#1  
Alt 19.01.2018, 13:15
Mazuchowski Mazuchowski ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 19.01.2018
Beiträge: 16
Standard Oels, Buch

Ich bin ein 72-jähriger aus Lodz-Polen und besitze ein Buch, das aus zwei, zu einem Band gebundenen Büchern besteht. Es besteht aus: Das Neue Testament (gedruckt 1732 bei Stern in Lüneburg) und Biblische Summarien (gedruckt 1721 bei Löwen in Rudolstadt).
In dem gebundenen Buch gibt es einen handschriftlichen Eintrag, der auf den Namen Christian Germann lautet aus 1743, auf dem Buchrücken gibt es die Prägung WURTEMB. Das Buch habe einer Stempel „Kirche zu St. Salvator".
Ich habe Idee; das Buch ist aus Oels.- Kirche St. Salvator.
http://www.olesnica.org/Kosciol_Zbawiciela.htm
http://www.olesnica.org/OlesnicaWirttembergow.htm

Kenen Sie Namen Dekan oder Superintendent Christian Germann ~1743?

Wlodek

PS. http://www.mittelpolen.de/irm/index....n-lodz?start=6
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 19.01.2018, 16:04
Kleinschmid Kleinschmid ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.01.2013
Beiträge: 988
Standard

Zitat:
Zitat von Mazuchowski Beitrag anzeigen
Es ist immer wieder eine helle Freude, die wunderbare Internetseite von Herrn Dr. Nienaltowski anzusehen - vielleicht die beste Seite für eine schlesische Stadt überhaupt.

Das mit dem Christian Germann paßt nicht zu Oels. Überhaupt ist dieses Germann wenig schlesisch - eher Hermann??

Oels war reich an Kirchen, weshalb man Salvator zur fraglichen Zeit (1740-1750) kaum nutzte. Überhaupt wurde sie damals eigentlich nur zum Kinderunterricht gebraucht, der vom Subdiakon gehalten wurde.

Es gab fünf evangelische Pfarrstellen in Oels:

Der Pastor oder Superintendent oder Hofprediger
1738-1750 George Pietschmann

Der Propst
1738-1761 Christian Weidner (auch Rektor des Oelser Gymnasiums)

Der Archidiakon
1737-1744 Johann Christian Schlipalius
1744-1750 Johann Friedrich Neukirch

Der Diakon
1737-1749 Karl Friedrich Gosky

Der Katechet oder Subdiakon
1738-1762 (?) Johann Balthasar Scholz
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 19.01.2018, 16:39
Mazuchowski Mazuchowski ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 19.01.2018
Beiträge: 16
Standard


Danke!!!

Ich senden am beste Fotos das Buch für Sie.
Hier meine Adresse: mazuchowski.wl(a)widzew.net

Wlodek

PS. Bibliothek WLB Stuttgart antwortet:
Sehr geehrter Herr Mazuchowski,
vielen Dank für Ihre Anfrage. Die Wasserzeichen sagen zwar bei Handschriften viel aus über eine regionale Zuordnung. Bei Drucken aber ist mit der Angabe des Druckortes klar, wo ein Buch entstanden ist, also in diesem Fall der eine Teil in Lüneburg und der andere Teil in Thüringen. Die Wasserzeichen besagen hier nur etwas darüber, welches Papier die Drucker verwendet haben. Aber die Tatsache, dass gerade diese beiden an unterschiedlichen Orten gedruckten Bücher zusammengebunden wurden und ein Ledereinband mit dieser Schriftprägung erstellt wurde, ist viel wichtiger. Der erste Besitzer wollte gerade diese beiden Bücher in einem Band zusammengebunden haben und gab den Auftrag an einen Buchbinder. Offenbar besteht ein Zusammenhang zu Württemberg, wegen der Aufschrift und vielleicht auch wegen des namentlichen Eintrags. Eine Person dieses Namens mit Bezug zu Württemberg oder Schlesien ist allerdings nicht nachweisbar, wohl weil ohne andere schriftliche Zeugnisse. Weil dieser Band aber wohl schon längere Zeit in Polen ist, vermute ich, dass er aus dem längere Zeit mit Württemberg verbundenen Herzogtum Oels in Schlesien (Olesnica) stammt. Dort findet man ja viele württembergische Wappen in den Kirchen und die Verbundenheit zu Württemberg wurde besonders gepflegt. Wichtig ist auch der Besitzstempel auf dem Titelblatt. Eine Sankt-Salvator-Kirche gab es in Oels als evangelische Begräbniskirche. Es könnte sein, dass es sich um eine dort früher verwendete Altarbibel handelt.
Ich hoffe, dass Ihnen diese Angaben weiterhelfen.
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 20.01.2018, 08:25
Kleinschmid Kleinschmid ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.01.2013
Beiträge: 988
Standard

