Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Software und Technik > Internet, Homepage, Datenbanken > Ancestry-Datenbank
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #11  
Alt 02.01.2014, 23:55
zimba123 zimba123 ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 01.02.2011
Beiträge: 654
Standard

Herzlichen Dank, Scheuck und Animei!

Auf die Idee, das Pferd sozusagen von hinten aufzuzäumen und auf Familysearch nach Heiratseinträgen der Vens-Kinder in Ramsdorf zu suchen, war ich gar nicht gekommen. Genaueres würde wohl nur eine Überprüfung der Ramsdorfer KB bringen.

Die 1846 ausgewanderte Blenker-Familie scheint mir eine andere zu sein, da die Vornamen so gar nicht übereinstimmen. Man findet bei Familysearch so viele verschiedene Blenkers.

Gibt es eine Möglichkeit herauszufinden, ob Gerhard Henrich Blenker nach Deutschland zurückreiste- außer natürlich ein Sterbeeintrag im Ramsdorfer KB? Ich habe mal gelesen, der Prozentsatz der Rückkehrer war gar nicht so klein (ca. 20%).

Dieses Dokument von Friedrich Müller ist übrigens die "Münsterland-Liste", die wir vorher schon erwähnten. Dort steht, dass Ehefrau und Kinder 1842 mangels Geld NICHT ausgewandert sind. Sie sind ja auch nicht auf der Passagierliste.

Viele Grüße
Simone
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 03.01.2014, 00:52
Benutzerbild von scheuck
scheuck scheuck ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 23.10.2011
Beiträge: 3.529
Standard Auswanderung Blenker....

Hallo, Simone!
Hm, ja..... , wobei man da wahrscheinlich auch das Pferd von hinten packen muss.

Die einfachste Methode wäre z.B., ihn bei "find a grave" zu erwischen; das habe ich nachgesehen, es gibt keinen Eintrag für ihn. - Da gibt es natürlich auch wieder zwei Möglichkeiten: er ist nicht zu finden, weil er nicht in USA gestorben ist oder er ist nicht zu finden, weil niemand das Grab "katalogisiert" hat.
Eine andere Möglichkeit wäre, ihn bei den US-Census-Einträgen zu suchen.
Der nächste Census nach 1842 war 1850. - Wenn man ihn da nicht findet, kann das bedeuten, dass er z.B. 1850 schon wieder "rück-gewandert" war.
Im Census von 1850 habe ich ihn nicht gefunden; 1860 und 1870 auch nicht!
Das könnte bedeuten, dass er wirklich nicht geblieben ist...
Viel Glück bei der weiteren Suche!
__________________
Herzliche Grüße,
Scheuck
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 03.01.2014, 09:56
zimba123 zimba123 ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 01.02.2011
Beiträge: 654
Standard

Hallo Scheuck,

vielen Dank noch einmal für Deine weiteren Bemühungen! Kein Ergebnis ist auch ein Ergebnis. Ich habe zwischenzeitlich bei Familysearch auch schon geprüft, ob das Paar nach einer eventuellen Rückkehr noch Kinder bekommen hat, aber auch das war negativ.

Viele Grüße,
Simone
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:00 Uhr.