#1  
Alt 17.04.2014, 16:45
79gabriel 79gabriel ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 11.04.2014
Beiträge: 18
Standard Herkunft des Bartholomäus Raab aus Seewiesen bzw. Sattelberg bei Rehberg

Die Suche betrifft das Jahr oder den Zeitraum: ca. 1680-1740
Genauere Orts-/Gebietseingrenzung: Sattelberg, Rehberg
Fernabfrage vor der Beitragserstellung genutzt [ja/nein]: ja
Zur Antwortfindung bereits genutzte Anlaufstellen (Ämter, Archive, Datenbanken): Kirchenbücher Rehberg, Unterreichenstein, Welhartitz etc.


Hallo zusammen,

ich bin auf der Suche nach der Herkunft von Bartholomäus Raab, der erstmalig Anfang des 18. Jahrhunderts in den Kirchenbüchern von Welhartitz im Ort Seewiesen genannt wird. Er war mit einer Sophia verheiratet, deren Geburtsnamen ich leider noch nicht herausfinden konnte. In den 1720er Jahren sind Bartholomäus und Sophia kurz nach der Gründung des Dorfes Sattelberg bei Rehberg dorthin gezogen und haben sich dort niedergelassen. Ihr Sohn Christian (noch in Seewiesen geboren) ist mein direkter Vorfahre. In Sattelberg ist Sophia Raab gestorben, und daraufhin hat Bartholomäus in zweiter Ehe eine Christina Pankratz geheiratet. Er selbst ist 1748 in Sattelberg verstorben.

Leider ist im Kirchenbuch Welhartitz die Heirat von Bartholomäus Raab und seiner ersten Frau Sophia nicht verzeichnet. Zumindest konnte ich sie nicht ausfindig machen, da die Aufzeichnungen in diesem Kirchenbuch erstens in dieser Zeit in tschechisch geschrieben wurden und zweitens für mich nur schlecht lesbar sind. Somit ist es mir bisher nicht möglich gewesen zu ermitteln, wo Bartholomäus Raab herkam und wie seine Frau Sophia mit Nachnamen geheißen hat. In den erhaltenen Büchern der umliegenden Kirchspiele habe ich auch nichts gefunden. Da zu dieser Zeit in Seewiesen einige Familien aus Niederbayern eingewandert sind, könnte es sein, dass auch Bartholomäus dort seine Wurzeln hatte.

Falls jemand bereits über Bartholomäus Raab oder seine Familie geforscht hat, wäre ich für Hinweise und Ratschläge sehr dankbar!

Mit freundlichen Grüßen,

Michael
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 21.08.2016, 00:37
Gerow Gerow ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 26.03.2013
Beiträge: 17
Standard Bartl Raab

Hallo,
es gibt hier http://www.portafontium.eu/iipimage/30067861/rejstejn-01_2620-r
die zweite Hochzeit des Bartholomäus mit Maria Schmalzl (da war dein Vorfahr Christian schon geboren), bei der ersten muß ich passen. In Welhartitz hätte ich aber auch nicht gesucht, überhaupt frage ich mich, ob hinter dem "Bartel" nicht zwei, nämlich Vater und Sohn stehen. Hatte er wirklich drei Frauen, 15 Kinder und 50 Enkel? Schon möglich, aber auch, daß er mit 17 sein erstes Kind zeugte und das letzte mit 69?
Die Raabs sind nicht meine Vorfahren, ich habe den Namen nur angeschaut, weil ich von möglichst allen künischen etwas über die Herkunft, also Bayern, Oberösterreich, Erzgebirge oder ganz was anderes, wissen möchte.
Also sorry, ich weiß es nicht. Um 1678 ist die Aktenlage aber so, daß viele Fragen unbeantwortet bleiben.

Schöne Grüße!
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 25.08.2016, 16:19
waldler waldler ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.10.2012
Ort: Bayrischer Wald
Beiträge: 214
Standard

Zitat:
Zitat von 79gabriel Beitrag anzeigen
Die Suche betrifft das Jahr oder den Zeitraum: ca. 1680-1740
Genauere Orts-/Gebietseingrenzung: Sattelberg, Rehberg
Fernabfrage vor der Beitragserstellung genutzt [ja/nein]: ja
Zur Antwortfindung bereits genutzte Anlaufstellen (Ämter, Archive, Datenbanken): Kirchenbücher Rehberg, Unterreichenstein, Welhartitz etc.


