#1  
Alt 13.08.2021, 16:22
Neonblack Neonblack ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 28.06.2021
Beiträge: 3
Standard Hermann Zwick, Gerda Zwick in Breslau

Liebes Forum,


ich bin auf der Suche nach Informationen zu zwei Personen:


Hermann Zwick, geb. um 1900 entweder in Breslau oder in Niedersalzbrunn (Szczawienko).

Eltern: Karl Zwick und Mathilde Hoheiser (geb. 1877 in Gläsendorf)
Geschwister: Kurt Erich Zwick, geb. 1904 in Breslau, und Max Otto Zwick, geb. 1903 in Niedersalzbrunn.


Die Geburtsregister von Niedersalzbrunn und Gläsendorf habe ich schon erfolglos durchsucht. Bei Breslau weiß ich leider nicht, wo ich anfangen so zu suchen, da es online ja nicht viele Unterlagen aus dieser Zeit gibt und ich auch keine Adresse kenne.


Hermann Zwick war nach dem 2. WK in Langenhagen bei Hannover wohnhaft und hatte eine Frau (Trudl? Traude?) und einen Sohn namens Gerhard.


Außerdem suche ich Gerda Zwick, geb. um 1928 in Breslau, die vermutlich die Nichte von Hermann Zwick und Tochter von Kurt Zwick war (oder auch andersherum). Gerda ging nach dem Krieg mit einem britischen Soldaten namens Wally (Walther?) Smith nach Eastbourne. Weitere Informationen habe ich leider nicht.


Kann mir jemand helfen oder mir sagen, wo und wie ich weitere Informationen finden kann? Ancestry hat mir bisher leider auch nicht geholfen.
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 13.08.2021, 17:18
Kasstor Kasstor ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 09.11.2009
Ort: bei Hamburg
Beiträge: 12.851
Standard

Hallo,

Kurt Erich Ernst Zwick wurde am 6.9.1904 in Breslau geboren. Eintragung beim Standesamt erst im Januar 1905. Evtl. steht er ja als Ernst im Adressbuch, zB 1936 als Steinsetzer?

Zu Hermann habe ich auch nichts weiter gefunden außer eventuell zu ihm gehörenden Adressbucheinträgen ( als Schmied ).

Grüße

Thomas
__________________
FN Pein (Quickborn vor 1830), FN Hinsch (Poppenbüttel, Schenefeld), FN Holle (Hamburg, Lüchow?), FN Ludwig/Niesel (Frankenstein/Habelschwerdt) FN Tönnies (Meelva bei Karuse-Estland, später Hamburg), FN Lindloff (Altona, Lüneburg, Suderburg)

Ceterum censeo progeniem hominum esse deminuendam
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 13.08.2021, 17:30
sonki sonki ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 10.05.2018
Beiträge: 3.788
Standard

Nur mal kurz als Ergänzung - 2 Geschwister wurden 1904 (1905) und 1908 geboren:
https://iip.ap.wroc.pl/?s=82_1635_0_...wser=seadragon (die 1903er Geburt in Niedersalzbrunn)
https://des.genealogy.net/search/show/16663742
https://des.genealogy.net/search/show/10372692

Man zog sehr viel umher (auch innerhalb von Breslau), das macht die Suche etwas schwieriger. Auch das die Mutter kath. und der Vater evg. war, erweitert das Suchfeld auf weitere Kirchen. Die Mutter bei Grottkau geboren, 1 Kind dann in Niedersalznbrunn, weitere in Breslau. Das geht (leider) kreuz und quer. Auch habe ich für die Breslauer Geburten die Taufen nicht gefunden - ich frage mich langsam ob die Kinder überhaupt getauft wurden. Alles in allem ein ziemlich kniffliger Fall. Nicht im Steuerregister 1906/7 konnte ich die Familie finden - unter den bekannten Adressen von 1905 und 1908 findet man sie dort nicht - zu arm oder man wohnte zwischendurch woanders.

P.S. Der 1904 geborene Kurt verstarb bereits 1905 - und schon wieder ne weitere Anschrift (vielleicht Trockenmieter?)
https://iip.ap.wroc.pl/?s=82_1425_0_...wser=seadragon
Hier der Hinweis das dieses Kind katholisch war - möglicherweise war die Taufe dann in der kath. St. Elisabeth (leider bei FS noch nicht digitalisiert - Filmrolle - und ansonsten nur im Diözesanarchiv Breslau).

Mal die Anschrift der Eltern Karl Zwick ud Mathilde Hoheiser:
1903 - Niedersalzbrunn
1905 - Viktoriastraße 38 (* STA IV Nr. 117), Brandenburger Straße 33 (AB 1905), Bergstraße 12 (+ STA I Nr. 2145)
1907 - Berliner Straße 45
1909 - Schweitzerstr. 22
1911-1912 - Posener Str. 43
1914-1908 - Hildebrandtstraße 24
1920-1932 - Leuthenstr. 74
nach dem Tod seiner Frau 1932 verläuft sich die Spur und ist nicht mehr eindeutig.
Die Leuthenstraße 74 lag 1932 im Einzugsbereich folgender Kirchen: kath. St. Nikolai & evg. Pauluskirche. Von beiden gibt es noch Unterlagen, aber scheinbar nur im (Diözesan)Archiv Breslau.


P.S.
Zitat:
Bei Breslau weiß ich leider nicht, wo ich anfangen so zu suchen, da es online ja nicht viele Unterlagen aus dieser Zeit gibt und ich auch keine Adresse kenne.
Also das ist so nicht ganz richtig. Die Breslauer Adressbücher sind bei Ancestry und teilweise auch frei woanders (siehe genwiki).
Die Standesämter sind teilweise (lückenhaft) online bei Ancestry oder archeion oder szukajwarchiwach. Die evangelischen Kirchenbücher sind, soweit erhalten, auch bei archeion und szukajwarchiwach online. Die Steuerregister bis 1906/7 sind ebenfalls bei szukajwarchiwach vorhanden. Soll heißen, für schlesische Verhältnisse sieht es in Breslau nahezu rosig aus, was die online-Verfügbarkeit betrifft. Siehe auch alles unter: www.christoph-www.de/breslau 1.html

Geändert von sonki (13.08.2021 um 23:24 Uhr)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
breslau , gläsendorf , hoheiser , niedersalzbrunn , schlesien , szczawienko , zwick

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:14 Uhr.