Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Genealogie-Forum Allgemeines
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

WarnungBitte beachten: Michael liegen keine Namensregister zu den Bänden vor. Sie müssen bei Anfragen daher unbedingt die genauen Bandnummern wissen und angeben, in denen etwas zu den gewünschten Familiennamen auffindbar ist! Diese Nummern erfahren Sie in einem anderen Thread, nämlich hier: Gesamtregister zum Deutschen Familienarchiv.
Bitte durchsuchen Sie vorab dieses Thema, ob die Daten zum gesuchten Namen bereits genannt wurden.
Thema geschlossen
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #511  
Alt 25.06.2009, 00:47
biber biber ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 20.06.2009
Beiträge: 28
Standard

Hallo Michael,

könntest du mir bitte in einer zweiten Rund (sofern du Zeit hast) nach folgenden Namen schauen:
Exner - Band 7, 16, 38, 73, 92, 96, 121
Kunradt - Band 2
Kunrat - Band 1
Weickert - Band 8, 96
Kühnel - Band 12, 15, 38, 38, 43, 52, 54, 92, 98, 104, 123
Kirchhof(f) - Band 54, 57, 61, 62, 66, 71, 73, 75
Dankeschön!!
Viele Grüße Annette
  #512  
Alt 25.06.2009, 20:18
Benutzerbild von Michael1965
Michael1965 Michael1965 ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 08.08.2007
Ort: Schlesig-Holstein
Beiträge: 2.037
Standard

Hallo Celia,

heute geht es dann weiter mit

Zühlke, DFA, Band 3. Seite 184:
Die Geschlechter Spruth.
Die Verbreitung der Geschlechter Spruth; Pommern.
Auszug: ... In Lebamünde werden Sprutha als dritte Familie 1527 nach Barsch und Zühlke und vor Bunk und Moldenhauer genannt.

Band 21, Seite 110:
Vorfahren und Nachkommen des Hans Moek 1693-1774.

Dorothea Mödicke, * ... (um 1672), oo ebd. 26.11.1694 Hans Zühlke, Bauer in Mellen, S.d. Schulzen Peter Zühlke; Tochter:
Katharina, get. ebd. 19.3.1702.

Band 65, Seite 105:
Das Geschlecht Carmesin aus Scholwin / Pom.

Franz Rutkowski, * Stettin (?) 5.7.1869, + Stettin ... (nach 1945); oo ... Mathilde Zühlke.


Bloch, DFA, Band 26, Seite 221, 225:
Rühl aus Bornheim.
Seite 221:
326
Reges, Johann Conrad, Gerichtsschöffe in Bornheim, * ebd. 2.9.1662, + ebd. 28.12.1732, oo Frankfurt a.M.-Bornheim 8.2.1687
327
Bloch, Anna Sybilla Elisabetha, * 4.10.1655, + 8.1.1733.

Seite 225:
654
Bloch, Michael, auf dem Riederhof (Röderhof), * auf dem Riederhof (Frankfurt a.M.) vor 1655, oo ...
655
N.N., Maria, * um 1630.

Band 31, Seite 309:
Der Maler Walter Leistikow, seine Familie und seine Ahnen.
VI. Die Geschwister.
Auszug: ... 1. Johannes Karl Ferdinand Leistikow, * Bromberg 10.2.1863, + Elbing 25.11.1897, ... seit Ostern 1888 Provisor bei Otto Bloch (Hof- und Feldapotheke) in Breslau und kaufte Ostern 1891 die Apotheke ...

Band 33, Seite 49:
Hans Sachs und andere fränkische Ahnen.

Stephan (Steffan) Küffner, 1577 Stadtvogtverweser, ab 1588 Kastner in Pegnitz, * Bayreuth (1545), + Pegnitz (1631), begr. ebd. (laut KirchenbuchPegnitz wurde er am 27.3.1631 mit dem Abendmahl versehen und dürfte bald darauf verstorben sein); oo Bayreuth 26.11.1576 Margaretha Mann, T.d. Spitalmeisters Wolff Mann in Bayreuth (sie ist am 9.12.1585 Patin bei Margaretha, T.d. M. Jacob Bloch, Pfarrers in Bayreuth). Das Ehepaar hatte 5 Kinder.

Band 37, Seite 174:
Die Leipersberger / Leibersperger / Leibersberger.

B 31
Werner Leibersperger, Mechaniker in Valdorf bei Vlotho (Weser), * Ahrenshagen 25.9.1934, S.d. Johann Leipersperger; oo Valdorf 9./10.8.1962 Marianne Menzel, T.d. Erich Menzel, Bentorf, Kr. Lengo und Emma Bloch aus Oels (Schlesien) * Gnadenfrei, Kr. Reichenbach 10.6.1940: 1 Tochter.

Band 39, Seite 234:
Genealogie Schmitthenner.

X. Oh 01123
Gottfried Kirchbach, erg. * München 21.4.1888, + Amsterdam 24.4.1942, Kiunstmaler, verb. u. erg. Alexandra Bloch (str. von), * Moskau 24.6.1890; oo I. Berlin 12.6.1912, Ehe um 1925 geschieden; 2 Kinder.

Band 86, Seite 151, 283:
Seite 151:
Hoffmeister aus Angermünde und Danzig.

Gerhard Erwin Kurt Rawitz, Berufsoldat, * Johannesburg (Ostpr.) 3.5.1913, gefallen Kotelenia Dubica, später Soldatenfriedhof Bialystok 23.6.1941; oo Kreis Angerburg (Ostpr.) ... 12.1940 Erna Bloch.

Seite 283:
Ahnenliste und Chronik der Familie Retzlaff aus Pommern.

Anne Christine Retzlaff, * Klein-Orlin/PP. 19.12.1837, + 10.10.1871, oo Grodziec/PP. 1.9.1862 Johann Daniel Bloch, * 27.12.1841.

Band 105, Seite 107, 113, 116:
Die Ahnenliste Dr. Heinrich Feldmann und Olga Feldmann.
Seite 107:
1110
Bien (Apianus), Georg, Ratsherr in Speyer, * Neckargerach um 1520, + Mainz 1583, er brachte zuerst die großen Kölner Rheimschiffe über Mainz hinaus; oo Speyer
1111
Bloch, Elisabeth, aus Speyer.

