Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Lese- und Übersetzungshilfe
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 09.11.2018, 07:57
Benutzerbild von forscher_wien
forscher_wien forscher_wien ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 04.10.2011
Ort: Wien
Beiträge: 3.025
Standard Grundbuch Rossatz - 1910 (Teil 3)

Quelle bzw. Art des Textes:
Jahr, aus dem der Text stammt:
Ort und Gegend der Text-Herkunft:
Namen um die es sich handeln sollte:


Bitte erneut um eure geschätzte Lesehilfe, ich lese:

Präs. 18. Februar 1910 ?.Z.100
Auf Grund des Kaufvertrages vom
30. Dezember 1909 wird das Eigentums-
Recht für Karl und Pauline
Zuza ? zur Hälfte ?.


Präs. 15.?.1929 Z 1783.
Auf Grund der Einantwortung(?) vom 8./6. 1929, 3a 318/29/8
wird das Eigentumsrecht auf die Hälfte der Pauline Zuza
für a) Zuza Karl zu ein Viertel einverleibt
b) Zuza Paula zu ein Achtel einverleibt
c) Zuza Hilda zu ein Achtel einverleibt
d) Zuza Herta zu ein Achtel einverleibt
e) mj. Zuza Walter zu ein Achtel einverleibt
f) mj Zuza Maria zu ein Achtel einverleibt
g) mj Zuza Margaretha zu ein Achtel einverleibt


27./6.1933, 1600. Auf den(?) 1/16 Anteil der Paula Zuza ?
Auf Grund der Einantwortung? Vom 27./9.1932(?), A755/32-3 wird das Eigentumsrecht für:
a) Zuza Karl zur Hälfte = 5/160, hiezu 10/16 ? = 105/160
b) Zuza Hilda zu 1/10 = 1/160, hiezu 1/16 ? 2c = 11/160
c) Zuza Gretha zu 1/10 = 1/160, hiezu 1/16 ? 2d = 11/160
d) Zuza Walter zu 1/10 = 1/160, hiezu 1/16 ? 2e = 11/160
e) Zuza Maria zu 1/10 = 1/160, hiezu 1/16 ? 2f = 11/160
f) mj Zuza Margaretha zu 1/10 = 1/160, hiezu 1/16 ? 2g = 11/160

27./6.1933, 1600.
Die Anmerkung der mj. Des Walter und der Maria Zuza ? 2 e, f wird gelöscht.

20. September 1957, 4186.
Ob den 11/160-Anteil des Walter Zuza, ? 2e/3d
wird zufolge Beschlusses vom 24. September 1957 die Ab-
weisung des Gesuches um Einverleibugn des
Eigentumsrechtes für: a, Marie Zuza und b,
Hilda Zuza zu je 4/160 Anteile und c, Marga-
retha Thompson, geb. Zuza zu 3/160 Anteile an-
gemerkt
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg 1.jpg (258,2 KB, 11x aufgerufen)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 09.11.2018, 09:30
Benutzerbild von Interrogator
Interrogator Interrogator ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 24.10.2014
Ort: Emsland
Beiträge: 1.403
Standard

Zuza je zur Hälfte einverleibt

cp 2b - capitel 2b?
__________________
Gruß
Michael
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 09.11.2018, 21:34
Benutzerbild von forscher_wien
forscher_wien forscher_wien ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 04.10.2011
Ort: Wien
Beiträge: 3.025
Standard

Danke, ich fasse zusammen:

Präs. 18. Februar 1910 ?.Z.100
Auf Grund des Kaufvertrages vom
30. Dezember 1909 wird das Eigentums-
Recht für Karl und Pauline
Zuza je zur Hälfte einverleibt.


Präs. 15.?.1929 Z 1783.
Auf Grund der Einantwortung(?) vom 8./6. 1929, 3a 318/29/8
wird das Eigentumsrecht auf die Hälfte der Pauline Zuza
für a) Zuza Karl zu ein Viertel einverleibt
b) Zuza Paula zu ein Achtel einverleibt
c) Zuza Hilda zu ein Achtel einverleibt
d) Zuza Herta zu ein Achtel einverleibt
e) mj. Zuza Walter zu ein Achtel einverleibt
f) mj Zuza Maria zu ein Achtel einverleibt
g) mj Zuza Margaretha zu ein Achtel einverleibt


