#1  
Alt 01.06.2019, 00:30
Kris63 Kris63 ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 24.05.2019
Beiträge: 14
Standard Beamtenfamilie Horn im 18. Jahrhundert

Harburg - Rotenburg - Brinkum - Verden- Bremen - Hannover- Göttingen - Landwehrhagen...

Ich suche nach weiteren Angaben zur Beamtenfamilie Horn, die im 18. Jahrhundert im heutigen Niedersachsen (Göttingen?) lebte. Ich suche nach der Herkunft und versuche, einige Paten in die Familie einzuordnen.

Bisher habe ich (vor allem aus Kirchenbüchern)
1. Harburg 1710 - 1758
Familie des Amtschreiber Andreas Hermann Horn, +1739 in Harburg, Herkunft unbekannt
oo ???
- Carl Wilhelm 1710 - 1758, u. a. Bürgermeister in Harburg
- Johann Wilhelm Rudolph 1715
- Anna Johanna 1717 - 1763
- Lovise Eliesabeth Justine 1722, oo 1749 Heinrich Georg Witte, Fähnrich im Kielmanschen Regiment
- Johann Andreas Heinrich 1724 - siehe 2.
- Johanna Adolphine Henriette 1727 - 1779 Brinkum, unverheiratet

2. Rotenburg, Riede, Heiligenrode, Brinkum 1766 - 1831
Familie des Fähnrichs Johann Andreas Horn
(1766 Kielmanseggisches Regiment, ? holl. Dienste, 1769 Geisisches Landbattallion, 1773 Hoyasches Landregiment)
1. oo ???
2. oo 1773 KB Heiligenrode, Hochzeit in Brinkum mit Catharina Maria Schmidt aus Rotenburg (Wümme)
- Andreas Nicolaus Friderich Horn 1766 Rotenburg (Wümme)
- Heinrich Ernst Christian Horn 1768 Riede (Sergeant, lebt 1812 als Polizeikommissar in Bremen) - 1814 Verden - siehe 3.
- Charlotta Margareta Elisabeth Horn err. 1771 - 1774 Brinkum
- Marie Louise Horn err. 1772 - 1831 Brinkum, unverheiratet
- Augusta Friderica Cathrin. Maria Horn 1773 Heiligenrode/Taufe in Brinkum, - 1774 Brinkum
- Johann Georg Fridrich Alexander Horn 1774 Brinkum - 1774 Brinkum
- Wilhelm Andreas August Horn 1777 Brinkum - 1778 Brinkum
- Carolina Justina Sophia Horn 1779 Brinkum - 1783 Brinkum
- Friderica Augusta Dorothea Lovisa Horn 1783 Brinkum - 1784 Brinkum
- Johann Georg Wilhelm Friedrich Gustav Horn 1785 Brinkum - 1792 Brinkum

Bei den Kindern des Fähnrichs tauchen folgende Paten auf:
1769
- Heinrich Ernst Horn, Stadts. in Göttingen
- Christian Heinrich Horn, Amtsschulze in Landwehrhagen, aus Harburg, err. 1714 - 1796 Landwehrhagen, oo Landwehrhagen 1758 Margarethe Juliana Holenstein aus Hannover
1779
- Hauptmännin von Einem, geb. Horn, Göttingen
1783
- Dorothea Horn, Göttingen
1785
- Gustav Joachim Horn, Advokat in Hannover

In Landwehrhagen lebte außerdem
- Amtsschulze Anton Wilhelm Horn err. 1705 - 1758 Landwehrhagen

3. Bremen, Verden, Hamburg...
Familie des Sergeanten/Polizeikommissars Heinrich Ernst Christian Horn
(1797 Sergeant beim ehemaligen 5ten Hannöverschen
Infanterie-Regiment, 1812 Polizeikommissar in Bremen, kurz davor oder danach evtl. in Hamburg)
+1814 Verden
oo ??? (1768?) mit (Maria) Friederike Wilhelmine Klapproth (evtl. 2. Frau?), +1833 Verden, 68 Jahre
- Friedrich Wilhelm Horn 1797 Verden oo in Bremen
- Dorothea Catharin. Maria 1798 Zellerfeld ???
.
.
.
- Ernst Christian 1812 Bremen - 1897 Wagenfeld

Hinweise auf Personen passenden Namens, passenden Berufs und in passender Zeit besonders der Familien 1 und 2 sind willkommen.

