#1  
Alt 26.02.2018, 20:23
Daktari Daktari ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 12.12.2017
Beiträge: 13
Ausrufezeichen Kath. Kirchenbücher aus dem Bistumsarchiv Paderborn

Guten Abend zusammen,

ich habe gesehen, dass auf der Matricula-Online Seite jetzt auch eine Kategorie für das Bistum Paderborn vorhanden ist, es sind allerdings noch keine Digitalsate online.

http://data.matricula-online.eu/de/d...and/paderborn/

Weiß jemand näheres? Ich suche im Bereich Lippstadt und da käme das gerade recht
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 02.03.2018, 17:14
Benutzerbild von Mats
Mats Mats ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 03.01.2009
Ort: Bückeburg
Beiträge: 3.404
Standard

Hallo Daktari,

heute habe ich es zufällig im Radio in den Lokalnachrichten gehört.
Das älteste Buch aus dem 16. JH soll inzwischen auf matricula online sein. Weitere werden folgen. Die Digitalisierung soll etwa 4 Jahre dauern.

Grüße aus SHG
Anja
__________________
Es gibt nur 2 Tage im Jahr, an denen man so gar nichts tun kann:
der eine heißt gestern, der andere heißt morgen,
also ist heute der richtige Tag
um zu lieben, zu handeln, zu glauben und vor allem zu leben.
Dalai Lama
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 02.03.2018, 17:15
Benutzerbild von NVMini1009
NVMini1009 NVMini1009 ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.03.2014
Ort: Wesel
Beiträge: 284
Standard

Hallo,

wie mir heute aufgefallen ist, wurden die Digitalisate für die Dompfarrei nun zugänglich gemacht.
Auf der Seite des Erzbistums Paderborn erfährt man nun auch mehr:

Zitat:
Paderborn, 1. März 2018. Im Jahr 2015 startete im Erzbistum Paderborn das Projekt zur Digitalisierung von Kirchenbüchern. Der Hintergrund: Die Bestände an Kirchenbüchern in den Kirchengemeinden sind oftmals stark benutzt. Um den Lesern eine zeitgemäße und qualitativ hochwertige Form der Benutzung sowie einen verbesserten Zugang zu den Archivalien zu ermöglichen, wurde vor drei Jahren damit begonnen, die Bücher schrittweise zu digitalisieren. Das Erzbistumsarchiv Paderborn plant ab April 2018, sukzessive auf die Online-Bereitstellung von Kirchenbüchern auf der Plattform Matricula umzustellen. Im Rahmen eines Pilotversuchs werden die Bücher der ehemaligen Paderborner Dompfarrei schon vorab zu sehen sein.

8.000 abgeschlossene Kirchenbücher gibt es im Erzbistum Paderborn. Davon wurden bis Mitte November 2017 bisher 2.700 Bücher digital erfasst – das ist ein gutes Drittel. Die Arbeiten gehen weiter und der Aufwand dafür ist enorm: Rund 200 Aufnahmen pro Kirchenbuch müssen mit einem speziellen Scanner gemacht werden, bis ein Buch vollständig digitalisiert ist. Das Groß-Projekt im Erzbistum Paderborn ist auf weitere vier Jahre angelegt.

Alle vorliegenden und frei benutzbaren Kirchenbücher sollen im Internet einsehbar gemacht werden: Der Benutzer findet die Bücher online unter der vom Diözesanarchiv St. Pölten verwalteten Plattform Matricula (www.matricula-online.eu). Die Einsichtnahme in die Kirchenbuchdaten über Matricula ist für die Benutzer kostenfrei. Die Reihenfolge der Onlinestellung richtet sich nach der Verfügbarkeit der Bücher für das Projekt.
[...]
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 03.03.2018, 20:26
Benutzerbild von Ralf-I-vonderMark
Ralf-I-vonderMark Ralf-I-vonderMark ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 02.01.2015
Ort: Bochum
Beiträge: 1.364
Standard

Zitat:
Zitat von NVMini1009 Beitrag anzeigen
Das Erzbistumsarchiv Paderborn plant ab April 2018, sukzessive auf die Online-Bereitstellung von Kirchenbüchern auf der Plattform Matricula umzustellen. Im Rahmen eines Pilotversuchs werden die Bücher der ehemaligen Paderborner Dompfarrei schon vorab zu sehen sein.
Hallo zusammen,

das ist wirklich eine wunderbare Nachricht!

