Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Adelsforschung
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 10.08.2007, 12:48
nadja nadja ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 10.08.2007
Beiträge: 4
Standard Bilitzki

Hallo!

Ich bin auf der Suche nach Gründen warum meiner Ururoma damals ihr Titel abhanden gekommen ist und ob man diesen zurück bekommen kann.
Den einzigen Anhaltspunkt den ich habe, ist dass sie aus Ungarn kam.

Für jede Hilfe bin ich sehr dankbar.

Nadja
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 10.08.2007, 14:32
Benutzerbild von Hina
Hina Hina ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 03.03.2007
Ort: Skive, Danmark
Beiträge: 4.662
Standard RE: Suche von Bilitzki

Hallo Nadja,

sei herzlich willkommen im Forum. Zu dem Thema "abhandengekommener" Adel haben wir hier schon sehr oft geschrieben. Vielleicht schaust Du Dich ein wenig im Forum um, da wirst Du schon so manche Antwort auf Deine Frage lesen können, wie man Adelstitel verlieren konnte.

Da es in Deiner Familie keinen Adelstitel als Namensbestandteil mehr gab - warum auch immer - ist es für Dich auch nicht möglich, Deinen Namen in einen Namen mit Titel zu ändern, selbst wenn Du nachweisen könntest, dass Deine Ururoma adelig war. Seit 1918 gibt es in Deutschland keine Monarchie mehr, deshalb gibt es den Adel auch nicht mehr als Stand. Dass noch einige einen Adelstitel im Namen tragen, liegt daran, dass die Titel nach der Standesabschaffung fester Namensbestandteil wurden. Man konnte allerdings auch darauf verzeichten. Dabei gab und gibt es den Grundsatz "einmal weg, immer weg", denn hier greift das Namensrecht der Bundesrepublik Deutschland, die eine Namensänderung aus diesem unwichtigen Grunde, ausschließt. Unter gewichtigem Grunde, wo eine Namensänderung möglich wäre, versteht man kein Adelsprädikat, sondern Namen, die einem z.B. das Leben zur Hölle machen können.

Da Deine Ururoma aus Ungarn stammt, ist die Wahrscheinlichkeit sehr groß, dass sie den Weg über Österreich nach Deutschland fand. Österreich und Ungarn waren eine Doppelmonarchie. In Österreich wurde nach Abschaffung der Monarchie alles, was mit Adel zu tun hat, abgeschafft. Die Namen wurden rein bürgerliche Namen und es wurde unter Strafe gestellt, Adelstitel zu verwenden. Das wäre eine Möglichkeit, wie Deiner Großmutter ihre Adelprädikate abhanden gekommen sein könnten. Da ich mich mit der Gesetzgebung in Ungarn nicht auskenne, kann ich nicht sagen, ob es auch direkt in Ungarn eine ähnliche Gesetzgebung gab, es ist allerdings durchaus zu vermuten.

Es gab natürlich auch die Möglichkeit, die Prädikate freiwillig abzulegen, weil es manchem in einem sozialistischen Land nicht so günstig erschien, Adelstitel im Namen zu haben. Das träfe aber wohl für die Ururoma nicht mehr zu?

Viele Grüße
Hina
__________________
"Der Mensch kennt sich selbst nicht genügend, wenn er nichts von seiner Vergangenheit weiß." Karl Hörmann
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 10.08.2007, 14:37
nadja nadja ist offline
Neuer Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 10.08.2007
Beiträge: 4
Standard RE: Suche von Bilitzki

Danke schön für diese erste Information. Ich schau mich noch ein bisschen um.
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 10.08.2007, 14:53
Benutzerbild von Hina
Hina Hina ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 03.03.2007
Ort: Skive, Danmark
Beiträge: 4.662
Standard RE: Suche von Bilitzki

Hallo Nadja,

eine Frage bleibt allerdings noch offen. Hast Du schon ergründet, ob es in Ungarn wirklich eine adelige Familie Bilitzki gegeben hat, oder kann es sich auch um eines der sehr weit verbreiteten Familiengerüchte handeln?

