#1  
Alt 18.01.2018, 12:58
Benutzerbild von frederica
frederica frederica ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 09.01.2010
Ort: Gerwisch /Sachsen Anhalt
Beiträge: 171
Standard Erfahrung mit my heritage

Hallo, seit kurzer Zeit erhalte ich Informationen zu meiner Ahnenlinie , obwohl ich nicht Mitglied by my heritage bin und auch keine Personensuche eingestellt habe.
Die Informationen- soweit ich sie sehen kann , sind falsch. Genauere Information erhalte ich nur, wenn ich Mitglied werde.
Nach dieser Information ist mein Vater vor seiner Geburt bereits verstorben
( geb. 1903 , verstorben 1897 ! ) zwar stimmt die Anzahl der Geschwister , aber alle bereits verstorben, sie wären heute über 110 Jahre alt .
Wie kann dann eine Schwester meines Vaters diese Daten eingestellt haben ? Der eingetragenen Namen ist mir nicht bekannt. Da wir nur mehr 3 Nachkommen dieser Linie sind ( 1 Bruder , 1 Cousin und ich ) und außer mir keiner Ahnenforschung betreibt, ist dies schon sehr seltsam . Auch andere Daten die ich erhielt sind falsch ... Da würde z.B. die Geburt mit 1640 angegeben, obwohl die Kirchenbücher nachweislich erst 1675 beginnen.
Wieso bekomme ich Informationen obwohl ich nicht gesucht habe, oder Mitglied bin ?
Was soll man davon halten, wie kann man dies abstellen ?
Habt Ihr auch diese Erfahrung mit my heritage gemacht ?
Gruß frederica
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 18.01.2018, 13:54
Benutzerbild von Xtine
Xtine Xtine ist offline weiblich
Administrator
 
Registriert seit: 16.07.2006
Ort: z' Minga [Mail: chatty1@gmx.de]
Beiträge: 20.012
Standard

Hallo frederica,

wie bekommst Du die Infos? Per mail?
Hast du auf irgendeiner Partnerseite von MyHeritage (z.B. verwandt.de) einen Account?
__________________
Viele Grüße .................................. .
Christine
.. .............
Wer sich das Alte noch einmal vor Augen führt, um das Neue zu erkennen, der kann anderen ein Lehrer sein.
(Konfuzius)

Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 18.01.2018, 14:01
OliverS OliverS ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 27.07.2014
Ort: Süddeutschland
Beiträge: 1.708
Standard

Hallo, wie Xtine schon fragt, "wo" bekommst du diese Daten als Nichtmitglied?
Bist du bei Familysearch aktiv?
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 18.01.2018, 14:28
Benutzerbild von Lobsy
Lobsy Lobsy ist offline männlich
Benutzer
 
Registriert seit: 18.05.2013
Ort: Berlin
Beiträge: 57
Standard

Hi,
wenn Du solche Infos bekommst, muss es nicht zwangsläufig auf deine Ergibnisse passen. MyHeritage Arbeit mit einigen Anbietern zusammen. Ich persönlich war lange bei MyHeritage, finde es aber einfach zu teuer und als ich es gekündigt habe, wurde ich durch Anrufe genervt. Seit dieser Zeit habe ich die Nummer geblockt.
Viele Grüße
Hubert (Klatte)
__________________
Homepage: http://hubertus-klatte.com

Gesucht wird nach:
Klatte, Jahn, Nix ,Paul, von Glasenapp, Danielowski....
Orte und Kreise:
Blankenfelde Kr. Königsberg Neumark
Güstebiese
Gramenz
Greifenhagen
Guhden
Mohrin

Geändert von Lobsy (18.01.2018 um 14:53 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 18.01.2018, 17:14
Benutzerbild von fps
fps fps ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 07.01.2010
Ort: Lüneburg
Beiträge: 1.104
Standard

Hallo frederica,

die "MyHeritage-Daten" sind Daten von Nutzern, die diese eingegeben haben. Die können voller Fehler sein, je nachdem, wie sorgfältig sie eingegeben wurden. Dann kann es auch schon mal passieren, dass die Geburt nach dem Tod liegt, dazu reicht ein Fehler bei der Hunderterstelle der Jahreszahl.

