Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Software und Technik > Internet, Homepage, Datenbanken
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #51  
Alt 03.03.2021, 22:20
hhb55 hhb55 ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 07.04.2014
Ort: Westliches Münsterland
Beiträge: 483
Standard

Guten Abend Ralf,

ich habe gerade deine interessanten Hinweise zum Bistum Bamberg gesehen!
Habe jetzt den gleichen Text wie bei meinen anderen Anfragen einfach auch einmal an das Bistumsarchiv Bamberg geschickt!

Schaun mer mal, dann sehn mer scho!

Schönen Abend noch!

Hans-Hermann
Mit Zitat antworten
  #52  
Alt 04.03.2021, 09:54
Benutzerbild von Ralf-I-vonderMark
Ralf-I-vonderMark Ralf-I-vonderMark ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 02.01.2015
Ort: Bochum
Beiträge: 1.395
Standard

Hallo zusammen,

da eine Digitalisierung der Kirchenbücher eine grundlegende Voraussetzung für eine mögliche online Stellung derselben bei MATRICULA ist, müsste zunächst aufgeklärt werden, von welchen der noch fehlenden Bistumsarchive die Kirchenbücher bereits digitalisiert oder zumindest mikroverfilmt worden sind, und bei welchen aktuell eine Digitalisierung erfolgt und welche bislang völlig uninteressiert und untätig sind; z.B. weil sich die Kirchenbücher ohnedies nicht im Bistumsarchiv, sondern weiterhin in den Kirchengemeinden befinden.

Diesbezüglich erfolgt aktuell im Diözesanarchiv Aachen eine Digitalisierung der Kirchenbücher. Denn nach einer Nachricht vom 21.02.2021 befinden sich 146 Kirchenbücher im Digitalisierungszentrum und können nicht eingesehen werden.
vgl. https://www.bistum-aachen.de/Bischoe...irchenbuecher/

Zudem wird mitgeteilt, dass „für die Einsichtnahme von digitalisierten Kirchenbüchern zur Zeit (...) nur ein PC-Arbeitsplatz zur Verfügung“ steht.

Daraus ergibt sich zum einen die Frage, wie viele Kirchenbücher aus welchen Pfarrgemeinden schon digitalisiert worden sind und zum anderen die entscheidende Frage, ob und wann beabsichtigt ist, die digitalisierten Kirchenbücher zur freien Einsichtnahme online zu stellen, sei es bei MATRICULA oder anderswo?

Zwar kann ich mir sehr gut vorstellen, dass Mitglieder der Bezirksgruppe Aachen des WGfF interne Kenntnisse über die Pläne des Bistumsarchivs Aachen hinsichtlich einer online Stellung der Kirchenbücher besitzen. Dann wäre es allerdings auch schön, dieses mutmaßliche Wissen mit Außenstehenden zu teilen.

Viele Grüße
Ralf
Mit Zitat antworten
  #53  
Alt 04.03.2021, 11:12
hhb55 hhb55 ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 07.04.2014
Ort: Westliches Münsterland
Beiträge: 483
Standard

Hi Ralf,

Apropos Bistum Aachen! Ich habe am 1. 3. auch an dieses Archiv eine Anfrage gesendet und warte noch auf eine Antwort von dort!

Einen schönen Tag wünscht

Hans-Hermann
Mit Zitat antworten
  #54  
Alt 04.03.2021, 11:29
hhb55 hhb55 ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 07.04.2014
Ort: Westliches Münsterland
Beiträge: 483
Standard

Hallo,

die Antwort aus Aachen ist gerade eingetroffen:
„…es gibt zur Zeit Überlegungen seitens des Bistums Aachen, die hier deponierten Kirchenbücher bei Matricula online einzustellen; ein genaues Datum können wir noch nicht nennen. Auf unserer u. g. Homepage werden diese und andere aktuelle Nachrichten zeitnah bekanntgegeben.“

Grüße

Hans-Hermann
Mit Zitat antworten
  #55  
Alt 05.03.2021, 09:30
hhb55 hhb55 ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 07.04.2014
Ort: Westliches Münsterland
Beiträge: 483
Standard

Guten Morgen,

und hier gibt es auch noch etwas zum Erzbistum Bamberg!


