#1  
Alt 15.02.2021, 22:10
PISA911 PISA911 ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 15.12.2020
Beiträge: 93
Standard Suche nach Dohmanns in Russland, St.Petersburg wahrscheinlich

Die Suche betrifft das Jahr oder den Zeitraum: 1700-1900
Genaue Orts-/Gebietseingrenzung: leider Nein,Russland, St. Petersburg vielleicht
Konfession der gesuchten Person(en): luth
Bisher selbst durchgeführte Internet-Recherche (Datenbanken): raduraksti/ periodika/ dea
Zur Antwortfindung bereits genutzte Anlaufstellen (Ämter, Archive):nein



Dilemma/ Sackgassen


Hallo Ihr Lieben,
ich habe ein Ende meiner online Familienrecherchen in Riga erreicht und hoffe nun, ein paar Tipps zu bekommen, wo ich mit einer Suche in Russland beginnen kann.

Hintergrund:
Mein Urgrossvater Wilhelm Karl Dohmann wurde 1876 in der Umgebung von Riga (Hilchensfaehr, Adazi) geboren.
Ich habe seine Geburtsurkunde, den Eintrag zu seiner Heirat in Festen und die Geburtseintragung seiner Tochter, meiner Oma.

Zu seinem Vater - Carl Ferdinand Dohmann - habe ich eine definitive Datei, Revisionsliste Mitau 1835, in dem auch dessen Vater Wilhelm Carl, Frau Dorothea Elisabete geb. Knoff und deren ersten drei Soehne (u.a. mein Vorfahr Carl Ferdinand) erwaehnt werden und die Geburtseintraege zu den Kindern Carl Ferdinands.

Und dann habe ich die Abschrift eines Kirchbuches in Mitau fuer den Zeitraum 1784-1782, in dem ein Christian Dohmann fuenf Kinder hat, u.a. einen Carl Wilhelm, dessen Geburtsjahr mit dem errechneten aus der revisionsliste uebereinstimmt.

Damit vermute ich, es ist mein Vorfahr, kann natuerlich nicht stimmen, aber irgendwann gehen einem die dokumentierten Fakten aus.


Auf periodika.lv habe ich nun zahlreiche Bekanntmachungen gefunden, die die Ausreise diverser Dohmanns zum Inhalt haben, meistens nach Russland.
Erzaehlungen meiner verstorbenen Grossmutter haben oft um St.Petersburg gekreist, aber in sehr diffuser Art.
Mein 3x Urgrossvater ist an verschiedenen Stellen als Goldarbeiter, Goldschmidt notiert.

Ich hoffe nun, es sprengt nicht den Rahmen dieses Posts, wenn ich die links zu meinen Funde hier aufliste?
Nur um zu zeigen, wo ich schon was gefunden habe, in der Hoffnung neue Recherchemoeglichkeiten genannt zu bekommen.


Vielen Dank schon im Voraus,
Petra



1831 Ausreise nach Russland Witwe Johanna Amalie Dohmann

1835 Ausreise nach Russland Wilhelm Carl Dohmann

1835 Ausreise nach Russland WCD (obig oder wiederholt?)

1851 Ausreise nach andere Gouvernements Alexander Eduard Dohmann: unbekannt, in meinem Stammbaum taucht der erste Alexander 1872 auf

1853 Ausreise AED

1855, 4.Jan Ausreise AED

1855, 30.Dez Ausreise AED

1857, 4.Jan Ausreise AED

1857, 30.Dez Ausreise AED

1858, Aug. Ausreise AED

1864, 15.Apr Ausreise Albert Heinrich Dohmann

1864, 21.Sept Ausreise Carl Ferd. Dohmann

Und ganz zum Schluss habe ich dies gefunden, es ist ein Alexander Eduard Dohmann und seine Heirat in Moskau werden genannt, es waere hilfreich, wenn mir jemand sagen koennte, wo ich die Heirat evtl. nachgucken kann.
https://amburger.ios-regensburg.de/index.php?id=56751
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 16.02.2021, 11:48
Balduin1297 Balduin1297 ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 24.02.2016
Beiträge: 1.007
Standard

Hallo,
es würde mich interessieren, was genau du für Informationen suchst. Und warum gehst du davon aus, dass der Christian Dohmann aus Mitau nicht der Vater von dem Carl Wilhelm ist?

