Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Ehemalige deutsche (Siedlungs-)Gebiete > Böhmen, Mähren, Sudetenland, Karpaten Genealogie
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 12.12.2019, 02:40
loyane loyane ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.11.2011
Beiträge: 1.380
Standard Michael Weber - in Rehberg um 1716 geboren - welcher Pfarre gehörte damals Rehberg?

Grüß Gott!

Ich versuche auszufinden wo man am Besten Urkunden aus Rehberg (Srní) für die erste Hälfte des 18th Jahrhundert finden kann?

Dieser Ort gehörte ja ab 1734 zu Gutwaßer (Dobrá Voda) und wurde später eigene Pfarre. Ich habe schon in den Registern von Bergreichenstein und Unterreichenstein gekuckt, finde da aber gar nichts.

Es handelt sich um den Bräutigam dieser Heiratsurkunde;

∞ 4.2.1944 in Sattelberg: Michael WEBER ex Rehberg und vidua Anna Maria HEYßLERIN ex Sattelberg: http://www.portafontium.eu/iipimage/...tejn-02_1690-o

Michael WEBER bleibt in Sattelberg wo er stirbt:

† 10.11.1786 in Sattelberg: Michael WEBER, 70 Jahre alt: http://www.portafontium.eu/iipimage/...77&w=419&h=231

Ich habe gesehen, daß Teile von Gutwaßer früher unter St. Maurenzen gehört haben. Leider gibt es da keine Register. Die Kirchenbücher zeigen aber mehrere WEBERs, besonders in Hohenstegen und an der Haid, and durch langes Blättern bin ich auf diese Familie gestoßen:

27.11.1709: Jacob WEBER von Hohenstegen mit Eva HEIßLERIN: http://www.portafontium.eu/iipimage/...55&w=799&h=440

Und ich habe folgende Kinder gefunden:

* 7.9.1710 in Hohenstegen: Rosina WEBER: http://www.portafontium.eu/iipimage/...71&w=790&h=435

* 16.5.1712 in Hohenstegen: Barbara WEBER: http://www.portafontium.eu/iipimage/...85&w=790&h=435

* 25.2.1714 an der Haid: Anna Maria WEBER: http://www.portafontium.eu/iipimage/...20&w=790&h=435

* 1.6.1715 an der Haid: Eva WEBER: http://www.portafontium.eu/iipimage/...78&w=790&h=435

* 28.5.1717 an der Haid: Anna WEBER: http://www.portafontium.eu/iipimage/...52&w=790&h=435

* 16.11.1718 an der Haid: Michael WEBER: http://www.portafontium.eu/iipimage/...85&w=790&h=435

* 20.4.1721 (ohne Wohnort): Maria Elisabeth WEBER: http://www.portafontium.eu/iipimage/...37&w=790&h=435

* 19.4.1723 (ohne Wohnort): Anna Maria Theresia WEBER: http://www.portafontium.eu/iipimage/...10&w=907&h=435

* 19.12.1724 an der Haid: Catharina WEBER: http://www.portafontium.eu/iipimage/...=0&w=907&h=435

Und vielleicht sind hier auch die Eltern;

* 16.6.1689 in Hohenstegen: Jacob zu Sigmund WEBER und Catharina: http://www.portafontium.eu/iipimage/...79&w=839&h=462

* 28.4.1689 in Glaserwald: Eva zu Mathias HEYSL und Catharina: http://www.portafontium.eu/iipimage/...56&w=839&h=462

Und die Heiratsurkunde seiner Eltern:

∞ 9.11.1670 in Hohenstegen: Simon WEBER und Catharina GRUBERIN: http://www.portafontium.de/iipimage/...35&w=348&h=192

Und vielleicht die Sterbveurkunde der Mutter:

22.4.1724: Catharina WEBERIN, 70 Jahre: http://www.portafontium.eu/iipimage/...99&w=959&h=461

Aber ist es der «richtige» Michael WEBER??

Es gibt auch ein anderer, ist vielleicht zu jung?

* 25.7.1724 in Hohenstegen: Michael WEBER zu Marcus WEBER und Anna: http://www.portafontium.eu/iipimage/...01&w=907&h=435

Wie weit ist es eigentlich von der Haid/Hohenstegen bis nach Sattelberg/Rehberg?

Ich danke recht herzlich im Voraus für Kommentare und würde mich sehr freuen über weitere Auskünfte... Vielleicht sind Jacob und Eva WEBER in Rehberg gestorben?

