Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Software und Technik > Internet, Homepage, Datenbanken
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Thema geschlossen
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #71  
Alt 05.07.2013, 11:52
Benutzerbild von kreis_soldin
kreis_soldin kreis_soldin ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 11.08.2012
Beiträge: 263
Standard

Die Gelddiskussion kann ich nicht ganz nachvollziehen. In jedem Fall würde so ein Online-Kirchenbuchportal unser Hobby deutlich billiger machen, nicht teurer. Von der Zeitersparnis gar nicht zur reden. So ein Portal würde sicher auch einen großen Beitrag zur Popularisierung der Ahnenforschung leisten.

Viele Grüße,
Jan
  #72  
Alt 05.07.2013, 12:57
Benutzerbild von Xtine
Xtine Xtine ist offline weiblich
Administrator
 
Registriert seit: 16.07.2006
Ort: z' Minga [Mail: chatty1@gmx.de]
Beiträge: 20.250
Standard

Liebe Barbara,

das Thema Geld hattten wir nun schon in vielen Deiner Themen, damit wollen wir es bitte nun auch belassen!

Das gilt auch für alle, die dazu vielleicht noch einen Kommentar abgeben wollen, bitte verkneift ihn euch.
__________________
Viele Grüße .................................. .
Christine
.. .............
Wer sich das Alte noch einmal vor Augen führt, um das Neue zu erkennen, der kann anderen ein Lehrer sein.
(Konfuzius)

  #73  
Alt 05.07.2013, 13:07
offer offer ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.08.2011
Beiträge: 1.142
Standard

Der BGH hat bereits 1989 entschieden, daß es zu den Persönlichkeitsrechten
eines Menschen gehört, seine genetische Herkunft zu kennen.
Das OLG Hamm hat erst kürzlich entschieden, daß die Tochter eines anonymen
Samenspenders das Recht auf die Herausgabe des Namens ihres biologischen
Vaters hat.
Das Recht auf Kenntnis seiner Vorfahren ist demnach so etwas wie ein Grundrecht.
Ebenso sind wir vor dem Gesetz alle gleich.
Es darf deshalb meiner Meinung nach nicht ein Recht der Reichen sein, seine Vor-
fahren zu kennen. Jeder sollte ungehinderten Zugang zu den Daten seiner Ahnen
haben, unabhängig vom Geldbeutel.
Außerdem, haben wir nicht (fast) alle in Form von (Kirchen-)Steuern und Gebühren
bereits vielfach für die Nutzung unserer Daten durch Staat und Kirche gezahlt?
Die Kosten können heutzutage kein Argument mehr sein, fragt die Banken.

Ich konnte es mir nicht verkneifen.
  #74  
Alt 05.07.2013, 13:11
Gertrud Dinse Gertrud Dinse ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 09.02.2013
Beiträge: 978
Standard

Hm- ins Museum, die Gemäldegalerie u.ä. komme ich auch net umsonst. Liegt das ev. daran, dass es sehr teuer ist, Historisches zu erhalten? Man erinnere sich an die Verluste durch unzureichende Lagerungsbedingungen. Das Geld von Staat und Kirche scheint nicht unendlich zu sein.

Elisabeth Gertrud
  #75  
Alt 05.07.2013, 13:27
offer offer ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.08.2011
Beiträge: 1.142
Standard

Zitat:
Zitat von Gertrud Dinse Beitrag anzeigen
Hm- ins Museum, die Gemäldegalerie u.ä. komme ich auch net umsonst. Liegt das ev. daran, dass es sehr teuer ist, Historisches zu erhalten? Man erinnere sich an die Verluste durch unzureichende Lagerungsbedingungen. Das Geld von Staat und Kirche scheint nicht unendlich zu sein.

Elisabeth Gertrud
Meines Wissens hat der BGH das Ansehen von Gemälden nicht zu den Persönlichkeits-
rechten gezählt.
Es wäre aber mal interessant zu untersuchen, ob die Teilhabe an Kultur nicht auch ein
Grundrecht darstellt, insbesondere, wenn sie durch Steuergelder finanziert wird.
Komischerweise ist die Endlichkeit von Steuergeldern bei Unterstützung von Banken und
Unternehmen kein Argument.
  #76  
Alt 05.07.2013, 13:35
Gertrud Dinse Gertrud Dinse ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 09.02.2013
Beiträge: 978
Standard

Bevor die Steuergelder in Ahnenforschung fließen dürfte es andere Bereiche geben, die eher bedürftig sind- Bildung, Gesundheitswesen, ... .

