensagen und Erzählungen sind keine Belege! Oft entsprangen diese einfach der Fantasie eines Familienmitgliedes, die den gleichen Namen wie das Adelsgeschlecht geführt haben.
Es kann aber auch durchaus sein das ein Familienmitglied den Adel "abgelegt" hat.
Hier handelt es sich dann um einen Adelsverlust, der verschiedene Gründe haben kann. http://www.adelsrecht.de/Lexikon/A/A...lsverlust.html

Welcher Grund nun genau Zutrifft und im welchem Jahr dieser Adelsverlust eingetreten ist, muß genau erforscht werden.
__________________
Das gute Gelingen ist zwar nichts Kleines, fängt aber mit Kleinigkeiten an. (Sokrates)

Herzliche Grüße
Dieter

Geändert von Duppauer (27.12.2019 um 12:34 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 27.12.2019, 20:47
kalex1946 kalex1946 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 10.08.2017
Beiträge: 320
Standard

Mehr zu dem Adelsgeschlecht Dernbach sowie deren verschiedenen Wappen kann man hier lesen.

https://de.wikipedia.org/wiki/Dernbach_(Adelsgeschlecht)

Gruß aus South Carolina
Kurt
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 28.12.2019, 15:06
assi.d assi.d ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.11.2008
Ort: Osthessen, bei Fulda
Beiträge: 1.754
Standard

Zitat:
Du hast geschrieben, das Deine Großmutter von Ihrem Großvater erfahren hat das der Zweig Deiner Familie diesen Adel abgelegt hat.
Hallo,

genau den gleichen Murks erzählt meine Oma auch immer. Nun bin ich zurück bis 1600 und habe noch nicht einen Adeligen gefunden. Vermutlich alles nur Geschichten der Altvorderen.

Gruß
Astrid
Mit Zitat antworten
  #16  
Alt 28.12.2019, 16:13
focke13 focke13 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.02.2015
Beiträge: 1.289
Standard Hallo

Hallo
Dann müsstest du noch weiter als 1600 zurückgehen
Was im allgemeinen aufgrund fehlender Kirchenbücher schwierig ist. Aber als Murks würde ich es nicht bezeichnen.
Solche überlieferungen haben oft einen wahren Kern
Mfg
Focke13
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 28.12.2019, 17:03
assi.d assi.d ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.11.2008
Ort: Osthessen, bei Fulda
Beiträge: 1.754
Standard

Hallo Focke,

bei mir ist an der Geschichte, daß ein Vorfahre "im Rausch an ein Kaiserdenkmal gepinkelt hat" und dadurch des Adelsprädikates verlustig ging nur so viel dran, dass man den FN Regius fehlinterpretiert hat. Bis 1600 zurück waren es nur Schuhmacher und sonstige Kleinhandwerker. Alle 100 Jahre einmal war ein Pfarrer dabei...

Zu mindest für mich gilt, "mehr Schein als Sein". Und ob die 35. Urgroßmutter mal ein Techtelmechtel mit Karl dem Großen hatte, hüllt der Mantel der Vergangenheit ein und wird sich mir nie offenbaren.

Übrigens haben sich meine Schwester und ich als Kinder immer gerne verkleidet und Mutter sagte immer "ihr stammt wohl von den Zigeunern ab". Stimmt auch nicht.

Und die Dernbacher scheinen im allgemeinen nicht wirklich gut und gesichert erforscht.... Lt. wikipedia:
Zitat:
Die mangelhafte, oft fehlerhafte, Quellenlage betrifft den gesamten Zeitraum der Familienzweige. Gesicherte Daten sind urkundlich genannt, Geburts- und Sterbedaten o. g. Zeiträume jedoch oft ungesichert und nach höchstmöglicher Wahrscheinlichkeit der oft abweichenden Datenquellen unter Vorbehalt zu betrachten. Genealogische Details, sogar die Zuordnung von Mitgliedern des Hauses, bleiben ungeklärt.
Gruß
Astrid

Geändert von assi.d (28.12.2019 um 17:09 Uhr)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:20 Uhr.