#1  
Alt 11.10.2017, 15:53
Benutzerbild von _luAp
_luAp _luAp ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 18.12.2013
Ort: 01558 Großenhain
Beiträge: 300
Standard Standesamt-Zuständigkeit für bestimmte Orte

Hallo Forum,

immer wieder habe ich Schwierigkeiten herauszufinden, welches Standesamt für einen bestimmten Ort/Dorf in der Vergangenheit zuständig war bzw. noch ist. Für die ehemaligen deutschen Ostgebiete gibt es schöne Webseiten, die das darstellen. Aber für das heute Deutschland bzw. konkret Sachsen habe ich bisher nichts derartiges finden können. Das Historische Ortsverzeichnis HOV stellt bspw. nur die Verwaltungszugehörigkeit dar…

Was ist eure Primärquelle (Buch oder Webseite) für das Herausfinden der Standesamt-Zuständigkeit für bestimmte Orte?


(falls das Thema bereits separat existiert, bitte ich meine erneute Anfrage zu entschuldigen. Ich habe die Suchfunktion benutzt, bin aber nicht fündig geworden)
__________________
Mit freundlichem Gruß,
der Paul

Dauersuche nach und Angebot von
KÖHLER in/um Großenhain, Meißen, Oschatz, Altenberg und Freiberg
BARTH in Merzdorf b. Elsterwerda und Bieberach b. Kalkreuth
JAKOB und SCHULZE in Ostritz b. Görlitz, Tauscha
MÜLLER und AUGUSTIN in/um Großenhain, Knautnaundorf und Eythra
SCHIETZEL und WILHELM in/um Großenhain und Tettau b. Ortrand
SCHOLZ, SCHULZ, MISCHKE, TIEßLER, BERGMANN, FRÖDRICH in/um Rawitsch und Guhrau (Posen und Niederschlesien)

Geändert von _luAp (11.10.2017 um 15:57 Uhr) Grund: Schriftart
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 11.10.2017, 17:15
Juergen Juergen ist gerade online
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 18.01.2007
Beiträge: 4.501
Standard

Hallo Lupa,

auf die schnelle gefunden bei Slub Dresden:

[Gemeinde- und Ortsverzeichnis für das Königreich Sachsen 1904]
--> https://digital.slub-dresden.de/werk...dlf/90069/1/0/
ist doch schon was.

Standesamtslexikon Preußen 1884, mit teilweise heute sächsischen Orten:
--> http://wiki-de.genealogy.net/Standes...-Preussen_1884

Du kannst ja sowas wie Kartenmeister.com für das ganze ehemalige Deutsche Reich als Datenbank machen.
Sowas fehlt noch für die schnelle Suche online.

Das wird aber aufwendig, wenn man noch die Veränderungen der Zugehörigkeiten der Orte berücksichtigt.

Von hier aus ein Dank an den Betreiber von Kartenmeister.com. Schöne Sache für die östlichen Provinzen.

Juergen

Geändert von Juergen (11.10.2017 um 17:24 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 11.10.2017, 17:29
Artsch Artsch ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 14.07.2013
Beiträge: 1.934
Standard

Hallo Paul,

selbst kleine Gemeinden von nicht mal 300 Einwohnern hatten meistens ein eigenes Standesamt. (z. B. in der guten Stube)
Entweder diese Arbeit erledigte der Bürgermeister (nebenberuflich), oft war er eigentlich vorrangig Bauer, oder ein Standesbeamter aus einem Nachbarort versah die Stelle mit. (2 mal die Woche oder so)

Beste Grüße
Artsch

Geändert von Artsch (11.10.2017 um 17:31 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 11.10.2017, 18:27
Kunze Peter Kunze Peter ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 17.11.2010
Ort: Thüringen
Beiträge: 922
Standard

Hallo Paul!
von 1947 gibt es unter Adressbuch des Bezirkes der Amtsmannschaft Zittau die Einwohner von Grunau.
Grüße Renate
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 12.10.2017, 09:51
Benutzerbild von Rotkehlchen
Rotkehlchen Rotkehlchen ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 06.11.2014
Beiträge: 414
Standard

Hallo Paul!

Also mir hilft das hier immer ein wenig weiter.

https://www.familysearch.org/search/...6631?cat=14875

( Sachsen wäre ab Seite 145 )

Ich suche in den alphabetisch angeordneten Landkreisen nach meinem gesuchten Ort und sehe dann die Zuständigkeit der entsprechenden Kirchen, evangelisch, katholisch und das passende Standesamt.

