#21  
Alt 07.06.2021, 01:02
sternap sternap ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 25.04.2011
Beiträge: 936
Standard

Es Könnte sich um ein Reformkleid handeln. Diese wird ab vor dem Ersten Weltkrieg datiert, mitunter trugen es sonst adrett gekleidete Städterinnen zur Sommerfrische.

https://cz.pinterest.com/pin/259731103483077058/


https://www.youtube.com/results?sear...ry=reformdress
__________________
_________________________________
freundliche grüße

sternap
Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 07.06.2021, 01:14
sternap sternap ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 25.04.2011
Beiträge: 936
Standard

Hier, ganz gegen Schluss siehst du wieder Unterwäsche und Kleid "Reformdress". Das Ziel war, dass viel Luft an den Körper kommen sollte.
https://www.youtube.com/watch?v=eKcYoMK630s



Gustav Klimt und Alfons Mucha zeigen in ihren Bildern Frauen in Reformkleidern.
Du siehst auf dem Bild 3, mit dem zweiten Mann, auch er trägt die Mode von vor dem Krieg auf.
__________________
_________________________________
freundliche grüße

sternap
Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 07.06.2021, 01:15
Xylander Xylander ist gerade online männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 30.10.2009
Beiträge: 4.877
Standard

Könnte hinkommen, danke. Und den Strohhut gabs auch schon vor den 20ern http://www.artnet.de/k%C3%BCnstler/m...au-rIrSvEJJGg2
Hier Damenmode 1915 in Berlin. https://www.faz.net/aktuell/stil/mod...-13151309.html Barmen ist nicht Berlin, aber doch damals schon Großstadt mit einem Schwerpunkt in der Textilwirtschaft. Ihr Vater war Bandwirker, ihr Großvater Weber.

Viele Grüße
Xylander

Geändert von Xylander (07.06.2021 um 02:11 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #24  
Alt 07.06.2021, 06:48
Benutzerbild von AKocur
AKocur AKocur ist gerade online weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 28.05.2017
Ort: Aachen
Beiträge: 1.273
Standard

Hallo,

ich würde beide Bilder in die gleiche Zeit datieren, allerdings eher nicht am selben Tag.
Am modischsten wäre die Kleidung und das Styling deiner Oma meiner Meinung nach um 1912-1915. Der Rock (es könnte durchaus derselbe sein, aber auf Bild 2 sieht man leider zu wenig Details davon um das mit Sicherheit zu sagen) wirkt auf mich recht schmal und relativ gerade. Da der Saum auf beiden Bildern fehlt, fehlt damit leider ein wichtiges Detail für die Datierung. Die Säume wurden in dieser Zeit tendentiell immer kürzer (länger tragen war allerdings auch okay!), und um mit dieser Mode mitzugehen brauchte es keine großen Investitionen in neue Röcke.
Die Bluse auf Bild 1 passt auch sehr gut in diese Zeit. Auf Bild 2 sieht man von der Bluse hauptsächlich die Schleife. Ich würde die Bluse nicht für dieselbe halten, weil es durchaus Blusen mit integrierter Schleife an dieser Stelle gab und ich nicht glaube, dass eine Schleife bei der Ausschnitts-/Kragengestaltung von Bluse 1 an dieser Stelle Sinn ergeben würde. Deine Oma hat vermutlich eher ganz zeittypisch mehr Blusen als Röcke besessen und mal die eine, mal die andere Bluse zum gleichen Rock kombiniert.
Die lange, gerade geschnittene Jacke auf Bild 2 ebenso wie der Hut passen auch in diese Zeit. Beides ist recht einfach gehalten, passend zum sozialen Hintergrund deiner Oma, wie du ihn beschrieben hast. Tatsächlich ist die Bluse das modischste aller Kleidungsstücke, aber auch der Rock von Bild 1 zeigt meiner Meinung nach schon den Wunsch nach modischen Details, wenn auch im bescheidenen Rahmen (keine mehrfachen Lagen, wie man es in den Modezeitschriften der Zeit häufig sieht, aber eine auffällige Knopfleiste).

Das Problem mit der Datierung ist, auch wenn alles in den Jahren 1912-1915 am modernsten war (für eine junge Städterin ohne dicke Brieftasche), folgten dann Kriegsjahre mit Stoffrationierungen und wirtschaftlichen Folgen für die einfachen Menschen. Geht man nach den Modezeitschriften, wandelte sich die Mode rasant; schaut man sich dann aber sicher datierbare Fotos aus der Zeit an (ich liebe dafür Jahrgangsfotos von Bildungseinrichtungen (Unis, weiterbildene Schule, Sekretärinnenklassen, etc.) oder bekannten Ereignissen (Ausstellungen, Paraden, etc.)), sieht die Sache etwas anders auch. Logisch eigentlich; wir leben heute, dank gesunkener Preise für Textilien, im Zeitalter der Fast Fashion und trotzdem tragen doch immer noch die meisten von uns z.B. ihren Mantel über mehrere Jahre.
Auch bei Beschreibungen der Mode der Zeit (online oder in Büchern, Artikeln, etc.) muss man aufpassen. Die Mode, die in aller Regal beschrieben wird, ist das, was sich Modedesigner ausgedacht haben und was von Menschen, die sich diese Mode leisten konnten, getragen wurde. Häufig wird das besonders beschrieben, was neu und innovativ war, aber nicht das, was sich auf der Straße in der Alltagskleidung der Menschen durchgesetzt hat. Auch die Beschreibungen von Abendmode (so interessant es auch ist) hilft für die Datierung von Fotos idR wenig, denn da wurde (jedenfalls bis in diese Zeit) meist keine Abendmode getragen.