27./6.1933, 1600. Auf den(?) 1/16 Anteil der Paula Zuza cp 2b:
Auf Grund der Einantwortung? Vom 27./9.1932(?), A755/32-3 wird das Eigentumsrecht für:
a) Zuza Karl zur Hälfte = 5/160, hiezu 10/16 ? = 105/160
b) Zuza Hilda zu 1/10 = 1/160, hiezu 1/16 ? 2c = 11/160
c) Zuza Gretha zu 1/10 = 1/160, hiezu 1/16 ? 2d = 11/160
d) Zuza Walter zu 1/10 = 1/160, hiezu 1/16 ? 2e = 11/160
e) Zuza Maria zu 1/10 = 1/160, hiezu 1/16 ? 2f = 11/160
f) mj Zuza Margaretha zu 1/10 = 1/160, hiezu 1/16 ? 2g = 11/160

27./6.1933, 1600.
Die Anmerkung der mj. Des Walter und der Maria Zuza ? 2 e, f wird gelöscht.

20. September 1957, 4186.
Ob den 11/160-Anteil des Walter Zuza, ? 2e/3d
wird zufolge Beschlusses vom 24. September 1957 die Ab-
weisung des Gesuches um Einverleibugn des
Eigentumsrechtes für: a, Marie Zuza und b,
Hilda Zuza zu je 4/160 Anteile und c, Marga-
retha Thompson, geb. Zuza zu 3/160 Anteile an-
gemerkt
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 10.11.2018, 10:09
Benutzerbild von Interrogator
Interrogator Interrogator ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 24.10.2014
Ort: Emsland
Beiträge: 1.403
Standard

Einantwortung ist das öster. Wort für Zuerkennungsbescheid
__________________
Gruß
Michael
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 10.11.2018, 10:32
Sinhuber Sinhuber ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 18.01.2016
Ort: südlich von Wien
Beiträge: 293
Standard

Hallo,
Einantwortung wird hier meist verwendet, wenn es sich um eine Erbschaft handelt.
LG
Christine
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 10.11.2018, 11:13
Benutzerbild von forscher_wien
forscher_wien forscher_wien ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 04.10.2011
Ort: Wien
Beiträge: 3.025
Standard

Danke, ich fasse zusammen:

Präs. 18. Februar 1910 ?.Z.100
Auf Grund des Kaufvertrages vom
30. Dezember 1909 wird das Eigentums-
Recht für Karl und Pauline
Zuza je zur Hälfte einverleibt.


Präs. 15.?.1929 Z 1783.
Auf Grund der Einantwortung vom 8./6. 1929, 3a 318/29/8
wird das Eigentumsrecht auf die Hälfte der Pauline Zuza
für a) Zuza Karl zu ein Viertel einverleibt
b) Zuza Paula zu ein Achtel einverleibt
c) Zuza Hilda zu ein Achtel einverleibt
d) Zuza Herta zu ein Achtel einverleibt
e) mj. Zuza Walter zu ein Achtel einverleibt
f) mj Zuza Maria zu ein Achtel einverleibt
g) mj Zuza Margaretha zu ein Achtel einverleibt


27./6.1933, 1600. Auf den(?) 1/16 Anteil der Paula Zuza cp 2b:
Auf Grund der Einantwortung Vom 27./9.1932(?), A755/32-3 wird das Eigentumsrecht für:
a) Zuza Karl zur Hälfte = 5/160, hiezu 10/16 ? = 105/160
b) Zuza Hilda zu 1/10 = 1/160, hiezu 1/16 ? 2c = 11/160
c) Zuza Gretha zu 1/10 = 1/160, hiezu 1/16 ? 2d = 11/160
d) Zuza Walter zu 1/10 = 1/160, hiezu 1/16 ? 2e = 11/160
e) Zuza Maria zu 1/10 = 1/160, hiezu 1/16 ? 2f = 11/160
f) mj Zuza Margaretha zu 1/10 = 1/160, hiezu 1/16 ? 2g = 11/160

27./6.1933, 1600.
Die Anmerkung der mj. Des Walter und der Maria Zuza ? 2 e, f wird gelöscht.

20. September 1957, 4186.
Ob den 11/160-Anteil des Walter Zuza, ? 2e/3d
wird zufolge Beschlusses vom 24. September 1957 die Ab-
weisung des Gesuches um Einverleibugn des
Eigentumsrechtes für: a, Marie Zuza und b,
Hilda Zuza zu je 4/160 Anteile und c, Marga-
retha Thompson, geb. Zuza zu 3/160 Anteile an-
gemerkt
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:18 Uhr.