#1  
Alt 12.05.2019, 14:54
Heike1981 Heike1981 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 12.05.2019
Beiträge: 2
Standard antuipiert

Jahr, aus dem der Begriff stammt: 1835
Region, aus der der Begriff stammt: Oldenburger Münsterland


Hallo,

vielleicht kann mir hier jemand helfen.
Im Taufeintrag eines meiner Ahnen fand ich den Begriff "antuipiert". Damit kann ich so gar nichts anfangen und hab ihn bisher noch nirgends gesehen.
Über den 1835 geborenen Jungen weiß ich, dass das Elternpaar erst 2 Monate vor der Geburt geheiratet hat - der Ehemann war vorher Witwer mit drei Kindern. Kommt der Begriff dann vom vorgezogenen Beischlaf? Oder heißt er, dass der Vater es als seines anerkennt, obwohl es sein kann, dass das Kind einen anderen Erzeuger hat?

VG
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 12.05.2019, 15:02
ReReBe ReReBe ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 22.10.2016
Ort: Berlin
Beiträge: 826
Standard

Hallo Heike,

das wird wohl "anticipiert" heißen und damit so viel bedeuten wie "vorweggenommen", so wie Du schon richtig erkannt und geschrieben hast.

https://neueswort.de/antizipieren/

Gruß
Reiner
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 12.05.2019, 15:05
Heike1981 Heike1981 ist offline
Neuer Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 12.05.2019
Beiträge: 2
Standard

Ah danke. Dann ist dem Schreiber das c in seiner Rage sehr verunglückt �� Das Wort sich mit viel Schwung und größer als üblich geschrieben ��
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:18 Uhr.