Elisabeth Gertrud
  #77  
Alt 05.07.2013, 13:44
Benutzerbild von Xtine
Xtine Xtine ist offline weiblich
Administrator
 
Registriert seit: 16.07.2006
Ort: z' Minga [Mail: chatty1@gmx.de]
Beiträge: 20.250
Standard

Die Lagerung, Konservierung und Pflege der Archivalien, die Digitalisierung derselben und die Pflege einer Hompage mit dazugehörigem Speicher verursacht Kosten. Ich als Nutzer dieser Archivalien bin gerne bereit dafür auch zu zahlen, denn mit jeder Nutzung erfolgt auch eine Abnutzung.
Allerdings sollten sich diese Kosten im Rahmen halten.

Solange nicht bekannt ist, was das neue Portal kosten soll, ist es müßig sich über die Kosten aufzuregen!













Umsonst ist nur der Tod und der kostet das Leben.
__________________
Viele Grüße .................................. .
Christine
.. .............
Wer sich das Alte noch einmal vor Augen führt, um das Neue zu erkennen, der kann anderen ein Lehrer sein.
(Konfuzius)

  #78  
Alt 05.07.2013, 18:09
offer offer ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.08.2011
Beiträge: 1.142
Standard

Zitat:
Zitat von Xtine Beitrag anzeigen
...Ich als Nutzer dieser Archivalien bin gerne bereit dafür auch zu zahlen, denn mit jeder Nutzung erfolgt auch eine Abnutzung.
Allerdings sollten sich diese Kosten im Rahmen halten.
...
Manche möchten auch gerne zahlen, können es aber nicht.
Willst Du diesen dann das Recht auf Kenntnis seiner Ahnen verweigern?
Willst Du also auch hier eine Zweiklassengesellschaft?

Geändert von offer (05.07.2013 um 18:10 Uhr) Grund: Tippfehler beseitigt
  #79  
Alt 05.07.2013, 18:44
Juergen Juergen ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 18.01.2007
Beiträge: 3.410
Standard

Dieser Johannes erzählt meiner Meinung nach viel wenn der Tag lang ist.

Hat er jetzt eine eigene GmbH gegründet, nur weil er sauer ist, dass für Ihn der Weg
ins Archiv zu weit ist, um seinen eigenen Stammbaum zu erforschen?

Welches Kirchengebiet soll denn dieses neue Portal erfassen?

Schon interessant das die polnischen Archive, ihren Bestand an Archivalien kostenlos online stellen.
Wie wird dies finanziert mit EU-Geldern?

Teilweise können die Polen auf Mikrofilme der Mormonen zurückgreifen.
Das ist natürlich billiger zu digitalisieren, als die originalen KB.
Die Kosten für die Server etc. bestehen dort aber genau so.

Gruß Juergen

Geändert von Juergen (05.07.2013 um 18:58 Uhr)
  #80  
Alt 05.07.2013, 20:17
Benutzerbild von Xtine
Xtine Xtine ist offline weiblich
Administrator
 
Registriert seit: 16.07.2006
Ort: z' Minga [Mail: chatty1@gmx.de]
Beiträge: 20.250
Standard

Zitat:
Zitat von offer Beitrag anzeigen
Manche möchten auch gerne zahlen, können es aber nicht.
Willst Du diesen dann das Recht auf Kenntnis seiner Ahnen verweigern?
Willst Du also auch hier eine Zweiklassengesellschaft?
Hallo offer,

daher hab ich geschrieben, daß sich die Kosten im Rahmen halten sollten.

Ein Tag Archiv z.B. in Regensburg oder Würzburg kostet 5 Euro und ist meiner Meinung nach angemessen. Wenn man nun z.B. für einen Monat Zugang zu einem Online-KB 5 Euro zahlen müsste (ohne Abo, einfach zeitlich begrenzter Zugang), dann finde ich das auch angemessen, auch für finanziell schwächer Leute.

Wenn ich nun wenig Geld habe, länger darauf sparen muß, dann kann ich halt nur 1x im Jahr einen Monat in den KB forschen. Dann dauert es halt länger.

Es nützt mir auch nichts, daß ich mir 4 oder 5 Archivbesuche im Jahr leisten könnte, wenn das zuständige Archiv 500 Km weg ist, dann komm ich da auch nur einmal im Jahr hin und finde da sicher an einem Tag nicht soviel wie in einem Monat online-Recherche.

Es wäre für einen weniger betuchten Ahnenforscher also eher von Vorteil, die KB für einen angemessenen Beitrag online einsehen zu können. Denn wer sich 1x pro Jahr keine 5 Euro leisten kann, der kann sich erst recht keinen Archivbesuch in einem 500km entfernten Archiv leisten!

Es spricht also alles eher gegen eine Zweiklassengesellschaft!
__________________
Viele Grüße .................................. .
Christine
.. .............
Wer sich das Alte noch einmal vor Augen führt, um das Neue zu erkennen, der kann anderen ein Lehrer sein.
(Konfuzius)

Thema geschlossen

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:46 Uhr.