Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Ehemalige deutsche (Siedlungs-)Gebiete > Schlesien Genealogie
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 23.09.2013, 21:42
Benutzerbild von Andi1912
Andi1912 Andi1912 ist offline männlich
Moderator
 
Registriert seit: 02.12.2009
Ort: Hamburg
Beiträge: 4.493
Böse Bilder aus Alt Jäschwitz, Kr. Bunzlau, und Giersdorf, Kr. Löwenberg

Der Hinweis betrifft das Jahr oder den Zeitraum: vor 1945 und heute
Genauere Orts-/Gebietseingrenzung: Kreise Bunzlau und Löwenberg /


Hallo zusammen,

ich war gestern bei einem guten Bekannten in Bunzlau [Bolesławiec] zu Besuch, der mir davon erzählt hat, dass neben den Ruinen der evangelischen Kirchen in den Nachbarorten Alt Jäschwitz, Kreis Bunzlau [heute: Stare Jaroszowice], und Giersdorf, Kreis Löwenberg [heute: Żeliszów], ein paar Kilometer von Bunzlau entfernt, noch viele alte deutsche Gräber zu finden sind. Leider fehlen bei den meisten Gräbern die Marmorplatten, aber einige Namen auf den Gräbern sind noch lesbar. Ich hatte zu wenig Zeit um dort selbst hinzufahren, aber mein Bekannter wird dort demnächst (bei gutem Wetter) noch einmal mit dem Fahrrad hinfahren und Fotos der Grabsteine mit Inschriften machen, die er mir dann zumailen wird... Sucht jemand von Euch dort nach seinen Vorfahren?

Ich habe ein wenig im Internet gesucht und einige Webseiten mit den traurigen Bildern der Kirchenruinen und Friedhöfe gefunden, die ich Euch nicht vorenthalten wollte:

Kirche und Friedhof in Alt Jäschwitz, Kreis Bunzlau:
http://magdachemini.blogspot.com/201...-cmentarz.html
http://wojciechdziadosz.com/index.ph...e-jaroszowice/
http://www.lost-places.com/Bilder/lp335/

Kirche und Friedhof in Giersdorf, Kreis Löwenberg:
http://www.lost-places.com/Bilder/lp387/
http://qbanez.wordpress.com/2011/08/...-w-zeliszowie/

Auch in Dörfern weiter südlich von Bunzlau in Richtung Löwenberg [Lwówek Śląski] sollen noch alte deutsche Friedhöfen existieren...

Viele Grüße, Andreas
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 23.09.2013, 21:57
econ econ ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 03.01.2012
Beiträge: 1.420
Standard

Hallo Andi,

mal wieder ein großes Dankeschön für deine Bemühungen.
Ich bin ja eigentlich an allem rund um Bunzlau interessiert, da Bunzlau der Wohnort/Geburtsort meiner Ahnen sein sollte. Leider habe ich bisher keinerlei Nachweis ihrer Existenz in Bunzlau (oder sonst irgendwo) gefunden. Ich habe nur noch Hoffnung, daß sie irgendwo aus der nahen Umgebung kamen. Also, falls dir der Name BECK unterkommt auf einem der Bilder, ich wäre interessiert.

Zu der Kirche von Alt Jäschwitz: Das war mal ein sehr prachtvoller, schöner Bau. Schade drum.

LG und nochmals DANKE.
Econ
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 23.09.2013, 23:43
Benutzerbild von Matthias Möser
Matthias Möser Matthias Möser ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 14.08.2011
Ort: Seit 1967 mit Unterbrechung 1985/86 in Baden-Baden in 69412 Eberbach/Neckar
Beiträge: 2.264
Standard

Schade um diese imposanten Kirchengebäude, eines Tages wird (wenn nicht ein Wunder geschieht) alles in sich zusammenfallen. Ich habe Bilder vom ehemaligen ev.Friedhof in Wirschkowitz, Kreis Miliitsch, da sieht das leider genauso aus, der Wald überwuchert die alten Grabstätten......

