Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Lese- und Übersetzungshilfe
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 07.02.2014, 23:48
Balthasar70 Balthasar70 ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.08.2008
Ort: bei Berlin
Beiträge: 1.653
Standard 1850 Hochzeitsurkunde polnisch

Quelle bzw. Art des Textes: Hochzeitsurkunde
Jahr, aus dem der Text stammt: 1850
Ort/Gegend der Text-Herkunft: Lodz


Hallo ins Forumland,

habe eine Urkunde (Eintrag Nr. 99), in der ich weitere wichtige Daten und Zusammenhänge vermute. Bitte daher um Übersetzungshilfe. Folgendes konnte ich bisher entziffern:

Adam Krystof Geyer, Ludwik Geyer
Karol Eduard Herrmann Kahl evangelisch geboren in Berlin
Maria Geyer, 22 Jahre, evangelisch, Tochter von Jan Krystian und Wilhelmine Hobusch verheiratete Geyer

Schon jetzt vielen Dank!
Balthasar70

Geändert von Balthasar70 (09.02.2014 um 13:44 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 09.02.2014, 00:02
zula246 zula246 ist offline männlich
 
Registriert seit: 10.08.2009
Ort: Bremen
Beiträge: 2.468
Standard

Hallo

Es geschah in der Stadt Lodzie am 22.10.1850 um 3 Uhr Nachmittags
Uns wurde bekannt im Beisein der Zeugen Ludwik Geyer 45 Jahre alt und Adam Kristof Geyer 70 Jahre alt , das am heutigen Tag die zivile und religiöse Ehe geschlossen wurde zwischen dem Junggesellen Karl Eduard Herrmann Kahl, Förster in Lodzie wohnend 29 Jahre alt evangelischen Glaubens geboren in Berolinie , Sohn des Jan Marcin und der Malgorzata Katarzyna geb orene Meinske verheiratete Kahl Kaufleute , schon verstorben , und der Jungfrau Maria Geyer 22 Jahre alt evangelischen Glaubens , Tochter des Jan Krystian und der Wilhelmine geborene Hobusch verheiratete Geyer Kaufleute in Lodzie wohnend , bei den Eltern lebend. Die oben genannten Zeugen sind Kaufleute wohnend in Lodzie .
Der Ehe gingen 3 Aufgebote voraus am 22. und am 29.9 und am 6.10. des laufenden Jahres .
Das neue Ehepaar bezeugte keine vorehelichen Absprachen getroffen zu haben . Die anwesenden Eltern beim Hochzeitsakt gaben ihre Einwilligung .
Der Akt wurde vorgelesen und unterschrieben.

Viele Grüße Robert
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 09.02.2014, 13:32
Balthasar70 Balthasar70 ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 20.08.2008
Ort: bei Berlin
Beiträge: 1.653
Standard

Hallo Robert,

perfekt und nochmals vielen Dank.

Balthasar70
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:45 Uhr.