#1  
Alt 12.05.2015, 22:13
vogbb vogbb ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 17.01.2014
Ort: Flachland-Tirol
Beiträge: 275
Beitrag Dienstmädchen in Erfurt

Die Suche betrifft das Jahr oder den Zeitraum: 1900 - 1919
Genaue Orts-/Gebietseingrenzung: Erfurt
Konfession der gesuchten Person(en): evangelisch
Bisher selbst durchgeführte Internet-Recherche (Datenbanken): nein
Zur Antwortfindung bereits genutzte Anlaufstellen (Ämter, Archive): nein


Hallo im Forum,

mein Großvater wurde 1919 als lediges Kind geboren. Lt. Geburtsurkunde war seine Mutter Hausmädchen. Als Wohnort war Mallmitz krs. SChlesien angegeben.

Nun meine Frage, gab es damals Vermittlungsstellen für Dienstmädchen bzw. junge Frauen "die in Stellung waren"?

Ich würde gern wissen, bei welcher Familie Sie als Hausmädchen angestellt war bzw. wurden diese jungen Frauen irgendwo angemeldet.

Für Hinweise danke ich im Voraus.
Viele Grüße
vogbb
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 13.05.2015, 09:20
Benutzerbild von Luise
Luise Luise ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.02.2007
Beiträge: 2.102
Standard

Frage mal im Stadtarchiv Erfurt nach. Wenn es irgendwelche Unterlagen gibt/gab, dann befinden sie sich in deren Bestand.
__________________
Liebe Grüße von Luise
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 13.05.2015, 17:34
lisetta lisetta ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 04.09.2012
Beiträge: 237
Standard

In manchen Städten, z.B. bei meiner Vorfahrin in Osnabrück, gibt es tatsächlich Bücher, in denen "ledige weibliche Personen" geführt wurden. Darin wurde genau vermerkt, in welchem Zeitraum jemand wo tätig war (oft wurde zu michaeli gewechselt) und wohin die Mägde gingen, wenn sie die Stadt wieder verließen (ich vermute, bei einer unehelichen Geburt ging es oft zurück nach Hause? Mich wundert, dass deine Ahnin ihre Stelle noch hatte).

Manchmal gibt es auch eine Meldekartei, wenn du Glück hast mit Angabe des Arbeitgebers. Ansonsten hilft vielleicht auch schon die Straße, falls du die Anschrift aus dem Melderegister mit alten Adressbüchern vergleichen kannst.

Geändert von lisetta (13.05.2015 um 17:40 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 14.05.2015, 01:09
Asphaltblume Asphaltblume ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 04.09.2012
Ort: Berlin
Beiträge: 1.454
Standard

Es gab auch Vermittlungsbüros, die aber in privater Hand waren (soweit ich weiß, ausschließlich). Nicht alle waren seriös, manche Mädchen fanden sich in Bordellen oder als Beute von Zuhältern wieder. Inwieweit deren Buchhaltung erhalten ist, muss man wohl beim örtlichen Stadtarchiv erfragen.
__________________
Gruß Asphaltblume
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 23.05.2015, 21:43
vogbb vogbb ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 17.01.2014
Ort: Flachland-Tirol
Beiträge: 275
Standard

Hallo
@Luise
@lisetta
@Asphaltblume
Danke an euch drei für die Tipps.
Ich habe erstmal das Stadtarchiv Erfurt angeschrieben und warte jetzt auf die Antwort.
Gruss Martina
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:03 Uhr.