Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Lese- und Übersetzungshilfe
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 25.01.2019, 17:17
Florian19 Florian19 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 22.05.2018
Beiträge: 182
Standard "Randnotizen" auf Meldebogen 1875 / Bitte um Hilfe

Quelle bzw. Art des Textes: Standesamt
Jahr, aus dem der Text stammt: ab 1875
Ort und Gegend der Text-Herkunft: Fürth / Bayern
Namen um die es sich handeln sollte: Nikolaus Tausend


Hallo zusammen,

ich bitte nochmal die Experten hier um Hilfe. Mir liegt ein "Familienbogen" bzw. "Verzeichnis der Fremden mit ständigem Wohnsitz" vor. Darauf wurden zahlreiche Notizen, Randbemerkungen etc. geschrieben - und zwar wild durcheinander. Dabei sind da sicherlich einige interessante Informationen enthalten, aber ich komme hier gerade nicht mehr weiter.
Anbei die Transkription; soweit ich eben gekommen bin:

Ausschnitt 01:
Lyainen.hsrfs Prof
wie der .i…us O.herhnbin
1 IV 1891 v
siehe Euifs..hts Bl….

der Mann
..stal…

Ausschnitt 02:
Gesch. an..
..hentor

+ 13. II 98 nun
Witwe17 Theresa

Ausschnitt 03:
Ruzhi
der Mann 24. VIII. 92
… …..lehe
1 sonst in kunghier

Ausschnitt 04:
.sinlt im Jahre
1879 Armenni…..
Zügg Strafe firh.
Rück…..

en ..ndiger …. . l .. gitalkarta
…anner 1 1/8/83
b. Maller / Stannenstr. f. tag 84
Am 2/9/84 koh am Müller
angel…..

für das Kind es . Knechtschaft
……. Aug 1890

Ausschnitt 05:
Nikolaus Tausend au……se.. seine Frau, zwanzig … Vorfall
jeden Vet……alt, arbeitet massig und man ………….
warbrichten den Handschrift.

Verh Ragg der K S. Weißel II a 24/4/91 hatsich Tausend seit 8 Tr…
bei Wiesnnannsburg stAug. zu erstatten. Kr. a 24/4/91
dufrau

Ausschnitt 06:
Die verlassene Ehefrau T. seit
am 12/5/91 an ihre Heimatgemeinde
ein Unfug zum einen Undersitzer
von 25 Mark alle ……… gest…..
Das g. am 3/11/91 A. bei ttag ihr
zur Bez…ung ihres Mialhzinsrs eine
ausserordentliche Unter…..ung von
18 Mark zu ge…….hen.
Genn..pf. nach?
auts geh. …ach 97. Spauer
12 XI 96

Seit 18. 01 02 daheim beheimatet
vag 33.


Ich bedanke mich vorab für jede Hilfe und wünsche einen schönen Abend.

Viele Grüße

Florian
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Ausschnitt01.jpg (170,8 KB, 18x aufgerufen)
Dateityp: jpg Ausschnitt02.jpg (155,4 KB, 12x aufgerufen)
Dateityp: jpg Ausschnitt03.jpg (138,0 KB, 14x aufgerufen)
Dateityp: jpg Ausschnitt04.jpg (252,0 KB, 13x aufgerufen)
Dateityp: jpg Ausschnitt05.jpg (111,8 KB, 12x aufgerufen)
Dateityp: jpg Ausschnitt06.jpg (208,5 KB, 15x aufgerufen)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 25.01.2019, 17:56
Benutzerbild von Horst von Linie 1
Horst von Linie 1 Horst von Linie 1 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.09.2017
Beiträge: 5.197
Standard

Juten Tach!


Ausschnitt 05:

Nikolaus Tausend au……se.. seine Frau, zwanzig … Vorfall
jeden Vet……alt, arbeitet massig und man ………….
warbrichten den Handschrift.

lese ich als:
Nicolaus Tausend mißhandelt seine Frau, verweigert derselben jeden Unterhalt,
arbeiter wenig und wenn er arbeitet vertrinkt er den Verdienst.

What a difference!
__________________
Freundliche Grüße.
Fahr mal wieder U-Bahn. Linie 1.
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 25.01.2019, 20:05
Verano Verano ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 22.06.2016
Beiträge: 5.769
Standard

Hallo Florian, noch zu 5:


… hat sich Tausend seit 8 Tagen von hier e(ntfernt?)
Bei Wiederanmeldung ist Anz. zu erstatten.
__________________
Viele Grüße August

Die Vergangenheit ist ein fremdes Land, dort gelten andere Regeln.
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 25.01.2019, 21:00
Verano Verano ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 22.06.2016
Beiträge: 5.769
Standard

Hallo Florian,

ich finde es toll, dass du versuchst die Schrift zu entziffern. Auch wenn einiges daneben geht , du traust dich.

Zu 6:

Die verlassene Ehefrau T. hat
am 12.5.90 an ihre Heimathgemeinde
ein Gesuch um eine Unterstützung
von 25 Mark allen quartal? zusag gestellt
daß _ am 3.11.91 __ ihr den Betrag
zur Regulirung ihres Miethzinses eine
ausserordentliche Unterstützung von
18 Mark zugewiesen.
__________________
Viele Grüße August

Die Vergangenheit ist ein fremdes Land, dort gelten andere Regeln.
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 25.01.2019, 21:00
Florian19 Florian19 ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 22.05.2018
Beiträge: 182
Standard

Hallo Horst,
Hallo Verano,

vielen Dank für eure Hilfe.

