Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Lese- und Übersetzungshilfe
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 21.12.2020, 16:51
Benutzerbild von hmw
hmw hmw ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.06.2016
Beiträge: 859
Standard Lesehilfe Schmallenberg 1816

Quelle bzw. Art des Textes: KB St. Alexander (kath.)
Jahr, aus dem der Text stammt: 1816
Ort und Gegend der Text-Herkunft: Schmallenberg/Sauerland
Namen um die es sich handeln sollte:


Guten Tag,

wer kann mir sagen, woher der Verstorbene kam? Löers? Cöers? Ich konnte nichts entsprechendes finden.

Vielen Dank!

Gruß
Martin
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Begräbnis Schmallenberg 1816.JPG (137,9 KB, 16x aufgerufen)
__________________
SL Marx & Barst in Schmiedeberg NW Rath in Schwelm und Much PL Kunst in "Rawitz in Polen" NS Wörmer in Moisburg und Buxtehude,
Fehling & Behr in Winsen/Luhe, Heger in Göttingen und Rittmarshausen SH Frick in Breitenberg OP Krause, Falk & Lipik in Czychen/Kr. Oletzko
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 21.12.2020, 17:10
Benutzerbild von Friedrich
Friedrich Friedrich ist offline männlich
Moderator
 
Registriert seit: 02.12.2007
Beiträge: 10.949
Standard

Moin Martin,


das ist Cöershauß, also eine Vulgobezeichnung.


Friedrich
__________________

"Bärgaf gait lichte, bärgop gait richte."

(Friedrich Wilhelm Grimme, Sauerländer Mundartdichter)
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 21.12.2020, 17:32
Lars L Lars L ist offline männlich
Benutzer
 
Registriert seit: 21.03.2017
Ort: Wenholthausen (Sauerland)
Beiträge: 85
Standard

Hallo Martin,


es handelt es sich vermutlich um den Namen Cöers (auch: Cordes), welcher im alten Kirchspiel Remblinghausen (bei Meschede) desöfteren vorkommt. Dies wiederum ist auch nicht weit von Schmallenberg entfernt.

Insbesondere im zum damaligen Kirchspiel gehörigen Ort Enkhausen (das ganze Dorf wurde im 20 Jahrhundert im Zuge der Henneseeerweiterung umgesiedelt und das alte Dorf existiert nicht mehr) gab es einen Cöers-Hof, von welchem auch Vorfahren von mir abstammen.


Einen entsprechenden Ort gibt es im Sauerland -auch um 1800- tatsächlich nicht.


Viele Grüße
Lars
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 21.12.2020, 18:36
Benutzerbild von hmw
hmw hmw ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 16.06.2016
Beiträge: 859
Standard

Hallo zusammen,

danke für die Hinweise! Tatsächlich steht da Cöershauß, den Rest habe ich nicht für zugehörig gehalten. So schnell wird aus der Lesehilfe eine Ortssuche.

Lars, gibt es dort denn auf bzw. bei dem Cöershof auch die Ortsbezeichnung Cöershauß? Habe mal ins FB Remlinghausen gesehen. Da findet sich immerhin der FN Störr, aber keine Taufe (1749/1750) die zum Sterbefall passt.

In Schmallenberg wird 1749 ein Störmann getauft, allerdings ein Johann Everhard - der Sohn Johann Heinrich folgt erst 1752. Bei den Taufen taucht tatsächlich auch der Name Cordes/Coers auf. Der Zusammenhang ist mir aber leider nicht klar - getauft, genannt, Hofname?

Vielleicht ist das schon des Rätsels Lösung?

