#1  
Alt 06.05.2012, 11:48
maria1883 maria1883 ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.08.2009
Ort: Bayern
Beiträge: 855
Standard Retzin - Repzin Krs.Belgard/Schievelbein

Die Suche betrifft das Jahr oder den Zeitraum:zw. 1800- 1860
Genauere Orts-/Gebietseingrenzung:Krs. Belgard/Schievelbein
Fernabfrage vor der Beitragserstellung genutzt [ja/nein]: ja
Zur Antwortfindung bereits genutzte Anlaufstellen (Ämter, Archive, Datenbanken): Archiv Koszalin

Hallo zusammen,
ich komme mit meiner Urgroßmutter nicht weiter.
Mein Urgroßvater August Märtens,* 19.04.1827 in Neudorf Krs. Neustettin
heiratete am 18.07.1856 Henriette Friederike Charlotte Caroline Schulz, * ca 1832 (bei der Heirat 24 Jahre alt), geb. in Retzin/ Belgard.
Sie war Tochter des zu Retzin verstorbenen Eigentümers Johann Jacob Schulz zu Retzin.
Mir liegt die Kopie der Sterbeurkunde aus Köslin von meiner Urgroßmutter vor, in der steht:
gestorben am 31.08.1898 als Altsitzerin auf dem Hof des Eigentümers Albert Märtens(Bruder meines Urgroßvaters).
Eltern Johann Jacob Schulz und Henriette geb. Horn.
Jetzt wird aber der Geburtsort Repzin, ohne Kreisangabe genannt.
Hat jemand eine gute Idee, wie ich weiterkommen könnte?
Ich habe gerade gesehen, daß Herr Schimmelpfennig im Forum aktiv ist.
Vielleicht gibt es einen Tipp?
Viele Grüße und einen schönen Sonntag,
Waltraud
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 12.05.2012, 16:12
maria1883 maria1883 ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 20.08.2009
Ort: Bayern
Beiträge: 855
Standard Retzin - Repzin

ich komme mit meiner Urgroßmutter nicht weiter.
Mein Urgroßvater August Märtens,* 19.04.1827 in Neudorf Krs. Neustettin
heiratete am 18.07.1856 Henriette Friederike Charlotte Caroline Schulz, * ca 1832 (bei der Heirat 24 Jahre alt), geb. in Retzin/ Belgard.
Sie war Tochter des zu Retzin verstorbenen Eigentümers Johann Jacob Schulz zu Retzin.
Mir liegt die Kopie der Sterbeurkunde aus Köslin von meiner Urgroßmutter vor, in der steht:
gestorben am 31.08.1898 als Altsitzerin auf dem Hof des Eigentümers Albert Märtens(Bruder meines Urgroßvaters).
Eltern Johann Jacob Schulz und Henriette geb. Horn.
Jetzt wird aber der Geburtsort Repzin, ohne Kreisangabe genannt.
Hat jemand eine gute Idee, wie ich weiterkommen könnte?

Hallo zusammen,
ich zitiere mich mal selber.
Retzin gehörte zum Kirchspiel Arnhausen,
Repzin Krs. Belg./Schievelbein zum Kirchspiel Labenz.
Hat vielleicht jemand Aufzeichnungen aus diesen KBs?

viele Grüße
Waltraud
__________________
Orte und Namen meiner Ahnen:
Neu Wuhrow: Pophal, Golz, Is(s)berner, Gehrke, Draheim, Zuther, Mittelste(ä)dt, Hensel, Bleck
Gönne (später Westgönne): Hensel, Bleck, Maronde
Steinklippe (Belgard/Schievelbein): wie Westgönne
Neudorf: Märtens, Boeck, Schulz, Mallon, Harmel, Manz
Pöhlen: Milbradt, Boeck, Dittberner, Kannenberg, Märtens
bis auf Steinklippe alles Kreis Neustettin
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 13.05.2012, 15:18
memo memo ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 19.01.2009
Beiträge: 266
Standard

Hallo Waltraud,

um festzustellen, ob Deine Urgroßmutter in Retzin geboren wurde, könntest Du Dich ans Staatsarchiv Stettin / Szczecin wenden. Für Arnhausen gibt es dort Ev. Kirchenbücher 1824 - 1848 Geburten, Heiraten, Tote.
siehe hier: http://www.belgard.org/Kirchenbuch/Arnhausen.htm

Gruß, memo
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 14.05.2012, 12:27
maria1883 maria1883 ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 20.08.2009
Ort: Bayern
Beiträge: 855
Standard

