Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Lese- und Übersetzungshilfe
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 15.06.2019, 23:05
sanhan96 sanhan96 ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 11.05.2019
Beiträge: 19
Standard Bitte beim Lesen helfen - Trauung 1832

Quelle bzw. Art des Textes: Heiratsurkunde
Jahr, aus dem der Text stammt: 1832
Ort und Gegend der Text-Herkunft: Heiliggeist
Namen um die es sich handeln sollte: Jakob Petschar und Eva Gastinger


http://data.matricula-online.eu/de/o...3_001-2/?pg=23



Bitte um Hilfe bei der entzifferung der Heiratsurkunde von Jacob Petschar und Eva Gastinger

Geändert von sanhan96 (16.06.2019 um 08:23 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 16.06.2019, 08:42
Benutzerbild von Karla Hari
Karla Hari Karla Hari ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 19.11.2014
Beiträge: 4.134
Standard

hola,


ich lese etwa:



9.9.1832
Jakob Petschgar des
Jokob Petschgar gewese-
nen Besitzers des Hauses
Nr.47 in Mittenwald
und dessen Ehewei-
bes Anna Gebornen
Ottowitz ehelich erzeug-
ter Sohn, Besitzer
der obigen Keusche

Eva Gastinger
des Johann Gastinger Radermeisters No 80 zu
Rattendorf in
der Pfarre St.
Georgern zu ...-
zelach, Pasto-
rate Watschig
und der Maria
geb. Themißl
dessen Eheweibbes
ehelich erzeugte Tochter

Jakob Auer?? Besitzer der Parntatz Keische
x Barth... Schitzelhofer Besitzer der Grübler Hube
durch mich
Johann Schallung... Lehrer
Christian Rubländer Provisor

die Bewilligung zur ehe wurde ertheilt von dem Löb-
lichen Bezirksgerichte Willach am 10. August 1832
Nota: Ist zu finden .... 1

Ich Johann Gastinger Willige in die Ehe meiner Tochter Eva mit dem
Jakob Petschar Volkommen ein und bezeyge .. Nach die Untter-
schrift meines Nahmens Peter Gastinger ...
__________________
Lebe lang und in Frieden
KarlaHari
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 16.06.2019, 11:35
Jérôme Landgräfe Jérôme Landgräfe ist offline männlich
Benutzer
 
Registriert seit: 14.06.2019
Beiträge: 31
Standard

Hallo,
ich ergänze die ganz tolle Transkription nur ganz leicht:

zunächst als Anmerkung: mit Mittenwald, das ich auch so lese, dürfte wahrscheinlich das heutige Mittewald bei Villach gemeint sein (und z.B. wohl eher nicht Mittenwald in Bayern direkt an der Grenze zu Österreich)

in Zeile 3 lese ich Jakob statt Jokob

bzgl. der Herkunft der Familie Gastinger vervollständige ich:

Georgen zu Tro-
zelach [Anm: entweder ich lese das z auch falsch und es war hier wirklich schon das p gemeint, oder die Feder ist verrutscht, es ist aber wohl das heutige Tröpolach bei Watschig gemeint], Pasto-
rate Watschig

Den ja auch als unsicher markierten Jakob Auer würde ich eher nicht als Auer lesen, möglicherweise Bunn, aber hier bin ich mir auch unsicher

Viele Grüße,
Jérôme

Geändert von Jérôme Landgräfe (16.06.2019 um 11:42 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 16.06.2019, 12:43
Ulpius Ulpius ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 03.04.2019
Beiträge: 250
Standard

Auch von mir nur Kleinigkeiten:

steht da nicht regelmäßig Mitterwald?

bes Anna gebornen
Ottowitz ehelich erzeug-

Eva Gastinger
des Johann Gastin-
ger Radermei-
sters No 50 zu [die 8 wird immer geschlossen, eine Fahne erhält die 5, s. etwa nächste Doppelseite]

geb. Themißl
dessen Eheweibbes

Jakob Auer [+] Besitzer der Parntatz Keische [vielleicht Bezugnahmezeichen für die beim Bräutigam genannte "obige Keusche"? Obwohl, zwei Besitzer - geht das?]

Bezirksgerichte Villach

Nota: Ist zu finden V(verbessert? F)ahciculo 1 [Verschreiber für Fasciculo]

Jakob Petschar Volkommen ein und bezeyge es DUrch die Untter-
schrift meines N(amens) Johannes Peter Gastinger [Schluss-Signet]

Geändert von Ulpius (16.06.2019 um 13:11 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 16.06.2019, 14:00
Verano Verano ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 22.06.2016
Beiträge: 5.765
Standard

Hallo,

Nota: Ist zu finden V(verbessert? F)ahciculo 1 [Verschreiber für Fasciculo]


Das muss kein Verschreiber sein, lat. Wörter wurden meist auch in lat. Buchstaben geschrieben.
und ein lateinisches Lang-s sieht genauso aus wie das Kurrent-h.
__________________
Viele Grüße August

Die Vergangenheit ist ein fremdes Land, dort gelten andere Regeln.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:16 Uhr.