Gruß
Martin
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Taufe Schmallenberg 1749.JPG (69,7 KB, 5x aufgerufen)
Dateityp: jpg Taufe Schmallenberg 1752.JPG (54,7 KB, 3x aufgerufen)
__________________
SL Marx & Barst in Schmiedeberg NW Rath in Schwelm und Much PL Kunst in "Rawitz in Polen" NS Wörmer in Moisburg und Buxtehude,
Fehling & Behr in Winsen/Luhe, Heger in Göttingen und Rittmarshausen SH Frick in Breitenberg OP Krause, Falk & Lipik in Czychen/Kr. Oletzko
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 21.12.2020, 19:25
Lars L Lars L ist offline männlich
Benutzer
 
Registriert seit: 21.03.2017
Ort: Wenholthausen (Sauerland)
Beiträge: 85
Standard

Enkhausen war eine kleine Ortschaft, welche heute nicht mehr in der damaligen Form existiert (aufgrund der Henneseeerweiterung). Seit dem Mittelalter bestand in Enkhausen der Nieder- oder später Coërs-(Cordes-)Hof. Von daher könnte der Hof in Enkhausen tatsächlich der gesuchte Hof sein
Die Bezeichnung Coershauß ist mir jedoch gar nicht geläufig.


Leider sind die Kichenbücher des ehemaligen Kirchspiels Remblinghausen und somit auch des Dorfes Enkhausen noch nicht bei Matricula einsehbar. Da jedoch momentan die gesamten Kirchenbücher des Dekanats Hochsauerland-Mitte eingestellt werden und nur noch wenige Kirchenbücher fehlen (u.a. Remblinghausen), werden dieses vermutlich noch im Laufe des Januars online gestellt. Vielleicht hilft dies dann weiter :-)


Ansonsten müsste man mal in Schmallenberg und Umgebung schauen, ob es noch einen Hof gab, welcher den Namen Cordes (Coers) trug. Hierfür habe ich immer die Bücherreihe "Stammreihen sauerländischer Familien" zu Rate gezogen. Leider sind die Stammreihen von Schmallenberg direkt hier nicht aufgeführt. Für das Umfeld hilft dir vielleicht dennoch folgender Link weiter: https://www.wolfgang-kissmer.de/fami...cher-familien/


Mit Klick auf die Kirchspiele kann man zumindest schonmal die Hof- und Familennamen in den Ortschaften einsehen. Für die konkreten Stammreihen muss man leider in ein entsprechendes Archiv fahren (oder mich fragen, da ich sehr viele Seiten mit Stammreihen abfotografiert vorliegen habe ).


Betreffend deiner weiteren Taufeinträge: Sieht mir sehr nach typischen Vulgo- bzw. "genannt"-Namen aus.


Viele Grüße
Lars
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 22.12.2020, 11:15
Benutzerbild von hmw
hmw hmw ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 16.06.2016
Beiträge: 859
Standard

Hallo Lars,

vielen Dank für diesen wertvollen Tipp, auf das Angebot komme ich gerne zurück!

Vielleicht geben die Taufen doch noch etwas mehr Aufschluss. Kann mir einer von euch sagen, in welchem Kontext Coers/Cordes dort genannt wird? Ist es der Hofname der Mutter?

Gruß
Martin
__________________
SL Marx & Barst in Schmiedeberg NW Rath in Schwelm und Much PL Kunst in "Rawitz in Polen" NS Wörmer in Moisburg und Buxtehude,
Fehling & Behr in Winsen/Luhe, Heger in Göttingen und Rittmarshausen SH Frick in Breitenberg OP Krause, Falk & Lipik in Czychen/Kr. Oletzko
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 22.12.2020, 20:49
Lars L Lars L ist offline männlich
Benutzer
 
Registriert seit: 21.03.2017
Ort: Wenholthausen (Sauerland)
Beiträge: 85
Standard

Zitat:
Zitat von hmw Beitrag anzeigen
Hallo Lars,

vielen Dank für diesen wertvollen Tipp, auf das Angebot komme ich gerne zurück!

Vielleicht geben die Taufen doch noch etwas mehr Aufschluss. Kann mir einer von euch sagen, in welchem Kontext Coers/Cordes dort genannt wird? Ist es der Hofname der Mutter?

