Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Erfahrungsaustausch - Plauderecke
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 21.08.2019, 14:24
schnuppex schnuppex ist offline weiblich
Benutzer
 
Registriert seit: 13.03.2015
Beiträge: 7
Standard Sterbeurkunde - Todesursache geschwärzt

Hallo,
ich habe vom Stadtarchiv eine Sterbeurkunde (von 1940) erhalten, auf der die Todesursache geschwärzt ist. Da ich von diesem Archiv schon einige Sterbeurkunden erhalten habe, auf denen die Todesursachen immer zu lesen waren, bin ich nun etwas verwirrt.
Ich habe die Mitarbeiterin angeschrieben und sie meinte, dass es mit dem Datenschutz zusammen hängt. Aber dann hätten auf den anderen Urkunden die Todesursache ja auch geschwärzt sein müssen.
Könnte es noch eine andere Erklärung geben? Hat jemand dazu Erfahrung?
Danke für die Antworten.
VG
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 21.08.2019, 15:11
Benutzerbild von scheuck
scheuck scheuck ist gerade online weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 23.10.2011
Beiträge: 3.508
Standard

Hallo,

also den Datenschutz kann man für eine Sterbe-Urkunde aus 1940 schon mal ausschließen, denn in Deutschland sind Sterbe-Urkunden nach Ablauf von 30 Jahren frei. Das ist dann in deinem Fall schon ab 1970 so.

Eine "freie" Sterbe-Urkunde, in der die Todesursache (wenn sie denn überhaupt angegeben ist, das ist ja nicht in allen Jahren so) geschwärzt ist, habe ich persönlich noch nie gesehen. Ich bezweifele auch ganz stark, dass man in einer Urkunde überhaupt etwas schwärzen darf.

Was hast Du denn im Archiv bestellt gehabt? Eine Kopie aus dem Registerbuch mit allen Randvermerken? - Magst Du uns diese Urkunde hier mal zeigen?
__________________
Herzliche Grüße,
Scheuck
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 21.08.2019, 15:59
Benutzerbild von Balle
Balle Balle ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 22.11.2017
Beiträge: 1.104
Standard

Ich durfte mal in einem Buch eine Urkunde von 1920 nicht selbst einsehen weil in dem Buch an anderer Stelle eine Adoption vermerkt war. Dafür gilt wohl besonderer Schutz.
Mit der Todesursache dürfte das aber nicht zutreffen...
__________________
Lieber Gruß
Manfred


Gesucht: Herkunft von Johann Christoph Bresel (Brösel, Prehel, Brahel),
ehem. Dragoner im Churfürstlich Sächsischem ehemaligen Herzog Churländischen Regiment Chevaux Leyers in Zittau.
Eheschließung 1781 in Zittau
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 21.08.2019, 16:01
schnuppex schnuppex ist offline weiblich
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 13.03.2015
Beiträge: 7
Standard

Hallo Scheuck,

sorry, habe mich vermutlich ein wenig falsch ausgedrückt. Die Sterbeurkunde selber ist natürlich nicht geschwärzt.
Ich hab vom Stadtarchiv einen Sterbeeintrag angefordert. Ich habe es als Bilddatei angehängt.
Unten steht die Todesursache und die Eheschließung vermerkt. Jedoch ist die Todesursache "geschwärzt".
Ich hatte die Dame vom Stadtarchiv nochmal angeschrieben und sie meinte, dass sie von Fall zu Fall entscheiden muss, ob sie die Todesursache preisgibt oder nicht. Da ich einen solchen Fall noch nicht hatte, bin ich wie gesagt verwirrt.
Was könnte dahinter stecken??
VG Yvonne
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg S1940_287.jpg (242,8 KB, 93x aufgerufen)
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 21.08.2019, 16:14
Benutzerbild von scheuck
scheuck scheuck ist gerade online weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 23.10.2011
Beiträge: 3.508
Standard

so wirklich verstehen kann ich das nicht ...

Ich habe gerade mal in meinem Fundus eine Sterbe-Urkunde aus Angermünde aus 1940 rausgekramt, da ist gar nichts geschwärzt. - Anzeigend ist in dem Fall auch ein Krankenhaus.

Vielleicht liegt's wirklich daran, was Du beim Archiv bestellt hast?