Denkst du, dass die Familie Dohmann ursprünglich aus St. Petersburg stammt und später nach Mitau umgezogen ist oder möchtest du nur mehr über die Geschwister deiner Vorfahren herausfinden, die nach Russland ausgewandert sind?

Es gab viele Deutschbalten, die nach Russland ausgewandert sind, da das Baltikum ja zum Zarenreich gehörte. Auch meine Familie ist von Riga in das Gouvernement Mogilew und später in den Süden Russlands umgezogen.

Ich finde es nur seltsam, dass der Wilhelm Carl im selben Jahr nach Russland ausgewandert ist, als er in der Seelenrevision im Jahr 1835 noch in Mitau gewohnt hatte. Denn er hatte ja seine Kinder in Mitau zurückgelassen, die im Baltikum geblieben sind. Darunter auch dein Vorfahr.

Der Alexander Eduard Dohmann in Moskau war übrigens russisch-orthodox. Er hat also nicht in der lutherischen Kirche in Moskau geheiratet.

Bei Familysearch kann man leider nur die anglikanischen Kirchenbücher und katholischen Kirchenbücher einsehen. Deshalb solltest du das Archiv der Oblast Moskau kontaktieren, um den Heiratseintrag zu bestellen oder selbst eine Einsicht in die Kirchenbücher zu bekommen.

Seltsam finde ich nur, dass als Quellenangabe das Rossijsskij medicinskij spisok na ... god St. Peterb 1809; 1822; 1900 und das St. Peterburgisches evangelisches Sonntagsblatt als Quelle für den Alexander Eduard Dohmann genannt wird. Es könnte sich also um einen Druckfehler handeln und eigentlich war St. Petersburg und nicht Moskau gemeint.
Und was auch seltsam ist, dass der Eintrag überhaupt im St. Peterburgisches evangelisches Sonntagsblatt genannt wird, da er russisch-orthodox war und seine Ehefrau eine ethnische Russin war.

Du kannst eigentlich nur versuchen, das Leibniz-Institut für Ost- und Südosteuropaforschung zu kontaktieren, die für diese Datenbank zuständig ist.
__________________
Dauersuche:

Oberverwalter August Gustav Julius Müller, * 26.9.1819 Bergen auf Rügen, + nach 1897 Charkow
Ottilie Charlotte v. Twardowsky genannt Hartmann, * 17.5.1825 Riga, + 19.3.1870 Bely Kolodez Gouvernement Charkow
Edelmann, Porucznik, Steuerbeamter Ludwig Johann v. Twardowsky genannt Hartmann, * 1790 Wyszki, Großpolen, + 27.5.1848 Riga
Juliana Jacobina Zahn, * 30.1.1805 Preekuln Gouvernement Kurland, + 9.6.1835 Riga

Geändert von Balduin1297 (16.02.2021 um 12:20 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 16.02.2021, 19:11
PISA911 PISA911 ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 15.12.2020
Beiträge: 93
Standard

Danke fuer Deine ausfuehrliche Antwort Balduin.
Erstens, ja ich nehme an, dass Christian mein Vorfahr ist, eine sichere Bestaetigung waere z.B. der Heiratseintrag Wilhelm Carl's. Aber fuer jetzt akzeptiere ich ihn auch so.

