#3371  
Alt 15.02.2019, 22:08
Benutzerbild von Araminta
Araminta Araminta ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.11.2016
Beiträge: 309
Standard

Ich habe aus Hannover 3 Eheverträge bekommen!
Der erste ist vom 24.02 1729, dann vom 14.11. 1753 und vom 21.11 1845.
Alle sind sehr schön geschrieben aber ohne Hilfe hätte ich sie natürlich nie komplett entziffern können!
Meine direkte Linie betreffen zwar nicht alle aber hoch interessant finde ich sie trotzdem!
Mit Zitat antworten
  #3372  
Alt 17.02.2019, 19:10
Benutzerbild von Horst von Linie 1
Horst von Linie 1 Horst von Linie 1 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.09.2017
Beiträge: 4.549
Standard Neu-Isenburg

Guten Abend,
heute die Broschüre (das Büchlein)
Neu-Isenburg - Die Entwicklung der Hugenottenstadt
von Wolfgang Pülm, 1983.
__________________
Freundliche Grüße.
Fahr mal wieder U-Bahn. Linie 1.
Mit Zitat antworten
  #3373  
Alt 19.02.2019, 15:13
Andrea1984 Andrea1984 ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 29.03.2017
Ort: Österreich
Beiträge: 906
Standard

Hallo allerseits.

Ich habe gestern einige im Landesarchiv in Linz recherchiert und dabei u.a. folgendes bekommen:

Geburtsurkunde: Hildegard Katharina Daxner (später verheiratete: Loidl)
Trauschein: eben jener
Sterbeurkunde: eben jener

Geburtsurkunde: Josef Loidl sen.

Und einige weitere Informationen u.a. die Bestätigung eines Mithäftlings im KZ Mauthausen, dass Josef Loidl sen. an Typhus erkrankt und in die Krankenstube gekommen und offensichtlich dort verstorben ist.
Als vermutetes Sterbedatum wird der letzte Kriegstag - der 08.05. 1945 - angenommen.

Die Witwe hat um Opferfürsorge angesucht, jene auch bekommen, allerdings in einem Jahr nicht, da sie zuviel verdient hat. Ja, auch das gibt es.

Weiters ist ein Brief meines Großvaters Johann Loidl sen. erhalten geblieben, an die Bestattungsfirma, nach dem Tod meiner Urgroßmutter 1974, worin um Bestattungszuschuss angesucht worden ist.

Ich freue mich wie Bolle über diese Informationen.

Herzliche Grüße.

Andrea
__________________
Mühsam nährt sich das Eichhörnchen. Aufgeben tut man einen Brief.
Mit Zitat antworten
  #3374  
Alt 21.02.2019, 16:20
mhhanno mhhanno ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.10.2015
Ort: Hannover
Beiträge: 165
Standard

Hallo,


habe heute aus dem Kreisarchiv Emsland in Meppen die Kopien von 3 Heirats- und 4 Sterbeeinträgen bekommen.

Das Spannendste sind ( mal wieder ) die Randbemerkungen. :-)
__________________
Beste Grüße
Manfred
Mit Zitat antworten
  #3375  
Alt 22.02.2019, 01:43
Benutzerbild von Ursula
Ursula Ursula ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 18.01.2007
Ort: BW
Beiträge: 909
Standard

Hallo,

ich habe heute bekommen, bzw. selbst gemacht, über 100 Fotos von Unterlagen über einen Verwandten. Kaufvertrag, Bauplan, Eventualteilung, Pflegschaft, Hinweise, wo die Kinder abgeblieben sind. Ich bin fast ausgeflipt ob der Fülle, die mir in diesem Stadtarchiv präsentiert wurde. Und alles aus dicken, alten, schönen, duftenden Originalbüchern.
In der Mittagspause konnte ich die Originalschauplätze von damals aufsuchen, mir die schöne Stadt anschauen.

Den ganzen Sommer werde ich brauchen, um alles zu transkribieren. Und vielleicht werde ich manchmal Eure hilfe brauchen........

Das alles ist umsonst, kostet nichts, sagte der Archivar. Das wollte ich nicht, hat er sich doch den ganzen Tag um mich gekümmert, die vielen Bücher wurden ausgehoben, es kann nicht sein, dass das umsonst ist. Ich habe gerne eine Spende fürs Archiv dagelassen.

