#1  
Alt 29.05.2021, 19:26
Kajaboeker Kajaboeker ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 14.01.2021
Beiträge: 14
Beitrag Gehörlose Schule um den Jahr 1900-1920

Hallo ihr lieben,

ich habe vor paar Wochen herausgefunden, dass einer der Onkels von meinem Opa gehörlos auf die Welt gekommen ist.

Ich möchte gerne wissen ob ihr wisst ob es früher eine Schwerhörige/Gehörlose Schule gab.

Er ist in Nordstemmen geboren! Und den Alter weiß ich leider nicht. Die Schwerhörige Schule in Hildesheim habe ich jetzt mal angeschrieben ob Sie was wissen.

Mich interessiert es sehr brennend. Da ich selbst schwerhörig bin und jetzt wo ich das erfahren habe möchte ich wissen wie er lebte. Ich weiß, dass er seine zukünftige Frau auf der Schule kennen gelernt hat, sie ist wie er gehörlos.

Vielleicht wisst ihr etwas! Ich würde mich sehr auf eine Antwort freuen.

Liebe Grüße Kaja
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 29.05.2021, 19:52
Kasstor Kasstor ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 09.11.2009
Ort: bei Hamburg
Beiträge: 12.844
Standard

Hallo,

habe im Netz dies hier gefunden: https://www.pedocs.de/volltexte/2019...chulwesens.pdf ab pdf35/ Buchs. 33 Wenn ich das richtig verstehe, fand die Ausbildung wohl eher im Rahmen von Hilfsschulen statt.

Grüße

Thomas
__________________
FN Pein (Quickborn vor 1830), FN Hinsch (Poppenbüttel, Schenefeld), FN Holle (Hamburg, Lüchow?), FN Ludwig/Niesel (Frankenstein/Habelschwerdt) FN Tönnies (Meelva bei Karuse-Estland, später Hamburg), FN Lindloff (Altona, Lüneburg, Suderburg)

Ceterum censeo progeniem hominum esse deminuendam
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 29.05.2021, 20:34
awilde awilde ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 17.12.2012
Ort: Dortmund
Beiträge: 259
Standard

Hallo Kaja,

ich kann dir das folgende Buch sehr empfehlen!

http://www.maria-wallisfurth.de

LG
Andreas

Geändert von awilde (29.05.2021 um 20:38 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 29.05.2021, 21:09
awilde awilde ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 17.12.2012
Ort: Dortmund
Beiträge: 259
Standard

Hallo Kaja,

er könnte in der Provinzial-Taubstummenanstalt Hildesheim Schüler gewesen sein:

https://www.hildesheimer-geschichte....lehranstalten/
Angehängte Dateien
Dateityp: pdf 36239363x.pdf (186,9 KB, 4x aufgerufen)
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 01.06.2021, 22:43
Kajaboeker Kajaboeker ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 14.01.2021
Beiträge: 14
Standard

Hallo,

ich bedanke mich für eure Tipps.

Ich werde die mir morgen mal durchgehen. Habe heute auch ein Anruf aus Hildesheim bekommen.

Sie schauen für mich nach ob es einen "Böker" auf der Gehörlosen Schule gab.

Liebe Grüße Kaja
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
böker , hildesheim , nordstemmen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:42 Uhr.