#1  
Alt 31.01.2008, 09:54
Phanti Phanti ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 31.01.2008
Beiträge: 18
Standard von Wieding

Guten Tag,
ich bin auf der Suche nach Informationen über unsere Familie,ob adelig oder nicht.Ich habe eine Wappenbeschreibung und eine dazugehörige Deutung, aus der hervorgeht, daß die Familie adelig ist. Allerdings bin ich nicht sicher, denn ich weiß nicht von wem es geschrieben wurde.
Vielleicht hat hier jemand einen Tipp ?
MfG
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 31.01.2008, 09:54
Phanti Phanti ist offline
Neuer Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 31.01.2008
Beiträge: 18
Standard von Wieding

Guten Tag,
ich bin auf der Suche nach Informationen über unsere Familie,ob adelig oder nicht.Ich habe eine Wappenbeschreibung und eine dazugehörige Deutung, aus der hervorgeht, daß die Familie adelig ist. Allerdings bin ich nicht sicher, denn ich weiß nicht von wem es geschrieben wurde.
Vielleicht hat hier jemand einen Tipp ?
MfG
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 31.01.2008, 10:07
Benutzerbild von Billet
Billet Billet ist offline männlich
Moderator
 
Registriert seit: 21.01.2007
Ort: Ulrichstr. 59, 70794 Filderstadt
Beiträge: 1.897
Standard hm...

Kein Wappeneintrag zur Schreibweise "Wieding" oder "von Wieding" gefunden.
Sie sollten, zur besseren Aufklärung, die Ihnen vorliegende Wappenbeschreibung hier eintragen, damit wie evtl. bessere Such-Anhaltspunkte haben.
__________________
Wappen-Billet.de
M.d.IDW.
M.d.WL.
M.d.HGW.
M.d.MWH.
M.d.H.
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 31.01.2008, 10:07
Benutzerbild von Billet
Billet Billet ist offline männlich
Moderator
 
Registriert seit: 21.01.2007
Ort: Ulrichstr. 59, 70794 Filderstadt
Beiträge: 1.897
Standard hm...

Kein Wappeneintrag zur Schreibweise "Wieding" oder "von Wieding" gefunden.
Sie sollten, zur besseren Aufklärung, die Ihnen vorliegende Wappenbeschreibung hier eintragen, damit wie evtl. bessere Such-Anhaltspunkte haben.
__________________
Wappen-Billet.de
M.d.IDW.
M.d.WL.
M.d.HGW.
M.d.MWH.
M.d.H.
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 31.01.2008, 10:22
Benutzerbild von Hina
Hina Hina ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 03.03.2007
Ort: Skive, Danmark
Beiträge: 4.662
Standard RE: hm...

Hallo Phanti,

sei herzlich willkommen im Forum.

es gab zwar eine adelige Familie von Wieding, auf die Schnelle habe ich allerdings noch keine Beschreibung zu der Familie gefunden. Ob Eure Familie jedoch mit diesen zu tun hatte, kannst Du nur durch Ahnenforschung erfahren. Namensgleichheit bedeutet grundsätzlich erstmal nicht Familiengleichheit. Ein "von" im Namen verschwindet nicht so einfach. Es müßte recht schnell wieder nach Sichtung der Geburtseinträge Deiner Vorfahren auftauchen.

Das hier schon öfter erörterte Thema, dass ein Wappen einer adeligen Familie in den Unterlagen von Familien mit gleichlautendem bürgerlichem Namen existiert, ist erstmal noch kein Indiz für adelige Herkunft. Leider war ein sehr großer Anteil dieser Familien Opfer von Wappenschindlern. Wappenschwindel war und ist leider eine florierende Branche.

Viele Grüße
Hina
__________________
"Der Mensch kennt sich selbst nicht genügend, wenn er nichts von seiner Vergangenheit weiß." Karl Hörmann
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 31.01.2008, 10:22
Benutzerbild von Hina
Hina Hina ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 03.03.2007
Ort: Skive, Danmark
Beiträge: 4.662
Standard RE: hm...

Hallo Phanti,

sei herzlich willkommen im Forum.

es gab zwar eine adelige Familie von Wieding, auf die Schnelle habe ich allerdings noch keine Beschreibung zu der Familie gefunden. Ob Eure Familie jedoch mit diesen zu tun hatte, kannst Du nur durch Ahnenforschung erfahren. Namensgleichheit bedeutet grundsätzlich erstmal nicht Familiengleichheit. Ein "von" im Namen verschwindet nicht so einfach. Es müßte recht schnell wieder nach Sichtung der Geburtseinträge Deiner Vorfahren auftauchen.

Das hier schon öfter erörterte Thema, dass ein Wappen einer adeligen Familie in den Unterlagen von Familien mit gleichlautendem bürgerlichem Namen existiert, ist erstmal noch kein Indiz für adelige Herkunft. Leider war ein sehr großer Anteil dieser Familien Opfer von Wappenschindlern. Wappenschwindel war und ist leider eine florierende Branche.