Besten Dank für die Weitergabe der Antwort aus der WLB. Anscheinend hat dort bereits der Eintrag vorgelegen, wurde ebenfalls als 'Christian Germann' gelesen und konnte letztlich keiner Person zugeordnet werden. Dann werden wir hier kaum mehr finden als die Stuttgarter.

Bilder lassen sich direkt ins Forum hochladen. Siehe:

https://forum.ahnenforschung.net/faq...b3_attachments
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 20.01.2018, 11:03
Mazuchowski Mazuchowski ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 19.01.2018
Beiträge: 16
Standard

Es ist für mich schwierig aber, hier ist meine Foto:
https://photos.google.com/share/AF1Q...Y2SnJPTTRUeTJB

Wlodek
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 20.01.2018, 11:59
Kleinschmid Kleinschmid ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.01.2013
Beiträge: 988
Standard

Zunächst: Gratulation zu diesen wunderbaren alten Fahrrädern. Das rote Rennrad - herrlich!

Zur Bibel: Es heißt tatsächlich Hermann, nicht Germann. Und die betref. Person war 1743 bereits verstorben (= weyland). Dieser Stempel scheint mir eher zur Salvator-Kirche in Breslau zu gehören. In Breslau gab es einen Christian Herrmann - siehe hier:

https://portal.dnb.de/opac.htm?metho...id%3D100166652

Bei dem Titel 'Inspector' denke ich im Moment eher an eine Schule. Ich schaue mich weiter um und melde mich wieder.

Geändert von Kleinschmid (20.01.2018 um 13:27 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 20.01.2018, 17:02
Kleinschmid Kleinschmid ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.01.2013
Beiträge: 988
Standard

Das Problem ist wirklich nicht einfach zu lösen.

Hier sieht man das Titelblatt des gesamten Buchs (Sumarien ...): https://www.gbv.de/vd/gothaba/547BA:1000304P
Also eindeutig ein Hinweis auf Tübingen bzw. Württemberg wie auch die Überschrift 'WÜRTEMB.' hier auf dem Buchrücken zeigt.

In Oels gab es damals die Höhere Schule und die Elementarschulen bzw. sogenannte Deutsche Schulen. Das Personal der Höheren Schule ist für die fragliche Zeit vollständig überliefert. Dort gab es weder den Titel 'Inspector' noch überhaupt einen Hermann / Herrmann oder ähnliches.
Es gab zwei Elementarschulen in Oels, deren Lehrer aber nur zum Teil bekannt sind. Sie führten den Titel Deutsche Schreib- und Rechenmeister oder Ludimoderator. Aber ... zur Überwachung dieser beiden Schulen sowie zur Auszahlung der Gehälter wurden zwei Inspectoren eingesetzt. Das eine war stets der Probst, später der Pastor (Senior), der andere war stets der Stadtschreiber von Oels.

Die Geistlichen kennen wir alle, da war kein Herrmann. Also könnte es der Stadtschreiber gewesen sein. Das würde auch dazu passen, daß wir keine Publikation eines Christian Herrmann aus Oels finden. Doch die Namen der Oelser Stadtschreiber für den fraglichen Zeitraum von 1732-1743 kann ich nicht nachweisen.
Zweites Problem. Der Unterzeichner von 1743 war ein Conrector G.B.R. . Doch der Conrector der Höheren Schule zu Oels war von 1734 bis 1752 ein Christian Dobrenz - also damit C.D., aber nicht G.B.R.