Danke.

Geändert von Kris63 (02.06.2019 um 16:06 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 02.06.2019, 17:50
focke13 focke13 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.02.2015
Beiträge: 1.129
Standard Hallo

Hallo
Herkunft evt Wismar ?
http://online-ofb.de/famreport.php?o...e=Horn&lang=de
Der Vater:
http://online-ofb.de/famreport.php?o...e=Horn&lang=de
Verheiratet mit
http://online-ofb.de/famreport.php?o...e=Falk&lang=de
Daher Vorname Andreas ?
Sollte man überprüfen

Da gibt es noch einen Generalgouverneur Henrik Horn der in den online stehenden Prozeßakten vom Wismarer Tribunal um 1680 ein paar mal in Verden und Bremen auftaucht
Kommt nicht in Frage:
Henrik Horn war Sohn des schwedischen Diplomaten Henrik Horn und dessen Frau Anna Jönsdotter Sneckenborg. Er heiratete dreimal und hatte drei Töchter.

Mfg

Focke13

Geändert von focke13 (02.06.2019 um 22:07 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 14.06.2019, 20:24
Jérôme Landgräfe Jérôme Landgräfe ist offline männlich
Benutzer
 
Registriert seit: 14.06.2019
Beiträge: 31
Standard

Hallo, Heinrich Ernst Horn ist laut https://books.google.de/books?id=_if...20horn&f=false ca. 1711 geboren und am 18.1.1791 in St. Johannis, Göttingen gestorben.
In "Trauregister aus den Kirchenbüchern Südniedersachsens 1751-1800, Teil 11: Umgebung Hann. Mündens" (u.a. Landwehrhagen) findet sich in Landwehrhagen eine weitere Hochzeit "Horn", und zwar neben dem schon bekannten Christian Heinrich Horn mit seiner Hochzeit in Landwehrhagen am 21.5.1758 am 12.10.1789 eine Hochzeit Johann Conrad Schreiner mit Christine Caroline Eleonore Horn (Witwe Becker). Dies sind die beiden einzigen Hochzeiten "Horn" in diesem Band, es könnte sich also um die Hochzeit einer Tochter handeln, was allerdings zu prüfen wäre.
Insgesamt ist der Name Horn in der Gegend in den Trauregistern sehr selten.
Es finden sich in (Hann.-)Münden, St. Blasien z.B. zwei Hochzeiten einer Sophia Eleonora Horn aus Blume (Hann.-Münden) und zwar am 20.11.1764 mit Johann Augustin Rese (ehemaliger Corporal) aus Blume (Hann.-Münden) und am 19.9.1790 mit dem Witwer Johann Nicolaus Hardegen aus Blume (Hann.-Münden) als Eleonore Sophie Horn (Witwe Reese)
Im 19. Jahrhundert finden sich in der Gegend von Hann.-Münden einige wenige Hochzeiten Horn, die ich aber nicht einzeln aufführe, da der familiäre und zeitliche Zusammenhang unklar ist. Vielleicht aufgrund des Berufes nur die Hochzeit vom 15.10.1840 des Wilhelm Horn, Registrator aus Kassel mit Dorothea Wienicke in Münden St. Blasien (Quelle hier Teil 12. der Trauregister-Bände) und in Teil 14 in Hedemünden am 27.5.1844 die Hochzeit eines Tischlergesellen aus Kiel (!), Vater Friedrich Hans Heinrich, mit Louise Dorine Henriette Schrader, Vater: Johann Heinrich Tobias.


