#1  
Alt 31.01.2018, 21:24
Sebastian78 Sebastian78 ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 08.03.2017
Beiträge: 8
Standard Name der Ahnen

Liebe Gemeinde,

ich bin nun seit gut einem Jahr fleißig beim Forschen. Ich habe in zwischen mehr als 100 Personen und nicht weniger Dokumente hierzu. Allerdings macht mir eine Sache doch Bauchschmerzen: Welchen Namen gebe ich einer Person?

Ich habe insgesamt folgende Szenarien:

a) Geburt = Ehe = Tod --> immer der gleiche Name (typisch bei männlichen Vorfahren)

b) Geburt /= Ehe = Tod --> der Name ändert sich bei der Eheschließung (typisch bei weiblichen Vorfahren)

c) Geburt /= Ehe /= Tod --> typisch für Witwen, die noch mal geheiratet haben

Hierneben gibt es noch die Namensänderung im Kindesalter und die unehelichen Kinder in den Kirchenbüchern.

Ich habe insgesamt drei wesentliche Register: Geburt, Ehe, Tod

Welchen Namen geben ich den Personen nun?
- den Geburtsnamen (auch wenn der sich später ändert)
- den Ehenamen (der bei Geburt und beim Tod unterschiedlich sein kann)
- oder gar den Sterbenamen

Ich bin bestimmt nicht der erste, der eine solche Frage stellt. Daher bitte nicht gleich in der Luft zerreißen, falls die Frage für erfahrene Genealogen zu einfach ist.

MfG
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 31.01.2018, 22:15
Benutzerbild von Xtine
Xtine Xtine ist offline weiblich
Administrator
 
Registriert seit: 16.07.2006
Ort: z' Minga [Mail: chatty1@gmx.de]
Beiträge: 19.006
Standard

Hallo,

alle Personen werden normalerweise unter ihrem Geburtsnamen geführt.
Sonst müsstest Du ja bei jemandem der 7x geheiratet hat (Liz Taylor), ständig den Namen ändern.

Du kannst natürlich, wenn es das Programm hergibt, Namensvarianten, Ehenamen etc. zusätzlich eingeben.
__________________
Viele Grüße .................................. .
Christine
.. .............
Wer sich das Alte noch einmal vor Augen führt, um das Neue zu erkennen, der kann anderen ein Lehrer sein.
(Konfuzius)

Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 01.02.2018, 02:29
Benutzerbild von anika
anika anika ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 08.09.2008
Beiträge: 2.114
Standard Name der Ahnen

Hallo

Immer der Geburtsname

In den Kirchenbüchern werden Frauen auch nur mit ihrem Geburtsnamen aufgeführt

anika
__________________
Ahnenforschung bildet
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 01.02.2018, 10:21
Sebastian78 Sebastian78 ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 08.03.2017
Beiträge: 8
Standard

Vielen Dank für die Antworten. Ich dachte es mir fast.

Was mache ich denn aber mit Personen, deren Nachname in der Kindheit geändert wurden? So war es in der DDR gängige Praxis, den Kindsnamen bei erneuter Heirat der Mutter anzupassen, ohne das eine Adoption stattgefunden hat. Diese "neuen" Namen stehen dann teilweise auch in den späteren Heiratsurkunden als Geburtsname, obwohl das Kind eigentlich unter einem anderen Namen geboren wurde.

MfG
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 01.02.2018, 11:39
Benutzerbild von chrigar88
chrigar88 chrigar88 ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 26.06.2015
Ort: nördliches Berliner Umland
Beiträge: 227
Standard

Trotzdem den Geburtsnamen, weil das auch immer der Name sein wird, mit dem ich in der Vergangenheit weiterforsche. Alles andere in die weiteren Felder des jeweiligen Programms.
__________________
Viele Grüße,
Christoph

Ich suche:
Westpreußen/Krs. Deutsch Krone: Garske
Schlesien/Krs. Grünberg: Krug und Klienitzke/Klinitzki
Brandenburg/Krs. Spremberg: Schmidt
Erzgebirge: Köhler
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 01.02.2018, 20:34
Benutzerbild von Xtine
Xtine Xtine ist offline weiblich
Administrator
 
Registriert seit: 16.07.2006
Ort: z' Minga [Mail: chatty1@gmx.de]
Beiträge: 19.006
Standard

Hallo,

Zitat:
Zitat von anika Beitrag anzeigen
In den Kirchenbüchern werden Frauen auch nur mit ihrem Geburtsnamen aufgeführt
so pauschal würde ich das jetzt nicht sagen.
In Tauf-/Geburts- und Heiratsbüchern sicherlich, aber in Sterbebüchern finden sich beide Varianten - Geburtsname und letzter Ehename.
__________________
Viele Grüße .................................. .
Christine
.. .............
Wer sich das Alte noch einmal vor Augen führt, um das Neue zu erkennen, der kann anderen ein Lehrer sein.
(Konfuzius)

Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 09:18 Uhr.