Seite 113:
2222
Bloch, Ruprecht, Bürger in Speyer, Besitzer des Hauses "zum Hirsch"; oo
2223
Wild, Apollonia, aus Speyer.

Seite 116:
4444
Bloch, Caspar, Ratsherr in Speyer.

Band 106, Seite 172, 190:
Familie Harlos.
Seite 172:
8
Harlos, Maria Elisabeth, * 10.4.1834 Josefow; oo 8.2.1853 Zipp (Zip), Martin Nikolaus, * 18.12.1835, S.v. Jacob Zip und Elisabeth Bloch.

Seite 190:
Friedrich Janz und Marie Bloch, * 1791 Josefow; Urenkel von Nickolaus Janz, * 1760 Werrstadt im Rheingräflichen (= Wörrstadt) und Marie Stosslin, * 1760 ebd. sowie von Jakob Bloch, * 1738 Greichen (?), Baden Durlach.


Das waren die von Dir gewünschten Daten. Ich hoffe Du kannst davon etwas gebrauchen.
Gruß Michael
__________________
Nihil fit sine causa
(Nichts geschieht ohne Grund)
  #513  
Alt 25.06.2009, 22:31
Benutzerbild von Michael1965
Michael1965 Michael1965 ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 08.08.2007
Ort: Schlesig-Holstein
Beiträge: 2.037
Standard

Hallo Anette,

hier die von Dir gewünschten Daten

Reschke, DFA, Band 57, Seite 47:
Stammfolge der Familie Busse.

Klara Auguste Wilhelmine Busse, * Sundwig bei Iserlohn (StA. Hemer) 12.7.1895, oo Hettstedt am Harz 1.8.1917 Karl Paul Reschke, * Wuppertal-Elberfeld 23.12.1886, + Greifswald 20.1.1941, Dr.med., Prof., Direktor der Chirurg. Universitätsklinik in Greifswald, S.v. August Reschke, * Stangenwalde, Kr. Rosenberg in Westpr. (KB Bischofswerder) 25.4.1854, + Berlin 1897, Schuldirektor und (oo Elberfeld 11.8.1883) Luise Karoline Schulze, * Düsseldorf 6.3.1860, + Greifswald 30.6.1923.

Band 62, Seite 60, 62:
von Roy.
Seite 60:
Jakob von Roy, * Elbing 11.11.1786, + ebd. 6.3.1826, Handelherr (Getreide- und Kommissionshandlung) in Elbing, Stadtrat, Mitglied der St. Georgen-Bruderschaft; oo 12.10.1812 Anna Karoline Reschke, * Bromberg 1.9.1792, + ebd. 21.5.1855, T.d. Rittergutbesitzers Markus Reschke und Anna Elisabeth von Selchow.

Seite 62:
Jakob Hermann von Roy, * Elbing 16.3.1818, + Bad Kissingen 13.6.1889, Herr (bis 1816) auf Rittergut Gask mit Szrubsk und Bielawy, Kr. Inowroclaw, sowie auf den Rittergütern Adlig Jassen und Adlig Groß-Tuchen, Kr. Bütow, lebt später am Nedlitzer See bei Potsdam;
oo I. 16.4.1848 (4.11.1847?) Therese Marie Redlich, * Elbing 3.9.1827 (17.9.1826?), + Gask 18.9.1849 (20.9.1848?), T.d. Großkaufmanns August (Friedrich?) Redlich und Luise (Juliane Euphrosine?) Rechke (diese T.d. Rittergutsbesitzers Markus Reschke und Anna Elisabeth von Selchow).


Enkelmann, Band 3, Seite 70:
Familienbuch Scriba-Schreiber.

Agnes Enkelmann, * Paramaribo (Suriname) 2.1.1870, + Naumburg a.d. Saale 6.1.1920, T.d. TheodorEnkelmann, Missionssenior in Suriname und Valerie Rückert; oo Halle a.d. Saale 6.7.1909 Gotthold Scriba, * Büdingen 23.8.1852, + Lodersleben bei Querfurt 8.4.1914, Kirchenrat das.; 1 Tochter.

Band 51, Seite 216:
Das Geschlecht Boursault / La famille Boursault.

Übersichtstafel; darin der Name Enkelmann.

Band 54, Seite 928, 1033:
Das Geschlecht Boursault / La famille Boursault.
Seite 928:
E 122.172.21
Elisabeth (Else) Luise Odekofen, * Krefeld 21.12.1919,
oo I. ebd. 28.9.1949 Karl Heinz Enkelmann, Chemoingenieur, * Krefeld-Uerdingen 2.4.1927, ev., S.v. Friedrich Karl Enkelmann, Chemiearbeiter und Gertrud Brembt.

Seite 1033:
E 122.172.211
Lothar Heinz Enkelmann, * Krefeld-Uerdingen 14.12.1951.


Ulbrich, DFA, Band 1, Seite 94:
Schönthür.

262
Böer, Christoph, ev., Friedrichsrode (Tschechen), * Friedrichsrode 1673, begr. ebd. 26.3.1747; oo Schweidnitz 23.11.1698
263
Ulbrich, Magdalena, ev., * Peterwitz 1677.


Band 10, Seite 162:
Zur Brück-Nachkommenforschung II.

56244
Janssen, Adelheid, oo Lutherstadt Eisleben 15.6.1957 Horst Ulbricht, * Eisleben 13.3.1933, Vikar und Pfarramtsverweser in Belleben, Kr. Bernburg.


Band 15, Seite 255:
Hedwig Kriegler, * Sagan 8.2.1888, + Niesky 28.12.1955, oo das. 30.10.1909 Wilhelm Ulbrich, kaufm. Angestellter; Kinder:
1. Hilde, Sekretärin, * Niesky 5.8.1910, oo ebd. 6.3.1940 Heinz Schönherr, Ing., gefallen Riga 12.10.1944; 1 Sohn.
2. Hanni, * Niesky 4.5.1912, oo ebd. 14.1.1940 Herbert von Rieff, Zollkommissar, jetzt techn. Angestellter; 2 Kinder.
3. Helmut, * Niesky 21.9.1913, Kaufmann in ditfurt a.H.; oo Ditfurt 24.6.1947 Lucie Wilke verw. Schwalbe. Kinder:
a) Jörg, * Ditfurt 18.11.1948,
b) Angela, * Ditfurt 22.1.1955.


