#191  
Alt 28.06.2012, 17:34
Xandra01 Xandra01 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.02.2007
Beiträge: 293
Standard Zufallsfund FALK oo KOHLMETZ

Hallo, hier ein Heiratseintrag aus dem evangelischen Kirchenbuch St.Marien zu Friedland, Mecklenburg Strelitz,

Die Getrauten der St. Mariengemeinde zu Friedland 1911

FALK Anton, ????? zu Coblenz, katholisch, geb. 21. October get. 25. October 1884 zu Ehrenbreitstein
oo am 27. April 1911
Jungfrau Anna Marie Hedwig Pauline Kohlmetz, geb 8. Februar, get. 21 März 1886

Vater von Anton: Seiler Anton FALK zu Ehrenbreitstein
Vater von Anna: frühere Gastwirt Ludwig Hermann Fritz Kohlmetz

Bei Bedarf kann ich den Eintrag als Scan senden.

Viele Grüße aus Duisburg Norbert Bartsch
Mit Zitat antworten
  #192  
Alt 29.06.2012, 18:56
itau
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard WAGNER Johann Peter aus Saarburg

Der Schiffer Jakob Wagner in Saarburg hat beantragt , den verschollenen Johann Peter Wagner , Schieferdecker aus Saarburg , * daselbst am 11. September 1841 , zuletzt auf Schiffsreisen in Frankreich ,
für tot zu erklären.
Der bezeichnete Verschollene wird aufgefordert , sich spätestens in dem auf den 2. Dezember 1902 , vor dem unterzeichneten Gericht anberaumten Aufgebotstermine zu melden , widrigenfalls die Todeserklärung erfolgen wird.
Saarburg , den 29. März 1902.
Königl. Amtsgericht.

Amtsblatt der Königlichen Regierung zu Trier 1902
Mit Zitat antworten
  #193  
Alt 08.07.2012, 12:09
Benutzerbild von renard68
renard68 renard68 ist offline männlich
Benutzer
 
Registriert seit: 05.07.2012
Ort: Ahrweiler
Beiträge: 33
Standard falsch

Zu Michael Reinhard/Renard und Anna Schopp....

diese Angaben stammen offenbar aus der falschen Abschrift von Geiermann.

Im Kirchenbuch von Herschwiesen ist der Herkunftsort der Frau nicht mit Landskron angegeben, sondern völlig korrekt mit "Landerschen". Das ist Lantershofen in der Pfarrei Karweiler, wo Anna Schopp geboren ist. Das Paar hatte 1750 in Ramersbach geheiratet, wo Anna zuerst verheiratet war. Der Kohlenbrenner Michael Renardi ist auch nicht, wie Geiermann falsch kombinierte, mit dem evangelischen Franz Michael Reinhard aus der Gegend von Simmern identisch, sondern erzkatholisch und lebte mit seiner ersten Ehefrau von 1735 bis 1749 in verschiedenen Orten in den heutigen Landkreisen Daun und Ahrweiler.

Leider habe ich bislang keine Altersangabe gefunden. Er war jedenfalls aus der Wallonie gebürtig und soll nach einer Angabe von 1735 aus einem Ort namens Hart gewesen sein. Kurioserweise entsandte ihn der Pastor von Daun zum Heiraten.
__________________
Suche sämtliche Angehörigen des Kohlenbrennermeisters Michael Renard, der um 1729 aus der Wallonie in die Eifel zog. Er lebte in den heutigen Kreisen Daun und Ahrweiler, arbeitete im Hunsrück und im Westerwald, wurde auch Reinert, Reinardi, Rheinhardt u.ä. geschrieben. Selbst 1777 bei derHeirat seines zweiten Sohnes dürfte er noch gelebt haben.
Mit Zitat antworten
  #194  
Alt 13.07.2012, 10:54
itau
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard OEHMEN aus Geisfeld

Der Geschäftsführer Heinrich DÖRING zu Trier , als Vertreter mehrerer Erben des am ............. zu Trier verstorbenen Küfermeisters Peter Oehmen ,
hat beantragt , den verschollenen Mathias auch Johann Baptist und Johann Mathias Oehmen , Buchbinder , * am 9. Juni 1841 zu Geisfeld bei Hermeskeil, Landkreis Trier, Sohn der verstorbenen Eheleute Mathias Oehmen , Lehrer und Elisabeth Herrig , in Geisfeld und dann zu Waldrach wohnhaft ,
für tot zu erklären .
Der bezeichnete Verschollene wird aufgefordert , sich spätestens in dem auf den 1. September 1902 vor dem unterzeichneten Gericht, anberaumten Aufgebotstermine zu melden , widrigenfalls die Todeserklärung erfolgen wird.
Trier, den 7. Februar 1902.

Amtsblatt der Königlichen Regierung zu Trier 1902
Mit Zitat antworten
  #195  
Alt 15.07.2012, 01:47
Benutzerbild von sucher59
sucher59 sucher59 ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 17.09.2011
Ort: nördlichstes Rheinlandpfalz
Beiträge: 1.174
Standard Leonhard Mathilde

Schul-Entlassungs-Zeugnis vom 8ten April 1903

Die Schülerin Mathilde Leonhard. kath. Religion, Tochter von Simon Leonhard zu Eulenberg, geboren den 3ten Februar 1889, hat die Volksschule zu Peterslahr Kreis Altenkirchen vom 16.April 1895 bis zum 8. April 1903 die Schule überhaupt acht Jahre besucht, und bei der heutigen Entlassung folgendes Zeugnis erhalten: etc.

