#1  
Alt 02.02.2020, 22:20
Kowalewski Kowalewski ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 28.08.2017
Beiträge: 8
Standard Familie von Müller aus Estland

Die Suche betrifft das Jahr oder den Zeitraum: 1740-1770
Genaue Orts-/Gebietseingrenzung: Estland
Konfession der gesuchten Person(en): evangelisch
Bisher selbst durchgeführte Internet-Recherche (Datenbanken):
Zur Antwortfindung bereits genutzte Anlaufstellen (Ämter, Archive): Baltische Ritterschaft



Zum ersten Mal seit langer Zeit komme ich in meiner Genealogie an einen toten Punkt, der mich sehr wahrscheinlich nach Estland führt. Er geht aus von meinem Urgroßvater

1) Victor Robert August von Michaelis
Farmer, Vermessungsingenieur, Oberleutnant der Schutztruppe
* 6.3.1875 in Grünberg, Schlesien
+ 11.11.1936 in Windhoek, Soutwestafrica
verheiratet mit
Apolonia Clara Ferdinande von Günther
(1894-1919)

Eltern von 1):

2) Eduard Julius Alexander von Michaelis
Rittmeister a. D., Rechnungsrat, Oberamtmann
* 28.3.1825 in Ortelsburg, Ostpreußen
+ 10.1.1883 in Grünberg, Schlesien

3) Marie Dorothea Adam
(1854-1919)

Eltern von 2):

4) Gustav Ferdinand August von Michaelis
Oberstleutnant a. D., Kommandant der Festung Friedrichsburg
* 21.2.1790 in Sensburg
+ 1.4.1858 in Elbing

5) Caroline Auguste Amalie von Müller
* 1796 in Trimmau bei Allenburg
+ 1882 in Elbing

Eltern von 5):

10) Gottfried Emanuel von Müller
Erbherr auf Waldhausen, Landschaftsrat
+ vor 4.6.1815

11) Anna Sophie Alex

Die unter 10 und 11 aufgeführten Vorfahren sind einer der wenigen toten
Punkte in meiner
Genealogie.

Der unter 10) aufgeführte Gottfried Emanuel von Müller erhält am
19.6.1797 die Adelsanerkennung; vgl. Ledebur: Archiv für Deutsche Adelsgeschichte I (1863), S. 322 und
Gritzner: Chronologische Matrikel der Brandenburgisch-Preussischen
Standeserhöhungen und Gnadenacte (1874), S. 62.

Auf den Hinweis einer baltischen Abstammung stieß ich nun in
Kneschke: Neues allgemeines Deutsches Adels-Lexikon Bd. 6 (1865) S. 291
f. wo es heißt:

"Müller. Ein in Ostpreussen begütert gewordenes, aus Esthland stammendes
Adelsgeschlecht, welches 1784 zu Klein-Kessel
unweit Johann[i]sburg und zu Trimmau bei Wehlau sass."


Anhand der Kirchenbücher in Ostpreußen komme ich nicht weiter und auf gut Glück die estländischen Kirchenbücher zu durchforsten, scheint mir etwas hoffnungslos.


Hat jemand der Mitleser in diesem Forum einen Ansatz zu einer guten Idee für mich?


Ich freue mich über jede Hilfe. Danke im Voraus!
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 13.03.2020, 23:09
pemberton pemberton ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 20.05.2011
Beiträge: 32
Beitrag

Hallo Kowalewski,

es gibt ein Gut namens Kunda nahe Rakvere/Wesenberg, welches der Familie Müller gehörte (siehe folgender Link). Auf estnisch heisst dies Kunda mõisa.

https://www.lost-unlost-places.de/ba...d/estland-i-l/

In dem zugehörigen Kirchspiel Viru-Nigula (Wierland/St. Nikolai) findet man ab 1694 Angehörige der Familie von Müller als Taufpaten gleich auf der ersten Seite.

Das Kirchbuch (1694-1739) ist digitalisiert unter Saaga zu finden. Dies ist der Link zu dem Kirchbuch.

http://www.ra.ee/dgs/browser.php?tid...a431f3944f0c52

Für Saaga ist eine Anmeldung erforderlich, die kostenlos ist.

Mit freundlichen Grüßen

Pemberton
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 16.03.2020, 21:11
Kowalewski Kowalewski ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 28.08.2017
Beiträge: 8
Standard

Hallo Pemberton und vielen Dank für Deine Mitteilung!


Ein bißchen mehr zu meinem toten Punkt konnte ich inzwischen in Erfahrung bringen. Am 10.6.1784 heiratet Gottfried Emanuel (von) Müller in erster Ehe. Zum Zeitpunkt der Ehe ist er 38 Jahre alt, also ca. 1746 geboren.


1784 wird er bei der 1. Ehe im KB von Plibischken als Generalpächter und Amtmann aufgeführt.


1796 wird er bei der 2. Ehe im KB von Allenburg als Amtmann und Adlicher Besitzer genannt.


1800 wird er bei der Taufe eines Sohnes als Erbherr auf Waldhausen genannt.


1815 wird er bei der Heirat einer Tochter als verstorbener Landschaftsrath aufgeführt.


Weiter komme ich in diesem Moment in Ostpreußen nicht. Ich werde mir nun als nächstes die von Dir vorgeschlagenen Kirchenbücher anschauen.


Besten Dank und beste Grüße!
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 19.03.2020, 21:06
tkraemer tkraemer ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 09.01.2013
Beiträge: 384
Standard

Es gibt auch einen Ahnenforscher "Von Müller". Sie erreichen ihn über die HFV in Darmstadt.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
baltikum , estland , von michaelis , von müller

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:11 Uhr.