#1  
Alt 11.06.2016, 20:44
Benutzerbild von gabyde
gabyde gabyde ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 24.12.2010
Ort: München
Beiträge: 477
Standard Jungkunz im Amt Teuschnitz und darüber hinaus

Die Suche betrifft das Jahr oder den Zeitraum: ab 16. Jh. bis heute
Genaue Orts-/Gebietseingrenzung: Frankenwald
Konfession der gesuchten Person(en): evangelisch, z.T. rekatholisiert
Bisher selbst durchgeführte Internet-Recherche (Datenbanken): gedbas, familysearch, ancestry; google Buchsuche
Zur Antwortfindung bereits genutzte Anlaufstellen (Ämter, Archive): Bistumsarchiv Bamberg, archion (für ev. KB); GFF-Datenbank


Liebe Mitforscher,

seit kurzem erforsche ich die Familie Jungkunz (auch Jungcuntz) im Frankenwald.
Mein bisheriger Forschungsstand sieht folgendermaßen aus:
die Familie stammt offenbar aus Pößneck (heute Saale-Orla-Kreis), zumindest ist sie dort bereits seit dem 16. Jahrhundert nachweisbar (meist als Tuchmacher). Gegen Ende des 16. Jahrhundert taucht sie erstmalig im Amt Teuschnitz auf. Der Zeitraum läßt sich dadurch eingrenzen, daß in der Einwohnerliste von 1573 der FN noch nicht erscheint, im Jahre 1598 jedoch ein Melchior Jungcuntz durch seine zeitweilige Vertreibung vom Ort wegen Weigerung, die katholische Konfession anzunehmen, aktenkundig wird. Die Tatsache, daß ab dem 17. Jahrhundert die mit Abstand stärkste Verbreitung des FN im Landkreis Kronach existiert (mit besonderer Häufung in und um Teuschnitz) läßt darauf schließen, daß jener Melchior offenbar nachgegeben hat und es sich möglicherweise bei ihm um den Ahnherrn der katholischen Jungkunz handelt.
Die evangelischen Jungkunz in Lichtenberg stammen nachgewiesenermaßen aus Pößneck.
Die meisten anderen Zweige in Oberfranken lassen sich auf Zuwanderung entweder aus dem Raum Teuschnitz (katholisch) oder Lichtenberg (evangelisch) zurückführen.

Was mir jetzt noch fehlt, sind die fehlenden Bindeglieder, d.h. der Ursprung jenes Melchior sowie der Beleg dafür, daß er der Ahnherr der Teuschnitzer Jungkunz ist.
Der älteste Jungkunz, den ich lt. Kirchenbüchern greifen kann, ist ein Hannß Jungkunz, der kurz nach 1600 geboren sein muß (er könnte also Melchiors Sohn gewesen sein). Sein Sohn Melchior d.J. wurde 1634 in Förtschendorf geboren und war von Beruf "Armorius", also Bibliothekar/Archivar, wenn ich das richtig deute. Ein weiterer Melchior (d.Ä.) war wahrscheinlich Hannß' Neffe. Die Häufung des Vornamens ist ein weiteres Indiz für Melchior als Großvater.

Bevor ich jetzt selber weitere Recherchen durchführe, würde mich interessieren, ob bereits jemand von euch zu dem FN bzw. zu der Region forscht und eventuell bei mir Lücken schließen kann und umgekehrt.

Ich freue mich schon auf einen regen Austausch!
LG
Gaby
__________________
Litauen: NASSUT / BATRAM - Liebenscheid/LDK: BRANDENBURGER - Wagenfeld: CORDING - Sonnborn: MOEBBECK / ZIELES - Sprockhövel: NIEDERSTE BERG / DOTBRUCH - Lintorf/Angermund: HUCKLENBRUCH / RASPEL - Motzlar: FÜRST / DERWORT - Sauerland: WORM / NAGEL - Italien (Provinz Belluno): MARES
http://www.alteltern.de/
http://www.ahnekdoten.de/
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 12.06.2016, 12:59
Benutzerbild von saburasti
saburasti saburasti ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 14.09.2012
Ort: München
Beiträge: 299
Standard

Hallo Gabi,

ich suche selbst im Raum Franken und bin dort bei Archion oder Ancestry schon öfter über diesen Namen gestolpert.
Hast Du es dort schon mal versucht?

LG
Sabine
__________________
Suche: Boxhorn, Escher, Hammerschmid(t), Heyder, Hillenmaier aus Dinkelsbühl, Kochnisch/Kochniss od. Kochnich, Langbein, Macheleit, Treuner, Tröbs u. Zeiner. Alle aus dem Raum Oberfranken (Ludwigsstadt, Gräfenthal, Issigau, Ebersdorf,Steinbach a.d. Heide, Langenau)
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 12.06.2016, 13:05
Benutzerbild von gabyde
gabyde gabyde ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 24.12.2010
Ort: München
Beiträge: 477
Standard

Hallo Sabine,

ja, die bei ancestry und archion habe ich schon soweit zuordnen können.
Mir fehlt halt noch die Verbindung vor den Kirchenbüchern - was bekanntlicherweise nicht gerade einfach ist.

