Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Foren für Bundesländer der Bundesrepublik Deutschland > Bayern Genealogie
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 04.11.2020, 08:10
Benutzerbild von Gudrid
Gudrid Gudrid ist gerade online weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 22.04.2020
Ort: Südostoberbayerisches Alpenvorland
Beiträge: 595
Standard Eduard Hinteraicher

Die Suche betrifft das Jahr oder den Zeitraum: ab 1732
Genaue Orts-/Gebietseingrenzung: Unterdietfurt
Konfession der gesuchten Person(en): kath.
Bisher selbst durchgeführte Internet-Recherche (Datenbanken): alle betreffenden KB
Zur Antwortfindung bereits genutzte Anlaufstellen (Ämter, Archive): keine


Guten Morgen!

Mein Ahne Eduard Hinteraicher wird 1690 in Niederaich/Hinderaich geboren. Dritter Eintrag: https://data.matricula-online.eu/de/...rt/001/?pg=126

Am 26.5.1715 kommt sein Sohn Johann unehelich zur Welt, Mutter ist Maria Salling (Sarling), geb. 1696. 1724 heiratet Eduard Maria (wo er bis dahin war, ist auch ein Rätsel) und wird ab dem Zeitpunkt in den KB als Erhard geführt. Beide bekommen noch 5 Kinder und wohnen in Vordersarling / Unterdietfurt.
Das letzte Kind kommt 1732 zur Welt und von da ab verliert sich jede Spur der Familie. Keine Geburten, keine Todesfälle, keine Hochzeiten der Kinder. Ich finde einfach nichts.
Einzig Johann, der nach seiner Geburt möglicherweise in Niederaich bleibt (sein Sohn Christoph wird dort 1739 geboren), führt die Linie weiter. Für meine Forschung ist es daher nicht relevant, wo die Familie abgeblieben ist, mich würde es trotzdem brennend interessieren.

Hat jemand vielleicht noch Ideen, wo ich suchen könnte?
__________________
Liebe Grüße
Gudrid
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 18.07.2021, 22:31
Benutzerbild von Gudrid
Gudrid Gudrid ist gerade online weiblich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 22.04.2020
Ort: Südostoberbayerisches Alpenvorland
Beiträge: 595
Standard

Guten Abend,
es ist ja schon eine Zeit her, dass ich hier nachgefragt habe.
In der Zwischenzeit bin ich nochmal sämtliche Kirchenbücher durchgegangen, um Taufen, Hochzeiten oder Sterbeeinträge zu finden, nichts. Ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass alle sieben Personen so sang und klanglos verschwunden sind.
Nun habe ich mir die Bistumsgrenzen in der fraglichen Region nochmal angeschaut. Tatsächlich lag bzw. liegt Unterdietfurt/Vordersarling ganz knapp an der Grenze zum Bistum Regensburg.
https://geoportal.bayern.de/bayernat...6-94d5a6be4b8c

Kann es sein, dass zwischenzeitlich mal die Bistumsgrenzen neu gezogen wurden? Sodass Vordersarling plötzlich zum Bistum Regensburg gehörte?
Gibt es Seiten im Netz, wo ich das erfahren könnte?

Lieben Dank schon mal!
__________________
Liebe Grüße
Gudrid
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 19.07.2021, 00:37
Benutzerbild von Frank92
Frank92 Frank92 ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 04.01.2021
Beiträge: 487
Standard

Laut dieser Seite tobte von 1741-1745 in der Ecke der bayerisch-österreichische Erbfolgekrieg, bei dem auch die Gegend verwüstet wurde. Vielleicht kam die Familie im Krieg um ohne dass sie beerdigt werden konnten. Dann gäbe es wahrscheinlich auch keine Kirchbucheinträge.

Alternativ: sind sie vielleicht evangelisch geworden?

Viele Grüße,
Frank
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 19.07.2021, 07:06
Benutzerbild von Gudrid
Gudrid Gudrid ist gerade online weiblich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 22.04.2020
Ort: Südostoberbayerisches Alpenvorland
Beiträge: 595
Standard

Danke Frank, wäre natürlich eine Möglichkeit. Eine furchtbar schreckliche Zeit.