Es wäre schon interessant, wie die Kontaktaufnahme durch MyHeritage aussieht. Das könnte auf den Kontaktweg schließen lassen.
__________________
Gruß, fps
Fahndung nach: Bartolain / Bertulin, Nickoleit (und Schreibvarianten), Kammerowski / Kamerowski, Atrott /Atroth, Kawlitzki, Obrikat - alle Ostpreußen, Region Gumbinnen
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 18.01.2018, 17:22
Benutzerbild von Weltenwanderer
Weltenwanderer Weltenwanderer ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 10.05.2016
Beiträge: 2.211
Standard

Hallo Frederica,

annahmsweise ist unten in der E-Mail ein Link, unter dem man die Benachrichtigungen abstellen kann.

LG,
Weltenwanderer
__________________
Kreis Militsch: Latzel, Gaertner, Meißner, Drupke, Mager, Stiller
Kreis Tarnowitz: Gebauer, Parusel, Michalski, Wilk, Olesch, Blondzik, Kretschmer, Wistal, von Ziemietzky, von Manowsky
Brieg: Parusel, Latzel, Wuttke, Königer, Franke
Trebnitz: Stahr, Willenberg, Oelberg, Meißner, Latzel
Kreis Grünberg / Freystadt: Meißner, Hummel

Mein Stammbaum bei GEDBAS
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 23.01.2018, 11:29
Benutzerbild von frederica
frederica frederica ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 09.01.2010
Ort: Gerwisch /Sachsen Anhalt
Beiträge: 171
Standard Erfahrung mit my heritage

Hallo, dies " Info " kam an meine private e - Mail. Leider damit auch ein Trojaner und der hat nun meinen Computer zum Absturz gebracht. Man soll halt nicht so neugierig sein und so fragwürdige Informationen überprüfen wollen !
Jetzt hoffe ich nur, dass mein Computerfachmann meine Daten retten kann, Gott sei Dank habe ich Sicherheits- CD von den wichtigsten Daten.
Gruß frederica
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 23.01.2018, 12:26
SteffenHaeuser SteffenHaeuser ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 06.02.2015
Beiträge: 591
Standard

Hallo!

Die oft fehlerhaften Daten sind wie schon erwähnt von Nutzern eingegeben. Es gibt allerdings auch sehr gut recherchierte Daten mit Quellenangaben usw., kommt ganz auf die Nutzer an. Insgesamt geben die Daten von MyHeritage oft einen "Ansatzpunkt" - den man sonst möglicherweise nicht hätte - aber man sollte alles von Hand überprüfen.

Wie kommt es zu fehlerhaften Daten auf MyHeritage?

1. "vor"/"nach"

Leider wird, wenn man etwa "vor 1675" eingibt, bei einem Smartmatch nur "1675" angezeigt. Wenn jemand das dann direkt übernimmt, und den Eintrag nicht anklickt und sich genau anschaut, sieht er das "vor" nicht. Aber ich denke, man SOLLTE den Eintrag anklicken und sich genau anschauen und nicht nur die Übersichtsseite!!! Trotzdem könnte da MyHeritage nachbessern.

2. Instant Discoverys

Das ist ein neues System von MyHeritage wo vermeintlich "ein ganzer Stoss neuer Vorfahren entdeckt wurde". Anders als bei Smartmatches reviewed man nicht die Personen im Detail, sondern addiert mit einem Klick alle Vorfahren dazu (man kanns glaub auch irgendwie reviewen). Das erzeugt viele Fehler - oft werden gar Familien verbunden, die nur den Nachnamen gemein haben. Ich kenne auch keinen ernsthaften Ahnenforscher, der "Instant Discoverys" nutzt - Finger weg von dieser "gefährlichen" Option, sage ich. Anfänger nutzen das natürlich gerne... ich erinnere mich, wie ich jemandem erklärte, dass es unwahrscheinlich ist, dass eine gewisse Vorfahrin in Böhmen geboren, dort ein Kind bekam, dann ein weiteres Kind in den USA bekam, um schliesslich in Böhmen zu sterben... ein anderes unerwünschtes Element von Instant Discoverys ist dass die gefundenen Vorfahren oft Geschwister, Ehefrauen von Geschwistern usw. sind - wenn man nur direkte Linie erfasst, uninteressant. Und man kann nicht sagen "nur diese Person übernehmen" - ausser man schreibt von Hand ab (was ich selbst bei Smartmatches sowieso mache - ich übernehme NICHTS per Automatismus in meinen Stammbaum, alle Daten werden von HAND reingeschrieben, das Risiko, einen Fehler zu übernehmen ist mir anders zu gross - leider macht das nicht jeder so).