Ich hoffe ja, daß Ludwigsstadt recht bald online kommt bei archion, denn da gehen die KB m.W. recht weit zurück.

P.S. Ich sehe gerade, daß Du nach Vorfahren in Issigau suchts. Das ist mittlerweile online bei archion unter Dekanat Naila. Bist Du da schon fündig geworden?

LG
Gaby
__________________
Litauen: NASSUT / BATRAM - Liebenscheid/LDK: BRANDENBURGER - Wagenfeld: CORDING - Sonnborn: MOEBBECK / ZIELES - Sprockhövel: NIEDERSTE BERG / DOTBRUCH - Lintorf/Angermund: HUCKLENBRUCH / RASPEL - Motzlar: FÜRST / DERWORT - Sauerland: WORM / NAGEL - Italien (Provinz Belluno): MARES
http://www.alteltern.de/
http://www.ahnekdoten.de/

Geändert von gabyde (12.06.2016 um 13:16 Uhr) Grund: Ergänzung
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 13.06.2016, 07:51
Benutzerbild von saburasti
saburasti saburasti ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 14.09.2012
Ort: München
Beiträge: 299
Standard

Hi Gabi,
auf die KB von Ludwigsstadt hoffe ich auch. Da kommt der Hauptteil meiner Vorfahren her . Ich habe dort mal vor 1-2 Jahren angefragt. Als Antwort bekam ich, dass da noch nichts geplant sei. Also kann das noch dauern.

Ja Issigau hab ich schon durch, aber bei Archion findet man immer wieder was.

Viel Glück noch und LG
Sabine

Schau mal hier:
https://books.google.de/books?id=Tpt...gcuntz&f=false

https://www.janecke.name/ortsgeschic...ten-thueringen

http://des.genealogy.net/search/show/6318488
__________________
Suche: Boxhorn, Escher, Hammerschmid(t), Heyder, Hillenmaier aus Dinkelsbühl, Kochnisch/Kochniss od. Kochnich, Langbein, Macheleit, Treuner, Tröbs u. Zeiner. Alle aus dem Raum Oberfranken (Ludwigsstadt, Gräfenthal, Issigau, Ebersdorf,Steinbach a.d. Heide, Langenau)

Geändert von saburasti (13.06.2016 um 08:00 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 13.06.2016, 20:03
Benutzerbild von gabyde
gabyde gabyde ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 24.12.2010
Ort: München
Beiträge: 477
Standard

Hallo Sabine,

danke für die Links, aber die kannte ich bereits. Der Melchior Jungcuntz aus dem ersten Link ist derjenige, den ich als möglichen Ahnherr der Teuschnitzer/Förtschendorfer Jungkunz vermute.
Ich habe auch noch einen Johann Jungcuntz aus Teuschnitz gefunden, der 1599 an der Uni Jena immatrikuliert war. Der ist wohl nicht identisch mit dem Pfarrer von Lichtentanne (2.Link), denn dieser war bereits vorher Pfarrer. Aber verwandt werden sie schon gewesen sein.

https://books.google.de/books?hl=de&...me&q=jungcuntz

LG
Gaby
__________________
Litauen: NASSUT / BATRAM - Liebenscheid/LDK: BRANDENBURGER - Wagenfeld: CORDING - Sonnborn: MOEBBECK / ZIELES - Sprockhövel: NIEDERSTE BERG / DOTBRUCH - Lintorf/Angermund: HUCKLENBRUCH / RASPEL - Motzlar: FÜRST / DERWORT - Sauerland: WORM / NAGEL - Italien (Provinz Belluno): MARES
http://www.alteltern.de/
http://www.ahnekdoten.de/

Geändert von gabyde (13.06.2016 um 20:05 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 18.06.2016, 21:29
Jettchen Jettchen ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.10.2011
Beiträge: 1.085
Standard

Hallo Gaby,

ich hatte dir eben schon geschrieben, bin dann aber irgendwie auf eine falsche Taste gekommen - dann war alles weg.
Deshalb jetzt ganz kurz:
Die KB Ludwigsstadt sind bisher überhaupt nicht geplant für Archion.
In meinen Unterlagen habe ich gefunden:
1591 +Jungcunz Weib
*1594 Margita Cunz Jungcunzen Tochter
*1597 Johannes Cunz Jungcunzen Sohn
Am Montag bin ich in Ludwigsstadt, habe aber höchstens 1 Stunde Zeit für Recherchen. Ich will sehen, ob ich einen Melchior finde.