Band 36, Seite 191:
Das Familienbuch des schlesischen Amtmanns Karl G.F. Kemmler.

Hans Müller, * Sprottau 11.12.1860; oo Gertrud Ulbrich, * Sagan 2.1.1874; 2 Kinder.


Band 47, Seite 133:
Die Familie Grzimek aus Oberglogau.

VIII 79
Grzimek, Liselotte, * Breslau 25.5.1905, Hebamme; oo Oslo ... 9.1939 Wilhelm Biberfeld, * Breslau 23.3.1903, Chefarzt i.R., Mariefrad (Schweden), S.v. Johannes Biberfeld, Professor in Breslau und Martha Ulbrich.


Ohme, DFA, Band 27, Seite 1, 3, 25:
Ahnenliste Karl-Wilhelm Grabert.
Seite 1:
1972
Johann (Hans) Adler, Weißgerber, Kramer, Gutspächter auf dem Sande in Dessau, get. ebd. 26.6.1615, begr. das. 11.3.165, oo das. 31.3.1643 Anna Maria Ohme.

Seite 3.
3947
Anna Bettke (Bethge), * ..., begr. Dessau 15.4.1661, oo Zerbst 6.9.1619 Johann Ohme.

Seite 25:
Ohme
1973
Anna Maria, begr. Dessau 9.4.1700, oo das. 31.3.1643 Johann Adler.

3946
Johann, Bürger in Dessau 31.7.1638, vorher in Zerbst, vornehmer Handelsmann, begr. Dessau 17.6.1667, oo Zerbst 6.9.1619 Anna Bettke.
Ohme/Bettke sind die Großeltern der Fürstin Anneliese, der Gemahlin des "Alten Dessauers", Fürsten Leopold von Anhalt.


Band 61, Seite 213:
Kieser / Ahnenlisten eines thür. Geschlechts.
12
Möhring, Friedrich Wilhelm, * Thießen bei Dessau 22.9.1828, + Bernburg 12.9.1895, Handarbeiter ebd.: oo ebd. 20.12.1857
13
Ohme, Caroline, * Bernburg 26.1.1839, + ebd. 9.7.1914.


Geissler, DFA, Band 105, Seite 68:
Familie Schweimer.
28.
Parrisius, Rudolph Eduard, * Berlin 21.2.1818, + Berlin 31.7.1905, Kreisrichter in Brandenburg, Mitbegründer der Deutschen Genossenschaftsbank, Abgeordneter in der preußischen Nationalversammlung 1848; oo Naumburg 20.5.1844
29.
Geissler, Luise, * Naumburg 25.7.1813, + Berlin 26.11.1900 (2. Ehe).


Band 124, Seite 111:
Ahnenliest der Geschwister Heil.

7492
Paltheny, Johann, * in Bentheim, + Friedberg 20. (24.?).3.1594, 1564-1594 Notar und Stadtschreiber in Friedberg, Grabstätte in der Stadtkirche; oo ...
7493
Geissler, Katharina, aus Grünnigen, lebte 1581 noch.


Das soll für heute reichen. Morgen folgen dann noch die Daten Tietze.

Gruß Michael
__________________
Nihil fit sine causa
(Nichts geschieht ohne Grund)
  #514  
Alt 25.06.2009, 23:32
biber biber ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 20.06.2009
Beiträge: 28
Standard

Hallo Michael,

vielen, vielen Dank für deine fleißige Mühe.
Mal seh'n was ich verwenden kann.

Gruß Annette =)
  #515  
Alt 27.06.2009, 11:54
Benutzerbild von Michael1965
Michael1965 Michael1965 ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 08.08.2007
Ort: Schlesig-Holstein
Beiträge: 2.037
Standard

Hallo !

Entschuldigung, habe Deine Frage wohl übersehen.

Eigentlich kann ich Dir dabei nicht helfen. Aber ich würde erstmal versuchen ob die angegebene Person Fiebig, Otto noch in Frankfurt lebt oder im Web nach einen Fiebig-Forscher oder vielleicht sogar -Familienverband suchen. Leider sind in dem Buch keine weiteren Personen oder Quellen genannt.

Gruß Michael
__________________
Nihil fit sine causa
(Nichts geschieht ohne Grund)
  #516  
Alt 27.06.2009, 17:26
del1211
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo Michael,

ich würde den Namen "Harst" in Band 47 brauchen.
Vielen Dank für die Hilfe!!!
Schöne Grüße,
axell
  #517  
Alt 28.06.2009, 15:25
ullmann.ries ullmann.ries ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 12.06.2009
Beiträge: 4
Standard

Zitat:
Zitat von Michael1965 Beitrag anzeigen
Hallo Corinna,

weiter geht es.

Band 64, Seite 47:
Ahnenliste der Geschwister Popp aus Kulmbach.

Döring (Düring)
222 Johann, Rotgerber und Bürger (1.9.1687) in Kulmbach, Capitän der Stadtreiterei, get. das. 15.8.1660 (Gevatter Hans Bieger Nr. 404), + das. 2.5.1732; (oo I. Anna Ullmann, diese * (1663), + 24.12.1709); oo II. das. 3.2.1711 Margarete Flinzer.
(Möglicherweise erste Ehe mit Kunigunde ..., diese * (1663), begr. 7.11.1697).


Band 77, Seite 231, 235:
Ahnen Loehr-Nonn.

Seite 231:
105 Ullmann (?), Maria Christine, (ev.-luth), * Dannenfels 6.5.1712,
+ ebd.15.8.1794.
oo mit Schaefer, Caspar, (ev.-luth), * ..., + Dannenfels 14.7.1794.

Seite 235:
210 Ullmann, Johannes, (ev.-luth.); oo ... (vor 1712),
211 ..., Maria, (ev.-luth.).


