#1  
Alt 15.01.2020, 13:30
assi.d assi.d ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.11.2008
Ort: Osthessen, bei Fulda
Beiträge: 1.514
Standard komische Daten bei geneanet...

Hallo Leute,

ganz oft gibt es bei geneanet komische und unklare Datumsangaben, z.B.

Zitat:
Married (29 JAN 1605/06), Stadt Tepl, Kreis Tepl, Böhmen, to Lorenz Füßl
Warum gibt es immer zwei Jahreszahlen? Welche ist denn die richtige?

Vielleicht bin ich ja auch nur zu doof es zu verstehen....!?

Gruss
Astrid
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 15.01.2020, 14:01
Benutzerbild von GiselaR
GiselaR GiselaR ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 13.09.2006
Ort: Baden-Württemberg
Beiträge: 1.068
Standard

Hallo Astrid,
um das so allgemein "ganz oft" zu beantworten, braucht es mehr Beispiele. Ich schaue auch oft auf Geneanet nach, um mir Anregungen zu holen, ich habe auch einige Vorfahren eingestellt und Benachrichtigungen zu einigen Namen abonniert. Mir ist so etwas noch nicht aufgefallen, jedenfalls nicht systematisch.

Bei dem Lorenz Füßl aus deinem Beispiel ist ja eine Quelle angegeben, die wirst du dir wohl anschauen müssen.
Ich denke nicht, dass es an Geneanet liegt. Spontan fiel mir die unterschiedliche Definition des Jahresbeginns ein, teils 1. Jan, teils noch lange 1.3.. Das könnte hier mit eine Rolle spielen.

Das evangelische Kirchenjahr fängt am 01.12. an, was sich aber auf die Jahreszählung fast nie auswirkte. Allerdings habe ich noch im 17. Jhdt. Jahre mit dem 1.12. als Anfang gesehen (In KBs). Das soll nur ein Beispiel sei, denn in deinem Fall hätte demnach im Jan. das neue Jahr so oder so angefangen.
Aber die Sache mit dem 1.3. als Neujahrstag solltest du in Betracht zienen.

Grüße
Gisela
__________________
Ruths, Gillmann, Lincke,Trommershausen, Gruner, Flinspach, Lagemann, Zölcke, Hartz, Bever, Weth, Lichtenberger, von der Heyden, Wernborner, Machwirth, von Campen/Poggenhagen, Prüschenk von Lindenhofen, Reiß von Eisenberg, Möser, Hiltebrandt, Richshoffer, Unger, Tenner, von Watzdorf, von Sternenfels
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 15.01.2020, 14:21
Benutzerbild von jacq
jacq jacq ist offline männlich
Super-Moderator
 
Registriert seit: 15.01.2012
Ort: Im schönen Norden
Beiträge: 7.516
Standard

Moin,

hier die Trauung:
http://www.portafontium.de/iipimage/...09&w=785&h=319

Rechnerisch würde ich als Laie jedoch (sofern Sonntag Sexagesima stimmt) auf dem 23.02.1606 kommen. (https://kirchenkalender.com/)
__________________
Viele Grüße,
jacq

Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 15.01.2020, 14:34
Benutzerbild von AKocur
AKocur AKocur ist gerade online weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 28.05.2017
Ort: Aachen
Beiträge: 785
Standard

Hallo,

ich würd mal sagen, wer auch immer die Daten bei geneanet eingestellt hat, kannte sich wohl nicht mit der Datierungsweise aus. Die 1605/06 ist bestimmt den Jahreszahlen oben auf der Seite im KB geschuldet.

LG,
Antje
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 15.01.2020, 14:48
Benutzerbild von GiselaR
GiselaR GiselaR ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 13.09.2006
Ort: Baden-Württemberg
Beiträge: 1.068
Standard

Zitat:
Zitat von AKocur Beitrag anzeigen
...kannte sich wohl nicht mit der Datierungsweise aus. Die 1605/06 ist bestimmt den Jahreszahlen oben auf der Seite im KB geschuldet. ....
Ja, so einfach kann es auch sein
Grüße
Gisela
__________________
Ruths, Gillmann, Lincke,Trommershausen, Gruner, Flinspach, Lagemann, Zölcke, Hartz, Bever, Weth, Lichtenberger, von der Heyden, Wernborner, Machwirth, von Campen/Poggenhagen, Prüschenk von Lindenhofen, Reiß von Eisenberg, Möser, Hiltebrandt, Richshoffer, Unger, Tenner, von Watzdorf, von Sternenfels
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 15.01.2020, 15:16
assi.d assi.d ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 15.11.2008
Ort: Osthessen, bei Fulda
Beiträge: 1.514
Standard

Hm, das kann natürlich sein. Hier nochmal ein Beispiel:

https://gw.geneanet.org/remannl?lang...on+brandenfels

Ich finde es nervig. Aber so ganz einfach soll Ahnenforschung ja auch nicht sein.

