#1  
Alt 13.01.2019, 21:32
Birkenfelde Birkenfelde ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 18.05.2016
Ort: an der Amper
Beiträge: 119
Standard Feldpostnummer 64 356

Guten Abend!


Ein Onkel von mir starb am 30. Januar 1945 im Lazarettzug auf der Fahrt von Deutsch-Eylau nach Danzig an den Folgen eines Bauchschusses. In der Sterbeurkunde steht, daß er Unteroffizier der Dienststelle Feldpostnummer 64 356 war. Könnt Ihr mir dazu näheres sagen, z. B. die Einheit und wo sie z. Z. seiner Verwundung gewesen sein könnte?


Kommt gut durch die neue Woche.


Viele Grüße
Emanuel
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 13.01.2019, 22:32
JürgenP JürgenP ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 22.02.2015
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 386
Standard

Moin Emanuel,

das wird schwierig, denn nach den einschlägigen Unterlagen war die Nummer 64356 keiner Einheit zugeordnet.
Es kann natürlich sein, daß sie trotzdem kurzzeitig vergeben war, aber das ist nicht dokumentiert.
Kannst Du Übertragungsfehler ausschließen?
Ansonsten bleibt nur der Weg über die WASt.

Herzliche Grüße Jürgen
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 13.01.2019, 22:37
sonki sonki ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 10.05.2018
Beiträge: 2.023
Standard

Hallo,

wird wahrscheinlich nicht viel helfen - hier mal die Lagekarte für den 30.01.45 mit den Orten Danzig (oben links) & Dt. Eylau (unten rechts): https://www.dropbox.com/s/839o9s3ms8...00145.jpg?dl=0

Geändert von sonki (13.01.2019 um 22:38 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 13.01.2019, 23:52
Birkenfelde Birkenfelde ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 18.05.2016
Ort: an der Amper
Beiträge: 119
Standard

@ JürgenP und @ sonki


Herzlichen Dank für eure schnellen Antworten!
Ich habe nochmal auf die Sterbeurkunde geguckt - es ist die oben genannte.
Schade, aber dem armen Kerl nützt es eh nichts mehr. Drei Monate vor seinem eigenen Tod verlor er seine Ehefrau, Tochter (1/2 Jahr alt) und Schwiegermutter durch einen Bombenangriff in Hamburg.


Viele Grüße
Emanuel
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 14.01.2019, 02:10
Benutzerbild von Saure
Saure Saure ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 27.03.2008
Ort: Bad Salzuflen
Beiträge: 4.137
Standard

Hallo Emanuel,

die Daten Ihres Onkels würden vielleicht weiterhelfen.

Steht hinter der Feldpostnummer 64 356 noch ein Buchstabe ?
__________________
Viele Grüße
Dieter Saure

Manchmal findet man, was man sucht.
Nicht immer sucht man das, was man findet.
Ab und zu findet man etwas, was man überhaupt nicht gesucht hat, und stellt dann fest, dass es genau das war, was einem gefehlt hat.
Alle sagten immer das geht nicht, dann kam jemand, der das nicht wusste, und hat es einfach gemacht.

Geändert von Saure (14.01.2019 um 02:20 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 14.01.2019, 20:57
Birkenfelde Birkenfelde ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 18.05.2016
Ort: an der Amper
Beiträge: 119
Standard

Hallo, Dieter,


hinter der Feldpostnummer befindet sich kein Buchstabe, wie gesagt lediglich diese fünf Ziffern.
Ansonsten: Jahrgang 1912, Wohnort Hamburg-Harburg.


Viele Grüße
Emanuel
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 14.01.2019, 21:24
Benutzerbild von Saure
Saure Saure ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 27.03.2008
Ort: Bad Salzuflen
Beiträge: 4.137
Standard

Hallo Emanuel,

in den DRK-Vermisstenbildlisten ist diese FPN auch nicht vorhanden.

Wenn Sie die genauen Daten Ihres Onkels hier im Foren nicht nennen wollen, dann schreiben Sie sie mir diese doch bitte per PN.