Gruß aus Nordbaden

Matthias
__________________
Suche nach:
Gernoth in Adelnau, Krotoschin, Sulmierschütz (Posen)
und Neumittelwalde/Kruppa (Schlesien)
Spaer/Speer in Maliers, Peisterwitz, Festenberg, Gräditz u. Schweidnitz (Schlesien)
Benke in Reichenbach, Dreissighuben, Breslau (Schlesien)
Aust in Ernsdorf, Peterswaldau, Bebiolka in Langenbielau (Schlesien)
Burkhardt in Nieder-Peterswaldau (Schlesien)
Schmidt in Nesselwitz u. Wirschkowitz im Kreis Militsch (Schlesien)
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 24.09.2013, 09:03
Benutzerbild von Andi1912
Andi1912 Andi1912 ist offline männlich
Moderator
Themenstarter
 
Registriert seit: 02.12.2009
Ort: Hamburg
Beiträge: 4.493
Standard Evangelische Kirche in Żeliszów

Hallo Matthias, hallo zusammen,

na ja, vielleicht passiert ja doch noch ein kleines Wunder, zumindest bei der Langhans-Kirche in Giersdorf:
http://de.wikipedia.org/wiki/Evangel...BBelisz%C3%B3w:

"Am 17. Juli 2013 hat die Warschauer Stiftung „Twoje Dziedzictwo” (Dein Kulturerbe) die Kirche mit dem alten evangelischen Friedhof übernommen und sammelt derzeit Geld, um zuerst das Dach zu reparieren und das Gebäude vor dem Verfall zu schützen. Auch das polnische Kulturministerium hat finanzielle Hilfe versprochen."

@Econ: Falls mir der FN BECK über den Weg laufen sollte, werde ich Dir Bescheid sagen.

Viele Grüße, Andreas
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 24.09.2013, 10:24
econ econ ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 03.01.2012
Beiträge: 1.420
Standard

Hallo Andi,

danke für deine Hilfe.

Schön, daß man hier und da doch noch versucht, die Gebäude zu erhalten. Aus diversen, eigentlich irrelevanten, Gründen wurde das ja nicht nur in Polen lange Zeit vernachlässigt. Aber statt sich darüber zu ärgern oder traurig zu sein, sollte man sich freuen, wenn jetzt doch noch was passiert...

LG von Econ
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 10.06.2020, 13:02
Kathe_0701 Kathe_0701 ist offline weiblich
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 10.06.2020
Ort: Dresden
Beiträge: 2
Standard Friedhof Alt Jäschwitz

Hallo Andi,
mir ist vollkommen klar, dass dieses Thema schon 7 Jahre alt ist … nur bin ich erst jetzt darauf gestoßen. Auf der Homepage von Joscha Hoste habe ich Fotos der Grabsteine des evangelischen Friedhofes von Alt Jäschwitz gefunden, darunter einen mit der Aufschrift Ernestine Hellwig, allerdings so weit eingewachsen, dass keine Jahreszahlen erkennbar sind. Der zweite Vorname sieht aus wie Luise, aber ist auch nicht richtig lesbar. Daher meine Frage: Hatte Dein Bekannter noch Fotos von den Grabsteinen gemacht und vielleicht auch diesen fotografiert? Meine Vorfahren väterlicherseits kommen aus Alt bzw. Neu Jäschwitz. Da aber die meisten evangelischen Kirchenbücher aus der Region Bunzlau verschwunden sind, ist bei mir bei meinem Ururgroßvater Schluss (Karl Ernst Hellwig, geb. 1846 in Alt Jäschwitz, gestorben 1919 in Neu Jäschwitz).
Danke und Grüße,
Kathrin
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 10.06.2020, 14:55
Benutzerbild von Bor42
Bor42 Bor42 ist offline männlich
Benutzer
 
Registriert seit: 29.01.2020
Beiträge: 12
Standard FN Hübner

Hallo Andi,
meine Ururgroßmutter Pauline Mathilde HÜBNER, Sohn des Kutschers HÜBNER, stammt aus dem nur etwa zwei Kilometer von Alt-Jäschwitz entfernten Alt-Warthau (vgl. meine Suche „Kutscher HÜBNER aus Alt-Warthau, Kr. Bunzlau um 1814“, https://forum.ahnenforschung.net/showthread.php?t=92351). Da es mit Kirchenbüchern schlecht aussieht, bin ich generell an Informationen zum FN HÜBNER aus dieser Gegend interessiert.
Danke und Grüße
Bor42
__________________
Suche nach
Raffel (Mlitsch = Mleczno; Kr. Steinau, Kr. Lüben; Kr. Schweidnitz; Schlesien)

Hübner (Alt-Warthau; Kr. Bunzlau)
Berger (Güttmannsdorf; Kr. Reichenbach-Eule)
Ludwig, Ludewig vor 1700 (Hohenwaldau, Haselbach, Raum Landeshut-Schmiedeberg)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
alt jäschwitz , giersdorf

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:52 Uhr.