Liebe Grüße
Uschi

Geändert von Ursula (22.02.2019 um 01:51 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #3376  
Alt 22.02.2019, 10:51
Benutzerbild von Balle
Balle Balle ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 22.11.2017
Beiträge: 753
Standard

Heute habe ich wie an vielen anderen Tagen auch hier im Forum Lesehilfe bekommen.
Dafür bin ich unendlich dankbar, da meine Fähigkeiten doch etwas begrenzt sind.
Ohne diese Hilfe hätte ich mich schon oft verrannt, wäre falschen Spuren gefolgt oder hätte falsche Puzzleteile zusammengefügt.
Danke dafür.....
__________________
Lieber Gruß
Manfred
Mit Zitat antworten
  #3377  
Alt 24.02.2019, 17:47
Benutzerbild von Horst von Linie 1
Horst von Linie 1 Horst von Linie 1 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.09.2017
Beiträge: 4.549
Standard Brieg

Guten Tag,
heute die Broschüre "Brzeg Polen".
Herausgeber: Wojewodzkie Centrum Informacji Turystycznej.
Ohne Jahresangabe.
__________________
Freundliche Grüße.
Fahr mal wieder U-Bahn. Linie 1.
Mit Zitat antworten
  #3378  
Alt 24.02.2019, 17:58
Benutzerbild von Flominator
Flominator Flominator ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 06.05.2018
Ort: Hochschwarzwald
Beiträge: 263
Standard

Am Dienstag eine Auskunft aus dem Standesbuch im Stadtarchiv Freiburg, die mich endlich die Verwandtschaft aus der Schweiz an meinen Baum andocken ließ. Der Urgroßvater der Schweizerin war ein uneheliches, aber später anerkanntes Kind gewesen, dessen Vater aber schon eine Generation später keiner mehr kennen wollte. Sogar im Heiratseintrag in Basel stand nur die Mutter. Zum Glück gab es im Standesbuch aber eine entsprechende Randnotiz (nachdem wir erst einmal den Geburtsort ausfindig gemacht hatten)
__________________
Dauersuche: FN Steurenthaler und Meszecsov sowie jegliche Verweise auf den Ort Hinterzarten
Mit Zitat antworten
  #3379  
Alt 25.02.2019, 16:37
Benutzerbild von fps
fps fps ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 07.01.2010
Ort: Lüneburg
Beiträge: 1.148
Standard

Es war zwar nicht heute, sondern letzte Woche, aber dafür umso wichtiger, und so brauchte ich einige Tage zur Verifizierung.
Ich erhielt den Hinweis auf eine CD mit den gescannten Kirchenbüchern von Nettesheim, die ich mir dann sofort bestellt habe. Dort fand ich endlich die Hinweise, die ich gesucht hatte, um meine "Walburg Hambloch" aus Nettesheim-Butzheim an den ansonsten wohl recht intensiv erforschten Stanmbaum der Halfenfamilie Hambloch andocken zu können (der bis dato als angeheiratete Verwandtschaft schon in die Datenbank eingegeben war). Das gab in dieser Linie einen Zuwachs von mehreren Ahnengenerationen!
Es war gut, dass ich die Bearbeitung zu Hause am PC vornehmen konnte. In einem Archiv hätte ich wohl mehrere Tage vor Ort zubringen müssen, nur um der Spur nachzugehen, ganz zu schweigen von weiteren Überprüfungen....
__________________
Gruß, fps
Fahndung nach: Bartolain / Bertulin, Nickoleit (und Schreibvarianten), Kammerowski / Kamerowski, Atrott /Atroth, Kawlitzki, Obrikat - alle Ostpreußen, Region Gumbinnen
Mit Zitat antworten
  #3380  
Alt 25.02.2019, 22:25
Philipp Philipp ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 19.07.2008
Beiträge: 655
Standard

Nach Durchsicht einiger Unterlagen lag der Schluss nahe, dass eine von mir gesuchte Person eigentlich Paul hieß - anstatt Karl.
Gestern hatte ich dieser Eingebung folgend beim Volksbund nach dieser Person gesucht und war fündig geworden.
Zwar lautete der Geburtsort dort Pennerow statt Semerow, aber alles andere passte.
Bei dem Namen in meinen Unterlagen war das "K" ein ziemlich verunglücktes "P", bei dessen oberer Rundung das Schreibwerkzeug versagte und dem das nachfolgende "a" unglücklich angehängt wurde.
Heute kam vom Stadtarchiv per E-Mail die Antwort: Der Eintrag wurde 1961 nachträglich geändert, der Geburtsort war Semerow Krs. Belgard, leider keine Eltern benannt, aber die Ehefrau hieß wie erwartet.
Wie ich neulich feststellte: Man erhält genug Material, um nicht aufzugeben, aber zu wenig, als dass es langweilig werden könnte.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:49 Uhr.