Die "Interpretation" der Archiv-Dame ist meiner Meinung nach mehr als dürftig, denn "frei" ist frei.
Nehmen wir mal an, Du gehst persönlich in ein Archiv und suchst die Urkunde x, die Archivgut ist und somit für jeden Interessierten frei einsehbar. In vielen Archiven sind die Urkunden inzwischen digitalisiert; Du suchst also an einem Archiv-PC.
Fragt Dich da jemand danach, wen genau Du suchst? Geht die Dame vom Archiv dann vor Dir erstmal an den PC, sucht die Urkunde, liest sie und entscheidet dann, ob sie noch irgendwas schwärzen muss/möchte, bevor sie Dir den PC überlässt?
__________________
Herzliche Grüße,
Scheuck
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 21.08.2019, 16:40
OliverS OliverS ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 27.07.2014
Ort: Süddeutschland
Beiträge: 2.422
Standard

Die Urkunde ist "frei" also raus aus der Schutzfrist.
Sprich egal was da steht es ist "frei" und gehört zur Urkunde insgesamt die frei ist.
Also ich weiß ja nicht wo die Ihren "Entscheidungsgewalt" hernimmt ob sie schwärzt oder nicht, sie darf es schlicht doch einfach nicht nach Gesetzt.... oder?
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 21.08.2019, 17:00
Basil Basil ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.06.2015
Ort: Hamburg
Beiträge: 898
Standard

Hallo,

vielleicht ist die besondere Todesursache der Grund fürs Schwärzen. Manchmal werden für Personalunterlagen besondere Schutzgründe festgelegt, die über die üblichen Schutzfristen hinaus gehen.

Was bedeutet FREI? Hab letzte Woche einen Heiratseintrag von 1923 aus dem Archiv bekommen. Der ist auch frei, es wurde aber in einer Randbemerkung der Name der Tochter abgedeckt, da deren Geburt und Heirat noch in der Sperrfrist sind. Das ist schade, aber kann ich verstehen.

Basil
__________________
Zimmer: Oberlausitz und Dresden; Stephanus: Zittau, Altenburg und Ronneburg
Raum Zittau: Heidrich, Rudolph
Erzgebirge: Uhlmann, Lieberwirth, Gläser, Herrmann
Burgenlandkreis: Wachtler, Landmann, Schrön


Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 21.08.2019, 17:13
Wynne Wynne ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 08.05.2018
Beiträge: 166
Standard

Vielleicht wurde da jemand ermordet und bei solchen Fällen gibts andere Fristen?
__________________
Freundliche Grüße
Wynne
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 21.08.2019, 17:14
Benutzerbild von scheuck
scheuck scheuck ist gerade online weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 23.10.2011
Beiträge: 3.508
Standard

Zitat:
Zitat von OliverS Beitrag anzeigen
Die Urkunde ist "frei" also raus aus der Schutzfrist.
Sprich egal was da steht es ist "frei" und gehört zur Urkunde insgesamt die frei ist.
Also ich weiß ja nicht wo die Ihren "Entscheidungsgewalt" hernimmt ob sie schwärzt oder nicht, sie darf es schlicht doch einfach nicht nach Gesetzt.... oder?
Ja, Oliver, so sehe ich das auch! Hier wurde manipuliert und verändert ...
Mal sehen, vielleicht liefert ja noch jemand einen plausiblen Grund, wenn nicht, würde ich mich mal mit dem Leiter des Archivs in Verbindung setzen und nachfragen, ob derlei "Entscheidungsgewalt" von ihm erteilt wurde. Zugleich möge er's dann auch noch erklären.
__________________
Herzliche Grüße,
Scheuck
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 21.08.2019, 17:26
OliverS OliverS ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 27.07.2014
Ort: Süddeutschland
Beiträge: 2.422
Standard

Zitat:
Zitat von Basil Beitrag anzeigen
Was bedeutet FREI? Hab letzte Woche einen Heiratseintrag von 1923 aus dem Archiv bekommen. Der ist auch frei, es wurde aber in einer Randbemerkung der Name der Tochter abgedeckt, da deren Geburt und Heirat noch in der Sperrfrist sind. Das ist schade, aber kann ich verstehen.

Basil

Siehe hier, sorry für Fremdlink:
http://forum.genealogy.net/index.php...121#post269121

Sollte z.B. in einem Eheeintrag von 1922, der für alle frei zugänglich ist, ein Randvermerk: "Eine Tochter - Gisela - geboren d. 05.06.1952 in Musterhausen" vorhanden sein, so ist der Eheeintrag trotzdem für alle frei zugänglich. Der Randvermerk darf bei der Kopie dieses Eintrages nicht verdeckt werden. Laut PStG haben Sie das Recht auf Einsicht in den ganzen Eintrag. Auch wenn darin irgendwelche Randvermerke sind.
Anmerkung: vgl. § 5 PStG





Ich hoffe doch das ist immer noch so ? Stammt übrigens von Daniel der u.a. auch bei "Du Ahnst es nicht.." ZDF dabei war.

Geändert von OliverS (21.08.2019 um 17:40 Uhr)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
sterbeurkunde , todesursache geschwärzt

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:39 Uhr.