Ich habe hier keine ausfindig machen können aber das muß noch nichts heißen.

Viele Grüße
Hina
__________________
"Der Mensch kennt sich selbst nicht genügend, wenn er nichts von seiner Vergangenheit weiß." Karl Hörmann
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 10.08.2007, 14:57
nadja nadja ist offline
Neuer Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 10.08.2007
Beiträge: 4
Standard RE: Suche von Bilitzki

Es kann sich natürlich auch um ein Gerücht handeln. Ich weiß leider nur das, was meine Uroma mir erzählt hat ... und sie ist ja nun auch nicht mehr die jüngste.
Falls irgend jemand irgend welche Informationen zu diesem Namen hat, würde mich das echt freuen.
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 10.08.2007, 15:05
Benutzerbild von Hina
Hina Hina ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 03.03.2007
Ort: Skive, Danmark
Beiträge: 4.662
Standard RE: Suche von Bilitzki

Ich denke, so wird sich das Rätsel nicht lösen lassen, denn selbst wenn es eine adelige Familie Bilitzki gab, ist noch lange nicht geklärt, ob Deine Ururoma tatsächlich von dieser Familie abstammt, oder ob Namensgleichheit vorliegt.

Weiter kommst Du tatsächlich nur über Ahnenforschung, indem Du Dir die Geburtsurkunde Deiner Ururgroßmutter besorgst. Dazu mußt Du natürlich herausbekommen, woher sie stammte. Das kannst Du wieder, wenn Du von Deiner Urgroßmutter die Urkunde hast usw. Im Forum ist eine gute Anleitung, wie man da vor geht und wenn es um Aderessen von Standesämtern usw. geht, dann kannst Du das auch ins Forum einstellen. Vielleicht kann Dir da geholfen werden.

Viele Grüße
Hina
__________________
"Der Mensch kennt sich selbst nicht genügend, wenn er nichts von seiner Vergangenheit weiß." Karl Hörmann
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 10.08.2007, 15:08
nadja nadja ist offline
Neuer Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 10.08.2007
Beiträge: 4
Standard RE: Suche von Bilitzki

OK. Vielen dank erstmal.
Ich hoffe ich bekomme noch etwas mehr Informationen.
Liebe Grüße
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 28.11.2017, 18:30
dzazopou dzazopou ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 28.11.2017
Beiträge: 2
Standard

Hallo Nadja,

meine Großmutter war eine Bilitzki. Sie ist in der Nähe von Breslau geboren.
Ich beschäftige mich eine ganze Zeit mit Ahnenforschung. Zwar mehr väterlicherseits, aber auch mütterlicherseits.

Gerne würde ich weiter in die Richtung gehen, aber über meine Großmutter komme ich einfach nicht hinaus.

Dein Forumseitrag ist auch schon älter, leider ist der mir nicht bei Google früher "in die Haände gefallen".

Aber wenn du glaubst die Info zum Namen und Ort, konkret Kreis Goldberg-Haynau helfen Dir weiter, melde dich einfach mal.

LG
Daniel
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 28.11.2017, 22:44
Benutzerbild von dirkpeters
dirkpeters dirkpeters ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 21.10.2008
Ort: Ketzin, Havelland
Beiträge: 718
Standard

Hallo Daniel,

nadia war seit dem 11.08.2007 hier nicht mehr aktiv.

Viele Grüße

Dirk
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 30.11.2017, 09:24
Benutzerbild von Billet
Billet Billet ist offline männlich
Moderator
 
Registriert seit: 21.01.2007
Ort: Ulrichstr. 59, 70794 Filderstadt
Beiträge: 1.791
Standard

hm ...
einfach mal hier nachsuchen :
http://www.westpreussen.de/einwohner...es&sn=Bilitzki
__________________
Wappen-Billet.de
M.d.IDW.
M.d.WL.
M.d.HGW.
M.d.MWH.
M.d.H.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 23:36 Uhr.