Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Lese- und Übersetzungshilfe
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #11  
Alt 14.01.2016, 11:27
Artsch Artsch ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 14.07.2013
Beiträge: 1.934
Standard

Hallo malu,

Du machst mir Spaß!

Das S von Sohn steht och sowas von grade.
Wenn das mal nicht "zum Karpfen" heißt.

Man glaubt es kaum, ich bin ein gebürtiger Schwabe!

Beste Grüße
Artsch

Geändert von Artsch (14.01.2016 um 11:34 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 14.01.2016, 12:00
Benutzerbild von Xtine
Xtine Xtine ist offline weiblich
Administrator
 
Registriert seit: 16.07.2006
Ort: z' Minga [Mail: chatty1@gmx.de]
Beiträge: 25.336
Standard

Hallo,

dann versuche ich mich auch mal dran. Ich lese:

Johann Jacob Voltz seiner Profesion
ein Kieffer(=Küfer! = Fassbinder/Böttcher) und Bierbrauer, weyland
des Ehrsahmen Johann Jacob Voltz, geweßten
Bürgers, Kieffer und Bierbrauer, auch Gast
geber zum Karischen dahier eheleibl. lediger
Sohn, mit Susanna des Ehrsahmen
Leonhardt Knehten(??), dahiesigen Bürgers und
Halbg...rbnen (oder doch Fellgerber???) Ehel. ledige Tochter
__________________
Viele Grüße .................................. .
Christine
.. .............
Wer sich das Alte noch einmal vor Augen führt, um das Neue zu erkennen, der kann anderen ein Lehrer sein.
(Konfuzius)

Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 14.01.2016, 12:37
Artsch Artsch ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 14.07.2013
Beiträge: 1.934
Standard

Hallo,

in Eberbach gab es den Herbergsvater Karpfenwirth Knecht.
Das dazu gehörige Jahr kann ich nicht benennen.

ich lese:
Leonhardt Knecht(en) dahießig(en) Bürgers und
Herbergsvater Ehel. ledige Tochter.

Der Jacob wird wohl "auch Gastgeber zum Karpfen" sein

Beste Grüße
Artsch

Geändert von Artsch (14.01.2016 um 12:41 Uhr) Grund: Ermittlung in Eberbach
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 14.01.2016, 14:43
Benutzerbild von Xtine
Xtine Xtine ist offline weiblich
Administrator
 
Registriert seit: 16.07.2006
Ort: z' Minga [Mail: chatty1@gmx.de]
Beiträge: 25.336
Standard

Hallo Artsch,

ja, man kann durchaus ein pf statt sch beim Karpfen lesen Das wird es dann wohl sein.
Ebenfalls den Leonhardt Knecht mit sehr kleinem e.
__________________
Viele Grüße .................................. .
Christine
.. .............
Wer sich das Alte noch einmal vor Augen führt, um das Neue zu erkennen, der kann anderen ein Lehrer sein.
(Konfuzius)

Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 14.01.2016, 15:38
malu
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo,
ich fasse mal zusammen:

Johann Jacob Voltz seiner Profesion
ein Kieffer und Bierbrauer, weyland
des Ehrsahmen Johann Jacob Voltz, geweßten
Bürgers, Kieffer und Bierbrauer, auch Gast
geber zum Karpfen dahier eheleibl. lediger
Sohn, mit Susanna des Ehrsahmen
Leonhardt Knechten, dahiesigen Bürgers und
Herbergsvater Ehel. ledige Tochter.


Wenn man weiß, was es heißen soll, ists wieder ganz einfach.

Wobei Profeßur doch schöner klänge.

LG
Malu

Geändert von malu (14.01.2016 um 15:40 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #16  
Alt 14.01.2016, 17:58
Oberhessin Oberhessin ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 14.02.2011
Ort: Oberhessen
Beiträge: 106
Standard

Zitat:
Zitat von malu Beitrag anzeigen
Hallo,
ich fasse mal zusammen:

Johann Jacob Voltz seiner Profesion
ein Kieffer und Bierbrauer, weyland
des Ehrsahmen Johann Jacob Voltz, geweßten
Bürgers, Kieffer und Bierbrauer, auch Gast
geber zum Karpfen dahier eheleibl. lediger
Sohn, mit Susanna des Ehrsahmen
Leonhardt Knechten, dahiesigen Bürgers und
Herbergsvater Ehel. ledige Tochter.


Wenn man weiß, was es heißen soll, ists wieder ganz einfach.

Wobei Profeßur doch schöner klänge.

LG
Malu
Hallo liebe Helferlein,

erstmal Danke allen Mitratenden. Aber die letzte Übertragung von Malu erscheint mir tatsächlich schlüssig. Da kann ich gut weitermachen. (P.S. Aus einer anderen "Quelle" erhielt ich sogar den Hinweis, dass es den "Karpfen" heute noch gibt.)

Ach so ja, das sagenumwobene Eberbach hat sich tatsächlich als das im früheren Kurpfälzischen herausgestellt. Langes Suchen und Beschäftigung mit
deutscher Geschichte (muss ich in der Schule irgendwie grad nicht da gewesen sein ) führten mich dann doch ans Ziel.

Viele Grüße

Oberhessin
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:16 Uhr.