Ich moechte mehr ueber die moeglichen Reisegruende erfahren, ob es Familien- oder Geschaeftsreisen gewesen sind. Ich glaube nicht, dass Wilhelm Karl ausgewandert ist, es gibt einen Todeseintrag in Mitau fuer einen Karl Dohmann, Alter passt in etwa.
Es gibt auch zahlreiche Bekanntmachungen zu ausstehenden Steuern, da koennte es natuerlich auch sein, dass er, und seine Brueder, deshalb oefters das Land verlasssen hatten. Obwohl ich dann nicht verstehen kann, warum sie unbescholten zurueckkommen konnten.

Wegen Alexander's Religion, koennte er fuer die Heirat konvertiert haben? Damit sollte zumindestens Geburtsinfo existieren? Er ist angeblich Zahnarzt, kann es sein, dass er zum Studium nach Riga kam? Oder waeren andere Studienorte dafuer angebrachter gewesen?


Mein Urgrossvater Wilhelm Karl Dohmann war ein Maler, und es scheint einen zweiten Maler Wilhelm Dohmann aus der gleichen Epoche zu geben. Bisherige Recherche haben keine Verwandschaft nachweisen koennen, deshalb moechte ich halt so weit zurueckgehen wie moeglich.
Es ist schon zu merkwuerdig zwei Maker gleichen Namens in derselben Epoche zu haben. Ohne offensichtliche Familienbande. ��
Ich werde das Institut anschreiben und Mal sehen, was die herausfinden koennen.
PS gibt es die St.Petersburger Kirche Eintraege online?


LG Petra

Geändert von PISA911 (16.02.2021 um 19:15 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 16.02.2021, 22:57
Balduin1297 Balduin1297 ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 24.02.2016
Beiträge: 1.007
Standard

Hallo,
ja es gibt noch die lutherischen Kirchenbücher von St. Petersburg (St. Petersburger Kirchenbuchduplikate 1841-1885):
https://www.familysearch.org/search/...3Fcc%3D1469151

Leider sind die Hauptregister verschollen, weshalb bei den Heiratseintragungen nur die Namen und das Heiratsdatum angegeben werden ohne Geburtsdaten und Namen der Eltern.

Mit den russisch-orthodoxen Kirchenbüchern kenne ich mich nicht aus. Für die russisch-orthodoxen Kirchenbücher musst du das Archiv der Oblast St. Petersburg kontaktieren.

Der Alexander Eduard könnte auch in St. Petersburg oder Moskau studiert haben. Wenn ich mich richtig erinnere, werden die Universitätsmatrikel im RGIA in St. Petersburg archiviert.
Und weißt du, wo der Maler Wilhelm Dohmann gelebt hat? Hatte auch er in Russland gelebt?
__________________
Dauersuche:

Oberverwalter August Gustav Julius Müller, * 26.9.1819 Bergen auf Rügen, + nach 1897 Charkow
Ottilie Charlotte v. Twardowsky genannt Hartmann, * 17.5.1825 Riga, + 19.3.1870 Bely Kolodez Gouvernement Charkow
Edelmann, Porucznik, Steuerbeamter Ludwig Johann v. Twardowsky genannt Hartmann, * 1790 Wyszki, Großpolen, + 27.5.1848 Riga
Juliana Jacobina Zahn, * 30.1.1805 Preekuln Gouvernement Kurland, + 9.6.1835 Riga
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 16.02.2021, 23:08
PISA911 PISA911 ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 15.12.2020
Beiträge: 93
Standard

Danke,



ich werde mal schauen, was das Kirchbuch erbringt, bevor ich die anderen Organisationen kontaktiere. Wegen Corona versuche ich halt soviel wie moeglich online zu organisieren und klaeren.

Der andere Maler Dohmann hat in Deutschland gelebt, angeblich geboren in 1882 in Buehne, Kreis Hoexter, gestorben 1945 in Atzelgift. Aber ich kann ueber ihn auch nichts genaueres erfahren, ausser dass viele Gemaelde die die Signatur meines Urgrossvaters haben (wir haben ca. zwei Dutzend seiner Gemaelde im Familienbesitz) dem anderen Maler zugeordnet werden. Unter anderem ein Gemaelde in der Riga Staatsgalerie!!! Es hilft nicht, dass sie beide im gleichen, damals populaeren Stil "Duesseldorfer Schule" gemalt haben!

