Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Software und Technik > Internet, Homepage, Datenbanken
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 02.06.2018, 00:24
Benutzerbild von Ralf-I-vonderMark
Ralf-I-vonderMark Ralf-I-vonderMark ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 02.01.2015
Ort: Bochum
Beiträge: 683
Standard ARCHION: Traueintrag des Friedrich Wilhelm Rust in Dortmund

Hallo zusammen, hallo hilfsbereite ARCHION-Nutzer,

da ich mich für einen bei FamilySearch gefundenen ev. Traueintrag aus Dortmund interessiere, würde ich mich freuen, wenn jemand netterweise kurz bei ARCHION nachschauen könnte.

Vorrangig geht es um die Frage, ob der Bräutigam Friedrich Wilhelm Rust in Arnsberg (kath.) oder anderswo geboren wurde. Nur im ersten Fall wäre der Eintrag von weiterer Bedeutung.

Es geht um die Trauung in

DORTMUND; St. Petri, St. Nicolai (ev.) [Kirchenkreis Dortmund-Mitte-Nordost]
(wohl unter Dortmund, St. Petri, Taufen 1851-1867, Trauungen 1852-1868 Band 5)

°°Dortmund 23.11.1862
Friedrich Wilhelm Rust (41 J.); Vater: Adam Rust
& Friederike Henriette Becker (25 J.); Vater: Jobst Heinrich Becker

Sofern der Bräutigam Friedrich Wilhelm Rust tatsächlich in Arnsberg geboren wurde, bitte ich auch um Mitteilung der Namen der Trauzeugen und der weiteren Daten.

Viele Grüße
Ralf
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 02.06.2018, 01:02
Benutzerbild von Friedrich
Friedrich Friedrich ist offline männlich
Moderator
 
Registriert seit: 02.12.2007
Beiträge: 10.298
Standard

Moin Ralf,


ich habe den Eintrag gefunden. Deine Vermutung mit Arnsberg ist richtig. Gibst Du mir mal per PN Deine Mailadresse?


Friedrich
__________________

"Bärgaf gait lichte, bärgop gait richte."

(Friedrich Wilhelm Grimme, Sauerländer Mundartdichter)
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 02.06.2018, 10:34
Benutzerbild von Ralf-I-vonderMark
Ralf-I-vonderMark Ralf-I-vonderMark ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 02.01.2015
Ort: Bochum
Beiträge: 683
Standard

Hallo Friedrich,

einen superschönen Dank für die schnelle Rückantwort. Die gesuchte Verknüpfung hat sich dann quasi im (in meinem) Schlaf gefunden.

Damit steht fest, dass es sich bei Friedrich Wilhelm Rust (*Arnsberg 02.08.1823) um den ältesten Sohn der Eheleute Schlosser Adam Philipp Rust (*Arnsberg 10.10.1802, +Arnsberg 26.07.1847) & Ferdinandine "Dina" Marie Terese Schmitz (*Hirschberg 23.09.1797, +nach 26.07.1847) handelt, und wurde eine spekulative Vermutung bestätigt.

Eine PN mit meiner E-Mail-Anschrift habe ich Dir soeben gesendet.

An Friedrich Wilhelm Rust sind für meine Forschung die vier nach FamilySearch bekannten Taufeinträge (der älteste voreheliche Sohn Ewald Rust verstarb am +15.03.1863 in Dortmund im Alter von 3 Jahren) der Kinder von Interesse, insbesondere die jeweiligen Taufzeugen.
Denn dadurch ergeben sich möglicherweise neue Erkenntnisse zu den Brüdern, der Schwester und dem Schwager des Wilhelm Rust.

