#1  
Alt 23.01.2022, 23:39
el_marocco el_marocco ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.12.2021
Ort: Töging am Inn
Beiträge: 464
Standard Franciscus Josephus = Josephus ?

Guten Abend in die Runde,

Josephus Schropp steht als Josephus Schropp sowohl in seiner Heiratsmeldung als auch in den Taufmeldungen seiner beiden (mehr hatte er nicht!) Kinder.
- Heirat am 6.5.1771 https://data.matricula-online.eu/de/...n/2-TSH/?pg=92
- Sohn Thomas Andreas im Dezember 1772 https://data.matricula-online.eu/de/...n/2-TSH/?pg=45
- Sohn Rasso am 6.7.1744 https://data.matricula-online.eu/de/...n/2-TSH/?pg=46

Allerdings finde ich weder eine Tauf- noch eine Sterbemeldung eines Josephus Schropp, dafür aber von Franciscus Josephus Schropp.
- Geburt am 21.1.1744: https://data.matricula-online.eu/de/...n/2-TSH/?pg=30
- Tod am 27.6.1811: https://data.matricula-online.eu/de/...en/3-S-2/?pg=9

Glaubt ihr, dass der als Franciscus Josephus Geborene und Verstorbene sich nur Josephus rufen ließ?

Kann Jemand in seiner Sterbemeldung entziffern, welchen Beruf er hatte und welchen Stand (verheiratet, verwitwet...)?

Vielen Dank für eure Meinungen und viele Grüße

Ulrich
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 23.01.2022, 23:55
Anna Sara Weingart Anna Sara Weingart ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 23.10.2012
Ort: Berlin
Beiträge: 11.841
Standard

Hallo

Du könntest in die Eheeinträge der Kinder schauen, ob die Berufsangabe zum Vater mit der des Sterbeeintrags übereinstimmt, dort steht "Schuster"
Dann hättest Du Gewissheit über die Vaterschaft, wenn er bei den Hochzeiten der Kinder ebenfalls Schuster wäre.

Stand 1811: "verheiratet"; aber die zweite Zeile kann ich nicht entziffern
__________________
Viele Grüße

Geändert von Anna Sara Weingart (24.01.2022 um 00:03 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 24.01.2022, 00:25
franz ferdinand franz ferdinand ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.01.2013
Ort: Oberösterreich
Beiträge: 333
Standard

Servus Ulrich!

"Glaubt ihr, dass der als Franciscus Josephus Geborene und Verstorbene sich nur Josephus rufen ließ?"

Ohne jetzt den konkreten Fall beurteilen zu wollen, aber Ahnliches habe ich schon mindestens hundert Mal in meiner Forschung (Österreich, Süddeutschland, katholisch) gehabt. Maria, Anna, Johannes und Franz sind mA die häufigsten weggelassenen Zusatznamen. Dass er ausgerechnet im Sterbebuch wieder auftaucht, mag daher kommen, dass der Matrikenschreiber seine Taufe nachgeschlagen hat, um das Sterbealter zu eruieren.

LG Martin

PS zum Anlassfall: Ganz ohne Konkretisierung durch Eltern, Beruf oder Adresse würde ich persönlich hier vorsichtig sein. Ich würde hier noch weiter suchen, und insbesondere wenn der FN im nicht völlig selten ist, würde ich eher keine Eintragung vornehmen.
__________________
Zitat:
Ahnenforschung ist eine Mischung aus Kreuzworträtsel und Puzzle mit der Besonderheit, dass man die Schrift des Rätsels kaum lesen kann und am Anfang fast alle Teile fehlen. Thomas Balderer, SFR

Forschungsgebiet: Niederösterreich, Oberösterreich, Deutsch-Westungarn, Steiermark, Mittelfranken, Oberbayern, Wien, Oberfranken, Südmähren, Schlesien, Böhmen, Sachsen, Oberpfalz, Oberschwaben

Geändert von franz ferdinand (24.01.2022 um 00:31 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 24.01.2022, 08:04
Franjo62 Franjo62 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 09.03.2008
Beiträge: 276
Standard

Hallo,

Meine Oma ist als ELISABETH Maria im Geburtsregister eingetragen und bei der Trauung in einer anderen Gemeinde durch falsches Unterstreichen zu Elisabeth MARIA umgenannt worden. Also ja, ist alles möglich.

Grüße Franjo
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 24.01.2022, 19:06
el_marocco el_marocco ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 05.12.2021
Ort: Töging am Inn
Beiträge: 464
Standard

[QUOTE=Anna Sara Weingart;1431772]Hallo

Du könntest in die Eheeinträge der Kinder schauen, ob die Berufsangabe zum Vater mit der des Sterbeeintrags übereinstimmt, dort steht "Schuster"
Dann hättest Du Gewissheit über die Vaterschaft, wenn er bei den Hochzeiten der Kinder ebenfalls Schuster wäre.

Hallo Anna Sara,
bei den Eheeinträgen der beiden Söhne sind leider die Eltern nicht erwähnt.
Was aber interessant ist: Als Trauzeuge steht bei Beiden Jemand mit demselben Name wie der Vater des Bräutigams, einmal als Fr. Josephus und einmal als Franc. Jos. Schropp.
Ich habe noch nicht erlebt, dass der Vater Trauzeuge bei seinem Sohn ist. Weißt du oder sonst Jemand im Forum, ob das früher üblich war?
Viele Grüße
Ulrich
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 24.01.2022, 19:25
WeM WeM ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 26.01.2017
Ort: ehemaliger Landkreis ROL
Beiträge: 1.337
Standard

Zitat:
Zitat von el_marocco Beitrag anzeigen
Ich habe noch nicht erlebt, dass der Vater Trauzeuge bei seinem Sohn ist. Weißt du oder sonst Jemand im Forum, ob das früher üblich war?
Viele Grüße
Ulrich

grüß dich,

war hier in unserer Gegend das Übliche, dass die Väter der Brautleute Trauzeugen waren. Wenn der Vater z.B. verstorben war, nahm man den Bruder oder einen Schwager. Heißt: einen möglichst nah verwandten Mann.
Außer es wurde still geheiratet, dann waren auch mal der Mesner und der Lehrer die Trauzeugen.

VG, Waltraud

Geändert von WeM (24.01.2022 um 19:26 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 24.01.2022, 20:01
Benutzerbild von fps
fps fps ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 07.01.2010
Ort: Lüneburg
Beiträge: 1.805
Standard

Zitat:
Zitat von el_marocco Beitrag anzeigen
Ich habe noch nicht erlebt, dass der Vater Trauzeuge bei seinem Sohn ist. Weißt du oder sonst Jemand im Forum, ob das früher üblich war?
Das war von Region zu Region, manchmal auch von Pfarrei zu Pfarrei unterschiedlich.
Ich hatte gerade einige solcher Fälle in Böhmen/Mähren. Vorher hatte ich Derartiges auch noch nicht gesehen.
Immer mal wieder was Neues.
__________________
Gruß, fps
Fahndung nach: Riphan, Rheinland (vor 1700); Scheer / Schier, Rheinland (vor 1750); Bartolain / Bertulin, Nickoleit (und Schreibvarianten), Kammerowski / Kamerowski, Atrott /Atroth, Kawlitzki, Obrikat - alle Ostpreußen, Region Gumbinnen
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:26 Uhr.