Hochachtungsvoll,

Lars E. Oyane

Geändert von loyane (12.12.2019 um 14:12 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 12.12.2019, 09:54
Sinhuber Sinhuber ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 18.01.2016
Ort: südlich von Wien
Beiträge: 649
Standard

Hallo,
die Vorpfarre zu Rehberg (Srni) ist Rejstejn, Archiv Pilsen.
LG
Christine

Geändert von Sinhuber (12.12.2019 um 10:26 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 12.12.2019, 12:51
loyane loyane ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 12.11.2011
Beiträge: 1.380
Standard

Grüß Gott!

Recht herzlichen Dank an Christine für die letzte Nachricht! Tatsächlich finde ich Einträge in den Rejstejner Register die sich auf Rehberg beziehen, and vielleicht wäre es wertvoll diese näher anzukucken...

Unter den Heiratsurkunden finde ich zum Beispiel:

∞ 17.2.1745 in Rehberg: Joannes Adamus WEBER ex Rehberg und Anna Maria KIßLINGER ex Großhaid - 3te consang.: http://www.portafontium.de/iipimage/...20&w=777&h=373

24.7.1751 in Rehberg: Joannes WEBER und Walburga OBERHOFERIN - Zeuge Michael WEBER ex Sattelberg: http://www.portafontium.de/iipimage/...11&w=436&h=209

Und unter den Geburtsurkunden finde ich:

* 14.7.1729 in Rehberg: Margaretha WEBER zu Hans WEBER und Dorothea - Lev. Eva WEBERIN - Test. Michael WEBER von Hohenstegen: http://www.portafontium.de/iipimage/...42&w=478&h=229

* 15.5.1732 in Rehberg: Catharina WEBER zu Joannis WEBER und Dorothea - Lev. Rosina WEBERIN: http://www.portafontium.de/iipimage/...97&w=478&h=229

* 14.2.1735 in Rehberg: Mathiam WEBER zu Joannis WEBER und Dorothea - Test Michael WEBER und Rosina WEBERIN ex Hohenstegen: http://www.portafontium.eu/iipimage/...97&w=439&h=211

Ich finde auch diese Heiratsurkunde;

14.11.1700 in Hohenstegen: Michael WEBER von Hohenstegen und Rosina GEBERIN von Stadln: http://www.portafontium.de/iipimage/...61&w=469&h=225

Irgendwie scheinen diese WEBERs verwandt zu sein, aber wie genau...?

Noch einmal herzlichen Dank für jeden Hinweis!

Hochachtungsvoll,

Lars E. Oyane

Geändert von loyane (12.12.2019 um 17:17 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 12.12.2019, 14:19
loyane loyane ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 12.11.2011
Beiträge: 1.380
Standard

Grüß Gott!

Weitere Recherchen haben dies hervorgebracht:

∞ 24.2.1727 (ohne Wohnort) Jacob WEBER, Witwer mit Barbara HOBERBAÜRIN, Tochter des verstorbenes Paul HOBERBAUER von Brandten in Bayern: http://www.portafontium.eu/iipimage/...93&w=469&h=225

Und das ist wahrscheinlich der gleiche wie in Eintrag #1, weil hier ist die Sterbeurkunde seiner ersten Frau:

8.1.1725 Jacob WEBER von der Haids Weib Eva, 38 Jahre: http://www.portafontium.eu/iipimage/...52&w=959&h=461

Der Johann WEBER mit Frau Dorothea, die in Rehberg auftauchen, sind aber NICHT in St. Maurenzen verheiratet, und auch nicht in Rejstejn!

Hochachtungsvoll,

Lars E. Oyane

Geändert von loyane (12.12.2019 um 19:16 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 12.12.2019, 19:21
loyane loyane ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 12.11.2011
Beiträge: 1.380
Standard Die Lösung - Teil #1

Grüß Gott!

Mit Bezug auf Eintrag #3 finde ich
in Bergreichenstein:

∞ 31.1.1717 Jois filius Thomas WEBER ex Hohenstegen cum Dorothea filia Mathiae MÜLLER ex Rindlau: http://www.portafontium.de/iipimage/...01&w=319&h=176

und dann Kinder:

* 18.9.1717 Adamus in Hohenstegen: http://www.portafontium.eu/iipimage/...63&w=790&h=435

* 17.9.1719 Michael in Hohenstegen: http://www.portafontium.eu/iipimage/...65&w=790&h=435


* 14.2.1722 Annam Mariam in Kornmühl: http://www.portafontium.de/iipimage/...37&w=716&h=394

* 20.2.1724 Rosinam in Ziegenruck: http://www.portafontium.de/iipimage/...=8&w=716&h=394

