#11  
Alt 17.05.2018, 08:06
rpeikert rpeikert ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 03.09.2016
Ort: Kt. Aargau, Schweiz
Beiträge: 153
Standard

Guten Morgen Günther

Beim Staatsarchiv Zürich gibt es die Kirchenbücher nicht in digitalisierter Form. Man kann die Mikrofilme im Lesesaal anschauen, und man kann Kopien bestellen (ich kann aber nicht sagen, in welchem Umfang auch Recherche-Aufträge möglich sind). Online ist einzig der Archiv-Katalog.

Die Küsnachter Kirchenbücher wurden aber von FamilySearch digitalisiert (ob alle oder nur ein Teil davon weiss ich nicht). Diese sind online, jedoch nur einsehbar wenn man sich in einer Forschungsstelle befindet.

Für die Bevölkerungsverzeichnisse hat Dir ja bereits Michael den Link angegeben. Das ist sicher im Moment der erfolgversprechendste Ansatz.

Viele Grüsse
Ronny
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 17.05.2018, 10:02
Benutzerbild von Michael
Michael Michael ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 02.06.2007
Ort: Baden-Württemberg
Beiträge: 4.773
Standard

Günter,
in den Forschungsstellen können einzelne Bilder kostenlos auf USB-Stick gespeichert werden.
__________________
Viele Grüße
Michael
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 17.05.2018, 10:51
Benutzerbild von Kleeschen
Kleeschen Kleeschen ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 01.03.2014
Ort: Norddeutschland
Beiträge: 1.358
Standard

Zitat:
Zitat von rpeikert Beitrag anzeigen
Zitat aus https://staatsarchiv.zh.ch/internet/...enealogie.html :
Zitat:
Kirchenbücher im Staatsarchiv
Im Staatsarchiv des Kantons Zürich werden die vorhandenen Kirchenbücher (Tauf-, Ehe- und Totenbücher) der Kirchgemeinden aus der Zeit von der Reformation bis zum Inkrafttreten des Eidgenössischen Zivilstandsgesetzes (1876) zentral aufbewahrt, ebenso die Haushaltungsrodel und Familienregister (vgl. Online-Archivkatalog). Nur die Städte Zürich und Winterthur verwahren ihre alten Zivilstandsunterlagen selbst in den jeweiligen Stadtarchiven. Für viele Kirchgemeinden existieren für den Zeitraum von ca. 1634 bis 1710 als weitere familiengeschichtliche Quellen von grossem Wert auch Bevölkerungsverzeichnisse (vgl. Online-Archivkatalog).
Hallo,

stimmt, ich habe mich verlesen. Ich fand eine Liste der Kirchenbücher, die sich physisch im Stadtarchiv Zürich befinden und schlussfolgerte deswegen, dass es hier ähnlich wie in einem anderen Fall ist. Da wurden die Kirchenbücher auf Mikrofilm aufgenommen (diese sind im Staatsarchiv), die Originalbücher blieben aber bei der Gemeinde.

Es scheint deshalb in Zürich nicht nur der Mikrofilm zu fehlen, sondern auch das eigentliche Kirchenbuch. Es war bereits bei der Mikroverfilmung der Kirchenbücher von Küsnacht im April 1957 nicht vorhanden.

Ich habe gerade mal in die Haushaltungsrodel geschaut, habe auch den Familiennamen Fänner gesehen. Ich sehe nur folgendes Problem: das erste Haushaltungsrodel wurde ca. 1640 angelegt und bis 1658 geführt (Einträge ab 1562), das zweite Haushaltungsrodel wurde 1688 angelegt, 1698 revidiert (soweit ich es gesehen habe, wurde das für Goldbach 1698 angelegt). Einträge im zweiten Rodel gehen ab 1620. Wenn Heinrich aber bereits 1684 nicht mehr in Goldbach war, wird er im zweiten Band nicht drinstehen. Und im ersten Band steht er nur drin, wenn er vor 1659 geboren wurde.

Als kleine Entschuldigung für mein Fauxpas gestern, anbei die Familien Fänner die ich im ersten Band der Haushaltungsbücher gefunden habe.

Liebe Grüße
Kleeschen
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Fänner p. 167.jpg (217,9 KB, 11x aufgerufen)
Dateityp: jpg Fänner p. 169.jpg (272,4 KB, 10x aufgerufen)
Dateityp: jpg Fänner p. 170.jpg (267,5 KB, 9x aufgerufen)
Dateityp: jpg Fänner p. 174.jpg (206,3 KB, 16x aufgerufen)
Dateityp: jpg Fänner p. 182.jpg (211,5 KB, 8x aufgerufen)
__________________
Dauersuche:

Kolonien im Gebiet Odessa (Ukraine): Wahler, Oberländer, Schock, Schauer & Freuer
Rems-Murr-Kreis & Krs. Esslingen (Württemberg): Wahler, Bischoff, Stark, Klemm, Rühle, Lenz, Schmid, Konzmann, Eiber & Magnus (Mang)
Donnersbergkreis (Pfalz): Weingärtner (Weingart), Gäres (Göres), Kohl, Opp, Wagner, Rhein & Kremp
Krs. Südwestpfalz (Pfalz): Freyer, Stecke/Stüchter/Stöpfler, Neuhart, Kindelberger, Kochert & Wagner
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 17.05.2018, 13:55
Günter Oehring Günter Oehring ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 31.08.2012
Ort: Schönaich
Beiträge: 639
Standard

Hallo,

mit dem Geburtsdatum ist das so eine Sache. Im Sterbeeintrag vom 27.3.1725 in Rutesheim steht beim Alter ungefähr 66 Jahre. Somit kann das errechnete Alter sowohl nach oben als auch unten abweichen.
Somit würde der Heinrich * 13.8.1657 Bild 4 recht gut passen. Ob er der Richtige ist, wird sich so ohneweiteres nicht feststellen lassen.

Liebe Grüße
Günter
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:58 Uhr.