"...einen konkreten Termin können wir Ihnen derzeit leider noch nicht nennen."

Auf weitergehende telefonische Nachfrage habe ich erfahren, dass auch durch den "Lockdown" bedingt große Fortschritte gemacht wurden! Die Digitalisierung (hohe Qualität) der Kirchenbücher ist praktisch abgeschlossen.
Eine Online-Stellung bei Matricula oder alternativ hängt wohl hauptsächlich noch von einer Entscheidung der obersten Leitung (Erzbischof?) ab!

Viele Grüsse

Hans-Hermann

(Habe die Auflistung wieder aktualisiert, siehe Seite 5 des Themas!)

Geändert von hhb55 (05.03.2021 um 09:34 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #56  
Alt 10.03.2021, 18:19
hhb55 hhb55 ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 07.04.2014
Ort: Westliches Münsterland
Beiträge: 483
Standard

Update 10.3.2021

Übersicht der Bistümer in Deutschland und Stand der Veröffentlichung der Kirchenbücher auf Matricula:


1 Erzbistum Bamberg
(5.3.2021: Digitalisierung ist praktisch abgeschlossen; es fehlt hauptsächlich noch die Entscheidung zur Onlinestellung)


2 Bistum Eichstätt
(Digitalisierung und Einstellung bei Matricula in Planung oder Vorbereitung)

3 Bistum Speyer
(1.3.2021: "Im Bistumsarchiv Speyer laufen zurzeit noch die Digitalisierungsarbeiten der Kirchenbücher aus den Pfarreien. Die Digitalisierung wurde als mehrjähriges Projekt gestartet, da viele Bücher noch vor Ort in den Pfarreien verwahrt wurden/werden und diese zunächst eingeholt, gesichtet, vorbereitet – gegebenenfalls noch restauriert – werden mussten/müssen, um überhaupt digitalisiert werden zu können. Im Gegensatz zu vielen Diözesen haben wir uns aus Qualitätsgründen entschieden, nicht von den bereits vorhandenen Mikrofilmen zu digitalisieren, sondern von den Originalen. Dieses Vorgehen ist dementsprechend mit einem höheren Aufwand verbunden, so dass Überlegungen zur Onlinestellung der Kirchenbücher erst mit Abschluss der Digitalisierung angestellt werden können. Dabei haben wir auch das Portal Matricula durchaus im Blick, können aber nach dem derzeitigen Stand der Arbeiten noch keine verbindliche Aussage bezüglich eines Termins zur Onlinestellung treffen.


4 Bistum Würzburg
(Es gibt Hinweise, dass es 2024/2025 eine Onlinestellung geben könnte.)

5 Erzbistum Berlin

6 Bistum Dresden-Meißen
(Seit 12/2020)
https://data.matricula-online.eu/de/...hland/dresden/

7 Bistum Görlitz

8 Erzbistum Freiburg
(11.3.2021: ...vielen Dank für Ihre Anfrage. Eine Digitalisierung der mehreren tausend Kirchenbücher des Erzbistums Freiburg ist vorgesehen, wird jedoch einige Jahre in Anspruch nehmen. In der Zwischenzeit können Sie uns im Erzbischöflichen Archiv Freiburg besuchen kommen und Ihre Ahnen in den Mikrofilmaufnahmen der Kirchenbücher der katholischen Pfarreien des Erzbistums Freiburg kostenfrei erforschen. Informationen zur Nutzung des Erzbischöflichen Archivs Freiburg und die aktuellen Hygieneregeln finden Sie unter: http://www.ebfr.de/archiv. Terminvereinbarungen sind erforderlich (0761/2188-260).