Abschließend sei erwähnt, dass z.B. auf ancestry die Geburt eines Otto Ulrich Reichsfreiherr von Grote auf Jühnde und Horn in Bederkesa, Cuxhaven, erwähnt ist. Das Gut Klein Totshorn liegt bei Harburg und war im Besitz der Familie laut https://de.wikipedia.org/wiki/Grote_(Adelsgeschlecht) . Außerdem u.a., wie ja auch im Adelstitel sichtbar, Jühnde bei Göttingen, was ich zumindest intessant kurios finde ...


Viele Grüße,
Jérôme
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 15.06.2019, 09:31
Jérôme Landgräfe Jérôme Landgräfe ist offline männlich
Benutzer
 
Registriert seit: 14.06.2019
Beiträge: 31
Standard

Sollte es einen Bezug zur Familie Grote (auf Jühnde und Horn) geben, die wie o.a. als Uradelsgeschlecht, Offiziers- und Beamtenfamilie stark im Raum Lüneburg und Harburg vertreten war, was natürlich nicht sicher ist, finden sich Details möglicherweise in der unter https://www.arcinsys.niedersachsen.d...detailid=b2328 angegebenen Literatur, die mir nicht vorliegt, aber sicher über das Fernleihsystem beziehbar ist. Zusätzlich zu der dort angebenen Literatur habe ich noch eine Referenz auf das dreibändige Werk "Über das Adelsgeschlecht Grote" aus dem Jahr 1960 gefunden. Auch dieses liegt mir aber leider nicht vor.

Sollte sich der Name Horn aus dem Besitz der o.a. Familie ableiten, so würde ich aus den potentiellen Kandidaten unter https://s.meyersgaz.org/search?search=Horn auf Gut Horn, Bleckede tippen, da die Familie Grote in Bleckede wie im Archiv-Eintrag angegeben Besitz hatte, das ja bei Lüneburg liegt.
Natürlich wie o.a. keine Beweise für einen Bezug, ich wollte diese möglichen Spuren/ Seltsamkeiten aber nicht unerwähnt lassen.
Viele Grüße,
Jérôme
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 15.06.2019, 09:44
Jérôme Landgräfe Jérôme Landgräfe ist offline männlich
Benutzer
 
Registriert seit: 14.06.2019
Beiträge: 31
Standard

Aber natürlich gab es auch ganz einfach den Stadtteil Hamburg-Horn, also vielleicht alles ganz anders, ich war eben nur über die Kombination Harburg, Horn und Jühnde/ Göttingen gestoßen, die ich kurios fand, in Zusammenhang mit der Überlegung, dass damals sicher nicht "irgendwer" Bürgermeister von Harburg wurde, aber damit stoppe ich mal meine Spekulationen und wünsche viel Erfolg bei den weiteren Recherchen!
Viele Grüße,
Jérôme
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 15.06.2019, 10:17
Jérôme Landgräfe Jérôme Landgräfe ist offline männlich
Benutzer
 
Registriert seit: 14.06.2019
Beiträge: 31
Standard

OK, man verspreche nie aufzuhören ...

Ursprünglich wohl aus Schweden, dann aber im Raum Stade niedergelassen, gab es auch die Familie Horn, Freiherr von Marienburg, es finden sich z.B. http://www.arcinsys.niedersachsen.de...ailid=v7347961 und zu dem in Schweden geborenen Obristen Gustav Horn, http://www.30jaehrigerkrieg.de/horn-...-marienburg-2/ , der dann in Stade gestorben ist . Ebenso der schon von focke13 gefundene Gouverneur Henrik Horn, der laut https://de.wikipedia.org/wiki/Henrik...(Feldmarschall) auch in Stade gestorben ist. Sollte dieser wie von focke13 angegeben keine männlichen Nachkommen gehabt haben, käme er natürlich nicht als Vorfahr in Frage, aber dann vielleicht der o.a. Gustav Horn.

Die von focke13 angebenen OFB-Einträge klingen bzgl. einiger "Horn", die in Verden gestorben sind, natürlich definitiv wie schon von focke13 angegeben interessant.


