Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Erfahrungsaustausch - Plauderecke
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #21  
Alt 10.08.2019, 18:43
assi.d assi.d ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.11.2008
Ort: Osthessen, bei Fulda
Beiträge: 1.356
Standard

Zitat:
Bei mir steht das wie folgt in der Ahnentafel z.B. NN Loidl

NN = no name
Ich mache es genauso NN1 Müller. Ein weiteres, totgeborenes Geschwisterchen ist dann NN2 Müller.

Geburts und Sterbedatum ist dann meist identisch. Der Geburtsort/Sterbeort ebenfalls. Alle weiteren Infos gebe ich unter "Zusatzinformationen" ein.

Gruss
Astrid
Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 10.08.2019, 19:21
Dunkelgraf Dunkelgraf ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 09.01.2012
Beiträge: 501
Standard

genau genommmen ist eigentlich NN für sowas falsch, weil NN nicht für no name steht sondern für das lateinische nomen nominandum (Name noch zu nennen) und nicht wie viele meinen non nomen (kein Name)

NN sollte also nur für Personen verwendet werden, die einen Namen haben, den man/ frau aber zum jetzigen Zeitpunkt nicht kennt, und den man/frau später nachtragen kann. Bei Totgeborenen und ungetauften wird das wohl selten der Fall sein.

Und wer jetzt sagt, ist doch egal, bei mir heißt NN nunmal no name, den muss man sicher auch fragen, ob z.B. bei ihm dann ziemlicher Blödsinn heißt und nicht zum Beispiel?



Gruß
Dunkelgraf
__________________
Wer einen Tippfehler findet, darf ihn gern behalten. Viel Spass damit wünscht Dunkelgraf
Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 10.08.2019, 22:36
Andrea1984 Andrea1984 ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 29.03.2017
Ort: Österreich
Beiträge: 991
Standard

Hallo Dunkelgraf.

Interessant, das habe ich so nicht gewusst, bezogen auf das NN.

Ich verwende es auch teilweise als Platzhalter z.B. (zum Beispiel), wenn ich den Namen einer Person nicht lesen kann oder weil der Name nicht im Kirchenbuch eingetragen ist.
Je weiter ich beim Forschen zurückgehe, desto weniger steht im Kirchenbuch drinnen.
Nur das allernotwendigste: Vorname und Familienname des Bräutigams, Vorname der Braut, allgemeine Anschrift also ein Ort bzw. ein Ortsteil ohne genaue Hausnummer, fertig.

HG = Herzliche Grüße

Andrea
__________________
Mühsam nährt sich das Eichhörnchen. Aufgeben tut man einen Brief.
Mit Zitat antworten
  #24  
Alt 10.08.2019, 23:20
Benutzerbild von AKocur
AKocur AKocur ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 28.05.2017
Ort: Aachen
Beiträge: 677
Standard

Hallo,

ich kannte bisher von N.N. nur die Langform "Nomen nescio" (lat. für "Ich kenne den Namen nicht").

Hier mal der Link zur Wikipedia-Seite mit allen Langform-Varianten und der Entstehungsgeschichte (römisches Recht).

Wichtig ist, wie Dunkelgraf ja schon geschrieben hat, dass N.N. nicht "kein Name" bedeutet, sondern zusammengefasst in etwa "der Name wird nicht genannt". Es impliziert aber immer, dass es einen Namen gibt!

Wer unbedingt bei ein lateinisches Kürzel nutzen möchte, dem würde ich wohl eher zu "s.n." (= sine nomine = ohne Namen) raten.

LG,
Antje
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:56 Uhr.