Einträge zwischen 1810 und 1870 können Sie auf der Homepage des baden-württembergischen Landesarchivs in den Duplikaten der Kirchenbücher selbst recherchieren
Link für Nordbaden:
https://www2.landesarchiv-bw.de/ofs2...?bestand=12390
Link für Südbaden:
https://www2.landesarchiv-bw.de/ofs2...?bestand=10028


9 Bistum Mainz
(2.3.2021: „ ....derzeit ist eine Veröffentlichung der älteren katholischen Kirchenbücher des Bistums Mainz auf Matricula nicht geplant. Im Dom- und Diözesanarchiv Mainz ist ca. ein Drittel des Altbestandes zentralisiert. Anfragen zum Verbleib von Kirchenbüchern können an das Dom- und Diözesanarchiv Mainz gerichtet werden. Eine Digitalisierung der Kirchenbücher steht aktuell nicht an.“)


10 Bistum Rottenburg-Stuttgart

11 Erzbistum Hamburg

12 Bistum Hildesheim
(seit Mai 2017 https://www.bistum-hildesheim.de/bis...-online-14373/)

13 Bistum Osnabrück
(ab Oktober 2019)
https://data.matricula-online.eu/de/...nd/osnabrueck/

14 Erzbistum Köln
(2021 könnte es eine Online-Stellung geben aber wohl nicht auf Matricula)


15 Bistum Aachen
(4.3.2021: „…es gibt zur Zeit Überlegungen seitens des Bistums Aachen, die hier deponierten Kirchenbücher bei Matricula online einzustellen; ein genaues Datum können wir noch nicht nennen.“)


16 Bistum Essen
(Digitalisierung und Einstellung bei Matricula in Planung oder Vorbereitung)

17 Bistum Limburg
(vielleicht ab Frühjahr 2021)

18 Bistum Münster
(ab Mai 2017)
https://data.matricula-online.eu/de/...land/muenster/

Bischöflich Münstersches Offizialat / Vechta
Für die Katholische Kirche im Oldenburger Land

https://www.offizialat-vechta.de/das..._offizialates/
https://data.matricula-online.eu/de/deutschland/vechta/



19 Bistum Trier
(03/2021"Für das Projekt ist eine Laufzeit von zehn Jahren vorgesehen. Es dauert also noch eine geraume Zeit, bis „unsere“ Kirchenbücher im Internet verfügbar sein werden.")

20 Erzbistum München und Freising
(Seit Dezember 2019 auf Matricula) München und Freising hat auf einer eigenen Seite die Bücher online gestellt. Auf Matricula sind sie nur verlinkt.
https://data.matricula-online.eu/de/...land/muenchen/

https://digitales-archiv.erzbistum-m...view.jsf?id=48

21 Bistum Augsburg
(Auf Matricula online seit Juli 2020)
https://data.matricula-online.eu/de/...land/augsburg/

22 Bistum Passau
(Im Jahr 2011 gingen die Matrikel des Bistums Passau mit großem finanziellen und vor allem personellen Aufwand online. ICARUS hat es durch die Plattform www​.matri​cu​la​-online​.eu möglich gemacht, zeit- und ortsungebunden jederzeit und überall zu forschen.)
https://data.matricula-online.eu/de/deutschland/passau/

23 Bistum Regensburg
(8.3.2021 Das Bischöfliche Zentralarchiv beginnt im Frühjahr 2021 mit der Digitalisierung und Onlinestellung der Kirchenbücher des Bistums Regensburg. Dieses Projekt wird sich mit allen notwendigen Schritten über mehrere Jahre erstrecken.)


24 Erzbistum Paderborn
(ab März 2018)
https://data.matricula-online.eu/de/...and/paderborn/

25 Bistum Erfurt

26 Bistum Fulda
(Seit dem 19. 2. 2021)
https://data.matricula-online.eu/de/deutschland/fulda/

27 Bistum Magdeburg
(Seit Juni 2017)
https://data.matricula-online.eu/de/...and/magdeburg/

Geändert von hhb55 (11.03.2021 um 16:08 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #57  
Alt 11.03.2021, 11:54
hhb55 hhb55 ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 07.04.2014
Ort: Westliches Münsterland
Beiträge: 483
Standard

Hallo,

ich habe soeben eine Mitteilung aus der Erzdiözese Freiburg erhalten und meine Auflistung aktualisiert!