3. Seltsames

Ich habe manchmal den Eindruck, dass einige Nutzer, insbes. sogenannte "Genealogie-Philatelisten" (sie sammeln Ahnen statt Briefmarken, meist auch Leute, mit denen sie gar nicht verwandt sind, also alles was irgendwie von einer Person weiterführt, und wenn es die Oma der Ehefrau der Schwester der Tante der Ehemannes ist), ein "vor" oder "nach" unschön empfinden, und dann auch gern mal aus "vor 11.3.1860" ein "genau 10.3.1860" machen. Was natürlich unschön ist.

4. Hoher Prozentsatz an Anfängern bei MyHeritage, die Anfängerfehler machen (ich hatte etwa mal einer Dame erklären müssen, dass wenn zwei Personen mit einem bestimmten Familiennamen, das nicht heisst, dass beide irgendwann in der Vergangenheit miteinander verwandt sein müssen, bin mir nicht sicher, ob sie mir glaubte, ich denke eher nicht). Und mein freundlich gemeintes Angebot, ihren Stammbaum für sie nach Fehlern durchzusehen, zumindest bzgl. des gemeinsamen Ahnen-Wohnortes, wurde mir dann als Stalking ausgelegt. Letzte Email "Ich werde schon selber die Ahnenfolge herausfinden können". Nein. Nach dem, was ich gesehen habe zumindest wird sie das nicht ;-)

Aber - selbst aus fehlerhaften Daten kann man oft etwas neues sehen. Selbst wenn ein nachschauen in den Kirchenbüchern erweist, dass derjenige ein falsches Datum aufgeschrieben hat - womöglich war nicht alles falsch.

@Frederica: Ich drücke die Daumen dass alles klappt mit der Rettung der PC-Installation. Ein paar Tips:
* Stammbaumdaten auf einem SVN-Server sichern (wie man so was einrichtet, hab ich irgendwann mal geposted im Forum), dann kann man sogar jeden beliebigen FRÜHEREN Stand wieder restaurieren, also auch Zwischenstände. Oder zumindest auf Google Drive. Und dazu noch "physikalisch" irgendwo.
* Anti-Virus-Programm installieren
* Boot-Drive irgendwo mirrorn (geht etwa bei ner SSD), so dass man einen alten Stand der Boot-Platte wiederherstellen kann.
* Keine Daten auf der Boot-Platte sichern, diese auf einer gesonderten Partition halten.

Gruß,
Steffen
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 23.01.2018, 12:51
OliverS OliverS ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 27.07.2014
Ort: Süddeutschland
Beiträge: 1.708
Standard

Zitat:
Zitat von frederica Beitrag anzeigen
Hallo, dies " Info " kam an meine private e - Mail. Leider damit auch ein Trojaner und der hat nun meinen Computer zum Absturz gebracht.
Dann war das aber nicht von MyHeritage!
Da wurde vermutlich dann nur der Absender gefälscht in der Mail.
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 23.01.2018, 18:35
Benutzerbild von Xtine
Xtine Xtine ist offline weiblich
Administrator
 
Registriert seit: 16.07.2006
Ort: z' Minga [Mail: chatty1@gmx.de]
Beiträge: 20.012
Standard

Hallo,

Zitat:
Zitat von OliverS Beitrag anzeigen
Dann war das aber nicht von MyHeritage!
Da wurde vermutlich dann nur der Absender gefälscht in der Mail.
ja, das denke ich auch, das kann sich myheritage nicht leisten.
__________________
Viele Grüße .................................. .
Christine
.. .............
Wer sich das Alte noch einmal vor Augen führt, um das Neue zu erkennen, der kann anderen ein Lehrer sein.
(Konfuzius)

Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:45 Uhr.