Lieben Dank an euch für die Hinweise.

Gruss
Astrid
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 15.01.2020, 17:28
Benutzerbild von Xtine
Xtine Xtine ist offline weiblich
Administrator
 
Registriert seit: 16.07.2006
Ort: z' Minga [Mail: chatty1@gmx.de]
Beiträge: 22.704
Standard

Hallo Astrid,

der Einseder hat bestimmt FTM genutzt
Zumindest kenne ich diese Datumsangabe daher.

Es hat mit der Kalenderumstellung von Julianischen auf Gregorianischen Kalender zu tun.
Du wirst es auch nur zum Jahreswechsel Ende Dez. bis Ende März finden.

Hier mal die Erklärung aus der FTM Hilfe
Zitat:
Doppelte Daten

Ab dem Jahr 45 v. Chr. wurde in vielen Teilen der Welt der Julianische Kalender eingeführt. Gemäß dem Julianischen Kalender war der 25. März der erste Tag des Jahres. Jedes Jahr hatte 365 Tage und 6 Stunden. Im Jahr 1582 stellte Papst Gregor XIII. fest, dass der Julianische Kalender nicht korrekt war: Jeder Tag war ein wenig zu lang. Dies bedeutete, dass der menschliche Kalender nicht mit der Natur in Einklang verlief und die verschiedenen Jahreszeiten jedes Jahr etwas früher kamen. Um das Problem zu lösen erschuf Papst Gregor XIII. den Gregorianischen Kalender. Dieser Kalender ist der heute in den meisten Teilen der Welt gültige Kalender. In dem Gregorianischen Kalender wurde der erste Tag des Jahres vom 25. März auf den 1. Januar geändert. Weiterhin ordnete der Papst an, dass 10 Tage übersprungen werden, um die Zeit, die seit der Einführung des alten Julianischen Kalenders verloren gegangen war, wieder aufzuholen.
Die Angabe von doppelten Daten ist das Ergebnis dieses Wechsels vom Julianischen zum Gregorianischen Kalender. Außerdem führten nicht alle Länder und Völker den neuen Kalender zur gleichen Zeit ein. Großbritannien und die amerikanischen Kolonien beispielsweise führten den neuen Kalender offiziell erst im Jahr 1752 ein. Davor sah die britische Regierung immer noch den 25. März als Neujahrstag an, während dies für den Großteil der Bevölkerung bereits der 1. Januar war. Aus diesem Grund schrieben viele Leute Daten zwischen dem 1. Januar und dem 25. März in beiden Formaten, wie in den folgenden Beispielen.

Julianischer oder Alter Stil
25. Dezember 1718
1. Januar 1718
2. Februar 1718
25. März 1719
Gregorianischer oder Neuer Stil
25. Dezember 1718
1. Januar 1719
2. Februar 1719
25. März 1719
Doppeltes Datum
25. Dezember 1718
1. Januar 1718/19
2. Februar 1718/19
25. März 1719


Als Großbritannien und die Kolonien den Gregorianischen Kalender einführten, lag die Diskrepanz zwischen den beiden Kalendern schon nicht mehr bei 10, sondern bei 11 Tagen. Aus diesem Grund ordnete die Regierung an, dass auf den 2. September 1752 der 14. September 1752 folgen sollte. Einige Leute addierten außerdem 11 Tage zu ihrem Geburtsdatum hinzu (dies war nicht auf ihren Geburtsurkunden verzeichnet).
__________________
Viele Grüße .................................. .
Christine
.. .............
Wer sich das Alte noch einmal vor Augen führt, um das Neue zu erkennen, der kann anderen ein Lehrer sein.
(Konfuzius)

Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:29 Uhr.