Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Lese- und Übersetzungshilfe
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 22.04.2021, 21:07
ThomasMinke84 ThomasMinke84 ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 24.06.2020
Beiträge: 30
Standard Kleine Übersetzungshilfe 1660

Quelle bzw. Art des Textes: KB Züschen
Jahr, aus dem der Text stammt: 1660
Ort und Gegend der Text-Herkunft: Züschen
Namen um die es sich handeln sollte: Menke Philip



Hallo Leute!

Ich bräuchte mal wieder kurz eure Hilfe.
Es handelt sich um einen Taufeintrag mit Zusatztext, welchen ich nicht ganz entziffern kann.

Der Vorletzte Eintrag auf der Seite des angehängten PDF´s.

Ich lese:

"
Den? 28 t. Eidem hat Meister Dietmar Menke sein söhnlein, daxxx die
tter? Pestpaste? Verstorben, in aily? Xxx? Taufen lassen dazu
xxxx? Wagner gevatter geworden noes philips.
"

Ich danke euch im voraus!

Euer Thomas
Angehängte Dateien
Dateityp: pdf KB_1587-1695_Bild2137.pdf (343,2 KB, 18x aufgerufen)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 22.04.2021, 23:32
Benutzerbild von teakross
teakross teakross ist gerade online männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 14.06.2016
Ort: Bergstraße
Beiträge: 491
Standard

Hallo Thomas,
ich lese:

Den? 28 t. Ejdem hat Meister Dietmar Menke sein söhnlein, davon die
[Mu]tter ? post partu (nach der Geburt) verstorben, in aily? Xxx? Taufen lassen dazu
xxxx? Wagner gevatter geworden noes philips.

Leider nicht alles.
LG Rolf
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 23.04.2021, 00:08
ThomasMinke84 ThomasMinke84 ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 24.06.2020
Beiträge: 30
Standard

aber mehr als ich rausfinden konnte - danke schonmal Rolf!
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 23.04.2021, 09:20
Alter Mansfelder Alter Mansfelder ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 21.12.2013
Beiträge: 3.591
Standard

Guten Morgen zusammen,

ich lese:

(Den) 28t(en) ej(us)dem hat Meister Dietmar Menke sein sohnlein, davon die
(Mu)tter statim post partu(m) verstorben, in ... ((?)) suis tauffen lassen Dazu
(Boni)facius Wagner gevatter gewesen, no(m)en Philipus.

Das noch fehlende Wort ist Latein.

Es grüßt der Alte Mansfelder
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 23.04.2021, 09:27
j.steffen j.steffen ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 18.04.2006
Beiträge: 1.269
Standard

Hallo,
in aedibus suis = in seinem Hause
__________________
MfG,
j.steffen
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 23.04.2021, 09:34
Alter Mansfelder Alter Mansfelder ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 21.12.2013
Beiträge: 3.591
Standard

Zitat:
Zitat von j.steffen Beitrag anzeigen
in aedibus suis = in seinem Hause
Danke, genau das heißt es. Das Wort ist mit -us - Abkürzung geschrieben, die wie eine tiefgestellte "9" aussieht: aedib(us).

Es grüßt der Alte Mansfelder
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 23.04.2021, 12:47
ThomasMinke84 ThomasMinke84 ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 24.06.2020
Beiträge: 30
Standard

Herzlichen Dank euch allen!

Fall abgeschlossen

Gruß Thomas
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:01 Uhr.