Die Entscheidung des Erzbistumsarchivs Paderborn, schon jetzt nach der Digitalisierung von etwa einem Drittel der Kirchenbücher dieselben online zur Verfügung zu stellen und nicht erst nach Abschluss des im Juli 2015 begonnenen Digitalisierungsprojekts, muss als besonders lobenswert bezeichnet werden.

Zwar sind nun tatsächlich die Digitalisate der Kirchenbücher der Dompfarrei St. Johannes Baptist Paderborn bei MATRICULA freigeschaltet und online einsehbar.
Erstaunlicherweise hat MATRICULA hierüber entgegen der sonstigen Üblichkeit unter „Nachrichten“ keine offizielle Mitteilung veröffentlicht.
vgl. http://data.matricula-online.eu/de/nachrichten/

Der Grund mag darin zu sehen sein, dass es sich bei dieser ersten Onlinestellung der Kirchenbücher der Paderborner Dompfarrei noch um einen inoffiziellen Pilotversuch handelt.

Für uns Forscher ist letztendlich ohnedies nur wichtig und interessant, dass die Kirchenbücher des Erzbistumsarchivs Paderborn tatsächlich auf der Plattform MATRICULA online kostenfrei zugänglich sein werden; auch wenn der geplante Beginn, voraussichtlich ab April 2018 sich möglicherweise ähnlich als bei den Kirchenbüchern des Bistumsarchiv Münster im letzten Jahr um einige Wochen verzögern könnte, weil die Einspeisung der Digitalisate auch von MATRICULA abhängig ist.

Da die im Mai 2017 begonnene Onlinestellung der digitalisierten etwa 3000 Kirchenbücher der Pfarreien des Bistums Münster wohl über einen Zeitraum von 1 ½ Jahren bis Ende 2018 andauern wird, kann prognostiziert werden, dass die Onlinestellung der bis Mitte November 2017 digitalisierten etwa 2700 Kirchenbücher der Pfarreien des Erzbistums Paderborn erst etwa Ende 2019 abgeschlossen sein dürfte und die Onlinestellung aller 8000 Kirchenbücher sicherlich nicht vor 2021/2022 beendet werden kann.

Das Erzbistumsarchiv Paderborn hat mitgeteilt, dass die Reihenfolge der Onlinestellung der Kirchenbücher sich nach der Verfügbarkeit der Bücher für das Projekt richtet. Dies sowie die jetzige Onlinestellung der Kirchenbücher der Dompfarrei St. Johannes Baptist Paderborn deutet darauf hin, dass die Digitalisierung des ersten Drittels der Kirchenbücher nicht in der alphabetischen Reihenfolge der Orte bzw. Pfarreien erfolgt ist, so dass demnach die Onlinestellung quasi nach dem Zufallsprinzip erfolgen wird und sich praktisch für uns Forscher eine Art Wundertüte voller digitalisierter Überraschungen öffnet. Insoweit kann derzeit nicht prognostiziert werden, welche Kirchenbücher aus welchem Kirchspiel alsbald online gestellt werden.

Somit werden manche Forscher mit „ihren Kirchenbüchern“ noch dieses Jahr glücklich gemacht werden und andere müssen weiter abwarten und sich noch mehrere Jahre in Geduld üben.
Dieses Schicksal mag für den einen oder anderen positiv oder negativ sein.