Band 86, Seite 112:
Die Hugenottenfamilie Martin.
III. Generation
Kinder von II 1: Christoph Martin und Caroline geb. Wagemann.

1. Martin, Emilie Juliane Sophie, * Göttingen 7.4.1799, + Jena 2.7.1876, oo Jena 30.08.1819 Karl Wilhelm Stark, Dr.med., 1809 Hofmedicus in Weimar, 1814 Professor der Medizin in Jena, 1817 Hofrat, 1836 Geh. Hofrat, * Jena 18.5.1787, + ebd. 15.5.1845, 10 Kinder, darunter:
7) Stark, Therese Caroline, * Jena 24.5.1830, + Söllingen b. Durlach 8.4.1892, oo Jena 11.10.1852 Hugo Ullmann, Pfarrer in Söllingen, * Heidelberg 13.8.1827, + Karlsruhe 15.7.1916 (6 Kinder Ullmann).


Band 96, Seite 3, 5, 20, 150, 156, 168:
Seite 3, 5, 20 = Ahnenliste Unger.

Seite 3:
43 Alberdt, Johanna Sophia, oo Johanngeorgenstadt 1780 Johann Friedrich Ullmann.

Seite 5:
20 Bauer, Carl Traugott, Spitzenhändler, Bürger und Handelsmann in Johanngeorgenstadt, * ebd. 14.9.1778, + ebd. 16.11.1840; oo ebd. 6.1.1803 Johanna Christina Ullmann.

Seite 20:
21 Ullmann, Johanna Christina, get. Johanngeorgenstadt 27.4.1784, + ebd. 24.3.1866; oo ebd. 6.1.1803 Carl Traugott Bauer.

42 Ullmann, Johann Friedrich, Bürger und Artzneyhändler in Johanngeorgenstadt, oo Johanna Sophia Alber(d)t.

Seite 150:
Gelbke I und Lummerzheim; Gemeinsamer Stamm und Ahnenlisten.

von Jungenfels / früher Junge AB
12 4442 Joachim, * 10.2.1580 Reichenberg/Bö, (kath.), + 20.1.1640 Zittau (ev.), fürstl. Friedländ. Kammerrat und Oberhauptmann der Herrschaft Reicheneberg, 22.2.1628 v. Wallenstein geadelt, Diplom d. Kaisers Ferdinand II. Prag v. 10.5.1628. Nach Wallesteins Ermordung 1634 konnte er sich den kaiserl. Kommissären im Haus durch eine abenteuerl. Flucht nach Zittau entziehen (ausführl. Lebenslauf CWBibl. Zittau). Für d. nachgeholte Familie hatte er (schon 1630?) ein Haus gekauft (Neustadt 3/553, für 600 Zitt. Mark lt. Häuserbuch G. Hager), "heimlicher Lutheraner"; oo 11.10.1608 Reichenberg Anna Ullmann (1589 - 12.7.1643 Zitt.), = 13/8690,
2 Sö., 6 Tö.

Seite 158:
Ullmann
13 8691 Anna, * ... 1589, + 12.7.1643 Zittau; oo 11.10.1608 Reichenberg/Böhmen (?) Joachim von Jungenfels (1580 - 1640), fürstl. Friedld. Kammerrat u. Hptm. d. Herrschaft Reichenberg, 2 Sö, 6 Tö; oo II. 4.11.1641 Caspar Mey, Bg. a.d. Neustadt, Zittau.
14 17382 Ullmann, Jonas, + ..., + 22.12.1638 Zittau, Exulant aus Reichenberg/Böhmen, Handelsmann in Zittau.

Seite 168:
Ullmann B 13-14 Bö Reichenberg.

So liebe Corinna, das war es. Hoffe das etwas für Dich dabei ist und es Dich weiter bringt.
Schönen Abend noch.
Gruß Michael
Hallo Michael,

ich habe gesehen, dass Du 2007 mit Corinna Daten zur Sippe Ullmann ausgetauscht hast. Wie ist da der Forschungsstatus. Gibt es eine Ahnenliste?

Danke und viele Grüße
Steffen Ullmann
  #518  
Alt 28.06.2009, 15:40
Benutzerbild von Michael1965
Michael1965 Michael1965 ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 08.08.2007
Ort: Schlesig-Holstein
Beiträge: 2.037
Standard

Hallo Annette,

etwas verspätet aber heute dann die Daten

Tietze, DFA, Band 2, Seite 223, 229, 233:
Ahnenliste Meschke.
Seite 223:
688
Kleinert, Friedrich, Bauer, Richter in Markersdorf, get. Reichenau 30.10.1694, + ..., oo Reichenau 21.7.1722
689
Tietze (Dietze), Anna Rosina, aus Markersdorf, get. Reichenau 7.2.1702, + ...

Seite 229:
1378
Tietze, Thomas, Huf- und Waffenschmied, auch Schildkrötenhändler, in Markersdorf, get. Reichenau 17.9.1677, + ..., oo Reichenau 26.4.1701
1379
Heydrich, Rosina, aus Markersdorf, get. Reichenau 6.3.1682, + ...

Seite 233:
2756
Tietze, Jakob, 1671 Mstr., Huf- und Waffenschmied in Markersdorf.


Band 6, Seite 81, 84:
Die Ahnenliste meines Vaters Franz Lindau.
Seite 81:
448.
Gallin, Andreas, get. Leetza 11.8.1596, + ..., oo Leetza 27.11.1620
449.
Tietze (Dytz), Catharina, get. Gallien 3.2.1596, + ...

Seite 84:
898.
Dietz (Tietze), Augustinus, Bauer in Gallien bei Wttbg., begr. 9.6.1632, oo ...
899.
N.N., Catharina, begr. 16.1.1632.


Band 15, Seite 269, 271, 274, 278, 281:
Ahnenliste der Geschwister Gerhard, Johanna und Walter Meyer.
Seite 269:
42
Büttner, Johann Friedrich, ev., * Olbersdorf (Kr. Frankenstein) 2.4.1747, + Ober-Peilau, Bauer in Dreißighuben und Ober-Peilau, oo Ober-Peilau 22.5.1770
43
Tietze, Johanna Eleonore, ev., * Jexau (Kr. Strehlen) 4.8.1745, get. Großburg 5.8.1745, + Ober-Peilau I 20.4.1803, begr. das. kath. Kirche.