Hallo zusammen,

ich bin auf der Suche nach der Herkunft von Bartholomäus Raab, der erstmalig Anfang des 18. Jahrhunderts in den Kirchenbüchern von Welhartitz im Ort Seewiesen genannt wird. Er war mit einer Sophia verheiratet, deren Geburtsnamen ich leider noch nicht herausfinden konnte. In den 1720er Jahren sind Bartholomäus und Sophia kurz nach der Gründung des Dorfes Sattelberg bei Rehberg dorthin gezogen und haben sich dort niedergelassen. Ihr Sohn Christian (noch in Seewiesen geboren) ist mein direkter Vorfahre. In Sattelberg ist Sophia Raab gestorben, und daraufhin hat Bartholomäus in zweiter Ehe eine Christina Pankratz geheiratet. Er selbst ist 1748 in Sattelberg verstorben.

Leider ist im Kirchenbuch Welhartitz die Heirat von Bartholomäus Raab und seiner ersten Frau Sophia nicht verzeichnet. Zumindest konnte ich sie nicht ausfindig machen, da die Aufzeichnungen in diesem Kirchenbuch erstens in dieser Zeit in tschechisch geschrieben wurden und zweitens für mich nur schlecht lesbar sind. Somit ist es mir bisher nicht möglich gewesen zu ermitteln, wo Bartholomäus Raab herkam und wie seine Frau Sophia mit Nachnamen geheißen hat. In den erhaltenen Büchern der umliegenden Kirchspiele habe ich auch nichts gefunden. Da zu dieser Zeit in Seewiesen einige Familien aus Niederbayern eingewandert sind, könnte es sein, dass auch Bartholomäus dort seine Wurzeln hatte.

Falls jemand bereits über Bartholomäus Raab oder seine Familie geforscht hat, wäre ich für Hinweise und Ratschläge sehr dankbar!

Mit freundlichen Grüßen,

Michael
Hallo Michael,
ich habe mir deinen Barthl Rab mal angesehen.
Er taucht das erste mal in der Pfarrei Welhartitz Abb. 47 auf. Dort ist ihm und seiner Ehefrau Sophia ein Sohn Gregor am 02.03.1708 in Haydl geboren.
dort Abb. 58 eine Anna geb. 25.07.1710 in von Königischen(verm. Dörfern)
Diese Anna heiratet in Reichenstein am 22.1.1731 Abb. 205 einen Adam Schretter von der Weith.
In der Pf. Welhartitz ist dann auf Abb. 71 am 03.12.1712 ein Christian oder hier evtl. als Christoph geschrieben auf.

Die zweite Ehefrau des Barthl Rab, Maria geb. Schmalzl ist am 30.04.1742 in der Pfarrei Reichenstein Ort Sattlberg verstorben Abb. 240

Ich habe in den umliegenden Pfarreien nach der Trauung deines Barthl Rab gesucht, Petrowitz, Welhartitz, Sankt Mauenzen, Eisenstrass, Winterberg und Wallner, leider dort nicht getraut.
Auch in den bayrischen Gemeinden Regen und Frauenau, leider auch dort nichts. Das naheliegende Zwiesel, da ist leider nichts mehr aus dieser Zeit erhalten.
Die Trauungsbücher von Susice - Schüttenhofen, habe ich mir auch angesehen, sind aber erst ab 1702 erhalten, dort sind die Einträge tschechisch, aber es gibt dort Hrabi, dies dürfte Raab sein, aber dein Barthl ist da nicht dabei. Er dürfte schon vor 1702 sich vermählt haben.

Zwei weitere Töchter von Bartl heiraten in Reichenstein/Sattlberg am 28.01.1725 Anna Maria mit Johann Joachimstaller Abb. 198
Elisabeth Rab am 13.2.1724 in Reichenstein mit Martin Pautner von Weith Abb. 197

Im Reichensteiner ersten Buch ist auf Abb. 305 vom 1.8.1718 von Pfarrer Gselhoffer ein interessanter Bericht über die Sattelberger Bewohner beschrieben:
hier bitten die ehrbaren Johann Hofmann, Simon Heysler, Barthl Rab, Adam Joachimstaller und Simon Haas am Sattlberg, bei denen obiger Pfarrer, der sie etliche Jahre durch heilige Sacramente und andere Verrichtungen bedient hat, sich freiwillig in die Pfarrei Reichenstein incoperieren zu lassen und am Tag der Kirchenrechnung anstatt des Zehent zwei Gulden zu reichen usw.

In einer tschechischen Chronik wird die Entstehung von Sattelberg früher auch Brenntenberg genannt um 1710 beschrieben, einen Beweis dafür konnte ich nicht finden.

hier noch der Katasterplan von 1837 von Sattlberg
http://archivnimapy.cuzk.cz/skici/sk...370_index.html


viele Grüße
Gerhard

Geändert von waldler (25.08.2016 um 21:07 Uhr)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
bartholomäus , christian , pankratz , raab , rehberg , sattelberg , seewiesen , sophia

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:20 Uhr.