Bis dann.
__________________
Viele Grüße
Dieter Saure

Manchmal findet man, was man sucht.
Nicht immer sucht man das, was man findet.
Ab und zu findet man etwas, was man überhaupt nicht gesucht hat, und stellt dann fest, dass es genau das war, was einem gefehlt hat.
Alle sagten immer das geht nicht, dann kam jemand, der das nicht wusste, und hat es einfach gemacht.
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 14.01.2019, 22:20
JürgenP JürgenP ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 22.02.2015
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 386
Standard

Moin Dieter,

natürlich ist sie in der VBL nicht vorhanden, denn sie taucht ja auch nicht in der Fachliteratur auf.
In der Feldpostübersicht Teil I, Band 17 vom 20.03.1945 ist die Nummer nicht belegt.
Da die Fpü I die Verbindung zwischen Feldpostnummer und dem jeweiligen Feldpostamt herstellt, wäre ein Brief mit dieser Nummer nicht leitfähig gewesen, sie wäre also mit dem Hinweis "unbekannte Nummer" an den Absender zurückgegangen.
Man kann also mit hoher Wahrscheinlichkeit davon ausgehen, daß es sich hier um einen Übertragungsfehler handelt.

Herzliche Grüße Jürgen
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 14.01.2019, 22:26
Benutzerbild von Saure
Saure Saure ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 27.03.2008
Ort: Bad Salzuflen
Beiträge: 4.137
Standard

Hallo Jürgen,

ich wollte Emanuel nur damit sagen, dass wir in allen möglichen Richtungen suchen, um ihm zu helfen.

Du hast Emanuel ja auch gebeten den Teil der Sterbeurkunde, auf dem die FPN steht, hier einzustellen.
Ich bin auch gespannt.

Die Sterbeurkunde wurde ja auch aufgrund eines anderen Dokumentes ausgestellt.
Ich bin auch gespannt auf die Randbemerkungen auf der Sterbeurkunde.
Ich hoffe, dass es eine Kopie der Seite aus dem Standesamtsbuch ist.
__________________
Viele Grüße
Dieter Saure

Manchmal findet man, was man sucht.
Nicht immer sucht man das, was man findet.
Ab und zu findet man etwas, was man überhaupt nicht gesucht hat, und stellt dann fest, dass es genau das war, was einem gefehlt hat.
Alle sagten immer das geht nicht, dann kam jemand, der das nicht wusste, und hat es einfach gemacht.

Geändert von Saure (14.01.2019 um 22:29 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 15.01.2019, 02:26
Birkenfelde Birkenfelde ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 18.05.2016
Ort: an der Amper
Beiträge: 119
Standard

Lieber Dieter,


ich bin zwar schon 72 plus, etwas wackelig auf den Füßen, aber kopfmäßig noch nicht sonderlich verkalkt.


Wenn ich Ihnen nach nochmaligem Draufgucken auf die mir vorliegende Sterbeurkunde die Feldpostnummer 64 356 nenne, steht sie genau so da! Ohne einen zusätzlichen Buchstaben. Randvermerke befinden sich ebenfalls nicht auf der Urkunde.


Aber da wir beiden ja keine Geheimnisse voreinander haben, hier bisher von mir nicht genannte Details:
Es handelt sich um Walter Oskar Ratschat, geb. 16.01.1912, zuletzt wohnhaft in Hamburg-Harburg, Eißendorfer Straße 102.
Dann verweise ich noch auf den Schlußsatz: "Eingetragen auf schriftliche Anzeige der Deutschen Dienststelle für die Benachrichtigung der nächsten Angehörigen von Gefallenen der ehemaligen deutschen Wehrmacht vom 7.5.1946 und auf Grund der Ermittlungen des Standesbeamten."


Und die angegebene Feldpostnummer steht noch immer mit 64 356 da.
JürgenP wird wohl richtig liegen.


Viele Grüße
Emanuel
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
klärung feldpostnummer

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:53 Uhr.