Dein Link zu booksgoogle hat mir sehr geholfen!
Ich bin auf der Suche nach Informationen zu Johann Zweydler, vertriebener Pfarrer aus Teuschnitz. In dem Buch habe ich ihn als "Zweidler" gefunden!!! Vielen Dank!!! Ist für mich hochinteressant!

Viele Grüße
von Jettchen

Geändert von Jettchen (18.06.2016 um 21:31 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 19.06.2016, 18:14
Benutzerbild von gabyde
gabyde gabyde ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 24.12.2010
Ort: München
Beiträge: 477
Standard

Hallo Jettchen,

vielen Dank für Dein Feedback!

Wäre toll, wenn Du mal in Ludwigsstadt so um 1600 rum nach Jungkunz/Jungcuntz gucken könntest. Ich weiß nicht, wie ausführlich die KB um die Zeit sind, aber eventuell gibt es ja einen Hinweis auf deren Herkunft.

Lieben Dank schon mal!

Gaby
__________________
Litauen: NASSUT / BATRAM - Liebenscheid/LDK: BRANDENBURGER - Wagenfeld: CORDING - Sonnborn: MOEBBECK / ZIELES - Sprockhövel: NIEDERSTE BERG / DOTBRUCH - Lintorf/Angermund: HUCKLENBRUCH / RASPEL - Motzlar: FÜRST / DERWORT - Sauerland: WORM / NAGEL - Italien (Provinz Belluno): MARES
http://www.alteltern.de/
http://www.ahnekdoten.de/
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 20.06.2016, 18:58
Jettchen Jettchen ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.10.2011
Beiträge: 1.085
Standard

Hallo Gaby,

den von dir gesuchten Melchior habe ich leider nicht gefunden. Ich habe dir mal die Übersichten zu den Taufen, Geburten, Beerdigungen mit J zu dieser Zeit fotografiert und ein paar Heiratseinträge, die leider recht unscharf geworden sind. Aber sie geben weiter keine Informationen zur Herkunft der Männer her.
Schick mir am besten per PN deine Mailadresse, dann erhältst du die Fotos.

Ach ja, hast du Zugang zu Archion?
Wenn ja, könntest du bitte einmal nachsehen, ob es in Steinbach a.d. Haide den Namen "Tzschach" (Tschach o.ö.) gibt?
Johann Friedrich * ca 1723 oder Johann Friedrich * ca. Ende 1783
oder sonst jemand mit diesem Namen aus dieser Zeit?

Viele Grüße
von Jettchen
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 21.06.2016, 06:05
Benutzerbild von gabyde
gabyde gabyde ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 24.12.2010
Ort: München
Beiträge: 477
Standard

Hallo Jettchen,

Du hast PN :-)

LG
Gaby
__________________
Litauen: NASSUT / BATRAM - Liebenscheid/LDK: BRANDENBURGER - Wagenfeld: CORDING - Sonnborn: MOEBBECK / ZIELES - Sprockhövel: NIEDERSTE BERG / DOTBRUCH - Lintorf/Angermund: HUCKLENBRUCH / RASPEL - Motzlar: FÜRST / DERWORT - Sauerland: WORM / NAGEL - Italien (Provinz Belluno): MARES
http://www.alteltern.de/
http://www.ahnekdoten.de/
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 21.06.2016, 22:59
Dunkelgraf
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo Gaby,

Vor einigen Jahren habe ich in Ludwigstadt nach einem Vorfahren von mir namens Hans Jungkunz gesucht. Er ist 1654 mit den Familien Leonhard Wachsmann und Hans Sonnefeld von Ludwigstadt ins Coburgische Weißenbrunn gezogen.
Er hat in Ludwigstadt 1653 in zweiter Ehe eine Anna Schneider geheiratet, sein erster Sohn zweiter Ehe Conrad wurde noch in Ludwigstadt geboren.
Aus erster Ehe hatte er eine Tochter Elisabeth (geb 16.10.1646 in Ludwigstadt). Seine erste Frau hieß auch Anna und starb in Ludwigstadt am 8 Juni 1651. Sein Sterbealter weist auf eine Geburt um 1613/14 hin.
Leider habe ich weder seine erste Eheschließung noch seine Geburt in Ludwigstadt gefunden. Daher habe ich dann auch nicht mehr akribisch nach der Familie Jungkunz gesucht und habe mir nur folgende Notizen über Zufallsfunde gemacht:
Seine Eltern könnten Hans Jungkunz und seine Ehefrau Catharina geb Sonnefeld (getraut nach Kirchenbuße am 7.2.1614) sein.
Als Großvater könnte in Frage kommen: Cuntz Jungkunz, der folgende Kinder taufen läßt:
15.03.1586 Hans
19.11.1594 Margaretha
08.07.1597 Hans
04.08.1600 Catharina

Kannst Du diese Familien und Daten einordnen oder sogar ergänzen?

Viele Grüße
Dunkelgraf
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
jungkunz , lichtenberg , pößneck , teuschnitz

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:37 Uhr.