Seite 271:
86.
Tietze, Johann, Hht., * Jexau (Kr. Strehlen) 7.9.1707, get. Großburg 8.9.1707, + Ober-Peilau 18.3.1778, begr. Gnadenfrei, übernimmt 1737 die Bauernwirtschaft des Vaters in Jexau, wird in Baumgarten durch Br. Frey mit der Brüdergemeine bekannt, geht zu den Herrnhuter Versammlungen des Ernst Julius von Seidlitz in Ober-Peilau und nach Dirsdorf zu Br. Hüffel, kauft im Herbst 1746 Bauernstelle für 900 Th. in Ober-Peilau, wo ihn Johannes von Watteville besucht, Aufnahme in die Brüdergemeine Gnadenfrei 1747, oo Kuschlau 26.10.1737
87.
Kusch, Anna Margarerha, ev., * Kuschlau 31.10.1712, get. Strehlen 1.11.1712, + Ober-Peilau 1785.

Seite 274:
172.
Tietze, Georg, ev., * Jexau um 1668, + ..., Bäcker das., oo Großburg 29.11.1691
173.
Gamm, Rosina, ev., Jexau um 1670, + ...

Seite 278:
344.
Tietze (Tütze), Paul, ev., * Jexau vor 1635, (ooI. Jexau bei Strehlen 5.11.1645 Dorothea, Witwe des Merten Schmieders, Bauer das.), oo II. Kontschwitz 22.10.1663
345.
Klose, Christina, ev., * Großburg bei Strehlen um 1642.

Seite 281:
688.
Tütze, Merten, ev., Kretschmar in Jexau.


Band 23, Seite 251:
Die Familie Avé-Lallemant und ihre Töchternachkommen.

Frank Thöle, * Frankfurt a.d. Oder 17.12.1900, + Kiel 29.9.930, Oberleutnant zur See; oo Husum 15.12.1926 Ilse Tietze, * Sonderburg/Alsen 31.10.1901, Lehrerin, T.d. Karl-August Emil Tietze und Johanna Elise geb. Martens.


Band 28, Seite 280:
Das Geschlecht Hucke aus Kirchworbis im Eichsfelde.

Maria Antonette Hucke, * Herten 27.11.1939, oo Herten 31.1.1962 Frank Wilhelm Kittler, ev., * Berlin-Karlshorst 24.4.1939, S.d. Wilhelm Kittler und Erna Tietze.


Band 45, Seite 249:
Ahnenliste der Geschwister Strauß.

Carl Ludwig Strauß, * Dorf Zinna 20.7.1795, + Stülpe 5.10.1831 (Freitod), Tuchfabrikant und Schulrendant in Kloster Zinna, oo ebd. 10.2.1831 Henriette Tietze. 1 Sohn.


Band 75, Seite 126:
Dehnicke aus dem Lüneburgischen.

Johann Christian Kraubholtz, * Postelwitz bei Schandau/Sa. 3.6.1764, + ebd. 19.7.1800, oo ... Maria Henriette Gottliebe Tietze, * Löbau, Kr. Bautzen 23.6.1769, begr. Neusalza bei Spremberg, Kr. Bautzen 26.10.1794.


Band 76, Seite 7, 23:
Gnadenfrei, Peilau und Umwelt.
Lebenslauf des verheirateten Bruders Johann Tietze
in Ober-Peilau hat Anno 1763 folgendes von seinem Lauf durch die Zeit aufgesetzt:

Ich bin Ano 1707 d. 7. September in Jäkse (Jexau), ohnweit Strehlen, wo mein Vater ein Bauerngut hatte, geboren un dzu Grossburg getauft worden. Von Jugend an war ich nun meine Seligkeit bekümmert und ging daher oft allein auf´s Feld, um zu Gott zu beten. Da ich zu Jahren kam, wurde ich zwar in manche schlechte Gesellschaft mit hineingezogen, aber der Kummer über´s Verlorengehen verfolgte mich so, daß ich es niemals ganz mit der Welt halten konnte, so viel Neigung ich auch in meinem verdorbenen Herzen dazu verspürte. In meinem 20. Jahr geriet ich in eine solche Angst, daß meine Eltern es für eine Krankheit hielten und mir einige Male die Ader öffnen ließen. Das wollte mir aber nichts helfen, bis sich endlich der leibe Gott meiner in solcher Noth erbarmte und mir einen Blick in seine Erbarmung schenkte. Ich konnte es glauben, daß er mir gnädig wäre und mich um das Leiden und Strebens Jesu willen selig machen wollte. Da ward ich nicht nur ruhig und froh, sondern fing auch an, den Leuten zu predigen, daß, wenn es ihnen nicht so ginge wie mir, sie alle verloren gehen würden. Dies dauerte kaum 1/2 Jahr, so kam ich auf´s Neue in Noth und Unruhe meines Herzens. Ich hatte niemand, dem ich mein Herz entdecken oder mich bei ihm Raths erfragen konnte. Ich dachte, ob ich nicht es mit der Welt und ihrer Lust halten und dabey ruhig bleiben könnte, versuchte es auch, aber mit beständiger Bestrafung. In meinem 30. Jahr mußte ich nach meiner Eltern Willen das Bauerngut übernehmen und heyrathete zu gleicher Zeit meine Frau Anna Margaretha geb. Kuschin. Ich ging bloß aus Gehorsam gegen meine Eltern, aber mit Furcht und Noth in den Ehestand. Nun suchte ich von neuem jemand zu finden, dem so wäre wie mir und da wurde ich mit dem Bruder Frey bekannt, der mich nach Baumgarten auf den Hof brachte, wo ich zum ersten Mal vom Heyland als von dem Sünder-Freund reden hörte. Das Wort kam meinem verlegenen Herzen sehr zu statten. In der folgenden Zeit ging ich nach Dirsdorf in die Kirche, hörte daselbst den Br. Hüffel predigen, und endlich auch zu den Brüdern nach Peilau. Da sagte es meinem Herzen gut zu und ich kriegte ein Verlangen, hier zu wohnen. Ich konnte es aber nicht eher bewerkstelligen bis im Herbst 1746. Nun war ich recht froh und dankte es dem Heiland mit tausend Thränen, wünschte auch, daß meine Frau und Kinder sich ihre Gnadenzeit zunutze machen möchte. Ao 1747 wurde ich zum großen Trost für mein armes und blödes Herz in die Gemeine aufgenommen. Ich lernte mich besser kennen und wandte mich als ein armer Sünder zu Jesu Wunden, suchte da Ruhe und Frieden un dhab´s noch allezeit erfahren, daß man von ihm nicht leer weg geht. Noch im selbigen Jahr erlaubte mir der Heiland, Seines Leibes und Blutes im hlg. Abendmahl mit der Gemeine teilhaftig zu werden zum unaussprechlichen Segen für mein Herz. Je mehr Gutes und Seliges ich bey dem Heiland und seiner Gemeine zu genießen kriegte, je mehr lag mir meiner Kinder Heil und Errettung am Herzen, welches mir vielen Kummer verursacht hat. Nach einiger Zeit kam ich durch äußere Umstände in eine solche Verwirrung, daß ich mich auch 2 Jahre lang des Genusses des Heil. Abendmahls verlustig machte. Das diente mir aber dazu, daß ich mich noch gründlicher kennen lernte, alle Schuld bey mir fand und den Heiland und die Geschwister anflehte, sich meiner zu erbarmen. So klagte ich auch dem Bruder Johannes (von Watteville), da er Ao 1750 auf einem Besuch hier war, meine Noth unter vielen Thränen und noch in demselben Jahr kriegte ich wieder Erlaubnis, mich ganz zur Gemeine zu halten. Die Zeit werde ich nimmer vergessen. Nun bin ich so gestellt, es gehe mir´s auch, wie es wolle, beym Heiland und seinem Volk als ein armer Sünder zu bleiben im Leben und Sterben.
So weit er selbst.
Im Jahre 1769 übergab er sein Bauerngut allhier seinem Sohne und zog dagegen mit seinem Schwiegersohn nach Girlachsdorf, woselbst er sich unter allen auch schweren Umständen mit einem gläubigen Herzen zum Heiland hielt, so daß wir ihm mit Grund das Zeugnis geben können, daß er ein Bruder war, der sich als ein Sünder kannte, aber auch den Trost der Gnade in Jesu Verdienst erfahren hatte und dabei das Glück, ein Glied der Gemeine zu seyn, zu schätzen wußte, worüber er sich auch so wohl beim Sprechen, als wenn er sonst besucht wurde gefühlig erklärte. Seit einigen Jahren setzte sich eine Auszehrung bei ihm an, die ihn nach und nach so entkräftete, daß er wenig mehr auszugehen im Stande war. Nachdem sein Schwiegersohn des Bauerngut in Girlachsdorf verkauft, zog unser sel. Bruder mit seiner Frau wieder hierher nach Ober-Peilau, woselbst sein Sohn eine Wohnung miethete und für seine Verpflegung Sorge trug. Er war hier beständig bettlägrig, verbrachte aber seine Krankentage in einem stillen und seligen Umgang mit dem Heiland, den er sehnlich bald zu sehen und ganz bey Ihm daheim zu seyn wünschte. Noch den Tag vor seinem Heimgang sang ein Bruder, der ihn besuchte, einige Verse, in welche er mit sachter Stimme noch einstimmte.
In der Nacht auf dem 18. März erfolgte sein sel. Heimgang in Jesu Arm und Schoß, nachdem er sein Alter gebracht auf 70 Jahr und 7 Monat.
Abgeschrieben Gnadenfrei, den 1. Januar 1935 von Gerhard Meyer; Pfarrarchiv Gnadenfrei.

Seite 23:
Lenemslauf Marie Meyer geb. Vogt; Auszug:
... So gehörten ihre Urgroßmutter Anna Rosina Vogt, geb. Hochhäusler, und zwei ihrer Urgroßväter, Johann Büttner und Johann Tietze zur Brüdergemeine.


Band 96, Seite 183:
Lummerzheim.

IVc
Ernst Joseph AlexanderLummerzheim, * Friedrichsberg bei Berlin 27.7.1839, + Berlin 11.7.1915, ab 1893 Reisender bei einer Eisengießerei, 1904 Vollinvalide und bezieht den Ehrensold der Veteranenspende,
oo I. 22.10.1868 Caroline Tietze, * ..., + Berlin 16.2.1893, T.v. Schneidermeister Karl Friedrich Tietze und Karoline Nickel; 6 Kinder erster Ehe.
oo II. 18.4.1895 Hermine Bergmann, * Penzig/Lausitz 16.7.1860, + 1.7.1930.


Band 101, Seite 604:
Die Vorfahren der Kinder Haertel-Rodler.

4170.
Gerlach Martin, Ältester der Bäcker in Görlitz, * ebd. um 1508, begr. ebd. 26.10.1572; oo II. 3.2.1554 Gehler, Brigitte, T.d. Math. Gehler und Ursula N.N.; oo I. um 1535
4171.
Tietze, Anna.


Band 103, Seite 93:
Lorenz Kruhöffers Nachkommen.

Jutta Carola Meier, * Brandenburg 21.1.1952, Dipl.-Lehrerin; oo ebd. 20.8.1971 Rüdiger Tietze, * Pethau bei Zittau 13.10.1946, Dipl.-Lehrer.


Das waren die von Dir gewünschten Daten. Hoffe das Du davon etwas gebrauchen kannst.

Gruß Michael
__________________
Nihil fit sine causa
(Nichts geschieht ohne Grund)
  #519  
Alt 28.06.2009, 15:51
Benutzerbild von Michael1965
Michael1965 Michael1965 ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 08.08.2007
Ort: Schlesig-Holstein
Beiträge: 2.037
Standard

Hallo Steffen,

ich kann Dir leider nichts weiteres zu dem Namen Ullmann sagen. Ich habe für Corinna nur die Daten aus dem Sammelband Deutsches Familienarchiv bgeschrieben.