Da ich auf Bild 1 keinen Ring an der rechten Hand bei deiner Oma erkennen kann und sie auf Bild 2 einen Ring am Ringfinger der linken Hand trägt (der Ringfinger der rechten Hand fehlt leider), würde ich darauf tippen, dass beide Bilder vor ihrer Hochzeit aufgenommen wurden. Da Bild 1 ihren 1. Ehemann zeigt, vermutlich während der Verlobungszeit. Die Bluse auf Bild 1 hat 3/4-Ärmel, ist also eher was für wärmere Tage, auf Bild 2 trägt der Mann einen typischen Sommerhut. Da würde ich alles in allem auf 1915 tippen.

LG,
Antje
Mit Zitat antworten
  #25  
Alt 07.06.2021, 14:39
Xylander Xylander ist gerade online männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 30.10.2009
Beiträge: 4.877
Standard

Hallo Antje,
vielen herzlichen Dank für Deine kundige und detaillierte Analyse! Viele Deiner Entdeckungen waren mir entgangen, auf all die Überlegungen wäre ich nie gekommen. Vor allem verabschiede ich mich von der Vorstellung, Bild 1 könne erst ab 1916 dh nach der Heirat entstanden sein. Ich folge Deiner Einordnung in die Verlobungszeit und der Annahme von 2 Terminen. Wann und wie die beiden sich kennenlernten, weiß ich nicht. Mein Opa war Bandwirker wie sein Schwiegervater, vielleicht gab es da Kontakte. Den mythischen Onkel Julius versuche ich noch zu enträtseln.

Herzlichen Dank auch an Euch alle, die Ihr mitentschlüsselt habt. Zur Abrundung der kleinen Fotoreise ins Bergisch-Märkische vor, in und nach WKI zwei Bilder meiner väterlichen Familie. Das erste, Bild 4, entstand zwischen 1914 und 1917 im Studio. Das zweite, Bild 5, ist als Postkarte 1913 gelaufen.

Es wurde auf dem Hof meiner westfälischen Großeltern aufgenommen, nur ein paar Bahnkilometer von Barmen entfernt. Meine Oma ist 1887 geboren, mein Opa 1884, mein Vater 1915. Das Spitzenteil hat meine Oma selbst angefetigt, wahrscheinlich auch einiges geschneidert. Bestimmt das Hemdchen, das mein Vater auf Bild 4 trägt.

Viele Grüße
Xylander
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Großmutter+Großvater+Vater.jpg (121,0 KB, 36x aufgerufen)
Dateityp: jpg Großmutter+Großvater+Urgroßmutter.jpg (95,4 KB, 37x aufgerufen)

Geändert von Xylander (07.06.2021 um 14:45 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #26  
Alt 07.06.2021, 16:43
Xylander Xylander ist gerade online männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 30.10.2009
Beiträge: 4.877
Standard Nach-Frage zu einer alten Dame

Hallo zusammen,
eine kleine Nach-Frage hätte ich noch. Auf Bild 4 von ca 1922-23, das ich nochmal anhänge, steht hinter meiner Oma und ihrem zweiten Mann eine alte Dame. Ist sie eventuell ihre Mutter (*1861) oder seine (*1868)?
Helft Ihr mir noch mal?
Danke vorab und viele Grüße
Xylander
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Großmutter ca 1922.jpg (167,6 KB, 33x aufgerufen)

Geändert von Xylander (07.06.2021 um 16:54 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #27  
Alt 11.06.2021, 09:41
Baumgardt Baumgardt ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 04.07.2017
Beiträge: 78
Standard

Schließe mich der Vermutung an, dass beide Bilder am gleichen Tag entstanden sind. Auch der Stuhl ist meiner Meinung nach auf beiden Bildern der gleiche
Mit Zitat antworten
  #28  
Alt 12.06.2021, 11:59
Xylander Xylander ist gerade online männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 30.10.2009
Beiträge: 4.877
Standard

Hallo Baumgardt,
danke für Deine Einschätzung. Ich dachte anfangs auch, dass das Foto vom selben Tag stammen könnte. Die Gegenargumente, insbesondere die von Antje in #24 haben mich dann aber überzeugt. Meine Großmutter hätte sich, wäre das derselbe Tag, zwischen den beiden Aufnahmen umziehen müssen. Damit meine ich nicht Mantel und Hut, das wäre ja gegangen, sondern Bluse und Schleife.
Vielleicht entstand die Aufnahme im selben Studio. Den Sessel hatte ich mir sehr genau angesehen. Ob es derselbe ist, konnte ich nicht feststellen. So bleiben ein paar Rätsel, aber ich habe viel hinzugewonnen.

Viele Grüße
Peter

Geändert von Xylander (12.06.2021 um 12:00 Uhr)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:48 Uhr.