Zeugnis liegt vor. Bei berechtigtem Interesse bitte melden.


LG sucher59
__________________


Ist man in kleinen Dingen nicht geduldig,bringt man die großen Vorhaben zum Scheitern. (Konfuzius)


Twitter: https://twitter.com/Genealogiehilfe

private HP: www.Genealogiehilfe.de kostenlos und unverbindlich
private HP: www.Ahnenforschung-Zabel.de
Mit Zitat antworten
  #196  
Alt 15.07.2012, 13:20
Benutzerbild von sucher59
sucher59 sucher59 ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 17.09.2011
Ort: nördlichstes Rheinlandpfalz
Beiträge: 1.174
Standard Wagner aus Weitefeld Kreis Altenkirchen

Hallo zusammen

Trödelfund:

Ahnen- und Fam.buch der Fam. Wagner aus Weitefeld Kreis AK
Jüngster Eintrag: Wagner Marta, geb. 1921
Ältester Eintrag: Schneider Joh. Anton geb. 1810
sowie Sterbeurkunde v. Emilie Wagner geborene Huhn. 1961

LG sucher59
__________________


Ist man in kleinen Dingen nicht geduldig,bringt man die großen Vorhaben zum Scheitern. (Konfuzius)


Twitter: https://twitter.com/Genealogiehilfe

private HP: www.Genealogiehilfe.de kostenlos und unverbindlich
private HP: www.Ahnenforschung-Zabel.de
Mit Zitat antworten
  #197  
Alt 23.07.2012, 08:38
itau
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Johann HOWER III. aus Lieser

Der Schneider Mathias Hower in Lieser hat beantragt ,
den verschollenen Johann Hower III. aus Lieser , * zu Lieser am 30. Oktober 1852 , zuletzt wohnhaft in Lieser ,
für tot zu erklären.

Der bezeichnete Verschollene wird aufgefordert , sich spätestens in dem auf den 5. November 1902 , vor dem unterzeichneten Gericht anberaumten Aufgebotstermine zu melden , widrigenfalls die Todeserklärung erfolgen wird.
Bernkastel , den 25. Februar 1902.

Königliches Amtsgericht 2.
Amtsblatt der Königlichen Regierung zu Trier 1902.
Mit Zitat antworten
  #198  
Alt 27.07.2012, 15:39
Dietz-Lenssen Dietz-Lenssen ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.06.2012
Ort: Mainz
Beiträge: 112
Pfeil Mainzer Philhellenen

Der Hellenische Studentenverein Mainz erinnerte 1961 an Mainzer Bürger, die am griechischen Freiheitskampf im ersten Drittel des 19. Jahrhunderts teilnahmen. (Genauere Lebensdaten sind leider nicht bekannt)

Karl Adnot (+ Salona)

C. Diemer
(seit 1828 in Griechenland; wahrscheinlich jener Kilian Diemer, der als Bataillons-Quartiermeister noch 1840 in Nauplia erwähnt wird)

Reinhard Faix (+ Nauplia)
(er könnte der am 17. März 1797 in Mainz geborene Bernhard Faix sein, S.v. Theodor Faix und Margarethe Nelles)

J. Schneider (+ Peta)
(Unterleutnant aus Mainz)

J.J. Schweickard (gefallen bei Chaidari)

Kaspar Windesheimer
(Er soll in die Heimat zurückgekehrt sein; in den Adressbüchern findet sich aber kein Hinweis)

Quelle: Das Neue Mainz 10/1961
Mit Zitat antworten
  #199  
Alt 29.07.2012, 00:35
econ econ ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 04.01.2012
Beiträge: 1.397
Standard Familienanzeigen Vossische Zeitung vom 28.02.1933

Vermählte:
Hans Lazarus und Frau Lo, geb. Nenninger - Trier

Bei Interesse bitte PN.

LG Econ

Quelle: Vossische Zeitung
Mit Zitat antworten
  #200  
Alt 03.08.2012, 09:01
itau
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard SCHMITT Nikolaus aus Trittenheim

Der Bernhard Kaspar CLÜSSERATH , Winzer in Trittenheim , Pfleger des abwesenden Nikolaus Schmitt aus Trittenheim ,
hat beantragt , den verschollenen Nikolaus Schmitt , * am 17. November 1808 zu Trittenheim als Sohn der Eheleute Heinrich Schmitt , Winzer und Angelika * Weber zu Trittenheim , zuletzt wohnhaft in Trittenheim , für tot zu erklären .

Der bezeichnete Verschollene wird aufgefordert , sich spätestens in dem auf den 25. April , vor dem unterzeichneten Gericht anberaumten Aufgebotstermine zu melden , widrigenfalls die Todeserklärung erfolgen wird.

Neumagen , den 27. August 1901. Königliches Amtsgericht.

Amtsblatt der Königlichen Regierung zu Trier 1901
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Reichel (Reichl), Borynia (Turka kreis, Ukraina) Ahriman Russland, Galizien, Bukowina, Wolgaregion, Bessarabien Genealogie 5 21.07.2014 13:59
Kärnten / Rosegg / Villach Nadine Österreich und Südtirol Genealogie 27 01.02.2011 23:15

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:47 Uhr.