Vielleicht schreibst Du Corinna (Hina65) mal an und fragst dort nach ob Sie Dir helfen kann.


Gruß Michael
__________________
Nihil fit sine causa
(Nichts geschieht ohne Grund)
  #520  
Alt 28.06.2009, 17:56
Benutzerbild von Michael1965
Michael1965 Michael1965 ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 08.08.2007
Ort: Schlesig-Holstein
Beiträge: 2.037
Standard

Hallo Günter,

hier nun die von Dir gewünschten Daten.

Salewski, DFA, Band 21, Seite 127, 134, 137:
Vorfahren und Nachkommen des Hans Moek 1693-1774.
Seite 127:
VIII A 14
Moek, Käthe, * Prechlau 13.3.1900, als Witwe in Hameln a.d. Weser, oo Prechlau 12.8.1924 Ernst Salewski, Reichsbankinspektor in Köslin, * Marienwerder 8.6.1897, gefallen März 1945 bei Köslin (vermißt), S.d. Bankbeamten Fritz Salewski und Rosa Post; Kind:
1. Klaus, * Marienwerder i. Westpr. 8.11.1925.

Seite 134:
IX A 7
Moek, Hans, Dipl.-Landwirt in Kolberg, jetzt in Karlskamp bei Gummersbach/Rhld., * Darsow 19.3.1902, oo Kolberg 29.10.1935 Charlotte Ellwart, in Bergneustadt i. Rhld., * Gr.-Laczewo (Kr. Strasburg i. Westpr.) 12.12.1904, T.d. Zollinspektors Paul Ellwart und Elly Salewsky.

Seite 137:
IX A 21
Salewski, Klaus, Baumeister in Köln-Junkersdorf, * Marienwerder 8.11.1925, oo Bischofswerda/Sa. Dez. 1959 Helga Petzold, * Bischofswerder 27.8.1931, T.d. Buchdruckereibesitzer Hans-Georg Petzold und Liselotte N.N.


Weferling, DFA,39, Band 29, Seite 39, 41, 42:
Ahnen- und Sippenkreis Spaeter; Ahnenliste 18 (Ludewig).
Seite 39:
73
Brandt, Johanna Luise, * Bodenwerder 6.4.1755, + das. 10.1.1806, oo II. das. 23.7.1798 Christian Ludwig Weferling, Bürger und Bäckeramtsmeister in Bodenwerder, 1742-1804, (oo I. ... Luise Stichweh, * ... 1741, + Bodenwerder 8.4.1798).

Seite 41:
Johann Heinrich Martin Friedrich Ludewig, Bürger und Krämer in Bodenwerder a.d. Weser, Kirchenvorsteher und Altarist, * das. 17.5.1748, + das. 4.1.1790, oo das. 15.9.1774 Johanna Luise Brandt, * das. 6.4.1755, + das. 10.1.1806 (oo II. das. 23.7.1798 Christian Ludwig Weferling, Bürger und Bäckeramtsmeister in Bodenwerder); 8 Kinder.

Seite 42:
A
Ludewig, Johann Friedrich Christoph, Bürger und Lohgerber-Amtsmeister in Bodenwerder, 1812 Maire; * das. 31.5.1775, + das. 13.7.1822,
oo I. das. 26.10.1797 Sophie Charlotte Brandt, * das. 3.1.1773, + das. 13.6.1800;
oo II. das. 20.5.1802 Caroline Henriette Weferling, + ... 1778, + Bodenwerder 24.2.1808;
oo III. das. 22.6.1809 Luise Dorothea Charlotte Hake, * das. 16.7.1783, + das. 10.9.1848; 4 Kinder aus oo II.


Band 45, Seite 298:
Ahnenliste der Geschwister Strauß.

2384
Helling, Hans, + Unseburg 11.3.1661; oo ebd. 22.10.1632
2384
Weferling, Susanne ("Hans Schillings nachgel. Witwe"), + Unseburg 24.11.1653.


Zink, DFA, Band 2, Seite 73:
von Truszczynski.

von Truszczynski, Sophie, * Gelsenkirchen 11.11.1910; oo Burg/Wupp. 10.10.1940 Erwin Zink, * Burg/Wupper 9.1.1908, gefallen Rußland5.4.1944, Kaufmann.


Band 8, Seite 183:
Genealogie Schmitthenner.

Nach dem Tode des 84jährigen Hofrates Dr. Schwenck im Juli 1840 kaufte Ludwig Weber die Apotheke von dessen 2. Gattin Luise geb. Zink *) für 10000 fl.

*) = Luise Schwenck geb. Zink hatte vor 1840 von Christian Ludwig Casimir Weber einen natürlichen Sohn, genannt August Schwenck. Er galt als Sohn von Hofrat Dr. Schwenck.


Band 9, Seite 64, 65:
Das fränkisch-thüringische Geschlecht Witthauer.
Seite 64:
Die Witthauer in Lübeck; Johann Georg Witthauer;
Auszug: ... Seite 203. Hamburg, 24. Oktober 1785.
Bei Sieveking speisten wir und fuhren zum Abendessen zu Dr. Reimarus. Außer uns bestand die Gesellschaft aus: Klopstock und seinem Haus, Prof. Ebeling, Witwe Zink, witthauer, Mamsell Reimarus.

Seite 65:
Auszug: ... Seite 213. Hamburg, 9. November 1785.
Unser Abend verstrich nur allzuschnell in dem angenehmen Zirkel des Reimarus´schen Hauses, welcher auch durch Madame Zink und Beermann sowie Rat Lieb vermehrt war.