Der Unterschied bei Ausschnitt 05 ist gravierend, aber nachdem ich den Text nun - mit Horsts Transkription - noch mehrmals gelesen habe, muss ich sagen, dass meine Transkription wohl falsch war. Danke für die Korrektur.

Ausschnitt 05 (nochmals zusammengefasst):

Nicolaus Tausend mißhandelt seine Frau, verweigert derselben jeden Unterhalt,
arbeitet wenig und wenn er arbeitet vertrinkt er den Verdienst.
Verh Ragg der K S. Weißel II a 24/4/91 hat sich Tausend seit 8 Tagen von hier entfernt Bei Wiederanmeldung ist Anz. zu erstatten. Kr. a 24/4/91
dufrau

Zu Ausschnitt 01:
Könnte das dritte und vierte Wort in der zweiten Zeile "hinaus" und "gegeben" heißen?
Würde dann so aussehen:

Lyainen.hsrfs Prof
wie der hinaus gegeben
1 IV 1891 v
siehe Euifs..hts Bl….

der Mann
..stal…

Zu Ausschnitt 02 eine Verständnisfrage:
Kann ich davon ausgehen, dass es sich hier um das Sterbedatum der Person aus dem Bogen handelt? Die Notiz ist direkt unter Name und Stand der Person vermerkt. Als Ehefrau ist eine Therese oder Theresa aufgeführt.
Die schwache (kursive) Schrift darüber kann ich leider gar nicht entziffern...

Ausschnitt 04:
Ist das erste Wort vielleicht "Erhielt"? Dann ergäbe es zumindest den Beginn eines Satzes: "Erhielt im Jahre 1879" (...). Die nächsten beiden Wörter kann ich gar nicht lesen, aber dann könnte es so weitergehen: (...) "Strafe siehe Rückseite". Anmerkung: Auf der Rückseite sind tatsächlich Vergehen und Strafen dafür vermerkt.

Wenn mir noch jemand helfen könnte, dann wäre ich dafür sehr dankbar

Viele Grüße

Florian
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 25.01.2019, 21:02
Verano Verano ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 22.06.2016
Beiträge: 5.769
Standard

Zu 1:
Heimathschein
__________________
Viele Grüße August

Die Vergangenheit ist ein fremdes Land, dort gelten andere Regeln.
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 25.01.2019, 21:18
Florian19 Florian19 ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 22.05.2018
Beiträge: 182
Standard

Hallo nochmal Verano,

vielen Dank für die Hilfe und deine netten Worte
Ich denke mir halt, dass ich es nur lerne, wenn ich es auch versuche. Und dieses Forum ist eine wunderbare Plattform, weit über die Unterstützung bei der Transkription hinaus. An dieser Stelle auch einfach nochmal ein Danke an alle Mitwirkenden!
Ich hatte deinen Post zu Ausschnitt 06 noch gar nicht gelesen, als ich geantwortet habe. Das war wohl zeitgleich...

Viele Grüße

Florian

PS: Zu Ausschnitt 01: Wo liest Du da "Heimathschein"? Ich weiß nicht wo ich das Wort hinpacken soll... Wärst Du bitte so nett und würdest mir den ganzen Absatz hinschreiben? Dankeschön

Geändert von Florian19 (25.01.2019 um 21:20 Uhr) Grund: PS hinzugefügt
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 25.01.2019, 21:36
Verano Verano ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 22.06.2016
Beiträge: 5.769
Standard

Zitat:
Zitat von Florian19 Beitrag anzeigen

PS: Zu Ausschnitt 01: Wo liest Du da "Heimathschein"? Ich weiß nicht wo ich das Wort hinpacken soll... Wärst Du bitte so nett und würdest mir den ganzen Absatz hinschreiben? Dankeschön

Wenn das mal so einfach wäre . Vorhin hatte ich große Klappe wegen deiner Entzifferung, jetzt hänge ich ganz schön.


Heimathschein _
wurde hieraus gegeben
1 IV 1891
siehe __
__________________
Viele Grüße August

Die Vergangenheit ist ein fremdes Land, dort gelten andere Regeln.
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 25.01.2019, 21:39
Verano Verano ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 22.06.2016
Beiträge: 5.769
Standard

Zu 4:


erhielt im Jahre 1879 Armen
unterstützg Strafen siehe
Rückseite
anständige Arbeit lt. __karte
begonnen am 1 1/8/83

b. Müller / Steinmetz s. Aug. 84
Am 2.9.84 _ _ Müller

für das Kind _ Krankenhilfe
(an)gewiesen Aug. 1890
__________________
Viele Grüße August

Die Vergangenheit ist ein fremdes Land, dort gelten andere Regeln.
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 25.01.2019, 21:45
Verano Verano ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 22.06.2016
Beiträge: 5.769
Standard

Zu 3:
_
der Mann 24 VIII 92
zur Hopfenlese
__ __


zu 2: statt Theresa lese ich Therese.
__________________
Viele Grüße August

Die Vergangenheit ist ein fremdes Land, dort gelten andere Regeln.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
bayern , fürth , nikolaus , tausend

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:40 Uhr.