Doch freuen wir uns einfach darüber, dass das Erzbistumsarchivs Paderborn uns überhaupt eine kostenfreie zukünftige Onlinenutzung der Kirchenbücher ermöglicht.

Viele Grüße
Ralf
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 06.03.2018, 13:56
Benutzerbild von Ralf-I-vonderMark
Ralf-I-vonderMark Ralf-I-vonderMark ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 02.01.2015
Ort: Bochum
Beiträge: 1.364
Standard

Hallo zusammen,

nun gibt es bei MATRICULA unter „Nachrichten“ auch die offizielle Mitteilung, dass das Erzbistumsarchiv Paderborn dort teilnimmt.
vgl. http://data.matricula-online.eu/de/n...derborn-onlin/

Viele Grüße
Ralf
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 10.03.2018, 16:28
dersucher dersucher ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 29.07.2009
Ort: Einbeck
Beiträge: 231
Standard Paderborn

prima, prima,
warte mit Sehnsucht auf die Bücher von Langeneicke und Störmede.

Gruß

Dieter
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 11.03.2018, 22:04
Benutzerbild von Hintiberi
Hintiberi Hintiberi ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 26.09.2006
Ort: Paderborn, Westf.
Beiträge: 1.056
Standard

Zitat:
Zitat von dersucher Beitrag anzeigen
prima, prima,
warte mit Sehnsucht auf die Bücher von Langeneicke und Störmede.

Hallo Dieter,

das sind dieselben Bücher.
Hatten wir nicht schonmal Kontakt? Was suchst Du denn in Störmede oder Langeneicke?

Beste Grüße
Jens
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 27.03.2018, 19:07
Benutzerbild von Ralf-I-vonderMark
Ralf-I-vonderMark Ralf-I-vonderMark ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 02.01.2015
Ort: Bochum
Beiträge: 1.364
Standard

Zitat:
Zitat von Bast65 Beitrag anzeigen
Jetzt startet die Veröffentlichung. Man sieht schon die ersten Orte. Die Bücher sind aber noch nicht einsehbar.
Hallo zusammen, hallo Bast65,

danke für den Hinweis.
Vielleicht werden entgegen der Vorankündigung die ersten Kirchenbücher aus dem Erzbistumsarchiv Paderborn doch noch vor dem 01.04.2018 online frei geschaltet. Da kommt es aber auf einige Tage ohnedies nicht an!

Spannender sind m.E. die angegebenen Orte, weil sich daraus Rückschlüsse auf die Systematik der künftigen Veröffentlichung ergeben könnten.
Derzeit wurden neu die folgenden 6 Orte bzw. Pfarreien aufgelistet:

Altenbeken, Heilig Kreuz (Dekanat Paderborn)
Bad Lippspringe, St. Martin (Dekanat Paderborn)
Buke, St. Dionysius (Dekanat Paderborn)
Dörenhagen, St. Meinolfus (Dekanat Paderborn)
Elsen, St. Dionysius (Dekanat Paderborn)
Kirchborchen, St. Michael (Dekanat Paderborn)

Demnach erfolgt anders als beim Bistumsarchiv Münster keine alphabetische Sortierung und Freigabe der Orte insgesamt.
Da die 6 Pfarreien allesamt dem Dekanat Paderborn zugehörig sind ergibt sich vielmehr die Vermutung, dass zuerst die Kirchenbücher aus den Pfarreien des Dekanats Paderborn online gestellt werden, sofern deren Digitalisierung schon erfolgt ist.


