#1  
Alt 07.08.2018, 14:32
Raschdorf Raschdorf ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 25.03.2012
Beiträge: 166
Standard Schwiegertochter geheiratet?

Hallo,
gab es eigentlich irgendwelche Schwierigkeiten mit der (kath.) Kirche, wenn ein Witwer nach dem Tod seines Sohnes dessen Witwe heiraten wollte?
Ich habe einen schwierigen Fall um 1830 herum, in dem die Heirat mit der Schwiegertochter des Rätsels Lösung sein könnte.
Habt ihr Beispiele?
Frdl. Grüße
Jo
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 07.08.2018, 15:46
Benutzerbild von Xtine
Xtine Xtine ist offline weiblich
Administrator
 
Registriert seit: 16.07.2006
Ort: z' Minga [Mail: chatty1@gmx.de]
Beiträge: 20.268
Standard

Hallo Jo,

solange der Sohn nicht seine Cousine geheiratet hatte und somit die Verbindung zum Schwiegervater noch näher wäre, sollte es eigentlich möglich sein.
__________________
Viele Grüße .................................. .
Christine
.. .............
Wer sich das Alte noch einmal vor Augen führt, um das Neue zu erkennen, der kann anderen ein Lehrer sein.
(Konfuzius)

Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 07.08.2018, 16:01
Xylander Xylander ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.10.2009
Beiträge: 1.707
Standard

Hallo Christine,
dann wäre sie evtl. seine Nichte, und auch das hat es mE gegeben (ausm Kopf, wir hatten dazu glaube ich mal ein Thema)
Viele Grüße
Xylander
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 07.08.2018, 21:27
Andrea1984 Andrea1984 ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 29.03.2017
Ort: Österreich
Beiträge: 825
Standard

Hallo Jo.

Es gibt nichts, was es nicht gibt.
Außer vielleicht zwei Frauen gleichen Namens, die in derselben Stadt/dem selben Dorf gelebt haben. Das wäre auch eine Möglichkeit.

Ich würde mich freuen zu lesen, wie es weitergegangen ist, wer da nun wen geheiratet hat.

Herzliche Grüße

Andrea
__________________
Mühsam nährt sich das Eichhörnchen. Aufgeben tut man einen Brief.
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 08.08.2018, 01:15
Benutzerbild von AKocur
AKocur AKocur ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 28.05.2017
Ort: Aachen
Beiträge: 207
Standard

Hallo,

ich könnte mir vorstellen, dass dazu ein Dispens notwendig war.

Unter den Vorfahren meines Mannes (alle katholisch) gibt es einen Herrn, der nach dem Tod der ersten Frau ihre Schwester geheiratet hat. Hier war ein Dispens wegen der Verschwägerung im 1. Grad notwendig und die Erteilung desselben bei der Heirat verzeichnet.


Ein bisschen googlen hat mich etwas schlauer gemacht.

Anscheinend wäre eine Heirat Schwiegervater - Schwiegertochter unter dem Allgemeinen Preußischen Landrecht nicht möglich gewesen. (Wikipedia, entsprechende Paragraphen des PrALR in Fußnote 1 verlinkt).
Im Code Civile §161 sind zwar solche Heiraten ebenfalls verboten, aber laut §164 kann der Präsident der Republik das Verbot aus schwerwiegenden Gründen aufheben.

Es kommt also anscheinend darauf an, wo deine Gesuchten lebten und welches Recht dort galt.

LG,
Antje
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 08.08.2018, 11:18
Raschdorf Raschdorf ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 25.03.2012
Beiträge: 166
Standard

Guten Morgen,
ich bedanke mich für alle Antworten, insbesondere auch für die von Antje.
Mein Fall spielt in Schlesien, also im Geltungsbereich des Preußischen Allgemeinen Landrechts.
Dort steht unter "Eheverbote wegen zu naher Verwandtschaft" in § 5 :
"... Schwieger-Aeltern dürfen sich mit ihren ... Schwieger-Kindern ... nicht verheirathen."
Ich hätte eigentlich vermutet, dass die Kirche solche Heiraten unterbunden hat und nicht der Staat.
Meine Lösung des Problems fällt also in sich zusammen!
Frdl. Grüße
Jo

Geändert von Raschdorf (08.08.2018 um 11:24 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 17.08.2018, 20:26
Benutzerbild von Araminta
Araminta Araminta ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.11.2016
Beiträge: 258
Standard

Hallo Antje,

denselben Fall habe ich in meiner Familie auch gefunden.
Bei den Kirchenbucheinträgen habe ich aber keinen Dispens gefunden. Habe ich es übersehen oder wo kann man das Dokument finden?

Vielen Dank!
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 17.08.2018, 21:27
Benutzerbild von AKocur
AKocur AKocur ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 28.05.2017
Ort: Aachen
Beiträge: 207
Standard

Hallo Araminta,


also bei mir war es unübersehbar im KB beim Heiratseintrag. Soweit ich weiß mussten die Pfarrer aber die Dispense nicht unbedingt eintragen, nur vorliegen mussten sie ihnen halt.



LG,
Antje
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:55 Uhr.