Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Ehemalige deutsche (Siedlungs-)Gebiete > Posen Genealogie
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #11  
Alt 24.03.2020, 18:31
Juergen Juergen ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 18.01.2007
Beiträge: 4.400
Standard

Hallo Davido,

O.K. Danke für den Hinweis.
So erfolgte demanch die Heirat nicht in der ev. Kirche Gross-Drensen.

Wenn ich die standesamtlichen Sterbeeinträge nach 1906 vom StA. Regenwalde wenigstens hätte,
wäre das auch schön.

Nur sind diese späteren StA.-Register wahrscheinlich auch nicht mehr vorhanden, bzw.
erhalten.

Nachtrag bis 1916 sind diese doch erhalten, vermutlich sind die Eltern nach 1916 verstorben, wenn überhaupt in Regenwalde.
--> https://www.szczecin.ap.gov.pl/iCmsM...p/642/seria/03

hier nur aufgelistet meist ohne Scans:
Urząd Stanu Cywilnego w Resku (StA. Regenwalde)
--> https://szukajwarchiwach.pl/65/642/0...5#tabJednostki

P.S. Ich weiß gat nicht mehr, ob ich das Archiv in Stettin schon mal angeschrieben habe,
bzw. ob die gantwortet haben.

Stettin hat ein Namensverzeichnis der Verstorbenen StA. Regenwalde bis 1911:
--> https://www.szukajwarchiwach.gov.pl/..._Zespol_cur=10

Viele Grüße
Juergen

Geändert von Juergen (24.03.2020 um 19:03 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 24.03.2020, 20:10
Davido Davido ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 31.12.2015
Beiträge: 245
Standard

Zitat:
Zitat von Juergen Beitrag anzeigen
O.K. Danke für den Hinweis.
So erfolgte demanch die Heirat nicht in der ev. Kirche Gross-Drensen.
Wohl nicht; es sei denn, die Heirat war im Jahr 1844 (da fehlen die Duplikate für Hansfelde leider).

Davido
__________________
Forschungsinteressen vor allem in Pommerellen (Kreise Schlochau, Konitz, Bütow), in Posen-Westpreußen (Kreise Czarnikau, Deutsch Krone) und in Berlin.
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 24.03.2020, 22:17
Juergen Juergen ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 18.01.2007
Beiträge: 4.400
Standard

Hallo Davido,

mit dieser Linie GANSKE komme ich so nicht groß weiter.
Wenn die Angaben aus dem von mir hier zitierten Buch stimmen,
sollten diese Ganske aus Steinbusch an der Drage Kreis Arnswalde stammen.
Diese Schmide sind scheinbar nicht sehr seßhaft gewesen, zumindest mein
Kesselschmid nicht, denn dessen ein Sohn, mein Vorfahr wurde 1877 in Stargard Pommern geboren,
9 Jahre nach dem Carl Otto GANSKE geb. 1868 in Hansfelde Kreis Filehne.

Der FN der Mutter HUBE so geschrieben, ist auch nicht sehr häufig in Posen, Pommern, Neumark. Könnte auch verschlffen sein von HUWE oder HUBBE.

Na ja, vielleicht wende ich mich noch mal ans Archiv Stettin, wegen den Sterbeeinträgen in vermutlich Regenwalde.
Aber z.Z. wird in den Archiven gar nichts mehr gehen (Corona Krise).

Gruß Juergen

Geändert von Juergen (24.03.2020 um 22:24 Uhr)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:10 Uhr.