Hallo Memo,
ich danke Dir wieder einmal für Deine Hilfe.
Das ist doch schon mal ein Hoffnungsschimmer
Wenn Du jetzt gewußt hättest, wo die KBs Labens sind, hättest Du es mir ja auch geschrieben.
Ich nehme aber an, daß Retzin stimmt. Bei der Hochzeit lebte ja die Mutter meiner Urgroßmutter noch.
Übrigens, der Wollfaden reicht noch nicht vom Geschäft zu mir, weil er sich noch nicht für die Farbe entscheiden konnte. Er dürfte aber nicht schwarz sein(diesen Satz versteht jetzt nur Memo
Liebe Grüße
Waltraud
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 15.05.2012, 00:44
memo memo ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 19.01.2009
Beiträge: 266
Standard

Hallo Waltraud,

Stimmt, Labens habe ich auch nicht gefunden.

Schwarz ist seriös wie dunkelblau. Meine Oma hat mir mal ein buntes Ringelstrickkleid geschenkt. Wir nannten es das 'Stieglitzkleid'. :-)

Gruß, memo
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 29.07.2012, 15:43
maria1883 maria1883 ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 20.08.2009
Ort: Bayern
Beiträge: 855
Standard Retzin

Zitat:
Zitat von memo Beitrag anzeigen
Hallo Waltraud,

um festzustellen, ob Deine Urgroßmutter in Retzin geboren wurde, könntest Du Dich ans Staatsarchiv Stettin / Szczecin wenden. Für Arnhausen gibt es dort Ev. Kirchenbücher 1824 - 1848 Geburten, Heiraten, Tote.
siehe hier: http://www.belgard.org/Kirchenbuch/Arnhausen.htm

Gruß, memo
Hallo, liebe Mitforscher,
ich habe noch am selben Tag eine Anfrage an das Staatsarchiv in Szczecin geschrieben, aber bis heute keine Antwort, habe mich auch kürzlich dort in Erinnerung gebracht, aber leider.
Auch der Webmaster Belgard/Schievelbein hatte noch keine Zeit für mich.
Vielleicht gibt das Staatsarchiv Stettin nur Auskunft aus Standesamtzeiten, ähnlich wie Köslin?

Vielleicht gibt es dahingehend Erfahrungen
Viele Grüße
Waltraud
__________________
Orte und Namen meiner Ahnen:
Neu Wuhrow: Pophal, Golz, Is(s)berner, Gehrke, Draheim, Zuther, Mittelste(ä)dt, Hensel, Bleck
Gönne (später Westgönne): Hensel, Bleck, Maronde
Steinklippe (Belgard/Schievelbein): wie Westgönne
Neudorf: Märtens, Boeck, Schulz, Mallon, Harmel, Manz
Pöhlen: Milbradt, Boeck, Dittberner, Kannenberg, Märtens
bis auf Steinklippe alles Kreis Neustettin
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 08.08.2012, 18:01
Philipp Philipp ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 19.07.2008
Beiträge: 647
Standard

Hallo!

Ich habe drei Anfragen beim Staatsarchiv Stettin laufen, seit Februar, März und Mai. Auch Anfragen zu Eintragungen in Registern von Standesämtern. Dabei handelt es sich nicht einmal um "Suchaufgaben", sondern um Einträge, deren Datum bekannt sind.

Bislang habe ich auch keine Rückmeldung.

Das Archiv in Köslin war schneller (ca. 10 Tage), Landsberg/Warthe ebenso, die Rückmeldung von letzterem - allerdings ohne Ergebnis: Drei Tage!

Woran das nun in Stettin liegen mag, kann ich nur vermuten. Mein Tipp: Der Umfang der Bestände und die damit verbundene Anzahl der Anfragen.

Grüße aus Lübeck

Philipp
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 08.08.2012, 20:34
maria1883 maria1883 ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 20.08.2009
Ort: Bayern
Beiträge: 855
Standard

Hallo Philipp,
Danke für Deine Information.
Eben gerade habe ich Antwort aus Stettin. Sie ist wohl abschlägig. Ich stelle Die Antwort gleich mal in die Übersetzungshilfe.
Einen schönen Abend noch
Gruß Waltraud
__________________
Orte und Namen meiner Ahnen:
Neu Wuhrow: Pophal, Golz, Is(s)berner, Gehrke, Draheim, Zuther, Mittelste(ä)dt, Hensel, Bleck
Gönne (später Westgönne): Hensel, Bleck, Maronde
Steinklippe (Belgard/Schievelbein): wie Westgönne
Neudorf: Märtens, Boeck, Schulz, Mallon, Harmel, Manz
Pöhlen: Milbradt, Boeck, Dittberner, Kannenberg, Märtens
bis auf Steinklippe alles Kreis Neustettin
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:31 Uhr.