#1  
Alt 24.01.2021, 10:25
Benutzerbild von schnuppi1956
schnuppi1956 schnuppi1956 ist offline weiblich
Benutzer
 
Registriert seit: 26.01.2009
Ort: Berlin
Beiträge: 67
Standard Eintragungen in standesamtliche Urkunden

Die Suche betrifft das Jahr oder den Zeitraum: 2002
Genaue Orts-/Gebietseingrenzung: Potsdam
Konfession der gesuchten Person(en): ev
Bisher selbst durchgeführte Internet-Recherche (Datenbanken): ancresty
Zur Antwortfindung bereits genutzte Anlaufstellen (Ämter, Archive):


Guten Morgen,
ich habe die Heiratsurkunde meines Onkel von 1935 gefunden. Dort sind die Einträge zum Tod der Frau, die Geburt der Tochter und sein Tod als Randeintragung vorhanden. Er ist 2002 verstorben. Dieser Eintrag wurde aber gleich wieder gestrichen. Was hat das zu bedeuten? Die Daten von Geburt und Heirat wären frei. Geburt 1900, Ehe 1935, Tod 2002 gesperrt laut gestrichenen Eintrag. Dieser Eintrag ist vom 25.09.2002.
Kann mich jemand aufklären?
Vielen Dank
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 24.01.2021, 11:00
Basil Basil ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.06.2015
Ort: Hamburg
Beiträge: 1.449
Standard

Moin,

was bedeutet "gleich wieder gestrichen"? Noch am selben Tag?
Ist der Hinweis zum Tod 2002 noch lesbar?
Steht bei dem Hinweis dabei, dass er gesperrt ist, oder kommt das von dir?
Eigentlich müsste die Geburt der Tochter auch gesperrt sein. Sie ist ja nicht 1900 geboren, oder?

Grüße
Basil
__________________
Zimmer: Oberlausitz und Dresden; Stephanus: Zittau, Altenburg und Ronneburg
Raum Zittau: Heidrich, Rudolph
Erzgebirge: Uhlmann, Lieberwirth, Gläser, Herrmann
Burgenlandkreis: Wachtler, Landmann, Schrön


Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 24.01.2021, 12:37
Zetteltante Zetteltante ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 02.11.2009
Ort: Weilerswist
Beiträge: 294
Standard

Guten Morgen, Schnuppi,

gesperrt ist die Sterbeurkunde nur für Dich, nicht aber für noch lebende Geschwister!
Gibt es vielleicht noch jemanden, der sie für Dich anfordern könnte?

Viele Grüße

Zetteltante
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 24.01.2021, 13:36
Martina Rohde Martina Rohde ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 13.04.2012
Ort: Berlin
Beiträge: 2.383
Standard

Inwiefern gestrichen? Fehleintragung und deshalb ungültig. Wenn eine Beischreibung gestrichen wird sollte dabeistehen warum das wann gemacht wurde.

Ist er wirklich 102 Jahre alt geworden?
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 24.01.2021, 16:05
Benutzerbild von schnuppi1956
schnuppi1956 schnuppi1956 ist offline weiblich
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 26.01.2009
Ort: Berlin
Beiträge: 67
Standard

Ich habe hier den link für die Urkunden

https://www.magentacloud.de/lnk/WhioFy10

https://www.magentacloud.de/lnk/3eColksr
Um Urkunde 1 geht es.
Urkunde 2 fand die Trauung nicht statt

Geändert von schnuppi1956 (24.01.2021 um 16:07 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 24.01.2021, 16:27
Martina Rohde Martina Rohde ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 13.04.2012
Ort: Berlin
Beiträge: 2.383
Standard

Der erste Stempel ist falsch (Ehemann) ausgefüllt gewesen, verschrieben.
Warum kann man nur mutmaßen. Vielleicht die Meldung für die Frau mit Datum vom 31.07.2002 als Datum des Sterbe des Mannes angesehen, schon angefangen einzutragen, dann gemerkt das das nicht stimmen kann...
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 24.01.2021, 16:37
Benutzerbild von Xtine
Xtine Xtine ist offline weiblich
Administrator
 
Registriert seit: 16.07.2006
Ort: z' Minga [Mail: chatty1@gmx.de]
Beiträge: 24.767
Standard

Hallo,

ein bisschen seltsam ist es schon.

Heirats-Urkunde Nr. 19 vom 30. März 1935 gestrichen, da die Trauung nicht stattfand.
Heirats-Urkunde Nr. 20 vom 30. März 1935 offensichtlich fand die Trauung doch statt.

Der Stempel für den Tod des Ehemanns wurde erstellt und gestrichen am 25. September 2002
Der Stempel für den Tod der Ehefrau (gestorben bereits 1982!) wurde erstellt am 5. November 2002. Warum erst 20 Jahre später??

Da es ja noch nicht solange her ist, und es sich um Deinen Onkel handelt, weißt Du ja vermutlich, ob das Sterbedatum stimmt oder nicht?
__________________
Viele Grüße .................................. .
Christine
.. .............
Wer sich das Alte noch einmal vor Augen führt, um das Neue zu erkennen, der kann anderen ein Lehrer sein.
(Konfuzius)

Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 25.01.2021, 10:26
Zetteltante Zetteltante ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 02.11.2009
Ort: Weilerswist
Beiträge: 294
Standard

Zitat:
Zitat von Xtine Beitrag anzeigen
Der Stempel für den Tod der Ehefrau (gestorben bereits 1982!) wurde erstellt am 5. November 2002. Warum erst 20 Jahre später??
Das könnte daran liegen, daß jemand im Jahre 2002 beim Standesamt genau zu diesen Personen Urkunden angefordert hat.
Meine Vermutung wäre eine Erbangelegenheit.
Vielleicht ist im Jahre 2002 oder auch schon etwas früher jemand gestorben. Ein Kind der beiden?

Ich wollte in Charlottenburg im Jahre 2005 eine Geburtsurkunde vom Großonkel bekommen und legte seine Sterbeurkunde ( 1942 aus Falkensee ) vor.
Als die Dame mit der Urkunde nach hinten verschwand, habe ich gefragt, was sie damit macht.

Sie erklärte mir, daß sie einen Randvermerk auf die Urkunde schreibt, wann und wo er gestorben ist.
Und daß zu Kriegszeiten und auch zwischen BRD und DDR keine Informationen flossen.

Wenn dann die Geburtsurkunden von 1910 bei Ancestry eingestellt werden, werde ich den Randvermerk sehen können, den ich "verursacht" habe.

Viele Grüße

Zetteltante
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:32 Uhr.