Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Lese- und Übersetzungshilfe
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 10.06.2021, 22:46
Benutzerbild von Balle
Balle Balle ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 22.11.2017
Beiträge: 1.920
Standard 1725 Hilfe bei einem längeren Taufeintrag

Quelle bzw. Art des Textes: Taufeintrag
Jahr, aus dem der Text stammt: 1725
Ort und Gegend der Text-Herkunft: Dungelbeck/Peine
Namen um die es sich handeln sollte:


Vieles kann ich nicht lesen, aber ich versuche es mal:
Henni Langeheynen ..vor Evangeli...
und deßen Ehefrau .. Lucia ...., welche der Romisch Catho
lischen Religion zugethan, haben den Dienstag ... den 7ten
post Trinit. ein Töchterlein von mir Tauffen lassen. Nahmens
Maria Margaretha.......sind (alpha)Hanns
Matthies (beta) Hennig Langeheynens Tochter ne Catherina Maria
(gamma) Uterma.... ...des KrügersHenni .....frau
bey ....Tauffe sich dann folgendes begeben,
Nach dem des Kindes und ............d. 15. Julij vor
...auff depfarrer ............Gott sein
Hauß gesegnet und ......mit einer jungen Tochter ver
..........Übermorgendurch mich wohl getauffet haben
wollen: So findensich Patres aus Peineohne all.......
Herrn Reqvisition der Eltern........Morgens
in deren Behausung ein, produciren einen .......
ihnen das Kind .......zuübergeben.Und da sich ...
...Eltern.........................
....Sie mit ................
..................................
mir die Patres....................
das Kind zutauffen....................


Ich bitte um Korrektur und Ergänzung, versuche mich morgen an dem Rest, ist für mich sehr schlecht zu Lesen.
Danke für eure Hilfe
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Bildschirmfoto 2021-06-10 um 22.13.54.jpg (296,8 KB, 13x aufgerufen)
Dateityp: jpg Bildschirmfoto 2021-06-10 um 22.13.34.jpg (199,2 KB, 5x aufgerufen)
__________________
Lieber Gruß
Manfred


Gesucht: Herkunft von Johann Christoph Bresel (Brösel, Prehel, Brahel),
ehem. Dragoner im Churfürstlich Sächsischem ehemaligen Herzog Churländischen Regiment Chevaux Legers in Zittau.
Eheschließung 1781 in Zittau
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 11.06.2021, 08:28
Malte55 Malte55 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 02.08.2017
Beiträge: 1.455
Standard

Moin,
Henni Langeheynen so der Evangelischen
und deßen Ehefrau n(omin)e Lucia Vollmars, welche der Romisch Catho-
lischen Religion zugethan, haben den Dienstag nach dem 7ten
post Trinit. ein Tochterlein von mir tauffen lassen. Nahmens
Maria Margaretha. Paten so da erbehten sind (alpha)Henni
Matthies (beta) Henrich Langeheynen Tochter n(omin)e Catharina Maria
(gamma) Utermarcks als des Krügers Henni Vollmars Frau
bey welcher Tauffe sich dann folgendes begeben,
[und zugetragen.]
Nach dem des Kindes Vater des Sontages Abends als d. 15. Julij vor-
her auff die pfarre kommen vermeldend: wie der liebe Gott sein
Hauß gesegnet und sie beyderseits Eltern mit einer jungen Tochter er-
freuet welche sie Übermorgen durch mich wohl getauffet haben
wolten: So finden sich Zween Patres aus Peine ohne aller gesche-
henen Requisition der Eltern obgedachten Dienstages Morgens
in deren Behausung ein, produciren einen Befehl vom Amte
ihnen das Kind zu tauffen zuübergeben. Und da sich beyder-
seits Eltern solchem Befehle gehorsahm zu leisten, weigern, drin-
gen sie mit allerhand harten Bedrohungen dergestalt in sie
daß auch des Kindesvater seine Wohnung verlaßet; die Mutter
aber ihre Schwester an mich schicket, eines Theils zuvermelden
wie die Patres so da ankommen unter allerhand Bedrohungen
das Kind zu tauffen suchten, anderntheils mich zu befragen
wie sie sich zu verhalten. Als ich ihr nun hierauff zur Antwort
ertheilet: die Mutter solte das Kind nicht von sich geben sondern
biß zu meiner Ankunfft an sich behalten, und ich sofort nach
angelegten Kleidern folgete, siehe da fand bey meiner Ankunfft
einen Pater vor der Stubenthüre stehen welcher mich, da ich der
Stube naherte, anredete und fragte wo ich hingedachte. Ego:
Ich wolte Amtsgeschäffte in der Stube verrichten als wozu
ich requiret ware. Ille: Er wolte dawieder protestiret haben.
Als ich aber umb nicht ferner Worte mit ihm zu verwechseln
die Thur offnete und hineinging, fand ich keinen darin als
die Kindbetterin mit ihrem Kinde, welche sich sehr übel
gebehrdete und weinete. Nachdem ich nun dieselbe
zufrieden gesprochen anbey bedeutet, wie ich verlangte
maßen das Kind in Gottes Nahmen tauffen wolle. Und dar-
auff so wohl die Gevattern herbey zu ruffen als auch dem
Custodi Waßer in einem Becken hereinzubringen befohlen
da kam der nach der Voigtey gegangene Pater dem sowohl
von meiner Ankunfft als auch geschehene Zubereitung durch
ein Catholisches Weib n(omin)e die Behrensche Nachricht war ge-
bracht, eiligst auff den Hoff. Ich solches sehend ließ das
Kind von der Mutter denen Gevattern übergeben durch diese
aber vor den Tisch allwo die Tauffe solte verrichtet werden
bringen, anbey die Frage ergehen: Wie das Kind heißen solle
kaum hatte die Mutter meine Frage aus freyen Willen beant-
wortet und dem Kinde den Nahmen Maria Margaretha ge-
geben, da trat der Pater in die Stube, ging zu mir ein
und fragte Was ich hier machen wolle? Ego: Er mogte
mich nicht stöhren, ich wäre eben im Begriff gegenwarti-
ges Kind auff Begehren zu tauffen. Und als ich sogleich
zur Sache schritte und die hey(lige) Handelung mit diesen Worten
anfing: Fahre aus du unreiner? Geist etc. Da nahm der
Pater sein Bündel von der Banck unter den Arm und ging
mit Kurren und Murren davon.
LG Malte
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 11.06.2021, 08:37
Benutzerbild von LutzM
LutzM LutzM ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 22.02.2019
Ort: Greifswald
Beiträge: 1.250
Standard

Boah, das ist a fast ein Kriminalfall!
...und toll, dass Ihr das lesen könnt!
__________________
Lieben Gruß

Lutz

--------------
mein Stammbaum
suche Eising * um 1880 aus/bei Creuzburg/Ostpreußen, sowie (August & Hellmut) Wegner und (Friederike) Lampe * um 1840 aus/bei Kleinzerlang/Prignitz
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 11.06.2021, 09:07
Benutzerbild von Balle
Balle Balle ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 22.11.2017
Beiträge: 1.920
Standard

Ein ganz dickes Dankeschön Malte, da hätte ich noch mächtig dran zu knabbern gehabt.
Ist eine spannende Geschichte.
__________________
Lieber Gruß
Manfred


Gesucht: Herkunft von Johann Christoph Bresel (Brösel, Prehel, Brahel),
ehem. Dragoner im Churfürstlich Sächsischem ehemaligen Herzog Churländischen Regiment Chevaux Legers in Zittau.
Eheschließung 1781 in Zittau
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:54 Uhr.