Band 11, Seite 20, 138, 139, 140:
Die Familie Stählin aus Memmingen.
Seite 20:
Elisabeth Babette Stählin, * Kempten 30.11.1892, oo ebd. 16.10.1922 Oskar Andreas Zink, * Harburg (Schwaben) 1.7.1886, + Kempten 10.3.1952, Wirtschaftsberater, S.d. Otto Friedrich Wilhelm Zink, * Harburg 21.1.1855, + ebd. 25.3.1895 und Wilhelmine Mathilde Lindenmeiser, * Heroldingen (Tiefenmühle) 20.6.1858, + Augsburg 1.2.1919.
Kinder Zink, * in Kempten:
1. Friedrich, * 6.3.1925, gefallen als Unteroffizier und Fahnenjunker am Narew 10.10.1944.
2. Wolfgang Oskar, * 3.9.1926, Diplomkaufmann in Kempten, oo Schwenningen 25.8.1956 Margarethe Würthner, T.d. Ernst Würthner, Fabrikant und Frida Jauch. Tochter:
a) Annette Elisabeth, * Kempten 9.11.1957.


Band 23, Seite 38, 90:
Die Ahnen der Geschwister Cläre Charlotte und hans Walter Buchholz.
Seite 38:
88
Johann Ulrich Leinisch, Schulmeister in Elpersdorf, * um 1730, + ebd. 12.11.1799;
oo I. Brodswinden 15.5.1759 Maria Wandelbar Zink, + 30.9.1772 im Wochenbett, 39 Jahre;
oo II. 24.5.1774 Margaretha Barbara Adam, * 21.5.1741, + 1.3.1830. 8 Kinder oo I.

Seite 90:
Zink
89
Maria Wandelbar, * Claffheim (Mfr., Post Winterschneidbach bei Ansbach) 1733, + vor 24.5.1774; oo Brodswinden 15.5.1759 Johann Ulrich Leinisch.
178
Johann Georg, Köhler in Brodswinden.


Band 50, Seite 133:
Das Geschlecht Giegerich - Teil III.

Ursula Maria Giegerich, * Würzburg 25.4.1862, + ebd. 14.9.1883, war geistesgestört, wurde von einer Frau Zink gepflegt.


Band 82, Seite 81, 83, 110:
Rieck, Riek, Rieg, Rüegg in Süddeutschland.
Seite 81:
8
Widmann, Johannes, Maurermeister, * Weißenstein 19.2.1776, + ebd. 3.12.1843; oo ebd. 24.11.1800
9
Zink, Josepha, * Weißenstein 16.1.1775, + ebd. 13.3.1839.

Seite 82:
18
Zink, Bernhard; oo ...
19
Arnold, Maria.

Seite 110:
Magdalena Rieck, * Abtsgmünd 21.4.1901; oo Stuttgart 19.5.1927 Karl Zink.


Band 86, Seite 3, 9, 12, 15:
Ahnenliste Paul Gerhard Hahn.
Seite 3:
88
Dober, Johann, Hafner, Hht., * Röckingen/Bay. 19.2.1672, + Herrnhut 21.10.1753, oo Aufkirchen/Bay. 16.1.1700 Anna Barbara Zink.

Seite 9:
89
Zinck (Zink), Anna Barbara, Hht., get. Öttingen/Bay. 25.9.1674, + Herrnhut 26.8.1738, oo Aufkirchen/Bay. 16.1.1700 Johannes Toberer (Dober), Häfner.

178
Zinck, Jerg, Metzger, ev., get. Öttingen 4.9.1632, begr. ebd. 6.5.1684, oo ebd. 4.8.1657 Barbara Steinlein.

356
Zinck, Hanns Caspar, Wirt in Lehmingen und des Greichts in Auhausen, ev., begr. ebd. 14.6.1678, oo I. (nicht Öttingen) um 1630 Walburgis, oo II. 24.8.1665 Anna Mar. Steffens.

Seite 12:
179
Steinlein, Barbara, ev., get. 29.3.1637, begr. Öttingen/Bay. 26.12.1713, oo ebd. 4.8.1657 Georg Zin(c)k, Metzger.

Seite 15:
Etzler, Walburga, ev., + Lehmingen/Bay. 14.6.1664, oo Hans Caspar Zink, Wirt und gerichtsmann in Lehmingen.


Band 88, Seite 166, 167, 203, 298:
Kleinschroth Stammlisten.
Seite 166:
VII 29-40
Theodor Adolph Kleinschrod, * Regensburg 5.6.1871, oo Zink.

Seite 167:
VII 40
Kleinschrod, theodor Adolph, Oberlokomotivführer in Regensburg, * ebd. 5.6.1871, + Nürnberg 18.6.1925, oo Regensburg 13.10.1896 Zinck, Margareta, * Rosenheim 23.4.1871, ev., 4 Kinder.

Seite 203:
VII 9-7
Margarete Elisabeth Kleinschroth, * Schnodsenbach 3.3.1903, war Hausmädchen in Würzburg; oo Scheinfeld 3.11.1928 Zink, Kaspar, * 4.4.1903, + 3.1.1972.

Seite 298:
Auswanderer nach Amerika:
VII 23a
Kleinschrod, Johann Georg, Taglöhner in Crainthal, * Sechselbach 11.2.1795, + ..., oo ... 1831 Zink, Eva Barbara, T d. Johann Wolfgang Zink, Taglöhner, * Crainthal 22.2.1809, + ..., 6 Kinder;
Er wanderte mit allen Kindern am 15.4.1845 nach Amerika aus.


Das waren die von Dir gewünschten Daten. Auch für Dich hoffe ich, dass etwas brauchbares dabei ist.

Gruß Michael
__________________
Nihil fit sine causa
(Nichts geschieht ohne Grund)
Thema geschlossen
WarnungBitte beachten: Michael liegen keine Namensregister zu den Bänden vor. Sie müssen bei Anfragen daher unbedingt die genauen Bandnummern wissen und angeben, in denen etwas zu den gewünschten Familiennamen auffindbar ist! Diese Nummern erfahren Sie in einem anderen Thread, nämlich hier: Gesamtregister zum Deutschen Familienarchiv.
Bitte durchsuchen Sie vorab dieses Thema, ob die Daten zum gesuchten Namen bereits genannt wurden.

Lesezeichen

Stichworte
grohe , herde , neckarau , plankstadt , stammler , weidner

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Band 4 Deutsches Familienarchiv Eschinger Genealogie-Forum Allgemeines 75 12.01.2016 03:26

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:44 Uhr.