Zum Dekanat Paderborn sind folgende Pfarrgemeinden zugehörig:

St. Walburga, Alfen
· Heilig Kreuz, Altenbeken
· St. Martin, Bad Lippspringe
· St. Marien, Bad Lippspringe
· St. Alexius, Benhausen
· St. Dionysius, Buke
· St. Margaratha, Dahl
St. Meinolfus, Dörenhagen
· St. Dionysius, Elsen
· St. Simon u. Thaddäus, Etteln
· St. Michael, Kirchborchen
· St. Joseph, Marienloh
· St. Joseph Mastbruch
· St. Marien, Neuenbeken
St. Laurentius, Nordborchen
· Herz Jesu, Paderborn
· Maria zur Höhe, Paderborn
· St. Bonifatius, Paderborn
· St. Georg, Paderborn
· St. Hedwig, Paderborn
· St. Heinrich, Paderborn
· St. Julian, Paderborn
· St. Laurentius, Paderborn
· St. Liborius, Paderborn
· St. Stephanus, Paderborn
· St. Marien Sande
· St. Marien, Schlangen
· St. Heinrich und Kunigunde Schloß Neuhaus
· St. Johannes Bapt., Schwaney
· St. Michael Sennelager
· St. Johannes Baptist, Wewer

Insoweit bleibt abzuwarten, ob und wenn ja welche der weiteren 25 Pfarreien aus dem Dekanat Paderborn demnächst online gestellt werden.

Viele Grüße
Ralf


Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 18.05.2018, 18:49
Benutzerbild von NVMini1009
NVMini1009 NVMini1009 ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.03.2014
Ort: Wesel
Beiträge: 284
Standard

Hallo,
nun wurden aus den im Beitrag #18 genannten Pfarreien die ersten Kirchenbücher online gestellt: http://data.matricula-online.eu/de/d...and/paderborn/
Offenbar fehlen aber noch einige Bücher, in manchen Fällen lässt es sich eindeutig nicht mit dem Datenschutz erklären. Vermutlich ist daher auch noch eine Meldung auf der Startseite von Matricula ausgeblieben.

Nico
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 20.05.2018, 13:02
Benutzerbild von Ralf-I-vonderMark
Ralf-I-vonderMark Ralf-I-vonderMark ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 02.01.2015
Ort: Bochum
Beiträge: 1.364
Standard

Hallo zusammen,

bekanntlich wurden bei MATRICULA Ende März 2018 6 Orte bzw. Pfarreien aus dem Erzbistumsarchiv Paderborn (alle aus dem Dekanat Paderborn) aufgelistet; ohne dass bislang eine online Stellung erfolgt ist.

Nun aber wird die Freischaltung offenkundig vorbereitet, so dass die digitalisierten Kirchenbücher teilweise schon frei einsehbar sind. Denn mittlerweile sind die maßgeblichen Kirchenbücher alle aufgeführt worden, aber teilweise sind die Kamerasymbole noch schwarz und daher die Kirchenbücher noch nicht freigeschaltet. Dazu muss das Kamerasymbol blau sein.

Altenbeken, Heilig Kreuz [aktuell sind erst 3 Kirchenbücher online freigeschaltet; es gibt aber noch 23 „schwarze Kameras“]
Bad Lippspringe, St. Martin [aktuell sind schon sehr viele Kirchenbücher online freigeschaltet; es gibt aber noch 9 „schwarze Kameras“]
Buke, St. Dionysius [aktuell sind schon viele Kirchenbücher online freigeschaltet; es gibt aber noch 11 „schwarze Kameras“]
Dörenhagen, St. Meinolfus [aktuell sind die Kirchenbücher teilweise online freigeschaltet; es gibt aber noch 12 „schwarze Kameras“]
Elsen, St. Dionysius [aktuell sind schon viele Kirchenbücher online freigeschaltet; es gibt aber noch 16 „schwarze Kameras“]
Kirchborchen, St. Michael [aktuell sind fast alle Kirchenbücher online freigeschaltet; es gibt lediglich noch 6 „schwarze Kameras“]

Daher empfiehlt sich für interessierte Forscher der angegebenen eine Beobachtung der Entwicklung dieser online Stellung, welche m.E. nach offiziell in dieser Woche von MATRICULA bekannt gegeben werden dürfte.

Viele Grüße
Ralf
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:39 Uhr.