Evangelisch ist gar keine Option, hier gab es keine Evangelischen.
__________________
Liebe Grüße
Gudrid
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 19.07.2021, 18:03
gki gki ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 18.01.2012
Beiträge: 4.276
Standard

Hallo Gudrid,

ob Vordersarling mal zu Regensburg gehörte, kannst Du ja anhand der Online-KB von Unterdietfurt selber prüfen. Keine Einträge zu Vordersarling => dann hast Du evtl. recht.

Der österreichische Erbfolgekrieg hat sicher Spuren hinterlassen (vergleiche mal die Anzahl der Seiten im Totenbuch mit denen aus den Vorjahren), aber ob es Begräbnisse gab, wird man ja dann sehen können.

Evtl. sind die anderen Kinder jung verstorben und erhielten keinen eigenen Eintrag.
__________________
Gruß
gki
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 19.07.2021, 18:26
Benutzerbild von Horst von Linie 1
Horst von Linie 1 Horst von Linie 1 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.09.2017
Beiträge: 12.409
Standard

Ich würde, sofern nicht bereits geschehen, prüfen, ob die Gesuchten unter dem Namen Aicher und/oder Niederaicher geführt werden.
Aus eigener Erfahrung mit den Namen Süss und Niedersüß.
__________________
Falls im Eifer des Gefechts die Anrede mal wieder vergessen gegangen sein sollte, wird sie hiermit mit dem Ausdruck allergrößten Bedauerns in folgender Art und Weise nachgeholt:
Guten Morgen/Mittag/Tag/Abend. Grüß Gott! Servus.
Gude. Tach. Juten Tach. Hi. Hallo.

Und zum Schluss:
Freundliche Grüße.
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 19.07.2021, 22:53
Benutzerbild von Gudrid
Gudrid Gudrid ist gerade online weiblich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 22.04.2020
Ort: Südostoberbayerisches Alpenvorland
Beiträge: 595
Standard

gki: in Vordersarling gab es durchgehend Einträge, daher ist mein Verdacht auf ev. neue Bistumsgrenze auch nicht zutreffend.

Horst: Ich habe deinen Tipp aufgegriffen und unter A und N gesucht. Dabei habe ich unter dem Buchstaben N folgendes gefunden:
https://data.matricula-online.eu/de/...urt/023/?pg=29
https://data.matricula-online.eu/de/...urt/017/?pg=18
https://data.matricula-online.eu/de/...urt/018/?pg=19
Es ist erschreckend, wie viele Gestorbene und Getaufte nur mit dem Vornamen ins Register eingetragen wurden, entweder weil im Kirchbuch-Eintrag kein Familienname angegeben oder der Name für den Register-Ersteller unleserlich war. Sogar bei den Getrauten sind Bräutigame mit N. vermerkt.

Andrerseits war der damalige Pfarrer 1732 bereits 17 Jahre am Ort und musste ja doch schon die Familien mit Namen kennen.

Ich bin gespannt, wenn denn mal die Bücher von Regensburg eingestellt werden (wenn ich es noch erlebe). Da werde ich dann als erstes die Umgebung durchsuchen. Und wenn sich da nichts findet, muss ich wirklich annehmen, dass die Familie ausgelöscht wurde.

Interessant ist auch, dass sich alle heutigen Hintereicher, die ich bisher gefunden habe, auf Johann, den erstgeborenen Sohn des Eduard, der nicht bei seiner Familie sondern auf dem Hof Hinteraich lebte, zurückführen lassen.

Danke für eure Denkanstöße!
__________________
Liebe Grüße
Gudrid
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 19.07.2021, 23:18
gki gki ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 18.01.2012
Beiträge: 4.276
Standard

Gudrid,

die Indices sind nicht immer verläßlich, ich würde da schon im Buch selber nachschauen. Gerade wenn man nichts findet.
__________________
Gruß
gki
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 20.07.2021, 06:49
Benutzerbild von Gudrid
Gudrid Gudrid ist gerade online weiblich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 22.04.2020
Ort: Südostoberbayerisches Alpenvorland
Beiträge: 595
Standard

Freilich, ich habe alle Bücher durchsucht. Ich wollte damit nur kundtun, wie schwierig es ist, wenn haufenweise Familiennamen fehlen. Noch dazu hatte dieser Pfarrer ein besonderes Geschmiere.
__________________
Liebe Grüße
Gudrid
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:35 Uhr.