Viele Grüße,
Jérôme
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 15.06.2019, 10:52
Jérôme Landgräfe Jérôme Landgräfe ist offline männlich
Benutzer
 
Registriert seit: 14.06.2019
Beiträge: 31
Standard

Schlussendlich noch via familysearch die Hochzeit eines Andreas Hermann Horn 1721 in Hannover-Schloss gefunden und das via archion verifiziert. Details und Link habe ich drüben im entsprechenden Thread bei archion erwähnt, er wird als "Amtsschreiber aus dem Wolfenbüttelschen" erwähnt und aufgrund von https://de.wikipedia.org/wiki/Wilhel...hweig-Harburg) scheint es mir, dass das Amt Harburg im Laufe der Zeit ans Wolfenbüttelsche gegangen ist.


Viele Grüße,
Jérôme

Geändert von Jérôme Landgräfe (15.06.2019 um 10:53 Uhr) Grund: kaputten Link korrigiert
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 29.06.2019, 16:16
Jérôme Landgräfe Jérôme Landgräfe ist offline männlich
Benutzer
 
Registriert seit: 14.06.2019
Beiträge: 31
Standard

Nur der Vollständigkeit halber: die Hochzeit Horn (Witwe Becker) in Landwehrhagen hatte ich ja schon erwähnt, aber damals Tomaten auf den Augen gehabt und die Becker/ Horn Hochzeit in Landwehrhagen nicht gesehen.
Hier also der Vollständigkeit halber:


7.8.1781 : Johann Henrich Becker (Beruf: Fourier/ Furier) mit Christina Carolina Eleonora Horn in Landwehrhagen


Quelle wie oben die Trauregister aus den Kirchenbüchern Südniedersachsens 1751-1800, Teil 11


Viele Grüße und viel Erfolg bei den Recherchen,
Jérôme
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 30.06.2019, 17:16
Kris63 Kris63 ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 24.05.2019
Beiträge: 14
Standard

Hallo!
Danke für den Fleiß und alle Hinweise wie den auf Horn-Heiraten. Besonders auch für den Wolfenbüttler Hintergrund. Der hatte mich bisher durchaus verwirrt.
Bisher deutet aber nichts auf einen adeligen Zusammenhang und alles auf eine bürgerliche Beamtenherkunft.
Der schwedische Horn hatte wohl keine männlichen Nachkommen und zu anderen Adeligen gibt es keinerlei Verbindung.

Aktuell tippe ich als Herkunftsort auf Oschersleben, wo alle Indizien passen. Ein Andreas Horn aus Oschersleben hat im Helmstedt studiert, später auch Carl Wilhelm und Gustav Joachim Horn aus Harburg.
Ein Dokument etwa, wo "Andreas Horn aus Oschersleben, jetzt Amtschreiber in Harburg" steht, habe ich leider nicht.
Aber ich suche fleißig weiter und hoffe auf weitere Funde.
Schließlich scheint man im Kurhannoverschen nicht ohne Hornbeamte ausgekommen zu sein. ;-)

Aktuell steht bei mir erst einmal Urlaub an. Vorher durchsuche ich nur stichprobenartig bei Archion erhältliche Kirchenbücher, wobei Horns im Raum Bremen/Oldenburg/Hamburg eher nicht heimisch sind, obwohl eine Ortschaft" Horn" ja ein wunderbarere Namensgeber gewesen wäre.

Ich nehme gerne alle möglichen Infos zu Horns im 18. Jahrhundert aus dem heutigen Niedersachsen entgegen. Wenn die Daten nicht zu meinen Horns passen, dann vielleicht zu anderen.
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 30.06.2019, 17:18
Kris63 Kris63 ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 24.05.2019
Beiträge: 14
Standard

Schweinefuß

Ich tippe außerdem auf eine Beamtenfamilie Schweinfuß im "Wolfenbüttelschen".
So häufig ist der hübsche Name ja nicht. Wer also über ihn stolpert, darf sich gerne melden.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:41 Uhr.