Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Lese- und Übersetzungshilfe
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 12.08.2018, 22:42
alphabet alphabet ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.05.2012
Ort: München
Beiträge: 367
Standard Hilfe bei Trauprotokoll

Quelle bzw. Art des Textes: Trauprotokoll
Jahr, aus dem der Text stammt: Oktober 1762
Ort und Gegend der Text-Herkunft: Schwalm-Eder-Kreis, Hessen
Namen um die es sich handeln sollte: Schmitt


Liebe Helfer,

ich brauche Hilfe bei einem Trauprotokoll aus dem Jahr 1762 und auch wenn die Qualität nicht die beste ist: Der Text ist schön und zu 90% gelöst. Es sind nur noch ein paar Feinheiten und ich würde mich sehr, sehr, sehr freuen, wenn der ein oder andere eine Idee hat. Die nicht lesbaren Stellen sind mit (...) kenntlich gemacht. Also:

Ich lese:

Erschien der Schulmeyster Joh. Henrich Schmitt von Haarhausen
als Wittiber, so dann Barbara Elisabeth Theißin,
George Theißens Tochter von Waltersbrück, im Beistand
dieses ihres Vaters, und zeigten an, dass sie sich zusammen
ehelich versprochen, auch ihre vorhabende Ehe bereits
gerichtlich protocollieren lassen, wovon sie auch copiam
vidimatam, wie auch von dem übergebenen Inventario
der ersten Frauen Verlassenschaft, beibrachten und
bathen also ihre Ehe gleichfalls (…) Eheedict gemäß nieder
zuschreiben. Da nun beide Theile ihr eheliches Versprechen
nochmals datis manibus bekräftigten, auch der Vater
seinen Consens nochmals ertheilte, im übrigen aber auch
keine Blutsverwandschaft oder sonst etwas obstirte, so
hat man ihrem Suchen stattgethan.
Die Ehepacta sind (…) folgende:
1. Wollen beide Verlobte Zeit ihres Lebens (…) dem anderen
alle christliche und eheliche Liebe und Treue erweisen
2. Verspricht eingangs gemeldter Bräutigam diese seine
jetzige Braut zu sich auf seine Güter nach Haarhausen
zu nehmen, muss ihm (ihr?) solche bestreiten zu helfen und die
Haushaltung zu führen
3. Wendet dagegen die Braut in sothane Güther Ein-
hundertundvierzig Reichsthaler, sage 140 Rth., Niederhessischer
Währung nebst einer Kuh und zwei (...) wie auch
gebettet und gekleidet nach Standes Gebühr.
4.Auf die Sterbfälle ist aus Einwilligung der Eltern
verabredet, dass wenn er, der Bräutigam, ohne
Leibeserben vor seiner zeitigen Brauth her versterben
sollte, dieselbe 50 Reichsthaler und den ihrigen Besitz im
Hause erben und (...) (...) vitae behalten solte.
Würde aber der Fall entstehen, dass sie, die Braut,
vor ihm her versterben sollte, soll er nach Abzug
des elterlichen Pflichttheils, der einzige Erbe zu
ihrem Eingebrachten seyn und bleiben. Alles treulich und
(........). Actum ut supra.



Habt vielen lieben Dank und einen schönen Sonntag!
Lg A.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Actum1.jpg (47,6 KB, 30x aufgerufen)
Dateityp: jpg Actum2.jpg (51,8 KB, 12x aufgerufen)
Dateityp: jpg Actum3.jpg (22,8 KB, 7x aufgerufen)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 12.08.2018, 23:08
Verano Verano ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 22.06.2016
Beiträge: 4.609
Standard

1. Wollen beide Verlobte Zeit ihres Lebens eines dem anderen

zu nehmen, muss ihm solche bestreiten zu helfen und die

Währung nebst einer Kuh und zwei Schaafs wie auch

Hause erben und ad dies vitae behalten solte.

sonder Gefährde. Actum ut supra.

__________________
Viele Grüße August

Die Vergangenheit ist ein fremdes Land, dort gelten andere Regeln.

Geändert von Verano (12.08.2018 um 23:18 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 12.08.2018, 23:24
mawoi mawoi ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 22.01.2014
Beiträge: 2.453
Standard

4. mit Einwilligung
jezige Braut


VG
mawoi
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 13.08.2018, 00:19
alphabet alphabet ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 12.05.2012
Ort: München
Beiträge: 367
Standard

Das ist schonmal super! Vielen lieben Dank! Vielleicht hat noch jemand eine Idee bezüglich der kleinen Abkürzungen im ersten Abschnitt? Ich dachte an sowas wie 'hochfürstliches Eheedict' aber 'hochfürstlich' meint die Abkürzung nicht...Ich habe auch keine Idee, was das den Ehepakt betreffend heissen könnte...
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 13.08.2018, 01:23
mawoi mawoi ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 22.01.2014
Beiträge: 2.453
Standard

Vielleicht Hechf. für herrschaftlich??
VG
mawoi
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 13.08.2018, 08:18
alphabet alphabet ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 12.05.2012
Ort: München
Beiträge: 367
Standard

Uns wenn das 'e' kein 'e' ist, sondern ein 'r'? Hrchf?
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 13.08.2018, 12:56
Verano Verano ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 22.06.2016
Beiträge: 4.609
Standard

Nächster Versuch:

Hessisch fürstliches?
__________________
Viele Grüße August

Die Vergangenheit ist ein fremdes Land, dort gelten andere Regeln.
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 14.08.2018, 12:03
alphabet alphabet ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 12.05.2012
Ort: München
Beiträge: 367
Standard

Hab ich auch schon überlegt, aber irgendwie passt das nicht. Aber danke :-D
Jemand vielleicht noch eine Idee?
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 14.08.2018, 13:04
Benutzerbild von Xtine
Xtine Xtine ist offline weiblich
Administrator
 
Registriert seit: 16.07.2006
Ort: z' Minga [Mail: chatty1@gmx.de]
Beiträge: 20.663
Standard

Hallo,

ich denke, der 2. Buchstabe soll ein o sein.
Also Hochf. (hochfürstliches) Eheedict

Das o in versprochen, 4 Zeilen oberhalb ist auch nicht so "schön"
__________________
Viele Grüße .................................. .
Christine
.. .............
Wer sich das Alte noch einmal vor Augen führt, um das Neue zu erkennen, der kann anderen ein Lehrer sein.
(Konfuzius)

Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 16.08.2018, 00:06
alphabet alphabet ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 12.05.2012
Ort: München
Beiträge: 367
Standard

Jetzt sehe ich es auch. Die beiden 'o' sehen beide aus wie 'e'. Vielen lieben Dank, Christine! Hat noch jemand eine Idee wegen des Wortes nach dem Ehepacta?
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:52 Uhr.