Viele Grüße
Hina
__________________
"Der Mensch kennt sich selbst nicht genügend, wenn er nichts von seiner Vergangenheit weiß." Karl Hörmann
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 31.01.2008, 10:31
Phanti Phanti ist offline
Neuer Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 31.01.2008
Beiträge: 18
Standard RE: hm...

Erstmal herzlichen Dank für die schnelle Hilfe. Ich habe mich sehr gefreut über Eure Antworten. Ich habe eben in meinen Unterlagen gekramt und folgendes gefunden. Ich habe es abgeschrieben, wer es allerdeings geschrieben hat, ist leider nicht bekannt. Da mein Großvater in den 40er Jahren Kontakt zum Adelsarchiv pflegte, kann ich mir vorstellen, daß diese Wappenbeschreibung von einem der damaligen Mitarbeiter stammen könnte. Aber das ist reine Spekulation. Also, los geht's:


Schild durch einen silbernen Qerfuß geteilt.
In blau und gold oben einen Halbmond, auf dem bewulsten Helm vier Straußenfedern, blau-gold, blau-silber.
Der Querfuß deutet auf wasserreichen Grundbesitz. Der Halbmond galt in allen Zeiten als ein Symbol des Adels.
Die rote Rose erinnert an das auf dem Felde der Ehren vergossene Blut.
Die Straußenfedern deuten den Aufschwung des Geschlechtes an.
Die Farben blau-gold = Treue und Beständigkeit
Die Farben blau-silber = Wachsamkeit
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 31.01.2008, 10:31
Phanti Phanti ist offline
Neuer Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 31.01.2008
Beiträge: 18
Standard RE: hm...

Erstmal herzlichen Dank für die schnelle Hilfe. Ich habe mich sehr gefreut über Eure Antworten. Ich habe eben in meinen Unterlagen gekramt und folgendes gefunden. Ich habe es abgeschrieben, wer es allerdeings geschrieben hat, ist leider nicht bekannt. Da mein Großvater in den 40er Jahren Kontakt zum Adelsarchiv pflegte, kann ich mir vorstellen, daß diese Wappenbeschreibung von einem der damaligen Mitarbeiter stammen könnte. Aber das ist reine Spekulation. Also, los geht's:


Schild durch einen silbernen Qerfuß geteilt.
In blau und gold oben einen Halbmond, auf dem bewulsten Helm vier Straußenfedern, blau-gold, blau-silber.
Der Querfuß deutet auf wasserreichen Grundbesitz. Der Halbmond galt in allen Zeiten als ein Symbol des Adels.
Die rote Rose erinnert an das auf dem Felde der Ehren vergossene Blut.
Die Straußenfedern deuten den Aufschwung des Geschlechtes an.
Die Farben blau-gold = Treue und Beständigkeit
Die Farben blau-silber = Wachsamkeit
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 31.01.2008, 10:37
Benutzerbild von Hina
Hina Hina ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 03.03.2007
Ort: Skive, Danmark
Beiträge: 4.662
Standard RE: hm...

Hallo Phanti,

eine fachkundige Wappenbeschreibung ist das nicht. Wenn das jemand vom Adelsarchiv aus einer Wappenrolle oder einem Wappenbuch abgeschrieben hätte, dann würde die Beschreibung ganz anders ausfallen. Die Details müßten nach einer bestimmten, in der Heraldik üblichen, Art beschrieben werden. Diese Art der Deutung gehört nicht in eine Wappenbeschreibung.
Falls Du einen Scanner hast, könntest Du es vielleicht mal hier einstellen. Oft kann man schon auf den ersten Blick erkennen, ob es sich um eine Fälschung handelt.

Viele Grüße
Hina
__________________
"Der Mensch kennt sich selbst nicht genügend, wenn er nichts von seiner Vergangenheit weiß." Karl Hörmann
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 31.01.2008, 10:37
Benutzerbild von Hina
Hina Hina ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 03.03.2007
Ort: Skive, Danmark
Beiträge: 4.662
Standard RE: hm...

Hallo Phanti,

eine fachkundige Wappenbeschreibung ist das nicht. Wenn das jemand vom Adelsarchiv aus einer Wappenrolle oder einem Wappenbuch abgeschrieben hätte, dann würde die Beschreibung ganz anders ausfallen. Die Details müßten nach einer bestimmten, in der Heraldik üblichen, Art beschrieben werden. Diese Art der Deutung gehört nicht in eine Wappenbeschreibung.
Falls Du einen Scanner hast, könntest Du es vielleicht mal hier einstellen. Oft kann man schon auf den ersten Blick erkennen, ob es sich um eine Fälschung handelt.

Viele Grüße
Hina
__________________
"Der Mensch kennt sich selbst nicht genügend, wenn er nichts von seiner Vergangenheit weiß." Karl Hörmann
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:58 Uhr.