Es handelt sich um die folgenden Kinder bzw. Taufen:
2.) Anna Wilhelmine Rust, *29.11.1863, ~13.12.1863, St. Reinoldi Dortmund
(wohl unter Dortmund, St. Reinoldi, Taufen, Trauungen 1856-1867 Band 8)
3.) Lisette Rust, *11.05.1866; ~17.05.1866, St. Petri Dortmund
(wohl unter Dortmund, St. Petri, Taufen 1851-1867, Trauungen 1852-1868 Band 5)
4.) Heinrich Rust, *15.08.1871, ~03.09.1871, St. Petri Dortmund
(wohl unter Dortmund, St. Petri, Taufen 1867-1874, Trauungen 1869-1874 Band 6)
5.) Luise Henriette Rust, *15.07.1874, ~26.07.1874, St. Petri Dortmund
(wohl unter Dortmund, St. Petri, Taufen 1867-1874, Trauungen 1869-1874 Band 6)

Nun würde ich mich freuen, wenn jemand bereitwillig für mich die Taufzeugen aus den vier vorbezeichneten Einträgen heraussuchen könnte; ohne dass dazu formell ein neues Thema eröffnet werden müsste.

Viele Grüße
Ralf
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 02.06.2018, 11:56
Benutzerbild von Pat10
Pat10 Pat10 ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 07.08.2015
Beiträge: 406
Standard

Hallo Ralf,


2. Paten: Anna Schulte, Wilhelmine Quante.
3. Paten: Lisette Schlösser, Friederike Menke.
4. †15.8.1873 an der Ruhr, Paten:Heinrich Schroes, Anna Bäcker.
5. Paten:Luise Kuhlmann, Henriette Feldmann, Friedrich Becker. Die Mutter wird in dem Eintrag Becker geschrieben, bei anderen Einträgen auch Bäcker.


VG
Pat

Geändert von Pat10 (02.06.2018 um 13:39 Uhr) Grund: Nachtrag
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 02.06.2018, 14:35
Benutzerbild von Friedrich
Friedrich Friedrich ist offline männlich
Moderator
 
Registriert seit: 02.12.2007
Beiträge: 10.298
Standard

Moin Ralf,


Du kriegst gleich noch Post.


Friedrich
__________________

"Bärgaf gait lichte, bärgop gait richte."

(Friedrich Wilhelm Grimme, Sauerländer Mundartdichter)
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 02.06.2018, 18:26
Benutzerbild von Ralf-I-vonderMark
Ralf-I-vonderMark Ralf-I-vonderMark ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 02.01.2015
Ort: Bochum
Beiträge: 683
Standard

Hallo Pat, hallo Friedrich,

schönen Dank für die Taufzeugensuche und die übermittelten PDF-Scans. (zum einen hier im Forum; zum anderen per PN).

Leider hat sich die Hoffnung nicht erfüllt und es ergeben sich keine Hinweise zu den drei Brüdern, der Schwester und dem Schwager des Wilhelm Rust.

Die Paten Anna Schulte, Wilhelmine Quante, Lisette Schlösser, Friederike Menke, Heinrich Schroes, Anna Bäcker, Luise Kuhlmann, Henriette Feldmann, Friedrich Becker stehen allenfalls der Familie Becker nahe. Bei letzterem dürfte es sich um den Bruder der Mutter Friedrich Wilhelm Becker (*Heepen 24.07.1833) gehandelt haben.

Aber immerhin lässt sich durch den von @Friedrich übermittelten Heiratseintrag (°°Dortmund 23.11.1862) nicht nur der Bräutigam Fabrikarbeiter Friedrich Wilhelm Rust (*Arnsberg 02.08.1823) identifizieren, sondern aufgrund der Angabe des Herkunftsortes Heepen mittels FamilySearch auch die Braut Friederike Henriette Becker (*Heepen 24.06.1837), eine Tochter der Eheleute Heuerling Jobst Heinrich Becker (*Herford 07.05.1803) & Hanne Friederike Koch (*Heepen 30.03.1812).
Die Daten habe ich auch schon im FamilySearch-Familienstammbaum verknüpft.

Leider waren in dem Traueintrag keine Trauzeugen angegeben.
Damit war die eine Verknüpfung erfolgreich, die Suche nach weiteren Familienmitgliedern bzw. neue Hinweise zu diesen leider erfolglos. So ist das leider manchmal mit der Familienforschung, dass auch eine erfolgversprechende Spur ins Leere geht. Aber die abschließende Beurteilung einer Spurenlage und deren Ausschluss ist ja irgendwie auch ein positives Indiz mit Informationsgehalt.

Ansonsten nochmals vielen herzlichen Dank Euch beiden für die schnelle und unkomplizierte Hilfe.

Viele Grüße
Ralf
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:40 Uhr.