Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Lese- und Übersetzungshilfe > Lese- u. Übersetzungshilfe für fremdsprachige Texte
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #11  
Alt 23.10.2017, 06:59
datendandy datendandy ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 15.05.2016
Beiträge: 116
Standard

Guten Morgen,

ich weiß nur, dass er ein Kino geführt hat und später eine Fahrschule und ein Restaurant.

Grüße

datendandy

Zitat:
Zitat von Wallone Beitrag anzeigen
Danke Dir für die Erklärung!

Kennst Du seinen Beruf? Wenn er z.B. Schneider (Häufiger Beruf unter Juden) war dann könnte "ligne" im Sinne von "Kollektion" verstanden werden. Kleider und Kollektion pässten dann gut zusammen.
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 23.10.2017, 09:13
Benutzerbild von Wallone
Wallone Wallone ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.01.2011
Ort: Luxemburg
Beiträge: 1.450
Standard

Hallo Datendandy,
Entschuldigung für die Meinungsumschwungen, aber es ist nicht leicht.
Ich komme jetzt mit hoffentlich einerletzten Version.


Liebe Poldi Aujourd’hui
nous allons à Heygeshalom
et plus tard en Allemagne.
Tout est perdu.Poldi, sauve
mes habits et ma ligne (mon linge).
Attention, dans mes bottes( ?)
est beaucoup d’argent (
2 paires) cela est le mien
mais user (usez en) Je suis fort triste,
j’ai peur que nous ne
reviendrons plus. Je pleure
beaucoup, regrette vous, la Vali et toi
Il n’y a plus de secours pour moi. Mon
dernier salut.
Je vous embrasse.
Adieu

Petra : Datendandy weiss nicht ob er Schneider war. Ich nehme also Deinen Vorschlag von «linge » auf, indem wir doch bedenken müssen daß er dann zwei Fehler gemacht hätte: « ma »an Stelle von « mon » und « ligne » an Stelle von « linge ».Es ist aber sehr plausibel, mit den Kleidern und Stiefeln.


Ich nehme die Übersetzung Petras wiederauf, mit meinen letzten Änderungsvorschlägen :

Liebe Poldi, heute fahren wir nachHeygeshalom und später nach Deutschland.
Es ist alles aus. Poldi, rette meine Kleider und meine Wäsche.
Achtung, in meinen Stiefeln ist viel Geld. (2 Paar) , es ist das meine, aber gebraucht Ihr es. Ich bin sehr traurig,ich fürchte, dass wir nicht mehr zurückkommen werden. Ich weine viel,bedaure Euch, die Vali und Dich.
Mir kann man nicht mehr helfen. Meinletzter Gruß.
Ich umarme Euch. Adieu
__________________
Viele Grüße.

Armand

Geändert von Wallone (23.10.2017 um 10:44 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 23.10.2017, 10:23
PetraNeu PetraNeu ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 31.07.2015
Ort: Berlin
Beiträge: 186
Standard

Hi Armand
ich finde Deine Interpretationen gut, z.B. die Aufforderung, das versteckte Geld zu nutzen.
Um Schreibfehler oder falsche Artikel würde ich mir keine Gedanken machen, bei einer unter Druck verfassten Nachricht macht man ja keine Korrekturen. Falls der Schreiber "linge" meinte, könnte es sich auch um Bettwäsche gehandelt haben, das war ein ganz wertvoller Besitz in der Zeit.

@datendandy: es gab doch nur wenige Transporte aus Ungarn - mit dem Datum und dem Abfahrtsort müsste man doch weiterkommen

Liebe Grüße
Petra
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 23.10.2017, 10:46
Benutzerbild von Wallone
Wallone Wallone ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.01.2011
Ort: Luxemburg
Beiträge: 1.450
Standard

Vielen Dank Petra,

Ja, Du hast Recht, unter Druck kann er viele Fehler gemacht haben. Ich habe gerade jetzt eine kleine Korrektur gemacht:

nicht "par(ts)" = Teile, sondern "paires" = Paar. Also zwei Paar Stiefeln.

Liebe Grüße.

Armand
__________________
Viele Grüße.

Armand

Geändert von Wallone (24.10.2017 um 09:07 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 23.10.2017, 21:34
datendandy datendandy ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 15.05.2016
Beiträge: 116
Standard

Hi Petra,

es gibt eine Datenbank zu den Transporten, aber hier findet man eher die Transporte, die direkt als Deportation in die Vernichtungslager gingen.

Das scheint hier ja eher nicht der Fall gewesen zu sein, da es nach Deutschland ging.

Außer den beiden Wiedergutmachungsverfahren, von denen ich mir eine Akte angesehen habe und diese Postkarte fand, habe ich keine Hinweise.

Grüße

datendandy

Zitat:
Zitat von PetraNeu Beitrag anzeigen
Hi Armand

@datendandy: es gab doch nur wenige Transporte aus Ungarn - mit dem Datum und dem Abfahrtsort müsste man doch weiterkommen

Liebe Grüße
Petra
Mit Zitat antworten
  #16  
Alt 28.10.2017, 16:08
datendandy datendandy ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 15.05.2016
Beiträge: 116
Standard

Hi Petra,

zufällig bin ich gerade auf diesen Artikel gestoßen.

Yad Vashem identifies 225,000 Hungarian Holocaust victims
https://www.timesofisrael.com/yad-va...caust-victims/

Insgesamt kennt man noch über 1 Million Namen von Holocaustopfern nicht. In Ungarn kannte man bis vor 10 Jahren nur 40% der Opfer.

Während man im zentralen und westlichen Europa über 95% der Opfer doumentiert hat, gibt es in Ost-Europa sehr viel weniger Unterlagen.

Und auf den organisierten Transporten kümmerte sich niemand um die Registrierung der Namen.

Somit kann es sich bei dem Schreiber der Postkarte um einen solchen Unbekannten handeln, Verhaftung und Deportation fanden fast zum Ende des Krieges statt.

Grüße

datendandy


Zitat:
Zitat von PetraNeu Beitrag anzeigen
Hi Armand

@datendandy: es gab doch nur wenige Transporte aus Ungarn - mit dem Datum und dem Abfahrtsort müsste man doch weiterkommen

Liebe Grüße
Petra
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 28.10.2017, 16:10
datendandy datendandy ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 15.05.2016
Beiträge: 116
Standard

Hallo Wallone,

ich würde es dann jetzt auf "gelöst" setzen, ist das Okay für euch?

Grüße

datendandy

Zitat:
Zitat von Wallone Beitrag anzeigen
Hallo Petra und Datendandy,

Bitte, stelle noch nicht auf "gelöst". Es gibt noch Unsicherheiten. Ich werde gleich das Bild auf meinem wallonischen Forum stellen. Vielleicht liest ein Mitglied besser als ich.
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 28.10.2017, 23:14
PetraNeu PetraNeu ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 31.07.2015
Ort: Berlin
Beiträge: 186
Standard

Hi datendandy, wenn Du zufrieden bist, dann ist es "gelöst"!
Danke für die Links, habe ich mir gleich rauskopiert. Ich wusste nicht, dass es so viele namenlose Deportierte gibt. Das heißt ja ungeklärte Schicksale forever!
LG Petra
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 29.10.2017, 18:12
Benutzerbild von Wallone
Wallone Wallone ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.01.2011
Ort: Luxemburg
Beiträge: 1.450
Standard

Meinetwegen auch. Ich werde nicht weiter kommen.
__________________
Viele Grüße.

Armand
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
lesehilfe , transkribieren , transkription , übersetzung , übersetzungshilfe

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:17 Uhr.