Bisher hatte es immer sehr gut geklappt.

Und hier eine Übersicht der anderen Gegenden:
https://www.familysearch.org/search/...tory%20Library

( bis nach ganz unten scrollen )

Zumindest gilt es für die Zeit um 1905.

Vielleicht ist es eine kleine Hilfestellung für Dich?
Weiterhin viel Erfolg!!!

LG vom Rotkehlchen
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 12.10.2017, 10:19
Benutzerbild von _luAp
_luAp _luAp ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 18.12.2013
Ort: 01558 Großenhain
Beiträge: 300
Standard

Super, vielen Dank an alle Hilfestellungen. Genau sowas habe ich gesucht (undnun gefunden).
__________________
Mit freundlichem Gruß,
der Paul

Dauersuche nach und Angebot von
KÖHLER in/um Großenhain, Meißen, Oschatz, Altenberg und Freiberg
BARTH in Merzdorf b. Elsterwerda und Bieberach b. Kalkreuth
JAKOB und SCHULZE in Ostritz b. Görlitz, Tauscha
MÜLLER und AUGUSTIN in/um Großenhain, Knautnaundorf und Eythra
SCHIETZEL und WILHELM in/um Großenhain und Tettau b. Ortrand
SCHOLZ, SCHULZ, MISCHKE, TIEßLER, BERGMANN, FRÖDRICH in/um Rawitsch und Guhrau (Posen und Niederschlesien)
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 12.10.2017, 16:07
Juergen Juergen ist gerade online
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 18.01.2007
Beiträge: 4.501
Standard

@Rotkehlchen
Nicht schlecht, ich habe mir die Bände alle heruntergeladen, besser so als immer online
nachblättern.

Ich habe mich noch ein wenig informiert.
Sachsen innerhalb des Königreich Preußen bis Ende 1918, ist nicht ganz Sachsen, sondern preußische Provinz Sachen genannt.
hier oberhalb von Leipzig.
--> https://upload.wikimedia.org/wikiped...15-1937%29.jpg

Es gab ja innerhalb des deutschen Reichs daneben noch das Königreich Sachsen,
mit großen Städten wie Leipzig und Dresden ua. und das Königreich Bayern`auch noch.

Karte Königreich Sachsen 1895, mit Grenzkennzeichnung.
https://upload.wikimedia.org/wikiped...chsen_1895.jpg

Das Ortsverzeichnis Königreich Sachsen Stand 1904, (mit Einträgen zu Kirchen und StA.)
habe ich hier ja schon verlinkt.

Für Königreich Bayern habe ich so ein Verzeichnis auf die Schnelle noch nicht gefunden.

P.S. alles korrekt oder?

Viele Grüße
Juergen

Geändert von Juergen (12.10.2017 um 16:23 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 13.10.2017, 10:00
Benutzerbild von Rotkehlchen
Rotkehlchen Rotkehlchen ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 06.11.2014
Beiträge: 414
Standard

Hallo Jürgen!

Ja, die verschiedenen Zeiten und daraus resultierenden Zuständigkeiten muß man ja auch noch im Blick behalten.
Oder auch bei den Kirchen wechselt es schon mal, ...eingemeindet in... bis, ab .... eigene Filialkirche u.s.w.
Man könnte vielleicht auf mehreren Wegen seinen Ort überprüfen, die von uns aufgeführten Seiten, sowie auch mal den Ort auf Wikipedia googeln-oft stehen dort ja auch noch mal Hinweise zu Kirchen oder Standesämtern zu verschiedenen Zeiten.

Auf den Stadtverwaltungsseiten verschiedener Orte kann man oftmals auch einen Überblick bekommen, welches Standesamt zuständig ist.
Ich hatte auch schon den Fall, dass ich ein so herausgesuchtes Standesamt angeschrieben habe, die Bücher aber schon an das Stadtarchiv weitergegeben wurden.
Das war dann aber überhaupt kein Problem, ich bekam dann einen Hinweis per Mail und die Nachricht, dass man meine Anfrage schon dorthin weitergeleitet habe.

Ich bin was dieses Thema betrifft absoluter Laie, aber ich denke es gibt immer Wege um sich irgendwie zu brauchbaren Informationen durchzuwurschteln.

Vielen Dank für die Links zu den Karten,
LG vom Rotkehlchen
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:29 Uhr.