Gruß
Martin

Den genauen Kontext bei deinen Taufeinträgen kenne ich natürlich nicht. Allerdings wurden im ehemaligen Herzogtum Westfalen (heute: Sauerland) die Einwohner sehr oft nach den Höfen genannt, welche Sie bewohnt haben / bzw. bewirtschaftet haben.

Bei meinen Vorfahren taucht dies oftmals in allen Generationen auf, nachdem eine Tochter den Hof übernommen hatte (Familienname bspw. Schulte). Der Ehemann der Tochter, welcher eigentlich Müller hieß, wurde dann in Zukunft Müller, gen. Schulte gerufen und auch so in die Kirchenbücher eingetragen. Dies übertrug sich dann auch auf alle weiteren Nachfahrengenerationen. Der Hofname wurde zumeist beibehalten.

Dies ist auch oft verwirrend da die hiesigen Pastöre die Namen in Ihren Kirchenbucheinträgen mal so und mal so verwendet haben. Häufiges Beispiel wäre in oberen Fall:

Geburtseintrag: Jodokus Müller (als ursprüngliche Nachmame)
Heiratseintrag: Jodokus Müller, gen. Schulte
Sterbeeintrag: Jodokus Schulte

Bei den Kindern des Jodokus Müller, gen. Schulte kam es dann ebenfalls oft auf den jeweiligen Pastor an. Manchmal wurde nur Müller, manachmal nur Schulte, manchmal auch Müller, gen. Schulte geschrieben.

Letztere Variante ist dann am besten zuzuordnen und es könnte (!) in deinem Fall auch so sein. Auf jeden Fall sind viele Familiennamen im Sauerland bis ins 19 Jahrhundert hinein oftmals so entstanden.

Da zumeist der Hofname verwendet wurde, kamen diese Vulgonamen natürlich nicht nur bei Einheirat zustande, sondern auch bei Hofübernahme oder Bewirtschaftung eines Hofes ohne vorherigen verwandschaftlichen Bezug.

Ich habe bspw. auch einen Vorfahren, welcher mit seiner Frau 2 verschiedene Höfe bewirtschaftet hat und die Kinder trugen in den jeweiligen Geburtseinträgen den ehemaligen Hofnamen des Hofes, welcher von meinem Vorfahren zum jeweiligen Geburtszeitpunkt des Kindes bewirtschaftet wurde und nicht den "Geburtsnachnamen" des Vaters. Hier wird es dann besonders verwirrend, da man auf den ersten Blick auf die Einträge nicht erkennt, dass es sich um Geschwister handelt, da auch die Eltern nun einen geändertetn Nachnamen trugen ;-)

Geändert von Lars L (22.12.2020 um 20:52 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 26.12.2020, 09:05
Benutzerbild von hmw
hmw hmw ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 16.06.2016
Beiträge: 859
Standard

Hi Lars,

danke für die gute Erklärung! Hatte das mit den Hofnamen bisher erst einmal in meinem Stammbaum, das war in Dortmund-Asseln. In der Familie meiner Frau ist das Phänomen offenbar verbreiteter. Jedenfalls ist die Mutter des Verstorbenen aus Beitrag 1 wohl eine Baltzer gen. Coers, von der die Ortsbezeichnung Coershaus stammt.

Ob dieser Hof nun in Schmallenberg, Enkhausen oder sonst wo lag, ist wohl eher etwas für die Ortssuche. Ich werde mir die Stammreihen der Sauerländischen Familien mal ansehen, vielleicht finde ich da ein paar Ansätze.

Danke für die Unterstützung!

Gruß
Martin
__________________
SL Marx & Barst in Schmiedeberg NW Rath in Schwelm und Much PL Kunst in "Rawitz in Polen" NS Wörmer in Moisburg und Buxtehude,
Fehling & Behr in Winsen/Luhe, Heger in Göttingen und Rittmarshausen SH Frick in Breitenberg OP Krause, Falk & Lipik in Czychen/Kr. Oletzko
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:54 Uhr.