#11  
Alt 30.07.2021, 15:05
Andrea1984 Andrea1984 ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 29.03.2017
Ort: Österreich
Beiträge: 1.625
Standard

Zitat:
Zitat von Benjamin16 Beitrag anzeigen
Hallo zusammen,

vielen Dank für eure Ideen und Hinweise!

Der Bub rechts ist 1923 geboren und links davon ist sein Vater (*1893).
Ich weiß, dass er 1920 in erster Ehe geheiratet hat, die Frau und Mutter des Buben ist aber im Juli 1931 verstorben und der Vater hat im September 1931 dann wieder geheiratet. Wer weitere Kinder eingebracht hat in die zweite Ehe weiß ich leider (noch) nicht.

Es schaut nach euren Einschätzungen aber dann so aus, als ob dies das Foto der 2. Ehe war (Setting und auch Altersschätzung des Buben, der bei der 2. Trauung ca. 8 Jahre alte gewesen sein muss) und demnach ist die Frau auf dem Foto nicht die Mutter des Buben (das hatte ich mir ein bisschen erhofft, dass der Anlass vielleicht wirklich eine Kommunion oder etwas anderes ist und nicht die zweite Ehe).

Anbei auch noch das Foto vom Totenblättchen der zweiten Ehefrau, ich denke eine Ähnlichkeit ist da.

LG Benjamin
Na also, da habe ich ja richtig getippt, was eine zweite Ehe angeht.

Sind es deine Vorfahren?

Herzliche Grüße

Andrea
__________________
Mühsam nährt sich das Eichhörnchen. Aufgeben tut man einen Brief.
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 30.07.2021, 16:45
sternap sternap ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 25.04.2011
Beiträge: 973
Standard

du bist in oberösterreich, zu einer zeit da schon weiß geheiratet wurde, so man denn noch jungfrau war.sonst wählte man meistens elfenbein oder pastell.

dass es dennoch eine hochzeit war, siehst du am anstecker am revers des mannes und am brautstrauß unzweifelhaft.


die kinder hätte ich aufgrund der finger und der handknöchel dem mann zugeordnet, vom gesicht her sehen die mädchen dem buben ähnlich.
aber das neben der braut stehende gesunde mädchen zeigt bei den augen doch etwas ähnlichkeit zur braut. die kleider mädchen sind trotz der damals großen armut liebevoll neu genäht!
von der braut?
kann es sich um eine typische zweckheirat gehandelt haben, damit die kinder eine familie haben? eine cousine der verstorbenen frau?
__________________
_________________________________
freundliche grüße

sternap
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 17.08.2021, 21:17
Benjamin16 Benjamin16 ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 26.08.2018
Beiträge: 732
Standard

Hallo zusammen,

entschuldigt bitte die späte Rückmeldung, ich war mal zwei Wochen offline. Und hier waren noch ein paar Fragen von mir zu beantworten.

Zitat:
Zitat von Andrea1984 Beitrag anzeigen
Sind es deine Vorfahren?
Nein.

Zitat:
Zitat von sternap Beitrag anzeigen
kann es sich um eine typische zweckheirat gehandelt haben, damit die kinder eine familie haben? eine cousine der verstorbenen frau?
Vermutlich. Ob und inwiefern sich 1. Ehefrau und 2. Ehefrau verwandtschaftlich nahe standen weiß ich (noch) nicht. Aber guter Punkt, das werde ich mal näher untersuchen.

LG Benjamin
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 18.08.2021, 19:04
Andrea1984 Andrea1984 ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 29.03.2017
Ort: Österreich
Beiträge: 1.625
Standard

Hallo Benjamin.

Alles klar. Danke für deine Antwort, ich freue mich sehr darüber.

Viel Spaß/Glück beim Buddeln der Ahnendaten.

Herzliche Grüße

Andrea
__________________
Mühsam nährt sich das Eichhörnchen. Aufgeben tut man einen Brief.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:18 Uhr.