Der Mann war sicher evangelisch, aber die evangelischen Kirchenbücher von Oels wurden alle vernichtet.

Fazit: Bei Christian Herrmann handelt es sich sehr wahrscheinlich um den Stadtschreiber von Oels, der gleichzeitg Inspector der Elementarschulen war. Weil in der Salvator-Kirche oftmals Unterricht für Kinder stattfand, sorgte Herrmann als Schulinspector für eine Altarbibel, die dann um 1734, als die Salvatorkirche wieder neu aufgebaut und eingerichtet wurde, in diese Kirche kam.
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 21.01.2018, 04:15
Mazuchowski Mazuchowski ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 19.01.2018
Beiträge: 16
Standard

Meine kleine Bauenbibliothek:
Biblia, Königsberg Pr. 1779 – Hartung. Hier eine Schwester http://allegro.pl/biblia-gdanska-z-a...933739852.html
Postylla Dambrowskiego, Brzeg Sl. 1766 – Tramp
Spiewnik dla Kosciola Ew.-Aug. Warszawa 1899 – Mietke
Das Neue Testament 1732 Stern Lüneburg und Biblische Summarien 1721 Löwen Rudolstadt.
Kancjonal Pruski, Königsberg Pr. 1915 – Hartung (die Ersteausgabe 1741)
Ewangelia Swiętego Mateusza Königsberg Pr. 1551 - Seklucjan (Reprint Płock 2011. In Polen nur 1 oryginal Exemplar - Nationalbibliothek in Warschau)
Eine oryginal Seite aus Biblia Leopolity 1577, III Regum 22 Kapitel Tod Achab. http://ub-goobi-pr2.ub.uni-greifswal.../#topDocAnchor BL 1564
http://www.dbc.wroc.pl/dlibra/doccon...=9267&from=FBC Biblia Leopolity Kraków 1577, Seite 445,

Eine oryginal Seite aus Biblia Leopolity 1577, I Buch der Makkabäer 4 Kapitel; „Gorgias aber nahm eine Abteilung von fünftausend Mann”…http://lutherbibel.net/biblia2/B072K004.htm Bibel 1545
Biblia Leopolity Kraków 1561, 1577 , https://fbc.pionier.net.pl/details/nnz6Zn7 (Seite 20, Bild 77).

Leider, nur vorschweben (Preis):
https://www.buchhandel.de/buch/Bibli...-9783506716507

Wlodek
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 21.01.2018, 08:06
Kleinschmid Kleinschmid ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.01.2013
Beiträge: 988
Standard

Noch 2 Vorschläge:
Ich würde mit Herrn Dr. Marek Nienaltowski Kontakt aufnehmen. Er ist an allen Dingen rund um Oels sehr interessiert. Auch wird er sich am besten zum erhaltenen Aktenbestand der Stadt auskennen. Vielleicht sieht er noch eine Möglichkeit, einen Stadtschreiber Christian Herrmann von dort nachzuweisen.

Es gibt eine kleine 'Buchreihe', die sich mit der Oelser Schulgeschichte beschäftigt. Sie stammt aus dem Ende des 18. Jahrhunderts. Darin könnte der Schulinspector Christian Herrmann erwähnt sein. Angeblich sollen es 6 Teile sein.
Hier
oder
hier ist der 1. Teil davon.
Ich vermute, die Reihe liegt noch in Breslau - mehr darüber weiß dann wieder womöglich Dr. Nienaltowski.

Viel Erfolg!
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 21.01.2018, 09:33
Mazuchowski Mazuchowski ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 19.01.2018
Beiträge: 16
Standard

Ja natürlich, ich habe Kontakt mit Dr. Marek Nienaltowski
Er konzentriert sich an das Monogramm; G. B. R 1743
Ich muss geduldig warten.

Wlodek
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:19 Uhr.