„…vielen Dank für Ihre Anfrage. Eine Digitalisierung der mehreren tausend Kirchenbücher des Erzbistums Freiburg ist vorgesehen, wird jedoch einige Jahre in Anspruch nehmen. In der Zwischenzeit können Sie uns im Erzbischöflichen Archiv Freiburg besuchen kommen und Ihre Ahnen in den Mikrofilmaufnahmen der Kirchenbücher der katholischen Pfarreien des Erzbistums Freiburg kostenfrei erforschen. Informationen zur Nutzung des Erzbischöflichen Archivs Freiburg und die aktuellen Hygieneregeln finden Sie unter: http://www.ebfr.de/archiv. Terminvereinbarungen sind erforderlich (0761/2188-260).


Einträge zwischen 1810 und 1870 können Sie auf der Homepage des baden-württembergischen Landesarchivs in den Duplikaten der Kirchenbücher selbst recherchieren
Link für Nordbaden:
https://www2.landesarchiv-bw.de/ofs2...?bestand=12390
Link für Südbaden:
https://www2.landesarchiv-bw.de/ofs2...?bestand=10028


Viele Grüße

Hans-Hermann
Mit Zitat antworten
  #58  
Alt 11.05.2021, 18:46
sito sito ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 18.04.2021
Beiträge: 2
Standard Eichstätt

Hallo zusammen,
ich forsche seit längeren v.a. im Bistum Eichstätt vor Ort im Archiv - mit weiter Anfahrt. Ich habe vor einem halben Jahr telefonisch nachgefragt wegen der online-Stellung - da hieß es ..."zu Beginn des Jahres 2021". Auf eine Mail vor 2 Monaten kam keine Antwort. Da alle Matrikel nacheinander eh schon eingescannt und als pdf-Dateien analog in Bücher gedruckt sind, wundert mich, dass das Ganze so lange dauert! (Als ich 2010 anfing, waren alle Matrikel noch im Original einsehbar, dann wurden nacheinander alle in pdf gedruckt, und man konnte nicht mehr die Originale einsehen, sondern nur noch die gedruckten Kopien).
Viele Grüße
sito
Mit Zitat antworten
  #59  
Alt 11.05.2021, 19:02
MMR MMR ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 23.01.2015
Beiträge: 322
Standard

Also ich finde die Reaktion vom Bistumsarchiv in Mainz mehr als fragwürdig. Anscheinend scheint dies das einzige Bistum zu sein, was überhaupt nicht mal daran denkt, irgendwann etwas online zu stellen und somit für alle verfügbar zu machen. Stattdessen müsste ich über 100 KM nach Mainz fahren, nur um für ein paar Stündchen in den Lesesaal zu gelangen (die Öffnungszeiten empfinde ich auch als recht kurz). Gibt es denn keine Möglichkeit das ganze zu umgehen, außer vielleicht jede einzelne Pfarrei anzuschreiben und in den Originalen vor Ort zu schauen? Und selbst das in den Zeiten von Pandemie mehr als schwierig.

LG
__________________
Experte für die Region um Nidda in Oberhessen, speziell für einigen Ortsteilen.

Meine Vorfahren kommen überwiegend aus Oberhessen und dem Sudetenland

Dauersuche: Alle Reiber/Räuber/Rajbr oder ähnliches in Böhmen und Umgebung, speziell aber Widim, Albertsthal, Raj, Wemschen.
Mit Zitat antworten
  #60  
Alt 11.05.2021, 20:22
Benutzerbild von Xtine
Xtine Xtine ist offline weiblich
Administrator
 
Registriert seit: 16.07.2006
Ort: z' Minga [Mail: chatty1@gmx.de]
Beiträge: 25.339
Standard

Hallo,

Zitat:
Zitat von MMR Beitrag anzeigen
Stattdessen müsste ich über 100 KM nach Mainz fahren, nur um für ein paar Stündchen in den Lesesaal zu gelangen
tja, vor etwa 10 / 15 Jahren blieb uns noch garnichts anderes übrig!
Also hab etwas Geduld, wer weiß, wie sie in 5 Jahren darüber denken. Regensburg fängt überhaupt erst an zu digitalisieren, das wird auch noch ein paar Jahre dauern.
__________________
Viele Grüße .................................. .
Christine
.. .............
Wer sich das Alte noch einmal vor Augen führt, um das Neue zu erkennen, der kann anderen ein Lehrer sein.
(Konfuzius)

Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:27 Uhr.