Auf ancestry.com habe ich jemanden kontaktiert, die ihn in ihrem Stammbaum haben, aber leider noch keine Antwort bekommen.

Danke fuer deine Unterstuetzung,
Petra
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 16.02.2021, 23:40
PISA911 PISA911 ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 15.12.2020
Beiträge: 93
Standard

PS: ich habe das Sonntagsblatt und den Eintrag finden koennen: Alexander hat in der St.Petri und Paul Kirche in Moskau geheiratet.


AED + AS 1866.jpg

AED + AS2 1866.jpg


Leider kann ich dazu nichts auf familysearch finden, suche ich falsch oder gibt es das dort nicht?


Die Webseite der Kirche ist auf Russisch, kann also nicht sehen, ob die Recherchemoeglichkeiten anbieten.



Petra
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 17.02.2021, 10:46
Balduin1297 Balduin1297 ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 24.02.2016
Beiträge: 1.007
Standard

Hallo,
das heißt ja dann, dass er doch in einer lutherischen Kirche geheiratet. Denn die St. Peter und Paulkirche war lutherisch.
Es gab in Russland zwei lutherische Konsistorien: St. Petersburger Konsistorium und das Moskauer Konsistorium. Die Duplikate des Moskauer Konsistorium sind leider verschollen. Zu den Moskauer Konsistorium gehörte unter anderem Charkow, deren Erstregister auch verschollen sind. Aber zum Glück haben die Erstregister in Moskau selbst überlebt. Aber man kann die lutherischen Kirchenbücher nur in Moskau einsehen.
__________________
Dauersuche:

Oberverwalter August Gustav Julius Müller, * 26.9.1819 Bergen auf Rügen, + nach 1897 Charkow
Ottilie Charlotte v. Twardowsky genannt Hartmann, * 17.5.1825 Riga, + 19.3.1870 Bely Kolodez Gouvernement Charkow
Edelmann, Porucznik, Steuerbeamter Ludwig Johann v. Twardowsky genannt Hartmann, * 1790 Wyszki, Großpolen, + 27.5.1848 Riga
Juliana Jacobina Zahn, * 30.1.1805 Preekuln Gouvernement Kurland, + 9.6.1835 Riga
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 17.02.2021, 19:22
PISA911 PISA911 ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 15.12.2020
Beiträge: 93
Standard

Zitat:
Zitat von Balduin1297 Beitrag anzeigen
Hallo,
das heißt ja dann, dass er doch in einer lutherischen Kirche geheiratet. Denn die St. Peter und Paulkirche war lutherisch.
Es gab in Russland zwei lutherische Konsistorien: St. Petersburger Konsistorium und das Moskauer Konsistorium. Die Duplikate des Moskauer Konsistorium sind leider verschollen. Zu den Moskauer Konsistorium gehörte unter anderem Charkow, deren Erstregister auch verschollen sind. Aber zum Glück haben die Erstregister in Moskau selbst überlebt. Aber man kann die lutherischen Kirchenbücher nur in Moskau einsehen.

Vielen Dank Balduin fuer diese Information,

das erspart mir viel Zeit des vergeblichen Suchens!
LG
Petra
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 06.03.2021, 19:53
PISA911 PISA911 ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 15.12.2020
Beiträge: 93
Standard

Nachtrag: ich habe inzwischen einen Geburtseintrag fuer Alexander finden koennen, der ihn "eindeutig" als 2xUrgrossonkel indentifiziert.

Ausserdem habe ich in den Revisionslisten einen Eintrag fuer ihn gefunden, leider noch immer keine, die die Verbindung zwischen Christian und Carl Wilhelm bestaetigen, bzw. mehr zur Familie von Carl Wilhelm ergeben.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:08 Uhr.