Geändert von loyane (13.12.2019 um 00:12 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 12.12.2019, 19:21
loyane loyane ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 12.11.2011
Beiträge: 1.380
Standard Die Lösung - Teil 2

Und dann diese Sterbeurkunden:

26.12.1745: Joannes WEBER in Rehberg, Witwer, 70 Jahre: http://www.portafontium.eu/iipimage/...03&w=374&h=206

22.3.1759: Joannes WEBER in Rehberg, 83 Jahre: http://www.portafontium.de/iipimage/...03&w=375&h=206

25.8.1771: Dorothea WEBERIN in Rehberg, Witwe, 83 Jahre: http://www.portafontium.eu/iipimage/...81&w=380&h=209

Diesen Michael, Sohn von Johann und Dorothea, hatte ich übersehen als ich gestern Abend zum ersten Mal gesucht habe! Jetzt bin ich überzeugt, mit der Verbindung diese Familie zu Rehberg ab den späten 1720-Jahren hatte, muß es der «richtige» Michael sein!

Meine größte Herausforderungen mit dieser Familie sind damit gelöst. Trotzdem würde ich mich sehr über weitere Auskünfte überr die Eltern von Johann und Dorothea sehr freuen!

Hochachtungsvoll,

Lars E. Oyane

Geändert von loyane (12.12.2019 um 21:49 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 13.12.2019, 10:08
loyane loyane ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 12.11.2011
Beiträge: 1.380
Standard

Grüß Gott!

Ich habe ein bißchen die Familie der Dorothea MÜLLER im Bild genommen. Sie kam offenbar aus Rindlau, eine ganz kleine Ortschaft in Bergreichenstein, und vielleicht kann mir jemand aufklären, wo genau dieser Ort ist?

In den Heiratsurkunden von Bergreichenstein sehe ich nur einen «Kandidat»:

∞ 12.2.1679 in Gefild: Mathias MÜLLER und Eva BAUßENEKERIN: http://www.portafontium.de/iipimage/...77&w=572&h=315

Kinder:

* 5.1.1679 in (unb) Maria: http://www.portafontium.de/iipimage/...05&w=361&h=199

* 7.8.1681 in (unb) Susanna: http://www.portafontium.de/iipimage/...03&w=355&h=195

* 20.9.1683 in (unb) Wenceslaus: http://www.portafontium.de/iipimage/...18&w=426&h=234

* 7.4.1689 in (unb) Eva (Vater M... Joannes): http://www.portafontium.de/iipimage/...52&w=348&h=192

* 5.12.1689 in Zosum Eva: http://www.portafontium.de/iipimage/...70&w=348&h=192

* 23.9.1692 in Zosum Dorothea (Vater Joannis): http://www.portafontium.de/iipimage/...36&w=319&h=176

* 28.9.1695 in Zosum Ursula: http://www.portafontium.de/iipimage/...71&w=348&h=192

* 15.4.1698 in Zosum Anna Maria: http://www.portafontium.de/iipimage/...36&w=319&h=176

Aus dieser Liste habe ich ein Verdacht, die Dorothea von 1692 hat den falschen Vatername, denn sie würde gut paßen.

Aber ob es der gleiche Mathias Müller ist, der in 1679 geheiratet hat, könnte fraglich sein...?

Nochmals herzlichen Dank für jeden Hinweis und Gedanken wegen dieser Familie!

Hochachtungsvoll,

Lars E. Oyane

Geändert von loyane (13.12.2019 um 10:27 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 14.12.2019, 02:17
Benutzerbild von Gerow
Gerow Gerow ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 26.03.2013
Beiträge: 26
Standard

Rehberg entstand erst nach 1720 durch den Kauf eines Waldstücks durch Adam und JohannGeorg Gruber, Thomas Höfner, Leopold Hofmann, Johann Oberhofner, Michael Paukner, Martin Schreiner, Adam Schuster und Johann Weber von der Herrschaft Bistritz. Die Urkunde ist vom 4. Juni 1726. Wann genau der Ort zu "Rehberg" wurde weiß ich nicht. Er ist aber etwas jünger als das 1km entfernte Sattelberg und hieß Sattelberg Kirchhäuser, wegen der hölzernen Kapelle, um die sich die Gründer zum Teil aufbauten. Die steinerne Kirche ist aus dem Jahr 1807. Die alte Kapelle war nicht besetzt, weil kaum jemand dort wohnte, und die Gegend nach Unterreichenstein eingepfarrt.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
haid , hohenstegen , rehberg , weber

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:39 Uhr.